Putins Amtseinführung leitet die letzte Phase der Säuberung Russlands vom westlichen Einfluss ein

via UncutNews Wladimir Putin hat am Dienstag seinen Amtseid als Präsident Russlands abgelegt. Für den ehemaligen Geheimdienstoffizier des US-Marine Corps und UN-Waffeninspekteur und heutigen politischen Kommentator Scott Ritter ist dies der Beginn der letzten Phase der vollständigen Wiederherstellung von Russlands Selbstverständnis und Status als vom Westen getrenntes und gleichberechtigtes Land. In seiner Antrittsrede betonte Präsident Putin insbesondere seine Verantwortung als Staatsoberhaupt, “Russland zu schützen und unserem Volk zu dienen”, und erklärte die Bereitschaft Russlands zum Dialog mit dem Westen, solange dieser aufhöre, die Entwicklung Russlands zu bremsen und Druck auf das Land auszuüben. “Ein Dialog ist möglich, auch über Fragen

Weiterlesen »

Test der Nano-Partikel mit mRNA-Präparaten an der Öffentlichkeit

Der Co-Gründer von Microsoft, Bill Gates, hat zugegeben, dass er die Technologie von sich selbst zusammensetzenden Nanopartikel mit Hilfe von Corona-mRNA-Impfstoffen an der Öffentlichkeit getestet hat. In einem Video, das jetzt aufgetaucht ist, erklärt Gates freudig, wie er die Versuche mit der gefährlichen Nanotechnologie an der Öffentlichkeit finanziert hat.

Weiterlesen »

Pfizer-CEO Bourla: „Wir haben die Welt gerettet – Onkologie, das ist unser neues COVID“

Geniale Geschäftsidee. Man kauft sich alle westlichen Regierungen und versucht die nichtwestlichen zu erpressen, damit sie alle Einwohner zur mRNA-Spritze drängen, welche als Hauptwirkung eine irreversible Schädigung des Immunsystem bewirkt. Die dann resultierende Krebs-«Pandemie» kann man dann gleich mit dem selben Mittel mitbehandeln.
BTW: Bei HIV dauerte es ca. 8 Jahre zwischen der Infektion und dem Ausbruch der Sekundärerkrkankungen, die dann zum Tod führen.

Weiterlesen »

Mainstream gibt sich überrascht, als AstraZeneca tödliche Impf-Nebenwirkung eingestehen muss

Liest man die Nachrichten in den Mainstream-Medien, kommt man zum Schluss, dass offenbar seit Anfang 2021 alles in bester Ordnung war. Urplötzlich kämen die Berichte, dass der in Großbritannien entwickelte Vektorimpfstoff von AstraZeneca auch zum Tod führen könne. Dieses Framing ist dahingehend schändlich, weil speziell die Hirnthrombosen, die bei jungen Frauen nach dieser Impfung auftraten, schon in den ersten Monaten zu zahlreichen Todesfällen führten – über die damals auch berichtet wurde.

Weiterlesen »
Alternative Information