Obama vor der Tür: Bidens Auswechslung eingeleitet

via tkp

Niemanden, der die letzten Jahre der großen Politikbühne (auch nur am Rande) beobachtet hat, überrascht es: Biden ist nicht mehr fähig zu debattieren, geschweige denn das Amt als US-Präsidenten zu führen. Er ist eine halblebendige Farce, die dem Fußvolk seit Jahren vorgesetzt wird. Wenn Biden dann mal halbwegs zurechnungsfähig auftritt, fragen sich viele berechtigterweise, ob das denn der „echte Biden“ sei. Wie auch immer: Bei der Präsidentendebatte zwischen Biden und Trump in der Nacht auf Freitag ist der senile und kranke Biden aufgetreten. Damit ist sein Ende eingeläutet worden.

Bidens Ende

Wir wischen in dieser kurzen Notiz den Inhalt der Debatte beiseite. Es geht um mehr: Biden hat keine Chance, gegen Trump zu gewinnen. Das weiß das Establishment der Demokraten genau. Nun – selbst glühende Anhänger der Demokraten, bis hinauf zu CNN, werfen Biden gerade vor den Bus – hat man die Rutsche für den Austausch gelegt. Die Demokraten hatten interessanterweise darauf bestanden, diese TV-Debatte sehr früh durchzuführen. Während man bei der Präsidentenwahl 2020 gegen Trump fast gar nicht antreten wollte. Der Hintergrund: Die Debatte fand vor der Democratic Party Convention statt. Diese findet erst Mitte August statt und dort wird der Präsidentschaftskandidat der Partei erst formal besiegelt. Nach dieser TV-Show, die Biden als den senilen und alten Mann zurücklässt, der er ist, weiß man, warum die Demokraten auf das frühe Datum bestanden haben.

Trump wird nicht gegen Biden antreten. Zugleich ist die Vize-Präsidentin Kamala Harris, eigentlich die logische Vertreterin, noch unbeliebter als Biden selbst. Auch mit ihr wird nichts gewonnen werden. Allerdings würden die Demokraten, die sich bekanntlich im Diversity-Rausch befinden, dann eine schwarze Frau umgehen. Ein intersektionaler Sündenfall. Der Weg ist somit freigemacht für eine andere schwarze Frau: Michelle Obama. (Ich weiß, dass es seit Jahren die Gerüchte gibt, Michelle Obama wäre eigentlich Mike Obama. Ähnlich zu jenen Gerüchten, wonach die Ehefrau vom Macron eigentlich ein Mann sei. Mit diesen Gerüchten soll sich dieser Text aber nicht beschäftigen. Er nennt sie weiterhin Michelle, nicht Mike.)

Dass Michelle Obama die Präsidentschaftskandidatin werden wird, hatten viele Beobachter schon monatelang vermutet. Einzig der „Austausch“ und die „Entmachtung“ von Biden war noch fraglich. Mit der unfassbar peinlichen TV-Show hat man diese jetzt in die Wege geleitet.

Obama wird für Trump ein ganz ein anderer Gegner sein. Die Ära von Obama wurde fleißig mythologisiert, er gilt weiterhin als liberale Lichtgestalt. Bei der Wahl im November könnte dann alles passieren. Der Republikaner Ted Cruz sagte bereits vor vielen Monaten: „Im August 2024 werden die demokratischen Königsmacher Joe Biden abwerfen und Michelle Obama einwechseln. Ich halte das für eine sehr ernste Gefahr.“

Übrigens: Die Nacht auf Freitag zeigte dem Publikum eines wieder sehr gut: Es ist nicht der US-Präsident, der die USA regiert. Aber eines ist klar: Ein Duell Trump gegen Obama würde von den Medien euphorisch aufgenommen werden. Ein hypermediales Spektakel – zur Ablenkung des Fußvolkes – wäre garantiert.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Das reale Amerika

Wir sehen, wie die Geschichte Amerikas kopfüber in die Realität Amerikas eindringt. Eine Gutenachtgeschichte. Es war einmal eine tapfere Nation, die sich von der Tyrannei des britischen Empires befreite und Freiheit und Demokratie in die Welt hineingeboren hat. Mit Hilfe von Helden wie den Abolitionisten, Abraham Lincoln, Martin Luther King Jr. und Malcolm X. überwand sie die systemische Rassenungleichheit. Heute ist sie ein leuchtendes Beispiel für Menschenrechte, der respektierte Freund freier Demokratien in der ganzen Welt und der verhasste Feind aller tyrannischen Regime. Es ist nicht ohne Fehler und seine Fehler der Vergangenheit, aber es ist die beste Oligarchie und

Read More »
Danielum

So muss richtige Aufarbeitung gehen

SUPER Neuseeland zeigt der ganzen WELT wie richtige Aufarbeitung geht! Hohes Māori-Gericht in Neuseeland: Zehn Jahre Haft für Premier Hipkins wegen Covid-Politik Verurteilt wurden zudem Andrew Little, ehemaliger Minister für den öffentlichen Dienst, Ashley Bloomfeld, Ex-Generaldirektor für Gesundheit, und Christopher James von der medizinischen Aufsichtsbehörde Medsafe. Strafmass: Zehn Jahre Gefängnis, Liquidierung ihres gesamten Vermögens, Amtsverbot und Verbot, Neuseeland zu verlassen. Paukenschlag in Neuseeland. Hier hat eine Māori-Gericht vier hochrangige Personen hart verurteilt. Dabei handelt es sich um den Premierminister Christopher Hipkins, Andrew Little, ehemaliger Minister für den öffentlichen Dienst, Ashley Bloomfeld, Ex-Generaldirektor für Gesundheit, und Christopher James von der medizinischen

Read More »
Alternative Information