Anything to say? — Was ich zu sagen habe!

Rede des UN Sonderberichterstatters, Nils Melzer, am Brandenburger Tor in Berlin, 27 November 2019 Jahrzehntelang wurden im Westen politische Dissidenten mit offenen Armen aufgenommen, weil sie in ihrem Kampf für die Menschenrechte von diktatorischen Regimes verfolgt wurden. Heute aber müssen westliche Dissidenten selber um Asyl ersuchen, so wie Snowden in Russland oder bis vor kurzen Assange in der Ecuadorianischen Botschaft in London. Denn der Westen hat selber begonnen, seine Dissidenten zu verfolgen, sie in politischen Schauprozessen mit drakonischen Strafen zu belegen und wie gefährliche Terroristen in Hochsicherheitsgefängnisse einzusperren, unter Bedingungen, die man nur als unmenschlich und entwürdigend bezeichnen kann. Unsere

Weiterlesen »

Candles 4 Julian

Eine starke Rede von Ken Jebsen über die Folterung von Wikileaks Julian Assange.Wacht endlich auf und nehmt zur Kentnis was da in England für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, vor allem im Namen des Imperiums, begangen wird.

Weiterlesen »

Das offizielle Narrativ

Woran 90% der Bevölkerung und der gesamte Mainstream des Transatlantischen Bündnisses glauben! Denn jeder der das offizielle Narrative bezweifelt ist entweder ein Verschwörungstheoretiker oder hat nicht alle Tassen im Schrank! Hier die offizielle Geschichte: Unter der Regie eines bärtigen Typen von einer Höhle in Afghanistan aus, haben sich 19 trinkfeste, Kokain schniefende, strenggläubige Moslems den erotischen Schosstänzen von Stripperinnen hingegeben, bevor sie ihre Mission starteten, um Allah zu begegnen. Mit nichts als Teppichmessern bewaffnet, konnten sie das Kabinenpersonal, Passagiere und die Piloten und von vier Passagierflugzeugen überwältigen. Mit oder ohne Kater konnten sie das weltweit höchstentwickelte Flugabwehrsystem austricksen. Trotz der

Weiterlesen »

Der fehlende Link zu John Shipton

Der Fall Julian Assange und Wikileaks sind ein Justizskandal und ein Lehrstück. Dirk Pohlmann interviewt in dieser Folge von „The Missing Link“ Julian Assanges leiblichen Vater, John Shipton,

Weiterlesen »

Was können wir tun?

Die Gespensterdebatte Um nicht wirklich etwas verändern zu müssen, locken uns die Eliten auf argumentative Nebengleise. Interview mit Jens Wernicke zum Buch „Die Öko-Katastrophe“. „Es ist zur Frage des Überlebens geworden, dass wir uns emanzipieren und aus dem Gefängnis der Propaganda der Mächtigen befreien“, erklärt Bestseller-Autor und Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke anlässlich des Erscheinens seines neuen Buches „Die Öko-Katastrophe“. Ein unerbittlicher Informationskrieg ist im Gange. Und wenn das erste Opfer in Kriegen stets die Wahrheit ist — das zweite und finale Opfer wird das Ökosystem unseres Planeten sein. Zu spalten und Unsicherheit zu schüren, um ein abgewirtschaftetes System noch mal über

Weiterlesen »