Klimabruch

DisobeyArt / Shutterstock

Die Herausforderung besteht darin, Blödsinn nicht als Blödsinn zu bezeichnen. Und auch nicht  in Überheblichkeit zu verfallen. Erschwerend kommt hinzu, dass man sich dazu angehalten fühlt, einen Kompromiss zwischen Blödsinn und Fakten finden zu müssen, um eben nicht als überheblich dazustehen. Nur, wie soll der aussehen? Ein Kompromiss zwischen Lüge und Wahrheit ist schlichtweg nicht möglich. (…obwohl wir die „Wahrheit“ ja nicht kennen bzw. dass es unverfroren wäre zu behaupten man kenne sie…).

Was Klimaskeptiker antreibt sich zu Dingen zu äussern, wovon ganz offensichtlich ist, dass sie keine Ahnung haben? Was soll man da von anderen Sachen halten, die so erzählt werden?

Mindestens 40 Jahre Klimaforschung [1] liegen hinter uns und Vieles hat sich bestätigt. Nur in einem Punkt irrte man: Es geht schneller als gedacht. Aber jeder hat das Recht des Ignorierens von Fakten, der Meeressspiegel steigt wie seit über 1000 Jahren [2] nicht, der CO2-Gehalt ist so hoch wie seit mindestens 800.000 Jahren nicht [3], die Schwankungen innerhalb dieser 800.000 Jahre beschränkten sich auf den Bereich zwischen 200 und 300 ppm, sorgten aber für Eiszeiten, jetzt haben wir 415 ppm (Mai 2019), das Eis schmilzt rapide, wir haben aktuell so wenig Eis in der Arktis wie noch nie [4] an einem 8.11. seit mindestens 1979, dem Beginn der Satellitenmessungen, alle natürlichen Faktoren fallen nachweisbar (!) weg, die diese Erwärmung erklären können, außer den zusätzlichen Eintrag von Treibhausgasen…wie gesagt, kann man alles ignorieren, wird davon aber garantiert nicht besser.

Das mit der drohenden Gefahr auch noch Geschäfte gemacht werden sollen liegt nicht am Klimabruch sondern am Wirtschaftssystem, in diesem wird sogar die Katastrophe ökonomisiert. DAS ist krank und die dahinter stehende Struktur die Wurzel allen Übels. Vermutlich, aber nur vermutlich, nährt sich die teilweise berechtigte Angst vor dem Übers-Ohr-Gehauen-Werden aus diesem beschriebenen Umstand, denn es ist ja ein Fakt, dass nun eine Art Ablasshandel ausgebaut wird. Und dies leider nicht zu Gunsten der Allgemeinheit, sondern zu Gunsten weniger.

Damit sind wir einerseits beim Wirtschaftsystem, andererseits bei dem Neoliberalismus [6]. Man kommt immer wieder dort hin. Es gehört abgeschafft und wir müssen gemeinsam überlegen, wie die Zukunft gestaltet werden soll [5]. Es geht nicht anders.

Quellen:


[1] https://www.nzz.ch/wissenschaft/die-globale-erwaermung-ist-in-den-letzten-2000-jahren-einzigartig-ld.1497727

[2] https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/das-meer-steigt-und-steigt/story/31220078

[3] https://www.heise.de/tp/features/CO2-Konzentration-in-der-Atmosphaere-hat-erstmals-415-ppm-ueberschritten-4421131.html

[4] https://www.nzz.ch/wissenschaft/groenland-eis-schmilzt-in-rekordtempo-ld.1499297

[5] https://www.rubikon.news/artikel/die-verhinderte-demokratie

[6] https://www.rubikon.news/artikel/das-nuklear-klima

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Wie wir Leben retten!

Wie behandeln wir Menschen, die viel riskieren und auf ein besseres Leben hoffen? In diesem Video wird das uns drastisch vor Augen geführt! Achtung, das Video zeigt unter Anderem, wie Menschen auf der Flucht aus Afrika vor Lybien sterben. Es muss aber trotzdem gesehen werden.

Read More »

Das Chaos in der EU

Das russische Fernsehen hat in der Sendung „Nachrichten der Woche“ in drei Berichten über das Chaos in der EU berichtet. Eigentlich sind es drei einzelne Berichte, aber sie bauen aufeinander auf und am Ende schliesst sich da ein Kreis, daher hat der Anti_Spiegel nach langen Nachdenken beschlossen, sie alle in einem Artikel zusammenzufassen, auch wenn der recht lang geworden ist. Aber den Zustand der EU heute zeigen sie nur gemeinsam auf, wenn man sie einzeln veröffentlicht geht der Zusammenhang verloren. Das russische Fernsehen hat nämlich aufgezeigt, wie die verschiedenen Streits in der EU um Migranten, Nord Stream, Gelbwesten, Venezuela und

Read More »
Danielum

Die Entwicklung der Schnittstelle vom menschlichen Hirn mit Maschine

Totalitärer Globalismus „Künstliche Intelligenz gilt als Verheißung, man strebt eine technische Perfektionierung des Menschen an, und einige Wirtschaftsführer träumen gar von Unsterblichkeit per ‚Upload‘ von menschlichem Geist auf Maschinenkörper. Dafür bedarf es einer Schnittstelle, an der auch bereits intensiv gearbeitet wird, unter anderem von Zauberlehrling Elon Musk, der dazu 2016 eine eigene Firma namens Neuralink gegründet hat, die es schaffen will, Fähigkeiten über den Chip aus einem Appstore ins Gehirn zu übertragen. Neuralink will so Menschen mit künstlicher Intelligenz verbinden (10).“ Die Techno-Dystopie „Die chemischen Prozesse und die Funktionalität des menschlichen Gehirn auf zellularer Ebene zu verändern, ist nur eine

Read More »