DR. David Martin erklärt in 1 Minute den Zusammenhang zwischen Corona-Pandemie und Eugenik

Bericht von https://uncutnews.ch/

Im Jahr 2018 wurde Remdesivir in der klinischen Ebola-Forschung in Afrika nicht eingesetzt, weil medizinische Studien zeigten, dass 53 Prozent der Probanden an der Behandlung starben.

Ebola habe nicht einmal eine Sterblichkeitsrate von 53 Prozent, betonte Dr. David Martin in einem Interview mit Roman Balmakov von der Zeitung The Epoch Times. Dennoch wurde beschlossen, im April und Mai 2020 Patienten in Corona Remdesivir zu verabreichen.

Das Medikament sei in Afrika nicht für die klinische Forschung verwendet worden, weil es 53 Prozent der Menschen getötet habe, und dennoch sei es massenhaft an Corona-Patienten verabreicht worden, sagte Martin. Selbst die WHO habe davon abgeraten.

„Solange die Leute, die entscheiden, welche Produkte verwendet werden, dieselben sind, die entscheiden, wann eine Pandemie ausbricht, wird es keine Gerechtigkeit geben“, sagte Martin.

Es ist die gleiche Gruppe von Menschen, die 1913 das Eugenics Office in Carnegie Mellon gegründet hat, es ist die gleiche Gruppe von Menschen, die 1953 die Weltgesundheitsorganisation gegründet hat, es ist die gleiche Gruppe von Menschen, die darüber entscheidet.

„Ich weiß nicht, was Sie von Eugenik halten, aber ich bin dagegen“, sagte Dr. Martin.

Krankenhäuser töteten Corona-Patienten. Je mehr sie töteten, desto mehr Geld bekamen sie von der Regierung. Die Autorin Stella Paul hatte zuvor herausgefunden, dass das Medikament viele Tausend Corona-Patienten im Krankenhaus getötet hatte.

Die Krankenhäuser ermordeten COVID-Patienten. Je mehr sie töteten, desto mehr Geld verdienten sie.

Neben Beatmungsgeräten war das bevorzugte Tötungsprotokoll Faucis Lieblingsmedikament, Remdesivir.

„Remdesivir ist so tödlich, dass es den Spitznamen ‚Der Tod ist nah‘ bekam, nachdem es begann, Tausende Covid-Patient im Krankenhaus zu töten“, schrieb Stella Paul in der NY
in einem früheren Bericht. „Die Experten behaupteten, dass Remdesivir Covid stoppen würde; stattdessen stoppte es die Nierenfunktion und sprengte dann die Leber und andere Organe.“

…so Dr. David Martin:

„Remdesivir war zu unethisch, um in klinischen Ebola-Studien in Afrika eingesetzt zu werden, weil es eine 53%Killerrate hatte, die in medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht wurde. Ebola hat keine 53%ige Killer-Rate, aber Remdesivir wurde im April und Mai 2020 als Mittel der Wahl zur Behandlung von COVID ausgewählt? Dieses Medikament war zu unethisch, um in einer afrikanischen klinischen Studie eingesetzt zu werden, weil es bei 53 % der Menschen, denen es verabreicht wurde, zum Tod führte. Und wir hatten Anthony Fauci [und] Deborah Birx, die neben dem Präsidenten saßen und sagten: ‚Wir müssen Remdesivir verwenden‘, obwohl die Weltgesundheitsorganisation sagte, es sei unethisch, es zu verwenden.“

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Nordstream 2: Wer war es und was sind die Konsequenzen

ES WAR EINE ATOMBOMBE: Dr sc nat ETH Hans-Benjamin Braun: Der Anschlag auf Nord Streamerläutert der hochdotierte Schweizer Physiker, die hochbrisanten Resultate seiner wissenschaftlichen Arbeit zu den Anschlägen auf die Nordstream Pipelines. Es war ohne Zweifel ein atomarer Angriff. Die geopolitische Brisanz dieser Arbeit ist enorm. Aber mach dir selber

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Hinweis zu Covid-19: Einschätzungen eines Arztes

Publiziert: 14. März 2020 Ein Schweizer Arzt (Internist) bittet uns, folgende Informationen zur aktuellen Situation zu veröffentlichen, um unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung zu ermöglichen: Laut den Informationen des italienischen Gesundheitsinstituts (ISS) liege das Durchschnitts­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 15% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt. 80% der Verstorbenen hatten an zwei oder mehr chronischen Krankheiten gelitten. 50% der Verstorbenen hatten an drei oder mehr chronischen Krankheiten gelitten. Zu den chronischen Krankheiten zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs. Bei weniger als 2% der Verstorbenen

Read More »
Danielum

Trumps banaler „Jahrhundert-Deal“ ist unmöglich ernst zu nehmen

Als die beiden alten politischen Betrüger diese Woche im Weißen Haus mit der geistesgestörtesten, farcenhaftesten Tragikomödie der Geschichte des Nahen Ostens auftauchten, war es schwer zu entscheiden, ob man lachen oder weinen sollte. Der 80-seitige „Friedens“-Plan des Weißen Hauses enthielt auf seinen ersten 60 Seiten 56 Verweise auf die „Vision“ – und ja, mit einem großen V bei jeder Gelegenheit, um zu suggerieren, dass dieser „Deal des Jahrhunderts“ eine übernatürliche Offenbarung war. Das war er nicht, obwohl er von einem Super-Israeli geschrieben worden sein könnte. Sie verabschiedet die palästinensischen Flüchtlinge – das berühmte/berüchtigte „Rückkehrrecht“ und alle, die jetzt in den

Read More »
Alternative Information