Die ideologische Mobilmachung

Meysam Azarneshin/Shutterstock.com

Mit allen Kräften forciert der Westen einen neuen grossen Krieg.
Nach zwei Weltkriegen, in denen sich Deutschland jedes Mal angeblich gegen Russland „verteidigte“, darf von deutschem Boden nur noch Frieden ausgehen. Dies hatten sich viele angesichts der Trümmerlandschaften nach 1945 geschworen. Nun wird erneut für einen großen, verheerenden Krieg mobil gemacht. In den Waffenfabriken sowie in den Medien der „Heimatfront“, die ihre vornehmste Aufgabe darin zu sehen scheinen, die Köpfe der kriegsskeptischen Bürger mit Propagandaphrasen sturmreif zu schreiben. Das betrifft unser ureigenstes Metier: den engagierten Journalismus. Der Rubikon hat für sein Freitags-Samstags-Special „Frieden mit Russland!“ daher die hellsten Köpfe der Friedensbewegung versammelt, um ein machtvolles Gegengewicht zu schaffen. Hier erklärt Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke, warum dies gerade heute so wichtig ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

nein, es ist leider kein Scherz:

Mit allen Kräften forciert die sogenannte westliche Wertegemeinschaft — allen voran die USA — einen neuen großen Krieg gegen Russland.

Das Menschheitsverbrechen ist bereits geplant, die Kriegsvorbereitungen laufen.

Truppen werden gen Osten verlegt und die Straßen in Richtung Russland panzerfest gemacht.

Und selbstverständlich wird, um das Feindbild des bösen Russen wieder einmal in den Köpfen und Herzen der Menschen zu verankern, politisch und medial gelogen, dass sich die Balken biegen, wird Geschichte verfälscht und ist grundsätzlich jedes Mittel recht und kein „Kollateralschaden“ zu groß.

Angesichts dieser Lage kommt man nicht umhin, unsere aktuelle Lebenszeit als Vorkriegszeit sowie die pausenlos über uns alle erbrochene Propaganda als „ideologische Mobilmachung“ der Republik zu verstehen.

Es ist daher höchste Zeit, aufzustehen. Zeit, die eigene Stimme zu erheben. Zeit, Position zu beziehen. Für jeden und jede von uns.

Egal, was jeder und jede von uns tun kann: Tun wir es. Egal, wie klein oder unbedeutend es erscheint — es ist richtig und wichtig. Genau jetzt!

Dieser Krieg wird nicht nur nicht in unserem Namen stattfinden — nein, wir vom Rubikon werden alle gemeinsam alles in unserer Macht stehende tun, ihn zu verhindern.

Die „Rettung“ wird dabei nicht von oben, von einem Führer oder Gott oder Politikern kommen — sie kommt, wenn genug von uns bereit sind, das Nötige zu tun, die Wahrheit auszusprechen und sich den Kriegshetzern entschieden in den Weg zu stellen, von „unten“, durch uns.

An diesem Freitag und Samstag veröffentlichen wir daher im Rahmen einer Doppel-Sonderausgabe rund 20 Artikel gegen die aktuelle Kriegshetze und für den Frieden im Rubikon. Nennen Roß und Reiter, spießen Doppelzüngigkeit und Verlogenheit mit spitzer Feder auf und bringen mutig jene Fakten ans Licht, die Sie in anderen Medien kaum auffinden werden.

Unterstützen Sie uns und unser Anliegen, indem Sie diese, unsere Texte soweit als möglich verbreiten. Sei es per E-Mail, über die immer häufiger und regider zensierten sozialen Medien oder als Ausdruck, den Sie Freunden in die Hand drücken können.

Und schreiben Sie uns Ihre Stimme und Position wider die aktuelle Propaganda auf eigentlich allen Kanälen an leseraktion@rubikon.news. Wir werden Ihre Zuschriften an einem der kommenden Samstage veröffentlichen.

Rubikon ist ein aktives, plurales, basisdemokratisches, dynamisches, lebendiges und, Sie gestatten, stets rotzfreches Projekt, das konsequent gegen Zensur sowie für Klarheit, Wahrheit, Pluralität und Frieden agiert und sich keinem Dogma und keiner Macht je beugen wird.

Rubikon war, ist und bleibt zudem ein Projekt, das stets zum Mitmachen und Selberdenken ermutigt und Ihr ganz eigenes Engagement im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen wird.

Werden wir gemeinsam aktiv — vor allem für den Frieden und die Wahrheit in diesem, unserem eigenen Land!

Mit herzlichen Grüßen:
Ihr

Bild

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona Narrativ entlarvt – mit Prof. Dolores Cahill

Facebook und youtube haben das Interview zwischen Dave von Computing Forever und Prof. Dolores Cahill zensiert und gelöscht. Schaut erst hier auf Bitchute das Video von Dave wo er uns den Zensur-Vorgang erklärt. Danach das eigentliche Video hier Notes: Dolores Cahill wurde vom ausserparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschuss in Sitzung 8 angehört.Webseite: Die

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Über die Bedeutung, gefährlich auszusehen

Nachfolgend ein lesenswerter Beitrag von von Dmitry Orlov, übersetzt von Fitz the Cat Es ist ein harter Job, ein Hegemon und die einzige Supermacht der Welt zu sein. Man muss den gesamten Planeten auf Linie halten. Jedes Land muss lernen wo sein Platz ist und dort gehalten werden, zur Not mit Gewalt. Ab und zu muss man ein oder zwei Länder erobern und zerstören, nur damit die anderen ihre Lektion kapieren. Noch dazu muss man sich ständig in die Politik andere Länder einmischen und Wahlen manipulieren, damit nur US-freundliche Kandidaten gewinnen können, man muss Regimewechsel-Operationen durchführen und Farbrevolutionen organisieren. Wenn

Read More »
Danielum

NATO „Vorbereitungen“ für einen Angriff auf Russland

Operation Barbarossa II: Die Bühne für den Krieg bereitenvon Christopher Black Ich habe mehrmals über die laufenden Vorbereitungen der NATO auf einen Angriff auf Russland geschrieben, eine zweite Operation Barbarossa, den Codenamen für die Nazi-Invasion in die UdSSR im Jahr 1941. Die Umstände veranlassen mich, erneut darüber zu schreiben, denn seit der letzten Januarwoche haben die Amerikaner und ihre Bande von Leutnants der NATO die größten Militärübungen seit 25 Jahren begonnen, die in Europa stattfinden. Der Codename für diese Operation lautet Defender-Europe 20, aber wir können das als Angriff-Russland 20 interpretieren; in Wirklichkeit handelt es sich um die Vorbereitung eines

Read More »

Zur Gewalt in Videospielen

Ein bemerkenswertes Treffen mit Präsident Trump zur Gewalt in Videospielen – und die negative Berichterstattung darüber. Dr. Rudolf Hänsel, Erziehungswissenschaftler und Psychologe, ist mit einem der Teilnehmer der Runde beim US-Präsidenten befreundet und berichtet über dieses Treffen. Das klingt ziemlich anders als bei den MSM.   Am 8. März 2018 lud Präsident Trump Top-Manager der Spiele-Industrie, einige ihrer Kritiker sowie Kongressabgeordnete zum Round-Table-Gespräch über die Gewalt in Videospielen ein. Da die Stellungnahmen des Präsidenten gegenüber den fragwürdigen Produkten der Spiele-Industrie ungewöhnlich kritisch waren, fiel die Berichterstattung über das Treffen im „Weißen Haus“ in den deutschsprachigen wie US-amerikanischen Medien dementsprechend negativ

Read More »