Bundesrat Berset setzt auf Massentests und Maskenzwang

Die «15 Personen-Regel» und die Warnung vor Familienfeiern kann sich nicht auf Daten abstützen – die gibt es nämlich nicht.

Letzten Sonntag dann verfügte der Bundesrat die Ausweitung des Maskenpflicht. Sie gilt nun in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. In Restaurants darf die Maske nur abnehmen, wer an einem Tisch sitzt. Arbeitgeber sind verpflichtet, ihre Angestellten ins Homeoffice zu schicken.

Berset warnt ausserdem vor grösseren Familienfesten, dort sei die Ausbreitung des SARS Cov-2 Virus am schlimmsten. Deshalb wurde eine Versammlung von mehr als 15 Personen auf öffentlichen Plätzen verboten. Laut Berset soll so verhindert werden, dass private Anlässe in den öffentlichen Raum verlagert werden können. Die Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) sowie mehrere Epidemiologen hätten in den vergangenen Tagen schärfere Massnahmen auf Bundesebene gefordert.

Meinung: Bundesrat Bersets Hinweis auf die Kapazität hat einen Hintergrund: Innerhalb der letzten 14 Tage wurden mit 213’169 Tests mehr als drei Mal soviele Menschen getestet als noch in den ersten zwei Märzwochen.
Und die neue «15 Personen-Regel» lässt eher politisches Kalkül vermuten – im Sinne eines verkappten Versammlungsverbots. Denn Daten über «echte Krankheitsfälle», die von grossen Familienfeiern herrühren, sind weder dem BAG noch den Kantonen bekannt.

Quelle:

«Die Lage ist kritisch» – 13. Oktober 2020

Diese Corona-Regeln gelten ab sofort – 19. Oktober 2020

coronatransition http://t.me/coronatransition

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Wider den Irrsinn

„Was für ein Interview! Dr. Wittkowski nimmt kein Blatt vor den Mund und beschönigt nichts, als er Dr. Dan Erickson seine Sichtweise in Bezug auf Herdenimmunität, COVID-19, Folgen der sozialen Isolationssperre und die Wirksamkeit von Impfstoffen erläutert. teilen: Telegram Email

Read More »

Über Klimaaktivisten und Charakterschweine

Norbert Haering hat ein hilfreiches Argumentarium verfasst, wie Klimaaktivisten als Charakterschweine entlarvt werden sollten. Eine Strategie wie sie auch bei Köppel und der SVP Verwendung findet.Lesenswert, hier nachstehend – oder auf seiner Webseite teilen: Telegram Email

Read More »