Wikileaks veröffentlicht neues Dokument zur Syrischen Giftgas Affäre

Wobei ein hoher OPCW-Beamter befahl, ‚alle Spuren‘ des, vom westlischen Narrativ abweichenden Berichts über den ‚Douma-Chemikalienangriff‘ zu löschen.

Die Führung der Chemiewaffenaufsicht bemühte sich, die Spur eines abweichenden Berichts aus Douma, Syrien, zu entfernen, der auf eine mögliche Falseflag operation hinwies,
wie durchgesickerte, von Wikileaks veröffentliche Dokumente zeigen.

In einer internen E-Mail, die am Freitag von der Website WikiLeaks veröffentlicht wurde, ordnete ein hoher Beamter der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) an,
das Dokument aus dem Archiv des Dokumentenregisters der Organisation zu entfernen und „alle Spuren, wenn überhaupt, seiner Existenz  / Lagerung zu beseitigen“.

E-Mail des Kabinettschefs der OPCW, in der die Streichung der abweichenden technischen Beurteilung gefordert wird: „Bitte holen Sie dieses Dokument aus dem DRA [Document
Registry Archive]… und bitte entfernen Sie alle Spuren, falls vorhanden, von seiner Existenz/Lagerung/ wasauchimmer in DRA vorhanden ist“.

– WikiLeaks
(@wikileaks) 27. Dezember 2019

Bei dem fraglichen Dokument handelt es sich um ein technisches Gutachten, das von Inspektor Ian Henderson nach einer Erkundungsmission in Douma, einem Vorort von Damaskus, im Zuge eines angeblichen Chlorgasangriffs verfasst wurde. Westliche Politiker und Medien sagten damals, dass die Regierungstruppen im Rahmen einer Offensive
gegen die Dschihadisten zwei Gasflaschen auf Menschen abgeworfen hätten, wobei
Dutzende von Zivilisten getötet wurden.

Der OPCW-Inspektor sagte, dass die Beweise am Boden dem Szenario des Abwurfs aus der Luft widersprechen und dass die Flaschen von Hand hätten platziert werden können. In
Anbetracht der Tatsache, dass das Gebiet unter der Kontrolle der regierungsfeindlichen Kräfte stand, bestätigt die Mitteilung die Theorie, dass die Dschihadisten  (WhiteHelmets) die
Szene inszeniert hatten, um westliche Nationen zum Angriff auf ihre Gegner zu bewegen.

Der Schlussbericht des Wachhundes (im Auftrag für den DeepState) bestätigte praktisch, dass Damaskus hinter dem Vorfall stand, aber in den vergangenen Monaten tauchten immer mehr durchgesickerte Dokumente und Aussagen von Informanten auf, die auf eine
mögliche Fälschung hindeuten. Die OPCW-Führung wird beschuldigt, Meinungen zurückzuhalten, die gegen die vom Westen bevorzugte Version verstoßen und irreführende Sprache zu verwenden, um zu berichten, was die Inspektoren vor Ort gefunden haben.

Die angebliche E-Mail wurde von Sebastien Braha, dem Kabinettschef der OPCW, verfasst. Ihre Authentizität muss noch bestätigt werden, wobei die Organisation nie behauptet hat, dass eines der zuvor durchgesickerten Dokumente nicht echt sei.

Ein weiteres Dokument, das am Freitag veröffentlicht wurde, beschreibt ein Treffen mit mehreren Toxikologie-Experten und deren Meinung darüber, ob die bei den angeblichen Opfern des Angriffs gezeigten und gemeldeten Symptome mit einer Chlorgasvergiftung übereinstimmen.
„Die Experten waren in ihren Aussagen schlüssig, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Symptomen und der Chlorgasbelastung gibt“, so das Dokument und fügte hinzu, dass der Chefexperte den Eindruck erweckte, dass das Ereignis „eine Propagandaübung“ sei.

Der Douma-Vorfall im April 2018 spornte die westliche Regierung zum Handeln an, wobei die USA, Großbritannien und Frankreich wenige Tage später einen Raketenbeschuss auf die sogenannten Chemiewaffenstandorte in Syrien abfeuerten. Dies hinderte die Regierung nicht daran, die Kontrolle über die Nachbarschaft zu übernehmen, aber es stellte den Ruf der drei Regierungen auf dem Spiel. Der OPCW-Bericht gab der westlichen Machtdemonstration- dem Narrativ des Imperiums Glaubwürdigkeit.

Hier der Link zu den neuen Wikileaks Enthüllungen: https://wikileaks.org/opcw-douma/#OPCW-DOUMA%20-%20Release%20Part%204


Einmal mehr bestätigt sich damit, dass die USA hinter dem Regimechange in Syrien stecken und sich einen feuchten Dreck um das UNO Gewaltverbot scheren und Völkerrecht mit Füssen treten.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

2021 Pentagon-Budgetantrag. Hinweise auf Russland und China als neuer Schwerpunkt des US-Imperiums

Während die katastrophalen US-Kriege im Nahen Osten zu enden beginnen, verschiebt das Pentagon seine Strategie, seinen Haushalt und sein Arsenal, um sich auf eine Konfrontation mit Russland und China zu konzentrieren, schreibt Darius Shahtahmasebi auf Mintpress. Das Pentagon hat vor kurzem seinen Antrag für den Haushalt 2021 angekündigt. Mit 705 Milliarden Dollar zeigt er eine Verlagerung des Schwerpunkts von den Kriegen im Irak und in Afghanistan und eine stärkere Betonung der Waffentypen, die zur Bekämpfung von Atomgiganten wie Russland und China eingesetzt werden könnten. Um den genauen Wortlaut des Pentagons zu verwenden, versuchen die USA, „fortschrittlichere High-End-Waffensysteme zu beschaffen, die

Read More »

Explosive Beweise zu 9/11

Es gibt offizielle seismologische Beweise, dass Sekunden vor dem Einschlag der Flugzeuge in die Zwillingstürme, es massive Explosionen gab! Bei ersten Tower WTC 1 war 14 Sekunden vor dem Einschlag der Flugzeuge eine Explosion.Bei WTC 2 dem 2.Tower, gab es  eine massive Explosion 17 Sekunden vor dem Flugzeugeinschlag. Quelle: das Anwaltscomite zu 9/11 teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »

Unidentified – X Files 2.0

Eine neue Strategie des Militärisch-Industriellen-Mediennetzwerks? UFOs mit erstaunlichen Flugeigenschaften registriert das US-Militär immer häufiger und alle US-Leitmedien berichten plötzlich darüber. Was steckt hinter den neuesten Enthüllungen? Wird versucht, die Bevölkerung von realen, glaubwürdigen UFO Sichtungen zu überzeugen? Vermutet wird, dass die Angst vor Putin und dem russischen Bär nicht mehr ausreicht die wahnwitzigen Rüstungsausgaben zu rechtfertigen. Eine neue Bedrohung steht ins Haus, davor müssen wir geschützt werden können. Mehr Geld für die Rüstung muss sich rechtfertigen. Und wie lange noch, bis der Mainstream auch bei uns darüber berichtet. Eine neue Serie mit Namen „Unidentified“, hergestellt von der Medienindustrie, wird derzeit

Read More »