Die Inhaftierung von Julian Assange

Breaking The Media Blackout

Die gleichen Medien, die jahrelang Assanges Namen durch den Schlamm gezogen haben, sind jetzt an einem Blackout seiner Behandlung beteiligt. Wenn Sie darauf warten, dass Mainstreamediaexperten die Pressefreiheit verteidigen, werden Sie enttäuscht sein.

https://www.mintpressnews.com/media-blackout-imprisonment-espionage-act-julian-assange/261510/

Die Rolle des Journalismus in einer Demokratie besteht darin, Informationen zu veröffentlichen, die die Mächtigen zur Rechenschaft ziehen könnten.

„Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“

Es gibt vielleicht kein besseres Beispiel für einen Watchdog-Journalismus, der die Mächtigen zur Rechenschaft zieht und ihre Korruption aufdeckt als WikiLeaks. Wie dem weltweiten aufdecken von Kriegsverbrechen, die das US-Militär im Irak begangen hat, einschließlich der Ermordung von zwei Reuters-Journalisten; zeigte, dass die US-Regierung und große Unternehmen private Geheimdienste benutzten, um Aktivisten und Demonstranten auszuspionieren; und enthüllte, wie das Militär die gefolterten Guantanamo-Bay-Häftlinge von Rotkreuz-Inspektoren versteckt hat.

Es ist diese Art von realem Journalismus, den das US First Amendment schützen sollte. Stattdessen hat die journalistische Aufarbeitung dieser Verbrechen den WikiLeaks-Verleger Julian Assange in den letzten Jahren zum Ziel einer massiven Hetzkampagne gemacht – einschließlich falscher Behauptungen, dass Assange mit Wladimir Putin und den Russen und Hackern zusammenarbeitet hat. Sowie offener Aufrufe vom Mainstream und Politikern, ihn zu ermorden.

Die Behauptungen, dass Assange sich mit Putin verschworen hat, um die Wahlen 2016 und die amerikanische Demokratie als Ganzes zu untergraben, fielen Anfang dieses Monats völlig flach, als ein US-Bezirksgericht für den südlichen Bezirk von New York diesen Fall als „faktisch unplausibel“ abtat, wobei der Richter feststellte, dass das „fadenscheinige“ Argument der Staatsanwaltschaft zu keinem Zeitpunkt „irgendwelche Fakten“ aufzeigt und zu dem Schluss kam, dass die Idee, dass Assange sich mit Russland gegen die Demokratische Partei oder Amerika verschworen hat, „völlig Faktenfrei“ ist.

Vielleicht bereitete die dreiste Schmierenkampagne auf Assanges Charakter die Öffentlichkeit darauf vor, gegenüber Assange apathisch zu werden, um sich auf sein brutales Schicksal vorzubereiten, das ihn nach jahrelanger Isolation innerhalb der ecuadorianischen Botschaft in London in die Hände US-amerikanischer und britischer Behörden bringen würde.

Heute sitzt Assange hinter Gittern in einem Londoner Gefängnis unter schockierenden Bedingungen, die selbst ein Mörder nicht erwarten würde. Der renommierte Filmemacher und Journalist John Pilger besuchte ihn dort und fürchtet um Assanges Leben. Er stellt fest, dass er isoliert gehalten wird, stark medizinisch unterversorgt ist und die grundlegenden Werkzeuge verweigert bekommt, die benötigt werden, um seine Anklage der Auslieferung an die Vereinigten Staaten zu bekämpfen.

Vergiss nicht Julian #Assange. Oder du wirst ihn verlieren.
Ich habe ihn im Gefängnis von Belmarsh gesehen, und sein Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Schlimmer als ein Mörder behandelt, wird er isoliert, medizinisch versorgt und erhält keine Werkzeuge, um die gefälschten Anklagen einer US-Auslieferung zu bekämpfen. Ich fürchte jetzt um ihn. Vergiss ihn nicht.

– John Pilger (@johnpilger) 7. August 2019

Die Vereinten Nationen haben die Handlungen der Regierungen der USA, Großbritanniens und Schwedens konsequent verurteilt und die sofortige Freilassung von Assange gefordert. Ihr Sonderberichterstatter für Folter und Misshandlung besuchte ihn im Mai und erklärte:

 [Assange wurde] über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinweg bewusst schweren Formen grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe ausgesetzt, deren kumulative Auswirkungen nur als psychologische Folter beschrieben werden können…. Die kollektive Verfolgung von Julian Assange muss hier und jetzt enden!“

Am 23. Mai wurde Assange nach dem U.S. Spionage Act für den Besitz und die Verbreitung von Verschlusssachen angeklagt, die ihm vom Geheimdienstanalysten Chelsea Manning zur Verfügung gestellt wurden, was das erste Mal war, dass der Spionage Act gegen einen Journalisten zur Veröffentlichung von Verschlusssachen eingesetzt wurde. Er soll zu 175 Jahren Gefängnis verurteilt werden, wenn er für schuldig befunden wird.

Aber Sie haben vielleicht nichts davon gewusst, denn es scheint klar zu sein, dass gerade die Medien, die jahrelang Assanges Namen durch den Dreck gezogen haben, sich absichtlich an einem Medienschweigen seiner Behandlung beteiligen. Wenn Sie also darauf warten, dass die Mainstreammedien oder ihre Schosshunde die Presse- und Meinungsfreiheit verteidigen, werden Sie enttäuscht.

Es ist wichtig, sich zu fragen, was das wahre Verbrechen von Julian Assange ist. In einer Zeit, die als Informationszeitalter bezeichnet wird, in der die Strategie der Mächtigen zu sein scheint, so viel wie möglich über und von uns zu wissen und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir so wenig wie möglich über sie wissen und wie sie funktionieren, arbeitete Assange daran, zu verhindern, dass dieses Ungleichgewicht zu einer Routine wird, und steckte wie ein Knochen in der Kehle der Mächtigen.

Ein doppelter Chor von Stimmen aus dem gesamten Spektrum der Mainstream-Medien jubelte über die Zerstörung des First Amendment. Die New York Times applaudierte Trump und behauptete, er habe es „gut gemacht“, Assange wegen eines „unbestreitbaren Verbrechens“ anzuklagen. CNN forderte, dass Assange endlich „vor Gericht gestellt wird„, während andere behaupteten, dass der Tag vor Gericht des „narzisstischen Internettrolls“, der Amerika mit seiner „abscheulichen Bosheit“ angriff, „längst überfällig“ sei.

Überall auf der Welt scheint Assanges Behandlung den Regierungen grünes Licht gegeben zu haben, um Journalisten einzuschüchtern und zu belästigen. So hat die australische Polizei kürzlich eine Razzia gegen das Haus der Journalistin Annika Smethurst durchgeführt. Smethurst hatte nicht lange zuvor enthüllt, dass die Regierung heimlich um Erlaubnis gebeten hatte, ihre eigenen Bürger auszuspionieren. Unterdessen werden unabhängige Medien überall durch das Durchgreifen der Internetfreiheit marginalisiert.

Als klares Zeichen für die Welt hielt Assange Gore Vidals Buch The History of the National Security State vor die Kameras, während er aus der ecuadorianischen Botschaft gezogen wurde. Das Buch warnt davor, dass eine immer mächtigere und unverantwortlichere autoritäre Regierung das Land übernimmt. Dazu gehört auch, dass wir den Dissens zum Schweigen bringen und die Freiheiten einschränken oder zerstören, die uns der jahrhundertelange Kampf eingebracht hat.

Wenn Assange erfolgreich verfolgt wird, wird es der Welt eine Botschaft senden, dass die Ära der Rede- und Veröffentlichungsfreiheit vorbei ist. Er wird nicht der Letzte sein, der verfolgt wird. Je mehr eine Macht Rechte unterdrückt und wegnimmt, desto mehr muss sie Rechte unterdrücken und wegnehmen, bis die letzten Überreste der Opposition zerstört oder weit unter Tage vertrieben werden. Wir können nicht erwarten, dass sich die Unternehmensmedien gegenüber dem Unternehmensstaat behaupten. Wir müssen es selbst tun, sonst kann jeder Weltbürger der nächste sein.

Quelle: Mintpress – übersetzt von mir

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Fallibilismus

Der Fallibilismus ist in der Erkenntnistheorie eine grundsätzliche Position, die davon ausgeht, dass es in einem bestimmten Erkenntnisbereich oder überhaupt keine absolute Gewissheit geben könne. Denn es lasse sich niemals ausschließen, dass das, was wir soeben als wahr akzeptiert haben, dennoch falsch sein könnte: Wir können uns immer irren. Anders gesagt: Eine Rechtfertigungsstrategie mit dem Ziel, eine Letztbegründung zu erreichen, kann nie zum endgültigen Erfolg führen; also bleibt uns nur, unsere Überzeugungen ständig auf Irrtümer hin zu prüfen und ggf. zu revidieren. Fallibilisten sind keine Relativisten, die behaupteten, es gäbe keine absolute Wahrheit. Die fallibilistische Position setzt vielmehr voraus, dass

Read More »

Propagandatruppe Weisshelme

Das russische Militär behauptet, Filmmaterial über den bevorstehenden Chemieangriff auf die syrische Stadt Idlib sei inszeniert gewesen. Das Video beinhaltet Berichten zufolge Szenen von Agenten der WeissHelme, die angebliche Opfer behandeln. Boris Malagurski erklärt, wie die Organisation dazu beiträgt, Angriffe auf die syrischen Regierungstruppen zu rechtfertigen. Hier der Kurzclip, publiziert am 12. Sep. 2018 Moon of Alabama veröffentlichte eine Reihe von Dokumenten die beweisen, dass der Gasangriff inszeniert wurde. Damit zeigt sich, dass die Russen Recht behalten und die Wahrheit berichtet haben.Von den ersten Behauptungen des „Gasangriffs“ an schien es offensichtlich, dass er überhaupt nicht stattfand. Die syrische Regierung hatte

Read More »

Einsichten eines Putinverstehers

Wladimir Putin ist Macho und Macher, Zar und Star, coole Sau und weiser Patriarch – der Alleskönner in der Champions League der Weltpolitik. Er angelt die dicksten Fische, reitet zu Pferd durch die Taiga, fliegt mit Kranichen im Ultraleichtflieger und steuert Düsenjets. Er betäubt den sibirischen Tiger mit einem gezielten Schuss, spielt Klavier, singt Fats Domino und kann Goethe rezitieren. Er ist sportgestählt und trägt den schwarzen Gürtel im Judo, ist Doktor der Rechtswissenschaft, Ex-Major des Geheimdiensts und Präsident des größten Flächenlands der Erde. Ohne Frage: ein Held – Putin ist Kult. Selbst Kritiker dieser selbstreferentiellen Herrscherinszenierung bekennen: Der Kerl

Read More »