Masken sind unwirksam, unnötig und schädlich

Warum das Tragen einer Maske gesunde Menschen krank macht Dr. Jim Meehan belegt in einer evidenzbasierten Analyse, dass Masken nicht nur unwirksam und unnötig, sondern auch schädlich sind. Die Schlüsselpunkte Dr. Meehans Studie lauten: – Medizinische Masken sind ungeeignet, um die Übertragung von Atemwegsviren, einschliesslich SARS-CoV-2, zu verhindern. Zu dieser klaren Erkenntnis führt die wissenschaftliche Forschung der letzten Jahrzehnte auf höchstem Niveau. Die Ergebnisse der Meta-Analysen von mehreren randomisierten kontrollierten Studien sind überwältigend. – Diejenigen, die für Masken plädieren, stützen sich auf schwache Beweise (retrospektive Beobachtungsstudien und mechanistische Theorien), und sind nicht in der Lage, die Risiken der Maskenpflicht zu widerlegen. –

Weiterlesen »

Der Weg in den 2.Holocaust

Prof. Bhakdi korrigiert sich: COVID-19-Impfreaktionen gravierender als gedacht Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie und ehemaliger Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, korrigiert seine bisherige Auffassung über die Gefährlichkeit der genbasierten Impfstoffe gegen COVID-19. In Sitzung 59 „Der Teufel steckt im Detail“ der im Juli 2020 von vier Rechtsanwälten gegründeten Stiftung Corona Ausschuss legt er dar, weswegen alles noch wesentlich schlimmer ist, als er ursprünglich annahm. Dieser Beitrag ist erschienen in Report 24 von Siri Sanning Wir steuern auf eine Katastrophe zu Prof. Dr. Sucharit Bhakdi gehört zweifellos zu jenen

Weiterlesen »

Der Effekt der Covid Spritze

In diesem Interview durchleuchtet der deutsche Mikrobiologe Prof. Dr. Sucharit Bhakdi die Fakten und Fiktionen der Coronavirus-Pandemie. Zusammen mit Karina Reiss, Ph.D., hat er zwei Bücher zu diesem Thema geschrieben, zunächst „Corona False Alarm? Facts and Figures“, veröffentlicht im Oktober 2020, gefolgt von „Corona Unmasked: New Facts and Figures“. Bhakdis medizinische Qualifikationen Bhakdi schloss 1970 sein Medizinstudium in Deutschland ab. Nach einem Jahr klinischer Arbeit ging er an das Max-Planck-Institut für Immunbiologie, wo er vier Jahre lang als Post-Doc tätig war. Dort begann er auch, in der Immunologie zu forschen. Schließlich übernahm er den Lehrstuhl für Medizin, Mikrobiologie und Hygiene

Weiterlesen »

Ein wahrer Held

Assange und die Elite Macht Die Verfolgung des Wikileaks-Gründers ist die blanke Antithese des modernen Rechtsstaates. Es gilt, diesen zu verteidigen. Ein Artikel von Nils Melzer erschienen im „der Freitag„ Am 9. Mai 2019, knapp einen Monat nach Julian Assanges Ausweisung aus der ecuadorianischen Botschaft in London, besuchte ich ihn mit zwei Ärzten im Gefängnis und stellte klare Symptome psychischer Folter fest. Er war ein gezeichneter Mann, erschöpft, gehetzt und in die Enge getrieben. Im Jahr 2010 hatte er mit WikiLeaks die Medienwelt auf den Kopf gestellt. Von Kriegsverbrechen in Afghanistan und Irak über Folter in Guantánamo bis zu weltumspannender

Weiterlesen »

Massiv erhöhte CO2-Werte bei maskentragenden Kindern

Die Ergebnisse einer am 30.06.2021 in der international renommierten pädiatrischen Fachzeitschrift „JAMA Pediatrics“ veröffentlichten Studie mit dem Titel „Experimental Assessment of Carbon Dioxide Content in Inhaled Air With or Without Face Masks in Healthy Children- A Randomized Clinical Trial“ zeigen eindrucksvoll, dass sich schon nach wenigen Minuten des Maskentragens der Kohlendioxidgehalt der Einatemluft um durchschnittlich das 6-fache von dem erhöht, was das Umweltbundesamt als gesundheitsgefährdend einstuft.  Das Autorenteam untersuchte 45 Kindern zwischen 6 und 17 Jahren und maß dabei als wichtigsten Parameter den CO2-Gehalt der Einatemluft beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), jeweils OP- und FFP2-Maske. Der für Kinder zulässige Grenzwert

Weiterlesen »

Die andauernde Folter und medizinische Vernachlässigung von Julian Assange

Doctors for Assange wurde von Dr. Stephen Frost und seinen Kollegen geleitet.Der nachfolgende Bericht wurde ursprünglich in „The Lancet“ am 25. Juni 2020 veröffentlicht. Julian Assange wird in einem britischen Super-Max-Gefängnis auf Geheiß des Biden-Regimes gefoltert. Der Mann, der geholfen hat, US-NATO-Verbrechen aufzudecken, wohnt jetzt in einem britischen Supermax-Gefängnis voller verurteilter Mörder und bewaffneter Räuber. Julian Assange wird in Einzelhaft unter unglaublich restriktiven und harten Bedingungen gehalten. Besuche seiner Familie werden ihm seit über sechs Monaten verwehrt. Während des letzten Winters wurde ihm die warme Kleidung, die ihm seine Familie geschickt hat, verweigert und er musste in einer kalten Gefängniszelle

Weiterlesen »