Die Inhaftierung von Julian Assange

Breaking The Media Blackout

Die gleichen Medien, die jahrelang Assanges Namen durch den Schlamm gezogen haben, sind jetzt an einem Blackout seiner Behandlung beteiligt. Wenn Sie darauf warten, dass Mainstreamediaexperten die Pressefreiheit verteidigen, werden Sie enttäuscht sein.

https://www.mintpressnews.com/media-blackout-imprisonment-espionage-act-julian-assange/261510/

Die Rolle des Journalismus in einer Demokratie besteht darin, Informationen zu veröffentlichen, die die Mächtigen zur Rechenschaft ziehen könnten.

„Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.“

Es gibt vielleicht kein besseres Beispiel für einen Watchdog-Journalismus, der die Mächtigen zur Rechenschaft zieht und ihre Korruption aufdeckt als WikiLeaks. Wie dem weltweiten aufdecken von Kriegsverbrechen, die das US-Militär im Irak begangen hat, einschließlich der Ermordung von zwei Reuters-Journalisten; zeigte, dass die US-Regierung und große Unternehmen private Geheimdienste benutzten, um Aktivisten und Demonstranten auszuspionieren; und enthüllte, wie das Militär die gefolterten Guantanamo-Bay-Häftlinge von Rotkreuz-Inspektoren versteckt hat.

Es ist diese Art von realem Journalismus, den das US First Amendment schützen sollte. Stattdessen hat die journalistische Aufarbeitung dieser Verbrechen den WikiLeaks-Verleger Julian Assange in den letzten Jahren zum Ziel einer massiven Hetzkampagne gemacht – einschließlich falscher Behauptungen, dass Assange mit Wladimir Putin und den Russen und Hackern zusammenarbeitet hat. Sowie offener Aufrufe vom Mainstream und Politikern, ihn zu ermorden.

Die Behauptungen, dass Assange sich mit Putin verschworen hat, um die Wahlen 2016 und die amerikanische Demokratie als Ganzes zu untergraben, fielen Anfang dieses Monats völlig flach, als ein US-Bezirksgericht für den südlichen Bezirk von New York diesen Fall als „faktisch unplausibel“ abtat, wobei der Richter feststellte, dass das „fadenscheinige“ Argument der Staatsanwaltschaft zu keinem Zeitpunkt „irgendwelche Fakten“ aufzeigt und zu dem Schluss kam, dass die Idee, dass Assange sich mit Russland gegen die Demokratische Partei oder Amerika verschworen hat, „völlig Faktenfrei“ ist.

Vielleicht bereitete die dreiste Schmierenkampagne auf Assanges Charakter die Öffentlichkeit darauf vor, gegenüber Assange apathisch zu werden, um sich auf sein brutales Schicksal vorzubereiten, das ihn nach jahrelanger Isolation innerhalb der ecuadorianischen Botschaft in London in die Hände US-amerikanischer und britischer Behörden bringen würde.

Heute sitzt Assange hinter Gittern in einem Londoner Gefängnis unter schockierenden Bedingungen, die selbst ein Mörder nicht erwarten würde. Der renommierte Filmemacher und Journalist John Pilger besuchte ihn dort und fürchtet um Assanges Leben. Er stellt fest, dass er isoliert gehalten wird, stark medizinisch unterversorgt ist und die grundlegenden Werkzeuge verweigert bekommt, die benötigt werden, um seine Anklage der Auslieferung an die Vereinigten Staaten zu bekämpfen.

Vergiss nicht Julian #Assange. Oder du wirst ihn verlieren.
Ich habe ihn im Gefängnis von Belmarsh gesehen, und sein Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Schlimmer als ein Mörder behandelt, wird er isoliert, medizinisch versorgt und erhält keine Werkzeuge, um die gefälschten Anklagen einer US-Auslieferung zu bekämpfen. Ich fürchte jetzt um ihn. Vergiss ihn nicht.

– John Pilger (@johnpilger) 7. August 2019

Die Vereinten Nationen haben die Handlungen der Regierungen der USA, Großbritanniens und Schwedens konsequent verurteilt und die sofortige Freilassung von Assange gefordert. Ihr Sonderberichterstatter für Folter und Misshandlung besuchte ihn im Mai und erklärte:

 [Assange wurde] über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinweg bewusst schweren Formen grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe ausgesetzt, deren kumulative Auswirkungen nur als psychologische Folter beschrieben werden können…. Die kollektive Verfolgung von Julian Assange muss hier und jetzt enden!“

Am 23. Mai wurde Assange nach dem U.S. Spionage Act für den Besitz und die Verbreitung von Verschlusssachen angeklagt, die ihm vom Geheimdienstanalysten Chelsea Manning zur Verfügung gestellt wurden, was das erste Mal war, dass der Spionage Act gegen einen Journalisten zur Veröffentlichung von Verschlusssachen eingesetzt wurde. Er soll zu 175 Jahren Gefängnis verurteilt werden, wenn er für schuldig befunden wird.

Aber Sie haben vielleicht nichts davon gewusst, denn es scheint klar zu sein, dass gerade die Medien, die jahrelang Assanges Namen durch den Dreck gezogen haben, sich absichtlich an einem Medienschweigen seiner Behandlung beteiligen. Wenn Sie also darauf warten, dass die Mainstreammedien oder ihre Schosshunde die Presse- und Meinungsfreiheit verteidigen, werden Sie enttäuscht.

Es ist wichtig, sich zu fragen, was das wahre Verbrechen von Julian Assange ist. In einer Zeit, die als Informationszeitalter bezeichnet wird, in der die Strategie der Mächtigen zu sein scheint, so viel wie möglich über und von uns zu wissen und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir so wenig wie möglich über sie wissen und wie sie funktionieren, arbeitete Assange daran, zu verhindern, dass dieses Ungleichgewicht zu einer Routine wird, und steckte wie ein Knochen in der Kehle der Mächtigen.

Ein doppelter Chor von Stimmen aus dem gesamten Spektrum der Mainstream-Medien jubelte über die Zerstörung des First Amendment. Die New York Times applaudierte Trump und behauptete, er habe es „gut gemacht“, Assange wegen eines „unbestreitbaren Verbrechens“ anzuklagen. CNN forderte, dass Assange endlich „vor Gericht gestellt wird„, während andere behaupteten, dass der Tag vor Gericht des „narzisstischen Internettrolls“, der Amerika mit seiner „abscheulichen Bosheit“ angriff, „längst überfällig“ sei.

Überall auf der Welt scheint Assanges Behandlung den Regierungen grünes Licht gegeben zu haben, um Journalisten einzuschüchtern und zu belästigen. So hat die australische Polizei kürzlich eine Razzia gegen das Haus der Journalistin Annika Smethurst durchgeführt. Smethurst hatte nicht lange zuvor enthüllt, dass die Regierung heimlich um Erlaubnis gebeten hatte, ihre eigenen Bürger auszuspionieren. Unterdessen werden unabhängige Medien überall durch das Durchgreifen der Internetfreiheit marginalisiert.

Als klares Zeichen für die Welt hielt Assange Gore Vidals Buch The History of the National Security State vor die Kameras, während er aus der ecuadorianischen Botschaft gezogen wurde. Das Buch warnt davor, dass eine immer mächtigere und unverantwortlichere autoritäre Regierung das Land übernimmt. Dazu gehört auch, dass wir den Dissens zum Schweigen bringen und die Freiheiten einschränken oder zerstören, die uns der jahrhundertelange Kampf eingebracht hat.

Wenn Assange erfolgreich verfolgt wird, wird es der Welt eine Botschaft senden, dass die Ära der Rede- und Veröffentlichungsfreiheit vorbei ist. Er wird nicht der Letzte sein, der verfolgt wird. Je mehr eine Macht Rechte unterdrückt und wegnimmt, desto mehr muss sie Rechte unterdrücken und wegnehmen, bis die letzten Überreste der Opposition zerstört oder weit unter Tage vertrieben werden. Wir können nicht erwarten, dass sich die Unternehmensmedien gegenüber dem Unternehmensstaat behaupten. Wir müssen es selbst tun, sonst kann jeder Weltbürger der nächste sein.

Quelle: Mintpress – übersetzt von mir

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Die Artenvielfalt stirbt – und wir schauen zu

Ersterschienen in blaetter.de von Tanja Busse Wir befinden uns mitten im sechsten großen Artensterben der Erdgeschichte.[1] Das erste liegt etwa 500 Mio. Jahre zurück: Damals brachen so viele Vulkane aus, dass sich die Zusammensetzung der Meere und der Atmosphäre stark veränderte und in der Folge viele Arten ausstarben. Vor 443 Mio. Jahren driftete dann der Urkontinent Gondwana nach Süden und die Erde kühlte sich ab. Dabei starben vermutlich mehr als 85 Prozent aller Meeresbewohner. Als größtes Massenaussterben aller Zeiten aber gilt der Übergang vom Erdaltertum zum Erdmittelalter etwa zweihundert Mio. Jahre später, bei dem nach gigantischen Vulkanausbrüchen in Sibirien beinahe

Read More »

Rainer Mausfeld: Von deutschem Boden geht Krieg aus!

IPPNW-Studie zu den humanitären Folgen des Drohnenkrieges IPPNW_Studie zu den humanitären Folgen des Drohnenkrieges Die humanitären Folgen von Drohnen sind gravierend und erfordern eine umfangreiche Diskussion über die völkerrechtlichen, verfassungsrechtlichen und ethischen Bedenken bezüglich ihres Einsatzes. Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW fordert anlässlich der Veröffentlichung des Berichtes „Die humanitären Folgen von Drohnen – Eine völkerrechtliche, psychologische und ethische Betrachtung“. Der Bericht ist die deutsche Erstveröffentlichung einer Studie der „Women’s International League for Peace and Freedom, die die deutsche IPPNW übersetzt und um weitere Texte ergänzt hat. Die Studie kann hier heruntergeladen werden. Wer mehr über die Demonstration wissen möchte, kann sich

Read More »
Danielum

2021 Pentagon-Budgetantrag. Hinweise auf Russland und China als neuer Schwerpunkt des US-Imperiums

Während die katastrophalen US-Kriege im Nahen Osten zu enden beginnen, verschiebt das Pentagon seine Strategie, seinen Haushalt und sein Arsenal, um sich auf eine Konfrontation mit Russland und China zu konzentrieren, schreibt Darius Shahtahmasebi auf Mintpress. Das Pentagon hat vor kurzem seinen Antrag für den Haushalt 2021 angekündigt. Mit 705 Milliarden Dollar zeigt er eine Verlagerung des Schwerpunkts von den Kriegen im Irak und in Afghanistan und eine stärkere Betonung der Waffentypen, die zur Bekämpfung von Atomgiganten wie Russland und China eingesetzt werden könnten. Um den genauen Wortlaut des Pentagons zu verwenden, versuchen die USA, „fortschrittlichere High-End-Waffensysteme zu beschaffen, die

Read More »