Rede von Lavrov am 10. Dezember 2023

Seine Rede, empfehle ich dringend zu lesen, hier die Übersetzung auf Deutsch:

Danke für die Einladung. Heute hatte ich vor, an der Anwesenheit teilzunehmen, aber das Leben ist voller unvorhergesehener Ereignisse. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis. Ich hatte keine Gelegenheit, mir die vorherigen Diskussionen anzuhören. Ich nehme an, Sie haben über die multipolare Welt gesprochen, die nach 500 Jahren Herrschaft durch diejenigen, die wir „kollektiven Westen“ nennen, Gestalt annimmt. Ihre Herrschaft hatte eine komplexe Geschichte, die die rücksichtslose Ausbeutung der Völker und Territorien anderer Länder sah. In diesen 500 Jahren haben die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten in diesen 500 Jahren ein Modell der Globalisierung aufgebaut, das ihnen ihrer Meinung nach geholfen hätte, die „Nummer eins“ in Wirtschaft, Militär, Kultur, Politik und so weiter zu bleiben. Sie glaubten, dass sie ein solches Modell nutzen könnten, um ihre Herrschaft zu erhalten. Und doch gelang es den anderen Ländern, mit den Prinzipien und Instrumenten der westlichen Globalisierung den Westen auf seinem eigenen Boden zu schlagen und ihre Wirtschaft auf der Grundlage der nationalen Souveränität und eines Gleichgewichts zwischen ihren Interessen und denen anderer Länder aufzubauen. Im Laufe dieses Prozesses begannen neue Zentren des Wirtschaftswachstums und neue Pole des finanziellen und politischen Einflusses zu entstehen. Dieser Prozess schreitet, wie wir sehen, mit großer Geschwindigkeit voran. Es verändert eindeutig das Machtgleichgewicht auf globaler Ebene, und schon nicht zugunsten des Westens.

Um diese Entwicklungen zu unterdrücken und jede Art von Meinungsverschiedenheit zu vernichten, haben unsere westlichen „Kollegen“ beschlossen, auf all die Prinzipien der Globalisierung zu verzichten, die sie jahrzehntelang an jeden „verkauft“ haben (einschließlich der Prinzipien des freien Marktes, des fairen Wettbewerbs, der Unantastbarkeit des Privateigentums und der Unschuldsvermutung). All dies wurde im Namen einer „regelbasierten Weltordnung“ geopfert. Diese „Regeln“ wurden nie öffentlich gemacht, niemand hat jemals offen darüber gesprochen. Dies sind Regeln, die je nachdem gelten, was der Westen zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zeitgeschichte braucht. Dies ist in den verschiedenen Konflikten sehr gut zu erkennen, die der Westen auf der ganzen Welt geschürt hat. Der Westen tut alles, um seinen Einfluss und seine Hegemonie bewahren zu können: die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder, Sanktionen, die gegen jeden Grundsatz des fairen Wettbewerbs verstoßen, den Sturz von Regimen und direkte militärische Interventionen, wie wir sie in Jugoslawien, im Irak, Libyen, in Syrien und in anderen Ländern erlebt haben. Bei der Analyse all dieser Ereignisse würde sich eine Frage stellen: Gibt es auch nur einen Ort unter denen, die die Vereinigten Staaten militärisch überfallen haben, an dem sich die Lebensbedingungen verbessert haben? Ich glaube, Sie kennen die Antwort. Die Zerstörung der Souveränität, die menschlichen Verluste und die zweifelhaften Zukunftsaussichten sind offensichtliche Elemente, wenn es um die Länder geht, in deren Schicksal sich die Amerikaner und die NATO eingemischt haben.

Die Ukraine ist ein deutliches Beispiel dafür. Die USA schonen nicht einmal ihre Verbündeten, wenn es darum geht, etwas zu tun, um ihre hegemoniale Rolle zu erhalten. Die USA haben sich darum gemacht, dass die Europäische Union die schwerste wirtschaftliche Belastung durch ihr Unternehmen gegen die Ukraine übernimmt, insbesondere in Bezug auf die Billigenergie. Die billigen russischen Energiequellen werden durch das teure amerikanische verflüssigte Erdgas ersetzt. Es gibt viele Beispiele, die den Prozess der Deindustrialisierung in Deutschland und anderen europäischen Ländern zeigen, aber ich werde nicht darauf eingehen. Ich denke, wir sollten den objektiven Verlauf der Geschichte akzeptieren, der die Entwicklung einer multipolaren Welt widerspiegelt. Die Existenz neuer Organisationen, Strukturen und Formationen wie der BRICS, der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, der Vereinigung der Nationen Südostasiens, der Afrikanischen Union, der Gemeinschaft lateinamerikanischer und karibischer Staaten und vieler anderer subregionaler Organisationen in Afrika und Lateinamerika sollte zur Kenntnis genommen werden, denn diese Organisationen werden die „Stocher“ der neuen polyzentrischen Welt sein. Man muss anerkennen, dass all dies Teil des objektiven Verlaufs der Geschichte ist, der als solcher respektiert werden muss. Wenn wir die moderne westliche Diplomatie analysieren, sehen wir, dass Elemente wie Respekt fehlen. Der Westen wird seine Schlussfolgerungen ziehen müssen.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Pandemie: Strategie und Impfpflicht

Dieses Video illustriert die private Meinung von Prof. Dr.D. Martin Haditsch. Diese deckt sich weltweit mit den meisten kritischen Geistern dieser Pandemie. Grosser Dank gilt Prof. Ehud Qimron für die Erlaubnis, seinen Brief hier zu veröffentlichen. Und natürlich der Firma Moviemedia, namentlich Hr. Wolfgang und Marco Sendlhofer, die freundlicherweise kurzfristig bei der Erstellung dieses Videoclips ihn unterstützt haben. Ergänzend dazu Viviane Fischer und Reiner Füllmich im Corona Ausschuss von Freitag 14. Januar 22 Eine Zusammenfassung dieser Sitzung Nr. 87 findet sich hier auf Corona Transition teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

NY Times lehnt Gegendarstellung ab

New York Times lehnt die Gegendarstellung von Robert F. Kennedy jr. zu diffamierendem Op-Ed über COVID-Impfstoffe ab. Am 30. Dezember 2020 veröffentlichte die New York Times einen Meinungsartikel von meiner Nichte, Dr. Kerry Meltzer. Obwohl der Artikel sachliche Fehler und diffamierende Anschuldigungen enthielt, lehnte die Times es ab, meinen Leserbrief zu veröffentlichen, in dem ich diese falschen Behauptungen korrigierte. Übersetzt aus dem englischen Artikel von Robert F. Kennedy jr. Das „Recht auf Gegendarstellung“ – die Möglichkeit, sich gegen öffentliche Kritik an dem Ort zu verteidigen, an dem diese Kritik veröffentlicht wurde – ist in einigen europäischen Ländern und in Brasilien

Read More »
Danielum

Die Covid 19 Welle ist beendet

Bundesregierung wusste offenbar schon im März, dass Gefahr übertrieben dargestellt wurde Die Covid-19-Welle ist so gut wie beendet. Vorliegende Daten zeigen, dass die Welle in Deutschland und Schweden nahezu gleich verlief. Durch eine starke Ausweitung der Testaktivität entstand zu Beginn der falsche Eindruck einer enormen Dynamik. Die Lockdown-Maßnahmen waren unsinnig – sie begannen, als die Welle von selbst zurückging. Eine juristische Aufarbeitung der Vorgänge ist dringend geboten. DIRK GINTZEL, Aus den Tagesberichten des Robert Koch-Instituts (RKI) lassen sich wichtige Schlüsse ziehen. In der vorliegenden Arbeit soll dies unter anderem anhand von Grafiken nachvollziehbar gemacht werden. Einleitend ein paar Worte zur

Read More »
Alternative Information