Immer mehr führende Wissenschaftler fordern Stopp für mRNA: Harvard Professor Retsef Levi

Bericht übersetzt und bearbeitet von tkp.at

Kürzlich teilte MIT-Professor Retsef Levi auf Twitter mit, welchen Schaden mRNA-Impfstoffe bei jungen Menschen anrichten. „Die Beweise häufen sich und es ist unbestreitbar, dass mRNA-Impfstoffe schwerwiegende Schäden bis hin zum Tod verursachen, insbesondere bei jungen Menschen. Wir müssen sofort aufhören, sie zu verabreichen“, twitterte der MIT-Experte für Analytik, Risikomanagement, Gesundheitssysteme, Lebensmittel- und Landwirtschaftssysteme, Produktions- und Lieferkettenmanagement.

Das Video von Professor Levi, in dem er vor dem Einsatz von mRNA-Impfstoffen warnt, wurde bisher mehr als 1,6 Million Mal aufgerufen.

Alle COVID mRNA-Impfprogramme sollten sofort eingestellt werden.“

„Ich habe dieses Video aufgenommen, um meine feste Überzeugung mitzuteilen, dass zum jetzigen Zeitpunkt alle COVID-mRNA-Impfprogramme sofort gestoppt werden sollten„, so Professor Levi.

Sie sollten gestoppt werden, weil sie keines ihrer beworbenen Wirksamkeitsversprechen erfüllen konnten. Und was noch wichtiger ist: Sie sollten gestoppt werden, weil sich die Beweise häufen und unbestreitbar sind, dass sie ein noch nie dagewesenes Ausmaß an Schaden verursachen, einschließlich des Todes von jungen Menschen und Kindern“, so Levi weiter.

mRNA-Impfstoffe verursachen tatsächlich einen plötzlichen Herzstillstand“.

„Ich glaube, dass die kumulativen Beweise schlüssig sind und unsere Besorgnis bestätigen, dass die mRNA-Impfstoffe tatsächlich einen plötzlichen Herzstillstand als Folge einer impfstoffinduzierten Myokarditis verursachen. Und dies ist möglicherweise nur ein Mechanismus, durch den sie Schaden anrichten„, so der Wissenschaftler.

„Ich persönlich habe mir Mitte 2021 Sorgen um die Sicherheit von Impfstoffen gemacht, als bekannt wurde, dass die mRNA-Impfstoffe Myokarditis, also eine Entzündung des Herzens, verursachen“, sagt er. „Ich war sehr besorgt, dass dies von den bestehenden Überwachungssystemen für die Impfstoffsicherheit nicht erkannt werden würde. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Daten des israelischen Nationalen Rettungsdienstes zu analysieren, um festzustellen, ob es Anzeichen für einen Anstieg der unerwünschten Ereignisse außerhalb des Krankenhauses gibt„, fügt er hinzu und untermauert seine Erkenntnisse mit den Ergebnissen mehrerer Studien, die er in seinem Twitter Thread zitiert.

„Wir haben einen Anstieg von 25 % bei der Diagnose Herzstillstand festgestellt“.

„Die Analyse der EMS-Anrufe und Diagnosedaten von 2018 bis zum ersten Halbjahr 2021 ergab einige sehr beunruhigende Signale. Wir haben einen Anstieg von 25 % bei den Ursachen für die Diagnose eines Herzstillstands in der Altersgruppe der 16- bis 39-Jährigen festgestellt. In der ersten Hälfte des Jahres 2021, also genau zu dem Zeitpunkt, an dem die Impfkampagne in Israel gestartet wurde, wurde auch in der älteren Altersgruppe ein geringerer Anstieg festgestellt. Außerdem haben wir eine statistisch signifikante zeitliche Korrelation zwischen der Anzahl der an diese Bevölkerungsgruppe verabreichten Impfdosen von Pfizer und der Anzahl der Notrufe mit der Diagnose Herzstillstand festgestellt“, sagt Professor Levi.

Die Daten aus dem Vereinigten Königreich, Schottland und Australien bestätigen die Daten aus Israel. Weitere Daten aus Israel zeigen, dass der israelische Rettungsdienst im Jahr 2021 mehr als 3.000 Wiederbelebungsmaßnahmen im Vergleich zu 2019 durchgeführt hat, was einem Anstieg von 27 % entspricht. Zwei prospektive Studien aus Thailand und der Schweiz, in denen Impfungen vor und nach der Impfung untersucht wurden, deuten darauf hin, dass die Raten von Herzschäden wahrscheinlich deutlich höher sind als die durch die klinische Diagnose festgestellten Raten. Dies ist genau das gleiche Ergebnis, das das US-Militär 2015 bei einer ähnlichen Studie über den Pockenimpfstoff festgestellt hat.

Er fuhr fort: „In einer anderen Studie der Harvard Medical School wurde im Blut von Kindern mit impfstoffinduzierter Myokarditis ein ganzer Spike entdeckt, was ein weiterer Hinweis auf den zugrunde liegenden Mechanismus der Schädigung ist, aber in Wirklichkeit noch weitreichendere Implikationen für die Sicherheit des Impfstoffs hat, da wir wiederholt Beweise dafür haben, dass die mRNA und die Lipide tatsächlich in das Blutsystem eindringen.“

„Und schließlich zeigen Autopsien von Menschen, die kurz nach der Impfung gestorben sind, dass es in einer großen Anzahl von Fällen starke Hinweise darauf gibt, dass der Tod durch eine durch den Impfstoff ausgelöste Myokarditis verursacht wurde. In Anbetracht all dieser Beweise gibt es meiner Meinung nach keine andere ethische oder wissenschaftliche Wahl, als diese medizinischen Produkte vom Markt zu nehmen und alle mRNA-Impfprogramme zu stoppen. Dies ist eindeutig das fehlerhafteste Medizinprodukt in der Geschichte der Medizinprodukte, sowohl in Bezug auf die Wirksamkeit als auch auf die Sicherheit“, so Levi abschließend.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Wissenschaftler an FDA: Sie ignorieren „klare und aktuelle Gefahr“ assoziiert mit COVID-Impfstoff

In einer E-Mail an FDA-Beamte, Pfizer Führungskräfte und Medien, Dr. Hooman Noorchashm warnt viele mehr sterben unnötig von COVID-Impfstoffe „wenn wir achtlos und wahllos“ impfen Menschen bereits mit dem Virus infiziert.Ein Beitrag von CHD Anmerkung des Herausgebers: Nach dem Tod des 32-jährigen Benjamin G. Goodman im März 19, nachdem er den COVID-Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten hatte, schrieb Dr. Hooman Noorchashm die folgende E-Mail. Darin warnt Noorchashm vor der „klaren und gegenwärtigen Gefahr„, die von der Verabreichung von COVID-Impfstoffen an bereits mit dem Virus infizierte Menschen ausgeht. Die E-Mail ist adressiert an Dr. Janet Woodcock, amtierende Kommissarin der U.S.

Read More »
Danielum

Ärzte sind keine Verschwörungstheoretiker

„Es reicht! So kann man mit so einer Situation nicht umgehen“ – so das Urteil des Berliner Hausarzts Dr. Sven Zimmer über den Corona-Kurs unserer Regierungen: „Es geht um das totale Versagen unserer Regierung. Wie gravierend die sogenannte Pandemie ist, darüber kann man sich streiten. Aber dass das schiefgelaufen ist im letzten Jahr, darüber kann man sich nicht streiten.“ Das größte Problem seien „die Patienten, die unter den Folgen des Lockdowns leiden“, klagt der Mediziner. „Ich habe die Schnauze voll, von Müttern zu hören, dass ihre Kinder mit Depressionen zu Hause im Zimmerchen sitzen, via Internet beschult werden, sich nicht

Read More »
Alternative Information