Bill Gates vergrössert sein Vermögen dank der Verbindungen der Stiftung zu Impfstoffherstellern

By Jeremy Loffredo

Ein aufschlussreicher Artikel in The Nation berichtet diese Woche über einige der Interessenkonflikte, die die Bill & Melinda Gates Foundation bei der weltweiten Suche nach einem COVID-19-Impfstoff hat. Dem Artikel zufolge versetzen die Investitionen der Stiftung in Unternehmen, die an der Entwicklung von COVID-19-Impfstoffen arbeiten, Gates „in die Lage, möglicherweise beträchtliche finanzielle Gewinne aus der COVID-19-Pandemie zu erzielen“.

Die Nation nennt das Beispiel der 40 Millionen Dollar-Beteiligung der Stiftung an CureVac, einem deutschen Pharmaunternehmen, dessen Aktien nach dem Börsengang im August um 400% gestiegen sind. In einem ähnlichen Nation-Artikel von Anfang dieses Jahres wurde berichtet, dass die Gates-Stiftung auch Unternehmensaktien und -anleihen der Arzneimittelhersteller Merck, GlaxoSmithKline, Novartis und Sanofi hält, und die Stiftung gewährt denselben Unternehmen wohltätige Zuschüsse für Projekte wie die Entwicklung neuer Medikamente.

AstraZeneca, das britische Pharmaunternehmen, das eine Exklusivlizenz zur Kontrolle des COVID-19-Impfstoffs aus der Forschung der Universität Oxford erhielt, gilt als Spitzenreiter im Impfstoffwettlauf. Laut The Nation: „Gates selbst beschrieb seine Stiftung als eng in die Partnerschaft zwischen AstraZeneca und der Universität Oxford eingebunden“. Gates hatte den Einfluss, um die Universität voranzubringen … denn die Stiftung ist einer der Gründer und größten Geldgeber der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations, die ihrerseits die Impfstoffentwicklung der Universität Oxford finanziert (in Höhe von rund 384 Millionen Dollar)“.

AstraZeneca erhielt außerdem 750 Millionen US-Dollar von der Global Alliance for Vaccines and Immunization, einer Organisation, die die Gates Foundation mit aufgebaut hat und bis heute finanziert. Trotz Fragen zur Sicherheit des Impfstoffs von AstraZeneca haben die Regierungen weltweit den Impfstoff bereits gekauft, und zwar auf Kosten der Steuerzahler.

Bemerkenswert sind auch die Zuwendungen der Gates Foundation in Höhe von insgesamt 20 Millionen Dollar an Moderna, dessen Impfstoff auch als COVID-19-Frontrunner bezeichnet wurde. Die Stiftung hat einen „Rahmenvertrag für globale Gesundheitsprojekte“ mit dem Unternehmen abgeschlossen, in dem sie sich bereit erklärt, dem Unternehmen bis zu 100 Millionen Dollar für die Entwicklung seiner mRNA-Technologie zur Verfügung zu stellen, im Gegenzug für den Erhalt „bestimmter nicht-exklusiver Lizenzen“, die noch nicht öffentlich bekannt gegeben wurden.

Selbst bei all dem legt Gates seine Interessenkonflikte nicht öffentlich offen, wenn er im Fernsehen als Experte für COVID-19 auftritt. Und wie The Nation berichtet, führte Gates, als er einen Artikel im New England Journal of Medicine schrieb, seine Interessenkonflikte einfach als „zahlreiche“ auf. Laut Forbes hat Gates seit dem Ausbruch der Pandemie sein persönliches Vermögen um mehr als 10 Milliarden Dollar erhöht.

Trotz der freimütigen Erklärung der Gates Foundation, „für beide Seiten vorteilhafte Gelegenheiten“ mit Impfstoffherstellern zu verfolgen, findet man in den Mainstream-Medien nur selten Berichte über die Interessenkonflikte der Stiftung. Dies mag daran liegen, dass die Stiftung eine Reihe wichtiger Medien finanziert, darunter NPR, BBC, ABC und Al Jazeera sowie Publikationen wie The Daily Telegraph und die Financial Times. Der gesamte Abschnitt „Globale Entwicklung“ des Guardian wird durch eine Partnerschaft mit der Gates Foundation ermöglicht.

Die Stiftung investiert auch in Ausbildungsprogramme für Journalisten. Der Seattle Times zufolge „schreiben Experten, die in von der Gates Foundation finanzierten Programmen geschult werden, Kolumnen, die in den Medien von der New York Times bis zur Huffington Post erscheinen, während digitale Portale die Grenze zwischen Journalismus und Spin verwischen“.

Laut Robert F. Kennedy, Jr., Vorsitzender der Children’s Health Defense, ist das Exposé der Nation „eine erfrischende Abwechslung für diejenigen, die nach kritischer Berichterstattung über den selbst ernannten ‚größten Impfstoff-Finanzierer der Welt‘ suchen“.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Corona und China: Eine Diktatur als Vorbild?

Am 5. Februar 2021 hat der Schweizer Historiker & Friedensforscher Dr. Daniele Ganser in der Nähe von Basel einen Vortrag gehalten zum Thema: «Corona und China: Eine Diktatur als Vorbild?» Wegen den in der Schweiz geltenden Maßnahmen, durften nur drei Menschen den Vortrag live hören. Für das interessierte Publikum wurde der Vortrag aufgezeichnet. In seinem Vortrag erklärt Daniele Ganser, dass China eine Diktatur ist. Die kommunistische Partei dominiert, es gibt keine anderen Parteien. Die Amtszeitbeschränkung für Präsident Xi Jinping wurde vom Parlament abgeschafft. Mit Kameras, Gesichtserkennung und einem „Sozialkreditsystem“ werden die Bürger überwacht. Wer die Regierung kritisiert, riskiert schwere Strafen.

Read More »
Danielum

Täglich grüsst das Coronatier

Corona Wording Corona Wording 2• – Sie nennen es Covid 19 (oder Coronaerkrankung)• – Ich nenne es Erkältung, Grippe, Atemwegserkrankung Es wurde bisher, gemäß den Koch’schen Postulaten, kein Krankheitserreger identifiziert, der die Symptome dieser neu erfundenen Krankheit hervorruft. Vielmehr handelt es sich bei den Symptomen um typische Grippesymptome. Auch eher seltene Erscheinungen, wie z.B. die „Milchglastrübung“ der Lunge, wurden schon früher bei der Grippe beobachtet. Das plötzliche Verschwinden der Grippe in den Statistiken deutet darauf hin, dass die Grippe einfach in Covid 19 umbenannt wurde, um mit einem neuen, bisher nie dagewesenen Begriff, Panik zu schüren Los Angeles und Changsha/Hunan:Die

Read More »
Alternative Information