Der PCR Test ist für den Müll

Das Ende der RT-PCR-Tests? Neue Studie belegt die Korrektheit all der Zweifel am RT-PCR-Test!
Science Files berichtet über eine neue Studie zum SARS Cov-2Virus, der belegt, dass der Test selbst dann etwas misst, wenn NICHTS da ist.
Ein solcher Test ist von keinerlei diagnostischem Wert, sein einziger Wert besteht darin, dabei, Hysterie anzuheizen und aufrecht zu erhalten, behilflich zu sein.

Vorab wichtiges für Faktenchecker:
Die Studie, die hier besprochen wird, ist in den Proceedings der National Academy of Science of the United States erschienen (PNAS).
Diese Studie ist PEER REVIEWED. Und PNAS ist ein renommiertes Journal.

Beginnen wir doch einmal mit ein paar Bildchen, die sich im Beitrag “Reverse-transcribed SARS-CoV-2 RNA can integrate into the genome of cultured human cells and can be expressed in patient-derived tissues”, finden, den wiederum Liguo Zhang, Alexsia Richards, Immaculada Barrasa, Stephen H. Hughes, Richard A. Young und Rudolf Jaenisch, alle am oder im Umfeld des MIT (Massachusetts Institute of Technology) beschäftigt, finden.

Link zur Graphik

Was man hier sieht oder nicht sieht, ist u.a. eine DNA-Sequenz des Genoms menschlicher Zellen, in die eine Sequenz von SARS-CoV-2 geschrieben wurde, über einen Prozess, der die RNA von SARS-CoV-2 zur Grundlage, zur Vorlage nimmt und über Reverse Transcription, zu der in der Regel noch ein Enzym notwendig ist, in DNA schreibt, in diesem Fall in die DNA einer menschlichen Zelle schreibt, nein: integriert.

Der Witz an diesem Einbaus einer RNA-Sequenz von SARS-CoV-2 in die DNA einer menschlichen Zelle ist: Er ist von sich aus, ohne Zutun von außen, ohne Nachhilfe oder was auch immer erfolgt. Das ist das Ergebnis nach nicht einer, sondern drei Testmethoden, die Zhang et al. (2021) angewendet haben:

“All three methods provided evidence that SARS-CoV-2 sequences can be integrated into the genome of the host cell. […] These results suggest that SARS-CoV-2 RNA can be reverse-transcribed, and the resulting DNA could be integrated into the genome of the host cell.”
Übersetzt:
„Alle drei Methoden lieferten den Nachweis, dass SARS-CoV-2-Sequenzen in das Genom der Wirtszelle integriert werden können. […] Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass SARS-CoV-2-RNA revers-transkribiert werden kann und die resultierende DNA in das Genom der Wirtszelle integriert werden könnte.“

Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, haben die Autoren zunächst menschliche HEK293T-Zellen [HumanEmbryonicKidney] mit SARS-CoV-2 infiziert und das Ergebnis nach 48 Stunden Inkubationszeit drei Sequenzierungs-Methoden unterzogen. Alle erbrachten das selbe Ergebnis, eine Sequenz von SARS-CoV-2 fand sich eingebaut in die DNA der menschlichen Zelle.

Das Ergebnis ist aus einer Reihe von Gründen von erheblicher Tragweite. Fragt man zum Beispiel: Warum eine menschliche Zelle Fremd-RNA in die eigene DNA integrieren sollte, dann kommt man schnell bei der Annahme an, dass die Sequenz gespeichert wird, um auf zukünftige Zell-Invasionen des Pathogens vorbereitet zu sein, entsprechend wäre der Einbau einer Sequenz der RNA in die DNA der Zelle eine Form natürlicher Impfstoff, der bei Bedarf aktiviert werden kann. Für diese Annahme spricht, dass die integrierten RNA-Sequenzen nicht in der Lage sind, das Virus zu replizieren, sie sind Fragement und tot, kein Lebendvirus. Wenn Fragmente von SARS-CoV-2 in das Genom menschlicher Zellen integriert werden, als eine Art natürlicher Impfstoff, dann hat dies natürlich Auswirkungen auf eine Impfung, die in solchen Fällen noch weniger sinnvoll ist als sie in den meisten Fällen ohnehin schon ist.

Dessen ungeachtet werden diese Fragmente von RT-PCR-Tests erkannt. Ein positiver Test ist das Ergebnis, ein falscher positiver Test, denn gefunden hat der RT-PCR-Test keinen Lebendvirus, sondern ein RNA-Fragment, das zudem keine Gefahr darstellt, sondern eine Versicherung gegen zukünftige Inkubationsversuche durch SARS-CoV-2. Wenn man so will, ist der RT-PCR-Test in diesem Fall gleich doppelt falsch. Diese Erkenntnis wiederum führt die Autoren zu dem folgenden Statement:

“If integration and expression of viral RNA are fairly common, reliance on extremely sensitive PCR tests to determine the effect of treatments on viral replication and viral load may not always reflect the ability of the treatment to fully suppress viral replication because the PCR assays may detect viral transcripts that derive from viral DNA sequences that have been stably integrated into the genome rather than infectious virus.”
Übersetzt:
„Wenn Integration und Expression von viraler RNA ziemlich häufig sind, spiegelt das Vertrauen auf extrem empfindliche PCR-Tests zur Bestimmung der Wirkung von Behandlungen auf die virale Replikation und die Viruslast möglicherweise nicht immer die Fähigkeit der Behandlung wider, die virale Replikation vollständig zu unterdrücken, da die PCR-Assays möglicherweise virale Transkripte erkennen, die von viralen DNA-Sequenzen stammen, die stabil in das Genom integriert wurden, und nicht von infektiösen Viren.“

Der beschriebene Mechanismus führt zu false positives. Die Formulierung “Übersensibilität” (extremely sensitive) von PCR-Tests ist eine Umschreibung der Tatsache, dass der Test dann, wenn nichts vorhanden ist, also kein replikationsfähiges Virus (SARS-CoV-2) vorhanden ist, dennoch in der Lage ist, selbiges zu entdecken. Derartig vorsichtig formuliert man als Wissenschaftler, wenn man vermeiden will, in das Fadenkreuz des Lynchmobs zu kommen, der jeden Zweifel am Vorhandensein zwischenzeitlich zu nationalen Heiligtümern erhobener Epidemien unterdrücken und jeden Zweifler mundtot machen will. Tatsächlich wird mit dieser Formulierung der RT-PCR-Test beerdigt, denn der “extremely sensitive” Test misst selbst dann etwas, wenn NICHTS da ist. Ein solcher Test ist von keinerlei diagnostischem Wert, sein einziger Wert besteht darin, dabei, Hysterie anzuheizen und aufrecht zu erhalten, behilflich zu sein.

Seit Ende Januar 2020 bespricht Sciences Files Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören sie zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die Science Files zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass Science Files als Freies Medium weiterbestehen.
Details auf ihrem Blog

Hier die Studie

Loader Wird geladen …
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Wissenschaft unterwirft sich der Politik

Belegte Manipulation durch die Gesundheitsbehörden der Schweiz: Der ursprüngliche Text: „Der Nachweis der Nukleinsäure gibt jedoch keinen Rückschluss auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers. Dies kann nur mittels eines Virusnachweises und einer Vermehrung in der Zellkultur erfolgen.“(Webarchiv-Screenshot) wurde ersetzt durch: „Mit dieser sehr empfindlichen Methode wird in Patientenproben spezifisch die Nukleinsäure eines Erregers nachgewiesen, was eine Infektion mit dem Erreger belegt.“ Wer es überprüfen mag…Auf Seite 2 des BAG-Merkblattes (Dieser Ausschnitt hier ist der relevante und entscheidendste Teil des gesamten Merkblattes! Auf gut Deutsch: Die Tests sagen überhaupt nichts aus! Aber die ganzen „Ansteckungs“-Statistiken, die dann medial ausgeschlachtet werden und

Read More »
Danielum

Ein grosser Haufen Mist

Finden Sie hier 10 Memes, die Sie zum Lächeln bringen und Ihnen versichern, dass Sie wirklich nicht der/die einzige sind, der/die denkt, dass das alles ein grosser Haufen Mist ist: 1.1 Das ist also der Grund, warum Sean Bean in all diesen Filmen gestorben ist! Es war die ganze Zeit Covid! 2.2 Ein weiteres Dumb & Dumber Meme zu Ihrem Vergnügen. 3.3 Um ehrlich zu sein, könnte dies ebenso gut der PCR-Test sein… Fantastischer Comic von @GPrime85. 4.4 Denn DAS ist es, wie es funktioniert, richtig? 5.5 Können Sie sich den Horror vorstellen, wenn wir dieses fadenscheinige Stück Stoff nicht

Read More »
Danielum

Genmanipulation mittels Impfen

Prof. Stephan Hockerts erklärt, warum erstmals eine Impfung das GENOM verändert. Gefahr des Corona COVID-19 SARS-CoV-2 Impfstoff erklärt. (Vita Prof.Dr.Stefan Hockerts: http://www.tpi-consult.de/index.php?s…) teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information