Wikileaks veröffentlicht neues Dokument zur Syrischen Giftgas Affäre

Wobei ein hoher OPCW-Beamter befahl, ‚alle Spuren‘ des, vom westlischen Narrativ abweichenden Berichts über den ‚Douma-Chemikalienangriff‘ zu löschen.

Die Führung der Chemiewaffenaufsicht bemühte sich, die Spur eines abweichenden Berichts aus Douma, Syrien, zu entfernen, der auf eine mögliche Falseflag operation hinwies,
wie durchgesickerte, von Wikileaks veröffentliche Dokumente zeigen.

In einer internen E-Mail, die am Freitag von der Website WikiLeaks veröffentlicht wurde, ordnete ein hoher Beamter der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) an,
das Dokument aus dem Archiv des Dokumentenregisters der Organisation zu entfernen und „alle Spuren, wenn überhaupt, seiner Existenz  / Lagerung zu beseitigen“.

E-Mail des Kabinettschefs der OPCW, in der die Streichung der abweichenden technischen Beurteilung gefordert wird: „Bitte holen Sie dieses Dokument aus dem DRA [Document
Registry Archive]… und bitte entfernen Sie alle Spuren, falls vorhanden, von seiner Existenz/Lagerung/ wasauchimmer in DRA vorhanden ist“.

– WikiLeaks
(@wikileaks) 27. Dezember 2019

Bei dem fraglichen Dokument handelt es sich um ein technisches Gutachten, das von Inspektor Ian Henderson nach einer Erkundungsmission in Douma, einem Vorort von Damaskus, im Zuge eines angeblichen Chlorgasangriffs verfasst wurde. Westliche Politiker und Medien sagten damals, dass die Regierungstruppen im Rahmen einer Offensive
gegen die Dschihadisten zwei Gasflaschen auf Menschen abgeworfen hätten, wobei
Dutzende von Zivilisten getötet wurden.

Der OPCW-Inspektor sagte, dass die Beweise am Boden dem Szenario des Abwurfs aus der Luft widersprechen und dass die Flaschen von Hand hätten platziert werden können. In
Anbetracht der Tatsache, dass das Gebiet unter der Kontrolle der regierungsfeindlichen Kräfte stand, bestätigt die Mitteilung die Theorie, dass die Dschihadisten  (WhiteHelmets) die
Szene inszeniert hatten, um westliche Nationen zum Angriff auf ihre Gegner zu bewegen.

Der Schlussbericht des Wachhundes (im Auftrag für den DeepState) bestätigte praktisch, dass Damaskus hinter dem Vorfall stand, aber in den vergangenen Monaten tauchten immer mehr durchgesickerte Dokumente und Aussagen von Informanten auf, die auf eine
mögliche Fälschung hindeuten. Die OPCW-Führung wird beschuldigt, Meinungen zurückzuhalten, die gegen die vom Westen bevorzugte Version verstoßen und irreführende Sprache zu verwenden, um zu berichten, was die Inspektoren vor Ort gefunden haben.

Die angebliche E-Mail wurde von Sebastien Braha, dem Kabinettschef der OPCW, verfasst. Ihre Authentizität muss noch bestätigt werden, wobei die Organisation nie behauptet hat, dass eines der zuvor durchgesickerten Dokumente nicht echt sei.

Ein weiteres Dokument, das am Freitag veröffentlicht wurde, beschreibt ein Treffen mit mehreren Toxikologie-Experten und deren Meinung darüber, ob die bei den angeblichen Opfern des Angriffs gezeigten und gemeldeten Symptome mit einer Chlorgasvergiftung übereinstimmen.
„Die Experten waren in ihren Aussagen schlüssig, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Symptomen und der Chlorgasbelastung gibt“, so das Dokument und fügte hinzu, dass der Chefexperte den Eindruck erweckte, dass das Ereignis „eine Propagandaübung“ sei.

Der Douma-Vorfall im April 2018 spornte die westliche Regierung zum Handeln an, wobei die USA, Großbritannien und Frankreich wenige Tage später einen Raketenbeschuss auf die sogenannten Chemiewaffenstandorte in Syrien abfeuerten. Dies hinderte die Regierung nicht daran, die Kontrolle über die Nachbarschaft zu übernehmen, aber es stellte den Ruf der drei Regierungen auf dem Spiel. Der OPCW-Bericht gab der westlichen Machtdemonstration- dem Narrativ des Imperiums Glaubwürdigkeit.

Hier der Link zu den neuen Wikileaks Enthüllungen: https://wikileaks.org/opcw-douma/#OPCW-DOUMA%20-%20Release%20Part%204


Einmal mehr bestätigt sich damit, dass die USA hinter dem Regimechange in Syrien stecken und sich einen feuchten Dreck um das UNO Gewaltverbot scheren und Völkerrecht mit Füssen treten.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona Narrativ entlarvt – mit Prof. Dolores Cahill

Facebook und youtube haben das Interview zwischen Dave von Computing Forever und Prof. Dolores Cahill zensiert und gelöscht. Schaut erst hier auf Bitchute das Video von Dave wo er uns den Zensur-Vorgang erklärt. Danach das eigentliche Video hier Notes: Dolores Cahill wurde vom ausserparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss in Sitzung 8 angehört.Webseite: Die

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Neun Gedanken zu COVID-19 und was noch kommen wird

Dieser Gig ist im Moment etwas seltsam. Ich [Caitlin Johnston] schreibe über das, was in der Welt für meinen Lebensunterhalt geschieht, und es gibt sicherlich viel in der Welt, worüber man schreiben kann. Aber es gibt auch dieses ausgeprägte Bewusstsein, dass alles, worüber ich heute schreibe, in naher Zukunft belanglos und unbedeutend aussehen wird. Ich meine, wir befinden uns in den ersten Momenten einer sich entfaltenden Pandemie, die, wie ich allein aus den Zahlen ersehen kann, dabei ist, die Welt auf ziemlich bedeutende Weise zu verändern. Weltweit scheint uns eine Regierung nach der anderen eine Chance nach der anderen verpasst

Read More »

Die Menschen zerstören das Leben auf der Erde

Human Beings Are Destroying Life on Earth. The Biosphere and Endless Wars By Robert J. Burrowes Global Research, January 17, 2019 It is easy to identify the ongoing and endless violence being inflicted on life on Earth. This ranges from the vast multiplicity of assaults inflicted on our children and the biosphere to the endless wars and other military violence as well as the grotesque exploitation of many peoples living in Africa, Asia and Central/South America. But for a (very incomplete) list of 40 points see ‘Reflections on 2018, Forecasting 2019’. However, despite the obvious fact that it is human

Read More »
Danielum

Wissenschaft unterwirft sich der Politik

Belegte Manipulation durch die Gesundheitsbehörden der Schweiz: Der ursprüngliche Text: „Der Nachweis der Nukleinsäure gibt jedoch keinen Rückschluss auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers. Dies kann nur mittels eines Virusnachweises und einer Vermehrung in der Zellkultur erfolgen.“(Webarchiv-Screenshot) wurde ersetzt durch: „Mit dieser sehr empfindlichen Methode wird in Patientenproben spezifisch die Nukleinsäure eines Erregers nachgewiesen, was eine Infektion mit dem Erreger belegt.“ Wer es überprüfen mag…Auf Seite 2 des BAG-Merkblattes (Dieser Ausschnitt hier ist der relevante und entscheidendste Teil des gesamten Merkblattes! Auf gut Deutsch: Die Tests sagen überhaupt nichts aus! Aber die ganzen „Ansteckungs“-Statistiken, die dann medial ausgeschlachtet werden und

Read More »