Britische Daten zeigen absolutes mRNA-Impfdesaster

Je mehr geimpft desto höher die Todesraten

tkp berichtet

England und Schottland hatten über längere Zeit eine recht penible Datenerfassung und Berichterstattung über die Auswirkungen der Impfung. Es wurden je nach Impfstatus und sogar getrennt nach Alterskohorten Infektionen, Hospitalisierungen, Intensivstation und Todesfälle berichtet. Dabei wurde relativ rasch klar, dass die mRNA-Impfkampagne eine negative Wirksamkeit hatte und zwar je mehr geimpft wurde desto stärker.

Das führte dann im Oktober 2021 dazu, dass zunächst die Datenqualität reduziert wurde und im März 2022 dann die Berichte gänzlich eingestellt wurden. Über diesen letzten Bericht der UK Health Security Agency (UKHSA) hat TKP hier berichtet.

Danach gab es nur noch Daten vom Statistikamt, die aber zunächst höchst eigenartig waren, zum Beispiel war die Summe der Ungeimpften und Geimpften größer als die Zahl der Einwohner. Dennoch waren die Zahlen, die von der Regierung veröffentlicht wurden, alles andere als ermutigend für die Impfkampagne, denn 94% der Todesfälle insgesamt betrafen Geimpfte obwohl die Impfquote selbst mit nur einer Dosis nie 81,5% überschritt.

Auf einem Substack wurden vorgestern neue Daten veröffentlicht, die ein detailliertes Bild des mRNA-Desasters zeigen.

Die Sterbedaten stammen vom UK Office for National Statistics:

Bericht vom 6. Juli 2022: Todesfälle zwischen dem 1. Januar 2021 und dem 31. Mai 2022

Bericht 25. August 2023: Todesfälle zwischen dem 1. April 2021 und dem 31. Mai 2023

Diese beiden Berichte, die Sie hier finden, fügen sich gut zusammen, um die Daten zu allen Todesursachen im Zeitraum der Einführung des Impfstoffs ab Januar 2021 zu erhalten.

Datenquelle Impfungen in spezifischen Bevölkerungsgruppen:

Tief vergraben im vierzehntägigen nationalen Grippe- und COVID-19-Bericht der UKHSA

Nationaler Grippe- und COVID-19-Überwachungsdatenbericht: 6. Juli 2023 (Woche 27)”.

Zu finden auf der Website der britischen Regierung.

Daraus hat der Autor Prozentsätze errechnet und pro Woche aufgetragen für

  • – Anteil der Geimpften und Ungeimpften
  • – Anteil der Todesfälle bei Geimpften und Ungeimpften

Wenn die Impfung eine Schutzwirkung hätte, müsste der Anteil der Todesfälle in der Gruppe der Ungeimpften etwas höher sein als ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung und bei den Geimpften entsprechend niedriger. Ist er aber nicht, wie die folgenden Grafiken zeigen.

Zunächst die Anteile bei mindestens einer erhaltenen Dosis:

Wir sehen, dass der Anteil der Geimpften an den Todesfällen mit 96,7% erheblich höher ist als der Anteil der Geimpften an der Gesamtbevölkerung mit 81,5%.

Bei zwei und mehr Dosen verschlechtert sich das Verhältnis:

Auf 78,7% Geimpfte kommen nun 96,0% der Todesfälle.

Drei oder mehr Dosen geben erwartungsgemäß das schlechteste Resultat:

Nur mehr 65,0% der Bevölkerung haben sich einer dritten Impfung unterzogen, aber sie kommen auf heftige 91,5% der Todesfälle.

Wie kürzlich berichtet, war das Ergebnis bereits aus den klinischen Versuchen der Phase II und III absehbar. Pfizer hatte in dem Bericht für die Zulassungsbehörden nur 4 Todesfälle in der Placebo-Gruppe und 2 im Impfarm berichtet. Dabei hatte man offenbar bewusst 5 weitere Todesfälle bis zum Stichtag 14. November 2020 verschwiegen. Tatsächlich waren in der Impfgruppe 6 und in der Kontrollgruppe nur 5 Todesfälle zu verzeichnen gewesen, was eine Zulassung ausgeschlossen hätte. Dazu kam noch, dass in der Kontrollgruppe schwer kranke Personen aufgenommen worden waren, die in einem klinischen Versuch nicht das Geringste zu suchen haben.

Die Daten aus England bestätigen nochmals die absolute Unwirksamkeit, Unsicherheit und Schädlichkeit der Corona Gentherapie fälschlich als „Impfstoffe“ bezeichnet.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Die Inhaftierung von Julian Assange

Breaking The Media Blackout Die gleichen Medien, die jahrelang Assanges Namen durch den Schlamm gezogen haben, sind jetzt an einem Blackout seiner Behandlung beteiligt. Wenn Sie darauf warten, dass Mainstreamediaexperten die Pressefreiheit verteidigen, werden Sie enttäuscht sein. https://www.mintpressnews.com/media-blackout-imprisonment-espionage-act-julian-assange/261510/ Die Rolle des Journalismus in einer Demokratie besteht darin, Informationen zu veröffentlichen, die die Mächtigen zur Rechenschaft ziehen könnten. „Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“ Es gibt vielleicht kein besseres Beispiel für einen Watchdog-Journalismus, der die Mächtigen zur Rechenschaft zieht und ihre Korruption aufdeckt als WikiLeaks. Wie dem weltweiten aufdecken von

Read More »
Danielum

NZZaS-Chefredaktor verhindert Artikel über Berset

… darauf hin kündigen zwei Journalisten. Bundesrat Berset hatte offenbar mehreren Affären, nutzte sein Dienstfahrzeug für die privaten Treffen, übte über die Bundespolizei Druck auf eine ehemalige Loverin aus und beförderte eine persönliche Assistentin zur Chefin einer der grössten Vorsorgewerke des Landes.Über ein Jahr lang recherchierte die NZZaS Redaktion zu diesen Vorwürfen. Als der Artikel bereit war, verhinderte der Chefredaktor höchstpersönlich den Artikel. Zwei Journalisten haben darauf gekündigt. Hier die Auswahl der zur Enthüllung erscheinen Artikel: Verschiedene Journalisten stellen sich hinter den Reporter Hossli: Auszug aus den Ermittlungen, die zeigen, wie Bundesrat Berset den Kontakt zu seinen Affären suchte: Artikel

Read More »
Danielum

Pfizer Vertrag mit der EU

Auf Telegram wurde der ungeschwärzte Vertrag zwischen Pfizer und der EU bezüglich des Impfstoffs von Biontech veröffentlicht. Hier ist der Vertrag: Viel Spaß beim Staunen! Schweizer Forscher: Impfstoff funktioniert nicht! Schweizer Forscher: Impfstoff funktioniert nicht!Bei der ALETHEIA Medien KOnferenz in der Schweiz gaben Forscher ihre neuesten Erkenntise über die WIrkung der Corona Impfstoffe bekannt. Das Resultat ist erschütternd teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information