Der Wahnsinn lässt sich offensichtlich nicht aufhalten

Johnson & Johnson will COVID-Impfstoff an Säuglingen testen Wenige Tage nachdem die FDA den Impfstoff COVID von J&J für den Notfalleinsatz zugelassen hatte, kündigte das Unternehmen an, den Impfstoff an Neugeborenen zu testen – trotz der Risiken des Impfstoffs und der starken Beweise, dass COVID für gesunde Kinder praktisch kein Risiko darstellt. Am Freitag erteilte die U.S. Food and Drug Administration (FDA) eine Notfallzulassung für den Impfstoff COVID von Johnson & Johnson (J&J) und ebnete damit den Weg für die Verabreichung des Einmalimpfstoffs ab dieser Woche. Auch die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) haben den Impfstoff für Menschen

Weiterlesen »

Eine Frage hätte noch …

… Gunnar Kaiser: Wenn der prognostizierte Kollaps der Gesundheitssysteme der Grund für die Lockdowns war, und das Argument gegen den Einwand, dann hätte man eben die Gesundheitssysteme verbessern und Intensivpflegepersonal einstellen sollen, lautete, dass dafür bisher nicht genug Zeit war und man das Personal nicht so einfach aus dem Boden stampfen kann …… warum wird das dann auch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte nicht erwogen und stattdessen die Impfung mitsamt Digitalem Impfausweis als einzige Rettung propagiert? Gunnar Kaiser – KaiserTV Einige Gedanken zum gerade oft erwähnten „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums, hier im Video Bildquelle: The Great Reset

Weiterlesen »

Kinder & Corona-Kongress

https://www.kinder-und-corona-kongress.de/ Das erwartet Euch: Sachliche & ehrliche Zahlen und Einschätzungen zu Pandemie & Maßnahmen | Wie gefährlich sind Virus & Krankheit wirklich? | Was macht der mediale, politische & gesellschaftliche Umgang mit Corona mit unseren Kindern? | Wie können wir uns und unsere Familien schützen – vor Infektionen aber auch vor behördlichen Maßnahmen? | Wie kann ich mir und meinen Kindern die Ängste nehmen? | Wie kann ich friedlich & achtsam zu einer Veränderung beitragen | Uvm. 😉 Mit dabei auch: Ralf Ludwig, Kilez More, Dr. Walter Weber, Maurice Janich, Prof. Dr. Franz Ruppert, Eugen Janzen uvm. Sie haben Dr.

Weiterlesen »

Weltbeherrschung durch Gesundheits-Völkerrecht

Weltbeherrschung über die Gesundheit eines jedes Erdbewohners! Der nachstehende Auszug aus der Sitzung 41 bearbeitet von uncut-news.ch sollte sich jeder ansehen! Auszug:Und diese Global-Health-Security-Agenda hat sich zum Ziel gesetzt, die Staaten zu regulieren, hinsichtlich der Implementierung dieser internationalen Vorschriften – aber nur einseitig. Und zwar nur in Hinsicht der Kapazitätsstärkung von diesen Instituten. Also es gibt diese, in dem Vertragswerk werden institutionelle Mechanismen vorgeschrieben. Das sind diese Schaltstellen zwischen WHO und dem Nationalstaat. Also Internationale Gesundheitsvorschriften-Anlaufstellen heißt das ganz offiziell. Und da ist z. B. das RKI beteiligt. Und jetzt versucht man, diese Stellen als Machtzentrum auszubauen. Und das geht

Weiterlesen »

Eugenic im 21. Jahrhundert und ihre Rolle bei der Impfstoff Herstellung

Die weltweiten Verbindungen der britischen Eugenik-Bewegung zu den Impfstoff-Herstellern. Hier ein Auszug aus dem neuesten Beitrag in 2020news.de, mit dem Titel: „Entwickler des Oxford-AstraZeneca-Impfstoffs haben Verbindungen zur britischen Eugenik-Bewegung“:Den ganzen, langen Artikel gibt es hier zu lesen Hier der Auszug über den Wellcome Trust: Der „Wellcome Trust„ Adrian Hill hat [Mitentwickler des Oxford-AstraZeneca-Impfstoffes, den er zusammen mit Gilbert entwickelt hat] derzeit eine leitende Position am Centre for Human Genomics des Wellcome Trust inne. Der Wellcome Trust ist eine wissenschaftliche Wohltätigkeitsorganisation mit Sitz in London, die 1936 mit Mitteln des Pharmamagnaten Henry Wellcome gegründet wurde. Wie bereits erwähnt, gründete Wellcome das

Weiterlesen »

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven und vergangenen Infektionen unterscheiden noch eine tatsächliche Erkrankung nachweisen kann und eine Fehlerquote bis zu 85% hat, wenn 35 Zyklen überschritten werden, was aber nirgendwo einsehbar kontrolliert wird (ebensowenig wie die Anzahl der getesteten Gensequenzen), und durch den aufgrund der nirgends belegten Annahme asymptomatischer Ansteckung  gezwungen werden Masken zu tragen.

Weiterlesen »