Smartphone-Kameras sind die Fenster in die Seele der Gesellschaft

Ein Beitrag der fabelhaften Caitlin

Wenn die Augen die Fenster zur Seele sind, wie man sagt, dann sind Smartphone-Kameras die Fenster zur Seele unserer Gesellschaft.

In früheren Zeiten wussten wir kaum etwas darüber, was in einer bestimmten Zivilisation vor sich ging. Die Mythologie über die Geschichte einer Bevölkerung wurde in Form einer verbalen Tradition von Generation zu Generation an Lagerfeuern weitergegeben. Als das geschriebene Wort in Umlauf kam, erfanden wir etwas, das „Geschichte“ genannt wurde, was in Wirklichkeit nur Aufzeichnungen der alten Propaganda von demjenigen war, der zufällig den letzten Krieg gewonnen hatte. Später wurden wir dann sehr schlau und erfanden etwas, das sich „Journalismus“ nannte, was wirklich nur die Geschichten waren, die die Leute, die die Medien kontrollierten, erzählen wollten.

Keine dieser Darstellungen war besonders förderlich für das Verständnis dessen, was tatsächlich in unserer Gesellschaft geschieht; sie waren alle der Manipulation durch die dominanten Geschichtenerzähler der jeweiligen Epoche unterworfen, in der sie auftraten.

Dies begann sich zu ändern, als Videokameras in den Taschen gewöhnlicher Menschen auf der ganzen Welt auftauchten und ein Online-Netzwerk entstand, über das sie ihre Aufzeichnungen austauschen konnten. Wenn jetzt etwas Interessantes an einem öffentlichen Ort passiert und es länger als ein paar Sekunden dauert, bis es bekannt wird, ist es wahrscheinlich, dass es Videoaufnahmen davon gibt. Sie brauchen nicht auf ein Nachrichtenteam zu warten, das sich zusammensetzt und zum Schauplatz fährt; das Nachrichtenteam ist bereits vor Ort, in Form von einfachen Mitgliedern der Öffentlichkeit.

Diese neu entdeckte Fähigkeit, unseren Mitbürgern Fenster mit Videoaufzeichnungen zu öffnen, damit sie sehen können, was in unserer Welt geschieht, war sehr lehrreich. Sie hat uns gelehrt, dass gewöhnliche Menschen zu geschickteren, lustigeren und umwerfenderen Verhaltensweisen fähig sind, als wir es uns in unseren wildesten Vorstellungen je hätten vorstellen können. Es hat uns gelehrt, dass es Bigfoot wahrscheinlich nicht gibt und dass enge Begegnungen der dritten Art wahrscheinlich nicht so stattfinden, wie die Menschen früher allgemein behauptet haben. Und es hat uns gelehrt, dass Polizeibrutalität genauso weit verbreitet ist, wie uns marginalisierte Gemeinschaften seit Generationen erzählen.

Bild.twitter.com/UFHs1jVvAj

- Pierce Alonzo sagt #BlackLivesMatter (@pierce_alonzo) 3. Juni 2020

Alles in allem hat es dazu beigetragen, uns zu zeigen, was wir sind.

Und was sind wir? Wir sind lustig. Wir sind brillant. Wir sind schön. Wir sind erstaunlich. Wir sind talentiert. Wir sind herzzerreißend süß. Wir sind umwerfend einfühlsam. Wir sind zu allem fähig, was wir uns in den Kopf setzen.

Wir leiden auch. Wir sind auch fähig, entsetzliche Grausamkeiten zu begehen. Wir sind auch verdammt rassistisch. Wir werden auch von einer gewalttätigen und wahnsinnig militarisierten Polizeieinrichtung patrouilliert, deren treibende Interessen nichts mit Schutz oder Dienst zu tun haben.

Diese neu entdeckte Fähigkeit, Berge von Videomaterial zu sehen, das uns zeigt, was in unserer Welt geschieht, ermöglicht es uns als Spezies, auf kollektiver Ebene realer mit uns selbst umzugehen, genauso wie wieder auftauchende Erinnerungen an Kindheitstraumata und Einsichten in unsere eigenen mentalen Gewohnheiten es uns ermöglichen, auf individueller Ebene realer mit uns selbst umzugehen. In beiden Fällen ist der zusätzliche Faktor das Bewusstsein. Sich etwas bewusst zu machen, dessen wir uns vorher nicht bewusst waren.

Man kann nichts ändern, was man nicht sehen kann. Das gilt für Ihre eigenen Verhaltensmuster, wenn die ihnen zugrunde liegenden Motivatoren noch in Ihrem Unterbewusstsein verborgen sind, und es gilt auch für kollektive gesellschaftliche Störungen. Für beide ist das Sehen das Heilmittel.

Wir alle versuchen, gemeinsam aufzuwachen. Weg von der Unwahrheit und hin zur Wahrheit. Das ist unsere kollektive Reise, und wir können sehen, dass sie sich beschleunigt. Ich weiß nicht, wie es auf der anderen Seite unserer kollektiven Sehbehinderung aussehen wird, aber solange wir uns weiter in Richtung Sehen und weg von der Blindheit bewegen, kann es nur eine gute Sache sein.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Das Imperium beweist, dass Assange mit allem Recht hat

WikiLeaks Gründer Julian Assange wurde von der Trump-Administration heimlich angeklagt. Dies wurde durch ein angebliches „Copy-Paste“-Versehen aus einem unabhängigen Gerichtsdokument, das den Namen Assange benutzte, aufgedeckt. Interessanterweise nicht lange nachdem das Wall Street Journal berichtet hatte, dass Bundesanwälte in Betracht gezogen haben, Herrn Assange öffentlich anzuklagen, um zu versuchen, seinen Austritt aus der Botschaft zu erzwingen, weil eine detaillierte Erklärung der Beweise den ecuadorianischen Behörden Grund geben könnte, Assange davon abzuhalten. Insiderquellen haben aus Washington Post Berichten zufolge bestätigt, dass Assange angeklagt wurde. Da diese Akten versiegelt sind, ist es unmöglich zu wissen, was sie sind oder wie sie begründet

Read More »
Danielum

Q Anon

Q ist eine militärische Geheimdienstoperation der Vereinigten Staaten, die Hand in Hand mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten arbeitet. Einige könnten leicht argumentieren, dass Donald J. Trump vor Jahren vom Militär der Vereinigten Staaten handverlesen wurde, um ihnen bei dieser kritischen und historischen Operation zu helfen. Q ist nicht eine einzelne Person, sondern ein Team hochrangiger Personen mit einer Sicherheitsfreigabe der Stufe „Q“, das Operationen durchführt, die seit vielen Jahren geplant sind (der Plan). Einige der Ziele sind: A) Ein massives Informationsverbreitungsprogramm, das darauf abzielt, 1) der Bevölkerung massive globale Korruption und Verschwörung aufzudecken. 2) die Menschen zu veranlassen, weiter

Read More »

Verlust der Artenvielfalt

Massives Gegensteuern ist angesagt! Das Thema ist in den Medien zum Spitzenthema geworden. Immerhin. (Siehe auch hier) Aber die zeitweise Herstellung von Öffentlichkeit dieser dramatischen Gefahren reicht nicht. Wir müssen über das Umsteuern, über die Konsequenzen der dramatischen Zerstörung sprechen und dann vor allem Taten folgen lassen. Jedermann muss mithelfen und sollte dies als Erstes bei sich selber tun! Weitere Beispiele – damit ist u.A. gemeint: Eine Umstrukturierung der Landwirtschaft, Zurückfahren der chemischen Dünge- und Unkrautvertilger und eine Reihe anderer Veränderungen, die die Behörden anordnen müssten. Verkehrsvermeidung und das verlangt genau das Gegenteil von mehr Welthandel. Regionalisierung der wirtschaftlichen Tätigkeiten

Read More »