In Trümmern: Neues Paper zerstört Klimamodelle und CO2-Hoax vollständig

sciencefiles.org/ berichtet

Propagation of Error and Reliability of Global Air Temperature Projection”, so der Titel des Papers. Patrick Frank, Life Science Research Professor am SLAC National Accelerator Laboratory der University of Stanford hat es geschrieben. Es wurde am 6. September in der Zeitschrift “Frontiers in Earth Science” veröffentlicht. Jing-Jia Luo vom Bureau of Meteorology in Australien ist der mutige Herausgeber, der die Arbeit von Patrick Frank veröffentlicht hat, nachdem 13 Zeitschriften dies abgelehnt haben, und zwar auf Grundlage von nachweislich inkompetenten „Peer Reviews“, 30 Stück an der Zahl, 25 davon von angeblichen Wissenschaftlern, die Klima-Modelle erstellen. Die komplette Dokumentation des über sechs Jahre dauernden Versuchs, sein Paper veröffentlicht zu bekommen, hat Patrick Frank hier veröffentlich. Wir empfehlen sie unseren Lesern. Es ist ein bemerkenswertes Dokument der Inkompetenz und des Sykophantentums, zweier Qualitäten, die in der Mainstream-Wissenschaft, besonders nachgefragt zu sein scheinen.

Die vielen Fehler und die zum Teil eklatanten Fehlurteile, die die Klima-Modellierer in ihren Reviews der Arbeit von Frank offenbart haben, haben Letzteren veranlasst, nicht nur die ganzen Fehler aufzulisten, sondern seine Erfahrung auch in deutliche Worten zu fassen:

Die Klima-Modellierer, so schreibt er, sind nicht in wissenschaftlicher Methodik ausgebildet. Sie sind nicht ausgebildet, um wissenschaftlich zu arbeiten. Sie sind keine Wissenschaftler.

Sie sind, so muss man nach Lektüre der Informationen, die Patrick Frank zur Verfügung stellt, feststellen, Scharlatane und Sykophanten (wir haben heute unseren netten Tag).



Die Arbeit von Frank „Propagation of Error in the Reliability of Global Air Temperature Projections”, die in Gänze hier bezogen und gelesen werden kann, denn sie findet sich im Open Access, ist ein vollständiges Zerstörungswerk, das von Klimamodellen, von Vorhersagen der Entwicklung der Temperatur und des Klimas und von der Lüge, CO2 habe einen Einfluss auf das Klima, sei das, was das Klima „menschengemacht“ mache, nichts übrig lässt, überhaupt nichts.

Frank zeigt zunächst, dass man die angeblich so komplizierten Modelle der Klima-Alchemisten mit einer einfachen linearen Gleichung beschreiben kann. Auf Grundlage dieser linearen Gleichung berechnet Frank den Fehler in der Temperaturvorhersage, den Klimamodelle beinhalten und kommt zu dem Schluss, dass der Vorhersagegehalt der entsprechenden Modelle „null“ ist. Seine Ergebnisse fasst er wie folgt zusammen:

„[Unsere Übersetzung] In aller Kürze: Klima-Modelle können die Entwicklung der Erdtemperatur nicht vorhersagen, nicht für ein Jahr und nicht für 100 Jahre. Die Vorhersage der Temperaturentwicklung auf Grundlage von Klima-Modellen ist physikalisch bedeutungslos. Sie sagen nichts über den Effekt, der von CO2-Emissionen auf das globale Klima ausgeht, aus.“

Damit nicht genug. Frank berechnet auch den Fehler, der sich aus der Modellierung von Wolken, wie sie in den Standard-Klimamodellen vorgenommen wird, vornehmlich um die Langwellenstrahlung, die die Erde emittiert und die von Wolken re-emittiert wird, was zu einer Erwärmung führen soll, zu berechnen. Der Fehler, der sich mit dieser Berechnung verbindet, ist 114 Mal größer als der Effekt, der in der Troposphäre von CO2 verursacht werden soll. Mit anderen Worten: Ein Effekt von CO2 ist mit Klimamodellen und auch ansonsten nicht bestimmbar, er wird von dem statistischen Fehler, der allein bei der Bestimmung des Effekts der Langwellenstrahlung gemacht wird, um das 114fache übertroffen und geht darin komplett und 114Mal unter. Es ist, als wollte man den Effekt von Liebstöckel als Zutat unter Hunderten in einem Mehrgänge-Menu auf die Magenschmerzen dessen, der sich wohl überfressen hat, vor dem Hintergrund der zwei Flaschen Chateau Würg und sechs Verdauungsschnäpse, die er dazu getrunken hat, bestimmen.

„[Unsere Übersetzung] „Die unvermeidbare Schlussfolgerung lautet: Was auch immer der Effekt ist, der von C02-Emissonen auf das Klima ausgeht, er kann nicht gemessen werden und wurde noch nie gemessen [weil die Klimamodelle fehlerhaft sind].“

„Der Effekt, der von CO2 auf das Klima ausgeht, sofern es ihn überhaupt gibt, er ist so gering, dass er nicht festgestellt werden kann.“

Frank weiter:

„Jede einzelne Prognose der Temperaturentwicklung, die auf Basis von Klimamodellen seit 1988 getroffen wurde, ist physikalisch bedeutungslos.“

„Die Analyse wirft alles, was das IPCC in den letzten Jahren hat verlautbaren lassen, über den Haufen. … Es gibt keinerlei Belege dafür, dass CO2-Emissionen die Erdtemperatur erhöht haben, aktuell erhöhen oder überhaupt erhöhen können.“

Damit ist die Erzählung, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt, als Lüge, als Betrug, als Hoax entlarvt. Aber die Geschichte ist damit nicht am Ende. Der Klimawandel-Hoax hat das Schlechteste aus Menschen, die eine Gelegenheit zum Opportunismus sehen, herausgebracht. Diejenigen, die dem Hoax widersprochen haben, wurden ausgegrenzt, ihre Karrieren wurden zerstört oder es wurde versucht, ihre berufliche Reputation zu zerstören. Sie wurden beschimpft, mit Holocaust-Leugnern gleichgesetzt. Viele Individuen wurden von den Klima-Alarmisten geschädigt. Die Wissenschaft wurde diskreditiert und von denen, die für sich in Anspruch nehmen, Wissenschaftler zu sein, verraten:

„The institutional betrayal“, schreibt Frank, „could not be worse, worse than Lysenkoism because there was no Stalin to hold a gun to their heads. They all volunteered.“



Dass viele angebliche Wissenschaftler sich freiwillig am Klimawandel-Hoax beteiligt haben und beteiligen, ist für uns wie für Frank auch, das, was am wenigsten zu verdauen ist. Dass die Wissenschaften seit dem Advent von Genderismus von Ideologen unterwandert, von innen heraus zerstört und der Lächerlichkeit preisgegeben wurden, ist seit langem bekannt. Nicht zuletzt schreiben wir auf ScienceFiles regelmäßig darüber, dass die institutionelle Wissenschaft durch staatliche Eingriffe, Ideologen und wesentlich den Genderismus zerstört wurde. Aber zu sagen, die genannten Feinde der Wissenschaft seien die Ursache für den erbärmlichen Zustand der institutionalisierten Wissenschaft, täte ihnen zuviel der Ehre. Dass ein Unfug wie Genderismus, dass brüllender Blödsinn wie Identitätspolitik, Postkoloniale Studien oder Anti-Rassismus an Hochschulen Fuss fassen konnte, dass eine Sekte der Klimawandel-Auguren ungestört ihren Hoax entwickeln und unter institutionalisierten Wissenschaftlern relativ ungestört verbreiten konnte, hat seine Ursache in Feigheit und Opportunismus, die feste Charaktereigenschaften derjenigen zu sein scheinen, die zugesehen haben, wie ihre Wissenschaft zerstört, lächerlich gemacht wird und die, to add insult to injury, sich auch noch daran beteiligt haben.

Vor diesem Hintergrund können wir uns den deutlichen Worten, die Patrick Frank, die man hier findet, nur anschließen und seine Forderung, die Finanzierung des IPCC zu stoppen und das IPCC aufzulösen, nur unterstützen.

Das Klimawandel-Modelle Junk sind, haben wir hier schon einmal argumentiert.
Die Ergebnisse von Frank korrespondieren mit den Ergebnissen von Kauppinen und Malmi, die wir hier besprochen haben.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Pfizer CEO Bourla sagt die Wahrheit

Pfizer CEO Albert Bourla zum Covid Impfshot. Pfizer-CEO Albert Bourla zu Impfungen in Israel: „Labor der Welt“. Er bestätigt, dass es ein gewaltiges Experiment am Menschen ist! In einem Interview mit dem US-Sender NBC bezeichnete der Vorstandsvorsitzende von Pfizer Israel als „Labor der Welt“. Pfizer ist der drittgrößte Pharmakonzern der Welt und vertreibt zusammen mit der deutschen Firma BioNTech einen der kommerziell erfolgreichsten Corona-Impfstoffe. Mit Bezug auf Israel, das bereits seit Ende letzten Jahres einen Großteil seiner Bevölkerung geimpft hat, sagte Pfizer-CEO Albert Bourla in einem Interview am Freitag auf NBC: „Ich glaube, dass Israel im Moment das Labor der Welt geworden

Read More »
Danielum

Jetzt kommt die Davoser Weltwirtschaft „Great Reset“

Was passiert nach der Covid-19-Pandemie? Für diejenigen, die sich fragen, was kommen wird, nachdem die Covid19-Pandemie die gesamte Weltwirtschaft erfolgreich nahezu lahmgelegt und die schlimmste Depression seit den 1930er Jahren verbreitet hat, haben die Führer der führenden Globalisierungs-NGO, des Weltwirtschaftsforums von Davos, gerade die Umrisse dessen enthüllt, was wir als nächstes erwarten können. Diese Menschen haben beschlossen, diese Krise als Chance zu nutzen. William Engdahl Am 3. Juni hat das Weltwirtschaftsforum Davos (WEF) über seine Website die Umrisse seines bevorstehenden Forums im Januar 2021 enthüllt. Sie nennen es „The Great Reset„. Es geht darum, die erschütternde Wirkung des Coronavirus zu

Read More »
Danielum

Ein offener Brief an den schweigenden Arzt.

Die weltweite „Bewaffnung der Gesundheit“ „Die traurige Wahrheit ist, dass das meiste Böse von Menschen begangen wird, die sich nie dafür entscheiden, gut oder böse zu sein.“ – Hannah Arendt, Das Leben des Geistes Dies ist ein Brief an den schweigenden Arzt. Dies ist ein Brief an jeden Arzt, der spürt, dass der laufende biofaschistische Putsch wissenschaftlich, moralisch und politisch falsch ist, der aber dennoch eine Politik der vorsätzlichen Ignoranz betreibt, um seine Karriere zu schützen. Es ist noch nicht zu spät, die schmutzigen Fesseln des unmenschlichen blinden Gehorsams abzuwerfen. Legen Sie diese Lügen, diese monströsen Täuschungen ab und halten

Read More »
Alternative Information