Chinas Botschaft an Donald: Was wollen Sie von uns?

Aus dem Chinesischen für Global Research übersetzt.
Eine Botschaft eines chinesischen Staatsbürgers an Präsident Trump, die Regierung der Vereinigten Staaten und die amerikanischen Medien

Genug ist genug. Genug der Heuchelei für diese eine Welt.

Was wollen Sie überhaupt von uns? Was wollen Sie wirklich von uns?

Als wir der kranke Mann Asiens waren, nannte man uns „die gelbe Gefahr“.

Wenn man uns zur nächsten Supermacht erklärt, nennt man uns „die Bedrohung“.

Als wir arm waren, drangen Sie in unsere Städte ein und stellten Schilder auf, auf denen stand: „Keine Hunde oder Chinesen erlaubt“.

Wenn wir reich sind und euch Bargeld leihen, gebt ihr uns die Schuld für eure Staatsschulden.

Als wir unsere Türen schlossen, habt ihr Drogen geschmuggelt, um unsere Märkte zu öffnen.

Als wir den Freihandel befürworten, gaben Sie uns die Schuld dafür, dass wir Ihnen Ihre Arbeitsplätze weggenommen haben.

Als wir den Kommunismus ausprobiert haben, habt ihr uns gehasst, weil wir Kommunisten waren.

Wenn wir uns dem Kapitalismus anschließen, hasst ihr uns dafür, dass wir Kapitalisten sind.

Als wir auseinanderfielen, marschierten Sie mit Ihren Truppen ein und wollten Ihren „gerechten Anteil“. Als wir versuchten, die Scherben wieder zusammenzusetzen, „Freies Tibet“, habt ihr geschrien,

Es war eine Invasion! Als Xinjiang und Tibet wegen Ihnen in Chaos und Wutanfällen untergingen, forderten Sie Rechtsstaatlichkeit

Wenn wir Recht und Ordnung gegen Gewalt aufrechterhalten, nennen Sie das eine Verletzung der Menschenrechte.

Als wir eine Milliarde Menschen hatten, sagten Sie, wir würden den Planeten zerstören. Als wir versuchten, unsere Zahl zu begrenzen, sagten Sie, wir würden die Menschenrechte verletzen.

Wenn wir unsere Industrien aufbauen, bezeichnen Sie uns als Umweltverschmutzer.

Wenn wir euch Waren verkaufen, gebt ihr uns die Schuld an der globalen Erwärmung.

Wenn wir Öl kaufen, nennen Sie es Ausbeutung und Völkermord.

Wenn Sie wegen des Öls in Länder einmarschieren, nennen Sie das Befreiung.

Als wir geschwiegen haben, sagten Sie, Sie wollten, dass wir freie Meinungsäußerung haben. Wenn wir nicht mehr schweigen, sagen Sie, wir seien gehirngewaschene Fremdenhasser.

„Verstehen Sie uns, haben wir gefragt“? „Natürlich tun wir das“, sagten Sie, „Wir haben Fox News und CNN und The Economist“.

Und heute, im Jahr 2020, tun wir unser Bestes, um mit einer unbekannten Virusepidemie fertig zu werden, aber nichts, was wir tun, ist gut genug, um Sie zufrieden zu stellen.

Wir haben das infizierte Gebiet unter Quarantäne gestellt, aber Ihr CNN veröffentlicht einen schmutzigen Artikel, in dem Sie uns sagen, dass dies „zu aggressiv“ sei und dass wir „die Menschenrechte verletzen“ und „eine Blaupause für die Rassentrennung“ machen. Aber wenn wir das nicht täten, würden Sie uns dafür verurteilen, dass wir keine schärferen Maßnahmen ergreifen(1).

Was wollen Sie also wirklich von uns?

Genug ist genug. Genug der Heuchelei für diese eine Welt.

Chinas Führer brauchen sich nicht von den USA leiten zu lassen, und die Amerikaner haben nicht das Recht, China über „Frieden“ oder „Menschenrechte“ oder irgendetwas anderes zu belehren.

Und warum ist diese Erde nicht groß genug für uns alle?

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona Narrativ entlarvt – mit Prof. Dolores Cahill

Facebook und youtube haben das Interview zwischen Dave von Computing Forever und Prof. Dolores Cahill zensiert und gelöscht. Schaut erst hier auf Bitchute das Video von Dave wo er uns den Zensur-Vorgang erklärt. Danach das eigentliche Video hier Notes: Dolores Cahill wurde vom ausserparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss in Sitzung 8 angehört.Webseite: Die

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Assange wird zu Tode gefoltert

Ein Bericht von Craig Murray, der die Gerichtsverhandlung Gestern mitverfolgt hat. Original: https://www.craigmurray.org.uk/archives/2019/10/assange-in-court/ Übersetzt von FritztheCat Assange vor Gericht – von Craig Murray, 22.10.2019 Ich war zutiefst erschüttert, als ich die gestrigen Ereignisse im Westminster Magistrates Court erlebte. Jede Entscheidung wurde im Hauruckverfahren von einer Richterin durchgeführt, die kaum so tat als würde sie zuhören, über die kaum gehörten Argumente und Einwände des Rechtsteams von Assange hinweg. Bevor ich auf den eklatanten Mangel an einem fairen Prozess komme, war das erste, was ich bemerken muss, Julians Zustand. Ich war sehr schockiert über die Gewichtsabnahme meines Freundes, über die Geschwindigkeit, mit

Read More »

Operation Delirium

Julian Assange mit psychotroper Droge gefoltert Die pensionierte Oberstleutnant der USAF, Karen Kwiatkowski , schreibt in einem Artikel, der auf Lew Rockwells Website veröffentlicht wurde, dass Julian Assange während seiner Gefangenschaft beim „Her Majesty’s Prison Service“ in Belmarsh die gleiche Behandlung wie mutmassliche Terroristen erfährt. Das FBI, das Pentagon und die CIA „befragen“ Assange. Kwiatkowski schreibt: Interviewen ist das falsche Wort. Ich möchte sagen, sie behandeln ihn, das wäre genauer, ausser dass das «behandeln eine gewisse Sorgfalt für ein positives Ergebnis bedeuten würde. «Chemikal Gina» hat ihre Hände im Spiel. Uns wird gesagt, dass Assange mit 3-Chinuclidinylbenzilat, bekannt als BZ,

Read More »