Katastrophale Entwicklung von Gehirnschäden durch Impf-Spikes berichtet eine neue Studie

Wie beängstigend diese Aussicht sein kann, wurde letzte Woche durch die Veröffentlichung einer Arbeit unterstrichen mit dem Titel “SARS-CoV-2 Spike Protein Accumulation in the Skull-Meninges- Brain Axis: Potential Implications for Long-Term Neurological Complications in post-COVID-19” (Anhäufung von SARS-CoV-2-Spike-Proteinen in der Schädel-Hirn-Achse: Mögliche Auswirkungen auf langfristige neurologische Komplikationen bei Post-COVID-19).

Es gibt zwei Quellen für das Covid-Spike-Protein: die Covid-Infektion und die Impfung. Die zweite ist die hartnäckigere und quantitativ größere Quelle. Vor allem erfolgt mit den Lipid-Nanopartikeln als Trägermedien die rasche Verteilung im ganzen Körper inklusive dem Gehirn, was bei einer Infektion der Atemwege ja nicht passiert. Die Ergebnisse der Studie, die auf Autopsien und Tierversuchen beruhen, deuten darauf hin, dass das Spike-Protein eine lange Lebensdauer im Körper hat, wodurch es weiterhin zum Zelltod im Gehirn und damit zu langfristigen, zunehmenden neurologischen Schäden führen kann.

Hier ein Auszug aus dem Abstract der Studie:

„Unsere Ergebnisse zeigten die Anhäufung des Spike-Proteins im Schädelmark, in den Hirnhäuten und im Hirnparenchym. Die Injektion des Spike-Proteins allein führte zum Zelltod im Gehirn, was auf eine direkte Wirkung auf das Hirngewebe hinweist. Darüber hinaus beobachteten wir das Vorhandensein von Spike-Protein im Schädel von Verstorbenen lange nach ihrer COVID-19-Infektion, was darauf hindeutet, dass die Persistenz des Spike-Proteins zu langfristigen neurologischen Symptomen beitragen kann.“

Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, dass dies bereits geschieht, wenn wir uns umschauen und die überfüllten Krankenhäuser, die überzähligen Todesfälle, das wirtschaftliche Chaos, die Wut der Geschlechter, die Gewalt in den Familien und die Selbstmorde der Jugendlichen verarbeiten.

Die Befürworter der Biotech-Medizin sind gut organisiert. Verordnungen und Gesetze werden direkt in die Datenbanken der Regierungen eingespeist und erscheinen vorgefertigt auf den Computern von Gesetzgebern und Medien in Ländern auf der ganzen Welt, die alle von Big Pharma und den Vermögensverwaltern der Oligarchen und Milliardäre finanziert und kontrolliert werden. Die Bildung wird immer mehr verschult und trivialisiert, unsere Kinder werden für eine gefügige Zukunft trainiert, während sie Schlange stehen, um ihre Impfungen zu erhalten, die von ihren Bildungseinrichtungen vorgeschrieben und von unseren eigenen Steuergeldern bezahlt werden.

Dieses Ausmaß an organisierter und koordinierter Manipulation kann von Einzelpersonen, die sich verstecken, oder sogar von denen, die sich isoliert äußern, nicht wirksam bekämpft werden. Stimmen wie die des angesehenen Gynäkologen James Thorp, oder der Kardiologen Aseem Malhotra und Peter McCullough werden fast ungestraft ignoriert und gelöscht.

Professoren wie Bhakdi, Haditsch oder Sönnichsen werden von Gerichten verfolgt und von der Digitalmafia wie YouTube zensiert, wie mir vor einer Stunde mitgeteilt wurde.

Die Wiederherstellung der Normalität, des rationalen Denkens, der Informationsfreiheit und der öffentlichen Debatte, der medizinischen Entscheidungsfreiheit und der Einwilligung nach Aufklärung kann nicht anderen überlassen werden. Vor allem sollten wir alle Anstrengungen unternehmen eine Gesundheitsdiktatur durch weitreichende Vollmachten für die WHO zu erlauben, die nur zu Corona Maßnahmen auf Steroiden führen kann.

Auch die EU muss entweder demokratisiert oder aufgelöst werden. WHO und EU haben kürzlich deklariert, dass es eine neue Impfkampagne für „Vulnerable“ und Ältere geben muss. Offenbar ist für die Machthaber und Hintermänner von der WHO und EU das Gehirn dieser Menschen durch die bisher verabreichten 3, 4 oder 5 Dosen noch nicht ausreichend geschädigt worden.


Bericht von tkp

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Schmerzvoller Abschied

Traurig müssen wir uns von unserem treuen Begleiter verabschieden. Er war während fast 16 Jahren unser teuer Begleiter und Familienmitglied. Lautrecs Herz hat am 28. Juli morgens um 5:30 aufgehört zu schlagen. Atropos die griechische Schicksalsgöttin Als eine der drei Moiren hat sie mit der Schere den Lebensfaden von Lautrec durchtrennt. Sie repräsentiert die auflösende, zerstörende Kraft in der etruskischen Mythologie… teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information