Der PCR Test ist für den Müll

Das Ende der RT-PCR-Tests? Neue Studie belegt die Korrektheit all der Zweifel am RT-PCR-Test!
Science Files berichtet über eine neue Studie zum SARS Cov-2Virus, der belegt, dass der Test selbst dann etwas misst, wenn NICHTS da ist.
Ein solcher Test ist von keinerlei diagnostischem Wert, sein einziger Wert besteht darin, dabei, Hysterie anzuheizen und aufrecht zu erhalten, behilflich zu sein.

Vorab wichtiges für Faktenchecker:
Die Studie, die hier besprochen wird, ist in den Proceedings der National Academy of Science of the United States erschienen (PNAS).
Diese Studie ist PEER REVIEWED. Und PNAS ist ein renommiertes Journal.

Beginnen wir doch einmal mit ein paar Bildchen, die sich im Beitrag “Reverse-transcribed SARS-CoV-2 RNA can integrate into the genome of cultured human cells and can be expressed in patient-derived tissues”, finden, den wiederum Liguo Zhang, Alexsia Richards, Immaculada Barrasa, Stephen H. Hughes, Richard A. Young und Rudolf Jaenisch, alle am oder im Umfeld des MIT (Massachusetts Institute of Technology) beschäftigt, finden.

Link zur Graphik

Was man hier sieht oder nicht sieht, ist u.a. eine DNA-Sequenz des Genoms menschlicher Zellen, in die eine Sequenz von SARS-CoV-2 geschrieben wurde, über einen Prozess, der die RNA von SARS-CoV-2 zur Grundlage, zur Vorlage nimmt und über Reverse Transcription, zu der in der Regel noch ein Enzym notwendig ist, in DNA schreibt, in diesem Fall in die DNA einer menschlichen Zelle schreibt, nein: integriert.

Der Witz an diesem Einbaus einer RNA-Sequenz von SARS-CoV-2 in die DNA einer menschlichen Zelle ist: Er ist von sich aus, ohne Zutun von außen, ohne Nachhilfe oder was auch immer erfolgt. Das ist das Ergebnis nach nicht einer, sondern drei Testmethoden, die Zhang et al. (2021) angewendet haben:

“All three methods provided evidence that SARS-CoV-2 sequences can be integrated into the genome of the host cell. […] These results suggest that SARS-CoV-2 RNA can be reverse-transcribed, and the resulting DNA could be integrated into the genome of the host cell.”
Übersetzt:
„Alle drei Methoden lieferten den Nachweis, dass SARS-CoV-2-Sequenzen in das Genom der Wirtszelle integriert werden können. […] Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass SARS-CoV-2-RNA revers-transkribiert werden kann und die resultierende DNA in das Genom der Wirtszelle integriert werden könnte.“

Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, haben die Autoren zunächst menschliche HEK293T-Zellen [HumanEmbryonicKidney] mit SARS-CoV-2 infiziert und das Ergebnis nach 48 Stunden Inkubationszeit drei Sequenzierungs-Methoden unterzogen. Alle erbrachten das selbe Ergebnis, eine Sequenz von SARS-CoV-2 fand sich eingebaut in die DNA der menschlichen Zelle.

Das Ergebnis ist aus einer Reihe von Gründen von erheblicher Tragweite. Fragt man zum Beispiel: Warum eine menschliche Zelle Fremd-RNA in die eigene DNA integrieren sollte, dann kommt man schnell bei der Annahme an, dass die Sequenz gespeichert wird, um auf zukünftige Zell-Invasionen des Pathogens vorbereitet zu sein, entsprechend wäre der Einbau einer Sequenz der RNA in die DNA der Zelle eine Form natürlicher Impfstoff, der bei Bedarf aktiviert werden kann. Für diese Annahme spricht, dass die integrierten RNA-Sequenzen nicht in der Lage sind, das Virus zu replizieren, sie sind Fragement und tot, kein Lebendvirus. Wenn Fragmente von SARS-CoV-2 in das Genom menschlicher Zellen integriert werden, als eine Art natürlicher Impfstoff, dann hat dies natürlich Auswirkungen auf eine Impfung, die in solchen Fällen noch weniger sinnvoll ist als sie in den meisten Fällen ohnehin schon ist.

Dessen ungeachtet werden diese Fragmente von RT-PCR-Tests erkannt. Ein positiver Test ist das Ergebnis, ein falscher positiver Test, denn gefunden hat der RT-PCR-Test keinen Lebendvirus, sondern ein RNA-Fragment, das zudem keine Gefahr darstellt, sondern eine Versicherung gegen zukünftige Inkubationsversuche durch SARS-CoV-2. Wenn man so will, ist der RT-PCR-Test in diesem Fall gleich doppelt falsch. Diese Erkenntnis wiederum führt die Autoren zu dem folgenden Statement:

“If integration and expression of viral RNA are fairly common, reliance on extremely sensitive PCR tests to determine the effect of treatments on viral replication and viral load may not always reflect the ability of the treatment to fully suppress viral replication because the PCR assays may detect viral transcripts that derive from viral DNA sequences that have been stably integrated into the genome rather than infectious virus.”
Übersetzt:
„Wenn Integration und Expression von viraler RNA ziemlich häufig sind, spiegelt das Vertrauen auf extrem empfindliche PCR-Tests zur Bestimmung der Wirkung von Behandlungen auf die virale Replikation und die Viruslast möglicherweise nicht immer die Fähigkeit der Behandlung wider, die virale Replikation vollständig zu unterdrücken, da die PCR-Assays möglicherweise virale Transkripte erkennen, die von viralen DNA-Sequenzen stammen, die stabil in das Genom integriert wurden, und nicht von infektiösen Viren.“

Der beschriebene Mechanismus führt zu false positives. Die Formulierung “Übersensibilität” (extremely sensitive) von PCR-Tests ist eine Umschreibung der Tatsache, dass der Test dann, wenn nichts vorhanden ist, also kein replikationsfähiges Virus (SARS-CoV-2) vorhanden ist, dennoch in der Lage ist, selbiges zu entdecken. Derartig vorsichtig formuliert man als Wissenschaftler, wenn man vermeiden will, in das Fadenkreuz des Lynchmobs zu kommen, der jeden Zweifel am Vorhandensein zwischenzeitlich zu nationalen Heiligtümern erhobener Epidemien unterdrücken und jeden Zweifler mundtot machen will. Tatsächlich wird mit dieser Formulierung der RT-PCR-Test beerdigt, denn der “extremely sensitive” Test misst selbst dann etwas, wenn NICHTS da ist. Ein solcher Test ist von keinerlei diagnostischem Wert, sein einziger Wert besteht darin, dabei, Hysterie anzuheizen und aufrecht zu erhalten, behilflich zu sein.

Seit Ende Januar 2020 bespricht Sciences Files Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören sie zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die Science Files zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass Science Files als Freies Medium weiterbestehen.
Details auf ihrem Blog

Hier die Studie

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [921.53 KB]

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Menschheitsfamilie

Die aktuelle Version einer “Theory Of Almost Everything“   Würden die vielen wunderbaren Juden realisieren, dass ihr grösster Feind nicht Palästinenser, andere Moslems oder Antisemiten sind, sondern die extremen Zionisten (rechtsnationalistisches politisches Judentum) und deren Puppenspieler, die extrem neoliberalen Juden, wäre schon sehr viel gewonnen.   Würden die vielen wunderbaren Moslems realisieren, dass ihr grösster Feind nicht Juden, andere „Westler“ oder Antiislamisten sind, sondern die extremen Islamisten (rechtsnationalistischer politischer Islam) und deren Puppenspieler, die extrem neoliberalen Moslems, wäre schon sehr viel gewonnen.   Würden die vielen wunderbaren Amerikaner realisieren, dass ihr grösster Feind nicht Russen, Moslems oder andere Ausländer sind,

Read More »
Danielum

Die Wahrheit, oder was wir dafür halten.

Wie kann man wissen, dass uns die Wahrheit gesagt wird?Wenn Facebook sie blockiert.Twitter sie verbannt.Google sie versteckt.YouTube sie löscht.Unsere Regierung sie verbietet.Und die Medien sie als Verschwörungstheorie brandmarken Was bleibt uns? Querdenken und auf neue, alternative Medien ausweichen!

Read More »

Scheinheiliges Klimaabkommen

Der Pariser Weltklimavertrag, dieser Vertrag ist mausetot! Als ob in der gegenwärtigen Konsum-Kultur das 2-Grad-Ziel nicht schon illusorisch genug wäre, möchte das Pariser Klimaabkommen die globale Erwärmung sogar auf 1,5 °C begrenzen: :Rund 700 Mrd. Tonnen CO2 können noch ausgestoßen werden ([1]A roadmap for rapid decarbonization[2]), bevor die Menschheit statt bisher 5 Tonnen weit weniger als eine Tonne CO2 pro Erdenbürger emittieren dürfte. Friert man die gegenwärtigen Emissionen (knapp 40 Mrd. Tonnen pro Jahr) auf dem Stand von 2016 ein, wäre unser Budget bereits in 20 Jahren erschöpft. Wenn man – wie im Abkommen geplant – die Emissionen bis 2050

Read More »