Das wird ein lustiger Tag

„Die NATO hat diesen Krieg verloren. Biden hat diesen Krieg verloren. Die irren Demokraten haben diesen Krieg verloren. Die Kriegshetzer der Uni-Partei haben diesen Krieg verloren. Die EU hat diesen Krieg verloren. Die Ukraine und Selenski haben diesen Krieg verloren.“ – Kim Dotcom

Irgendjemand im Weißen Haus von „Joe Biden“ ist offenbar der Meinung, dass die bereits laufenden Operationen nicht ausreichen, um unser Land schnell genug zu zerstören, so dass ein kleiner zusätzlicher Anstoß, wie eine nukleare Vernichtung, die Sache erledigen könnte.

Mit laufenden Operationen meine ich Dinge wie mRNA-Impfstoffe, die Verwandte, Freunde und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens heimlich von der Bildfläche verschwinden lassen … Entkriminalisierung von Verbrechen … Unterminierung der Ölindustrie durch tausend kleine Schnitte … Liquidierung kleiner Unternehmen … kleine Kinder mit Sex wahnsinnig machen … das Land mit illegalen Einwanderern überschwemmen … die Währung abwerten … Wahlen in Frage stellen – all diese Dinge werden übrigens absichtlich gemacht. Und wenn Sie sich über irgendetwas davon beschweren, klopft das FBI oder das Finanzamt an Ihre Tür.

Um also sicherzustellen, dass der Zusammenbruch der USA planmäßig erfolgt, gibt es dieses nützliche Spektakel, das von unseren Regierungsgenies in der Ukraine geschaffen wurde und das sich Tag für Tag auf einen schnellen amerikanischen Selbstmord zubewegt. Nur zur Erinnerung – so hat es angefangen: Im Jahr 2014 schürten die USA einen Putsch gegen den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Kurzerhand wurde die russische Sprache verboten (obwohl die meisten Ukrainer Russisch sprechen). Ein pikiertes Russland eroberte die Halbinsel Krim zurück. Als ethnische Russen in der Ostukraine (den Donbass-Provinzen) versuchten, ihren eigenen Weg zu gehen, wurden sie acht Jahre lang von der Ukraine beschossen und mit Raketen bombardiert. Das war die Ausgangslage.

Das Ganze war absolut unnötig, wie Sie wissen. Die Ukraine hatte sich als Trottel-Nation seit 1991 so gut wie möglich selbst versorgt, mit einer überalterten sowjetischen Infrastruktur, einigen von den USA gesponserten Biowaffenlabors und ohne Energieressourcen. Sie hatte Lizenzgebühren dafür kassiert, dass sie Russland erlaubte, Ölpipelines durch ihre fruchtbare Ebene zu verlegen – wovon eine Menge Gas auf dem Transportweg von Banditen abgezapft wurde. (Anm.d.Ü.: Wer erinnert sich an die „Gasprinzessin“ Julija Tymoschenko?) Die Ukraine versuchte, ihre Nachteile dadurch zu kompensieren, dass sie eine internationaler Geldwaschanlage wurde, was jedoch nur der Oligarchenklasse (und der Großfamilie von Joe Biden) zugute kam.

Nachdem „Joe Biden“ im Jahr 2020 „gewählt“ wurde und die Nachrichten über die zweifelhaften Geschäftsaktivitäten seiner Familie in der Ukraine und anderswo endlich an die Öffentlichkeit gelangten, wurde die Ukraine in eine riesige Granate verwandelt und „JB“ (oder Personen, die in seinem Namen handeln) zogen den Stift. Die NATO wurde wider besseres Wissen als Verstärkung in den Streit hineingezerrt. Wenn das Ziel darin bestand, Russland zu schwächen, wie eines unserer strategischen Genies, Verteidigungsminister Lloyd Austin, erklärte, dann hat das nicht funktioniert. Vielmehr hat es die USA als rücksichtslosen globalen Psychopathen entlarvt, der darauf aus ist, jedes Land zu zerstören, dem er vorgibt, zu helfen – einschließlich der wichtigsten Länder der NATO.

Zwei Drittel der anderen Nationen der Welt begannen daraufhin, sich von den USA und ihren Schutzdiensten abzuwenden und eine wirtschaftliche und sicherheitspolitische Koalition um die Gruppe der BRICS-Staaten zu bilden, die von Russland und China angeführt wird. Die Ukraine-Kampagne selbst war von Anfang an eine Niederlage, da sie sich vollständig auf die Unterstützung der USA und der NATO stützte. Das NATO-Treffen diese Woche in Vilnius, Litauen, hat gezeigt, wie es jetzt läuft: Nicht besonders gut. Die ukrainische Armee ist zerfetzt. Sie hat keine Munition mehr. Die USA haben auch keine Artilleriegranaten mehr, die am dringendsten benötigt werden. Was ist zu tun?

Die Antwort auf diese Frage lautet, während „Joe Biden“ aus Europa in ein Weißes Haus zurückkehrt, das von einem kokainschnupfenden Geist heimgesucht wird, dass er dreitausend neue Reservetruppen nach Europa schickt und eine Reihe von F-16-Kampfflugzeugen verspricht. Diese Flugzeuge, die in den frühen 1970er Jahren eingeführt wurden, werden aus dem Bestand unseres Landes stammen, der eine hohe Kilometerleistung aufweist. Diese F-16 erfordern eine Reihe von hochtechnischen Bodenunterstützungseinrichtungen. Sie werden nicht mit den neuesten Avionik-Upgrades ausgestattet und der russischen Luftabwehr nicht gewachsen sein. Viel Glück dabei, Präsident Ze!

Das Ganze ist natürlich alles nur eine Täuschung. Was wollen wir mit diesen dreitausend US-Reservisten machen? Sie in die Schlacht von Priyutnoye schicken? Ja klar…. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir nur so tun, als ob wir diesen dummen und unnötigen Konflikt mit solch lahmen Gesten in die Länge ziehen. (Anm.d.Ü.: Scott Ritter weist darauf hin, dass diese 3.000 „Reservisten“ den Auftrag haben, im Falle einer Mobilmachung die entsandten Soldaten zu koordinieren.)

Deutschland und Frankreich wissen, dass dies eine verlorene Sache ist. Das (so genannte) Vereinigte Königreich ist so durcheinander, dass es buchstäblich nicht weiß, was es in der weit entfernten und (für es) irrelevanten Ukraine tut. Ohne diese Länder gibt es keine NATO, wirklich. Das ganze Spektakel in dieser Woche war also eine Farce – angeführt von einem US-Präsidenten, der zu schwächlich war, um am Eröffnungsbankett mit den anderen NATO-Staats- und Regierungschefs teilzunehmen, und zu inkohärent, um bei der Abreise eine Aussage zu machen.

Wie dem auch sei, „Joe Bidens“ ganzer Auftritt ist im Sande verlaufen. Er ist ein Schabernack, den die Demokratische Partei dem amerikanischen Volk gespielt hat. Irgendwann vor Halloween wird er die Szene in Ungnade verlassen müssen, so grausam die Aussicht auch sein mag, während Kamala Harris ängstlich Wodkaflaschen leert und im alten Naval Observatory auf den Aufruf der Geschichte wartet. Das wird ein lustiger Tag in den USA, ganz klar.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Nordstream 2: Wer war es und was sind die Konsequenzen

ES WAR EINE ATOMBOMBE: Dr sc nat ETH Hans-Benjamin Braun: Der Anschlag auf Nord Streamerläutert der hochdotierte Schweizer Physiker, die hochbrisanten Resultate seiner wissenschaftlichen Arbeit zu den Anschlägen auf die Nordstream Pipelines. Es war ohne Zweifel ein atomarer Angriff. Die geopolitische Brisanz dieser Arbeit ist enorm. Aber mach dir selber

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Wissenschaftler demontiert Klima-Propaganda!

Nicht nur in den Corona-Jahren war mit Lug und Trug viel Geld zu machen: Dasselbe trifft auf die sogenannte Klimakrise zu. Der deutsche Wissenschaftler Dr.-Ing. Bernd Fleischmann zerlegte nun im großen AUF1-Interview die bekannten Klima-Mythen und hielt unmissverständlich fest: „Natürlich machen die Panik – die werden dafür bezahlt!“

Read More »
Danielum

Frohes Fest!

Wir wünschen der Menschheitsfamilie – in diesen ver-rückten Zeiten eine geruhsame, stärkende, friedliche, liebevolle, gesegnete Weihnachtszeit. teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Great Reset – Stufe 5

Mike Yeadon, ehemaliger Pfizer-Wissenschaftler: Wir nähern uns Stufe 5. Phase 5: Einführung von Chaos und Kriegsrecht. (November 2021-März 2022) Und die meisten Menschen denken immer noch, dass wir zur Normalität zurückkehren!? Der Weg zur neuen Weltordnung … Phase 1: Simulieren Sie eine Bedrohung und erzeugen Sie Angst. (Dezember 2019-März 2020) Eine Plandemie auslösen. – Töten Sie Zehntausende von älteren Menschen. – Steigern Sie die Zahl der Fälle und Todesfälle – Positionierung der Impfung als einzige Lösung von Anfang an. – Alle Aufmerksamkeit auf Covid-19 lenken.Ergebnis: (fast) allgemeine Panik Phase 2: Aussaat des Unkrauts und Spaltung. (März 2020-Dezember 2020) – Verhängung

Read More »
Alternative Information