Die blutige Ehrlichkeit der Euthanasisten

Yuval Hariri, der Sprecher von Klaus Schwab, gab kürzlich eine Erklärung ab, die jedem eine Gänsehaut über den Rücken jagen sollte. “Wenn es zum Schlimmsten kommt und die Sintflut kommt”, sagte Harari, werden er und die gleichgesinnten Kabalen der schattenhaften Weltbeherrscher “eine Arche bauen und den Rest ertrinken lassen”.

An anderer Stelle erläutert Harari die Gründe für die kaltherzige Gleichgültigkeit seiner Mit-Eliten gegenüber dem Schicksal der großen Mehrheit der Erdbewohner:

“Wenn man in die Mitte des 20. Jahrhunderts zurückgeht … und darüber nachdenkt, die Zukunft zu bauen, dann sind die Millionen von Menschen, die in den Fabriken, auf den Bauernhöfen und bei den Soldaten hart arbeiten, das Baumaterial. Man braucht sie. Ohne sie gibt es keine Zukunft.”

Was er damit meint, ist, dass ihr – gemeint sind die herrschenden gesellschaftlichen und finanziellen Eliten der damaligen Zeit – immer noch die Arbeit von Millionen von Menschen in den verschiedenen Bereichen der Wirtschaft “braucht”, um Gewinne zu erzielen. Wie haben sich die Dinge nach Ansicht des Zukunftsforschers” Harari seitdem verändert?

“Spulen wir nun ins frühe 21. Jahrhundert vor, wo wir die große Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht mehr brauchen, weil es in der Zukunft darum geht, immer ausgefeiltere Technologien wie künstliche Intelligenz [und] Biotechnik zu entwickeln, zu denen die meisten Menschen nichts beitragen, außer vielleicht ihre Daten, und was auch immer für Menschen noch etwas Nützliches tun, diese Technologien werden sie zunehmend überflüssig machen und es ermöglichen, diese Menschen zu ersetzen.”

Dem elitären Sprachrohr Harari gebührt Anerkennung für seine blutige Ehrlichkeit, wenn auch nicht für die Moral seiner und seiner Meister “Visionen”. Er signalisiert ganz klar die Ansicht, dass dieser Autor, die Redakteure dieses Portals, seine Leser und der Rest der Menschheit entbehrlich sind und abgesehen von dem wirtschaftlichen Nutzen, den sie vielleicht noch besitzen, jeglicher inhärenten Würde oder Wert beraubt sind.

Harari und sein unmittelbarer Vorgesetzter in der elitären Nomenklatura, Klaus Schwab, sind technisch gesehen Privatpersonen. Ihr organisatorisches Vehikel, das Weltwirtschaftsforum, ist eine private, in der Schweiz registrierte NGO. Formal gesehen repräsentieren sie weder eine Regierung noch eine offizielle Struktur mit einem Anspruch auf Legitimität, noch sprechen sie für diese. Sie haben keine Befugnis, die Zukunft der Menschheit zu planen oder zu gestalten, abgesehen von der Selbstermächtigung, die sie und die oligarchischen globalistischen Machtzentren, mit denen sie zusammenarbeiten, sich selbst verliehen haben. Niemand hat sie gewählt oder ermächtigt, die Zukunft von irgendjemandem zu planen, außer ihrer eigenen, und selbst das nur in ihrer privaten Eigenschaft.

Dennoch maßen sie sich an, über die Zukunft der Menschheit zu entscheiden, einmal im Jahr in Davos im Plenum und den Rest der Zeit in konspirativen Konfabulationen untereinander.

Die Art der “Planung”, an der sie beteiligt sind, sollte für jeden von großem Interesse und großer Besorgnis sein. Nicht nur wegen der ungezügelten Hybris, die sie an den Tag legen, sondern vor allem wegen des mörderischen Plans, der sich dahinter verbirgt, und zwar in einem riesigen und bisher unvorstellbaren Ausmaß, das sich Raphael Lemkin nicht vorstellen konnte, als er den Begriff “Genozid” prägte.

Wenn der vorhergesagte “Tsunami”, der die Menschheit ertränken soll, eintritt, und wir können sicher sein, dass Harari und seine Kohorten die Fähigkeit haben, ihn zu einem Zeitpunkt und auf eine Weise ihrer Wahl herbeizuführen, wie das kürzlich fabrizierte Gesundheitsereignis gezeigt hat, werden sie nicht um die Opfer trauern. Im Gegenteil, sie werden sich über den Erfolg ihres Werks freuen. Während der Großteil der Menschheit “ertrinkt”, werden sie sich hämisch freuen.

Es ist unbestreitbar, dass Harari nicht nur in seinem eigenen oder Schwabs Namen spricht. Er artikuliert öffentlich die ideologische Vision einer entvölkerten, von menschlicher Präsenz gereinigten und von okkultistischer Misanthropie geprägten Erde. Diese Vision wird von den Koryphäen seines elitären Umfelds weitgehend geteilt. Ein hochrangiges Mitglied dieser Gruppe, Bill Gates, hat nachdrücklich die Notwendigkeit betont, sich der nutzlosen Massen mit allen Mitteln zu entledigen, sei es mit fairen oder unlauteren Mitteln. Eine von Gates’ alarmierend deutlichen Äußerungen zu diesem Thema wurde von YouTube entfernt, angeblich wegen “Verletzung der Gemeinschaftsrichtlinien”. Der wahre Grund für die Löschung seiner Äußerungen aus dem Internet war die Gefahr, dass sie bei den anvisierten “Flutopfern” einen Alarm auslösen könnten, der sie zu einer unkontrollierten Wutreaktion veranlasst, sobald sie erfahren, was die elitären “Visionäre” für sie auf Lager haben.

Diese psychopathischen Serienmörder (wir sollten kein Blatt vor den Mund nehmen) setzen mit Hilfe ihrer enormen finanziellen, politischen und medialen (Gehirnwäsche-) Ressourcen unaufhaltsam eine mörderische globale Entvölkerungsagenda in die Tat um. Entvölkerung bedeutet, wie Harari ehrlich zugegeben hat, die physische Beseitigung derjenigen Menschen, die sie für ihre Zwecke für überflüssig oder nutzlos halten. Das Konzept der Bevölkerungskontrolle ist, um kein Blatt vor den Mund zu nehmen, ihr Code für den globalen Völkermord.

Der Club of Rome, einer der institutionellen Bestandteile des Entvölkerungsnetzwerks, hätte das Hauptprinzip seiner völkermörderischen Philosophie in einem 1974 veröffentlichten programmatischen Dokument nicht deutlicher ausdrücken können: “Die Erde hat Krebs und der Krebs ist der Mensch.” Ist es notwendig, klarzustellen, dass Krebs nicht gezüchtet und kultiviert wird? Krebsgeschwüre müssen ausgerottet werden.

F. William Engdahl hat vor kurzem ein außergewöhnliches Licht auf die tiefen Wurzeln des ruchlosen Plans geworfen, der von seinen böswilligen Förderern vor den Augen der beabsichtigten Opfer offen diskutiert und umgesetzt wird. Engdahl hat gezeigt, dass Perverse wie Schwab und Harari nur die öffentlichen Gesichter eines bösartigen, generationenübergreifenden Plans sind.

Engdahl zitiert aus einem Bericht des Club of Rome, “The First Global Revolution”. Darin wird zugegeben, dass die Behauptungen über die globale Erwärmung durch CO2, die als bequeme Begründung dafür dienen, der Menschheit eine endlose Reihe zerstörerischer struktureller Veränderungen aufzuzwingen, lediglich eine erfundene List sind.

Das liegt daran, dass “… der gemeinsame Feind der Menschheit der Mensch ist. Auf der Suche nach einem neuen Feind, der uns eint, kamen wir auf die Idee, dass Umweltverschmutzung, die drohende globale Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und Ähnliches dazu passen würden. All diese Gefahren sind durch menschliches Handeln verursacht und können nur durch veränderte Einstellungen und Verhaltensweisen überwunden werden. Der wahre Feind ist also die Menschheit selbst.”

“Die Agenda”, so Engdahls düsteres Fazit, “ist düster, dystopisch und darauf ausgerichtet, Milliarden von uns ‘normalen Menschen’ zu eliminieren.”

Eine wichtige Klarstellung muss vorgenommen werden. Die Menschheit ist nicht der Feind, sondern im Gegenteil die Krone von Gottes Schöpfung. Und es ist die Menschheit selbst, die sich jetzt einem unerbittlichen Feind gegenübersieht, in diesem Fall einer kollektiven Inkarnation der Eigenschaft, die Edward Gibbon den verderbten Kaisern Commodus und Caracalla zuschrieb: “der gemeinsame Feind der Menschheit”.

Dieses Mal hat es die Menschheit jedoch nicht mehr mit den perversen Exzentrizitäten eines einzelnen Abweichlers zu tun. Heute muss sie sich mit der kollektiven Verkörperung von Commodus und Caracalla auseinandersetzen, und zwar in Form einer verdorbenen globalen Oligarchie, die von einem gefährlichen Wahn der Allmacht und Straffreiheit beseelt ist.

Warum haben wir uns entschieden, uns mit diesem dunklen Thema zu befassen? In erster Linie, weil die beabsichtigten Opfer des Völkermords in der ganzen Welt das Recht haben, informiert zu werden, und weil sie natürlich auch das Recht auf Selbstverteidigung haben, um ihr eigenes Leben und das ihrer Familien zu schützen und die Integrität ihrer Gesellschaften, ihrer Kulturen, ihres historischen Gedächtnisses und ihrer Lebensweise zu gewährleisten.

Es gibt aber auch noch einen anderen wichtigen Grund, nämlich den Zynismus und die völlige Amoralität der völkermordenden Fanatiker zu entlarven, die noch immer die Geschicke eines beträchtlichen Teils der Menschheit lenken und ihre Energie unablässig darauf verwenden, die vollständige Kontrolle über den Rest zu erlangen.

Durch ihre Stellvertreter Deutschland und Ruanda, zu denen sich kürzlich Frankreich und einige andere Marionettenregierungen gesellten, besaßen sie die Unverfrorenheit, in der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Resolution zur Verurteilung und zum Gedenken an den fabrizierten “Völkermord” in Srebrenica einzureichen, in der ein Volk, das während des gesamten zwanzigsten Jahrhunderts selbst das Ziel einer effektiven Auslöschung war, des Völkermordes bezichtigt wird.

Das ist genau das Verbrechen, das sie selbst schamlos planen, und zwar nicht in irgendeiner abgelegenen Balkangemeinde, sondern an der gesamten Menschheit.

QUELLE: A COLLECTIVE “COMMON ENEMY” NOW STALKS MANKIND

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Das verbrecherische Umgestalten der Menschheit

Sie haben es immer gesagt und am Freitag nochmals bestätigt:„Die Pandemie ist erst besiegt, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft sind“‼️ Lockdown wann immer sie wollen und Erpressung bis in alle Ewigkeit. Die Zahlen werden gedreht wie es eben passt. Alle Menschen sollen geimpft werden genau wie Bill Gates das am Anfang der Corona Panik bereits angefordert hat. Das Virus vor dem sich die Politik fürchtet ist nicht die Erkrankung sondern es sind die Menschen. Ziel ist es die Menschheit zu reduzieren auf 500 Millionen. Daraus hat die Elite im WEF Auch nie einen Hehl gemacht und die Politik

Read More »
Danielum

Historiker: Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen

Der renommierte französische Historiker Emmanuel Todd erklärte in einem Interview, dass der Dritte Weltkrieg bereits begonnen habe. Die Vereinigten Staaten seien auch für die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines verantwortlich. Der Krieg in der Ukraine gehe vor allem um Deutschland.

Read More »
Danielum

Die Bundes Impflüge

Bundes-Impf-Lüge: „Wir schützen damit auch andere“ – überfällige Rückkehr zur Verfassung und Untersuchung der Corona-Krise! teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information