Es reicht!

BAG plant ab Januar Massenimpfungen für 70’000 Menschen pro Tag!

Vertreter aus Politik und Tourismus befürworten einen «Freiheitspass» für geimpfte Kundinnen und Kunden.

Bereits ab Januar sollen 70’000 Menschen in der Schweiz pro Tag geimpft werden, wird Virginie Masserey, Leiterin Infektionskontrolle beim Bundesamt für Gesundheit BAG, von der NZZ am Sonntag in einem Interview zitiert. Die Impfaktion soll sechs Monate dauern und bis zum nächsten Sommer sollen rund sechs Millionen SchweizerInnen geimpft werden. Oder wie Masserey zitiert wird: «Einfach alle, die das wollen.» Zur Massenimpfung soll die grosse Messehalle in Basel dienen und in Zürich das Kasernenareal.

Jedoch wollen sich gemäss einer repräsentativen Umfrage von 20 Minuten und Tamedia 42 Prozent der Befragten derzeit gar nicht impfen lassen (Stand 29. November). In der letzten Woche wurde ausserdem eine Initiative lanciert, mit der sichergestellt werden soll, dass Impfverweigerer keinerlei berufliche oder soziale Nachteile erfahren.

Hingegen plädiert GLP Nationalrat Martin Bäumle für einen Freiheitspass, mit dem geimpfte Kunden von verschiedenen Vorteilen profitieren sollen: «Restaurant- und Barbesitzer sowie Fluggesellschaften können bestimmen, ob nur noch geimpfte Gäste von ihren Dienstleistungen profitieren sollen. Ich kann mir auch gut einen Anreiz in Form einer Preisreduktion für geimpfte Kunden vorstellen», so Bäumle gegenüber dem Lokalsender TeleZüri.

Guglielmo Brentel, Präsident von Zürich Tourismus sagt: «Die einzige Lösung, das Problem mit den Grenzüberschreitungen und Quarantänen in den Griff zu bekommen, ist die Impfung, das ist meine ganz persönliche Meinung. Und dies muss mit einem globalen Impfpass von den Ländern gegenseitig anerkannt werden.»

Kommentar der Redaktion: Weder die NZZ am Sonntag noch TeleZüri erwähnen die enormen Gesundheitsrisiken, die mit dem völlig neuen und noch nie auf Langzeitfolgen getesteten Gen-Impfstoff verbunden sind.

Quellen:

Das BAG will ab Anfang Januar täglich bis zu 70 000 Impfungen durchführen

Corona-Impfung ab Januar: Scharfe Kritik am sogenannten Freiheitspass

Lockdown führt zu extremer Armut

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Corona Narrativ entlarvt – mit Prof. Dolores Cahill

Facebook und youtube haben das Interview zwischen Dave von Computing Forever und Prof. Dolores Cahill zensiert und gelöscht. Schaut erst hier auf Bitchute das Video von Dave wo er uns den Zensur-Vorgang erklärt. Danach das eigentliche Video hier Notes: Dolores Cahill wurde vom ausserparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss in Sitzung 8 angehört.Webseite: Die Irish Freedom Party teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Die Gates Strategie: Mord auf Raten

CDC-Daten zeigen, dass die Anzahl der an VAERS gemeldeten COVID-Impfstoff-Verletzungen 50.000 übersteigt. Die letzten veröffentlichten VAERS-Daten zeigen 50.861 Berichte über unerwünschte Ereignisse nach COVID Genmanipulation, darunter 2.249 Todesfälle und 7.726 schwere Verletzungen zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 26. März 2021. Die heute von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) veröffentlichten Daten über die Anzahl der Verletzungen und Todesfälle, die dem Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) nach COVID-Impfungen gemeldet wurden, zeigen stetig steigende Zahlen, aber keine neuen Trends. VAERS ist der primäre Mechanismus zur Meldung von unerwünschten Impfstoffreaktionen in den USA. Die an VAERS übermittelten Berichte

Read More »

Russiagate gekreuzigt – Gläubige geschockt

Ein grossartiger Beitrag erschienen bei broeckers.com am 19/04/2019 by Mathias Broeckers Offiziere einer militärischen “Cyber-Einheit” des russischen Geheimdiensts GRU, “Unit 26165” sollen sich Ende Mai 2016 Zugang in das Computernetzwerk des “Democratic National Congress”(DNC) verschafft haben: “During these connections, Unit 26165 officers appear to have stolen thousands of emails and attachments, which were later released by Wikileaks in July 2016.” So steht es auf Seite 40/41 des nunmehr veröffentlichten Mueller-Reports, mit dem die krudeste Verschwörungstheorie der letzten Jahre – Russiagate – pünktlich zum Karfreitag öffentlich und offziell gekreuzigt wurde. Nach zwei Jahren Ermittlung, 2800 Vorladungen, 500 Durchsuchungen und 25 Millionen

Read More »