Pfizer soll 61 Kinder für illegale mRNA-Experimente missbraucht haben!

Schock: 71 % der Kinder erlitten Hirnschläge, Gesichtslähmungen, Nierenversagen und andere Nebenwirkungen.

Laut Ben Armstrong vom New American Magazine hat der neueste Bericht des Teams um Dr. Naomi Wolf aufgedeckt, dass Pfizer ein illegales Impfstoff-Experiment an 61 Kindern durchgeführt hat.

„Dies stammt aus dem Dokumentendepot von Pfizer, das sie 75 Jahre lang verborgen halten wollten. Es ergibt Sinn, warum da eine derartige Bombe darin sein sollte, die erst jetzt von dem mit Dr. Wolf zusammenarbeitenden Team richtig aufgedeckt worden ist“, sagte er in der Ausgabe der Ben Armstrong Show vom 1. Februar.

„Es ist wirklich unglaublich, [wie] Pfizer illegal an 61 Kindern experimentierte und dabei 71 Prozent von ihnen schädigte, sagt Dr. Naomi Wolf. Genau das sagt sie. Und wenn alles, was sie sagt stimmt, wären dies kriminelle Machenschaften durch Pfizer im Stil der Nazis, die in ihren eigenen Dokumenten festgehalten sind.“

Wolfs Team vom Daily Clout – zusammen mit Freiwilligen, unter denen sich u.a. Ärzte und Anwälte befinden – machte sich daran, die Pfizer-Dokumente durchzugehen, deren Veröffentlichung gerichtlich angeordnet worden war. Laut Armstrong arbeitete Pfizer keineswegs an einem Impfstoff, der Menschen vor einer Pandemie retten sollte.

Dann spielt er Aufnahmen von Wolf ein, in denen sie den Bericht Nr. 54 bespricht, der das illegale Impfstoffexperiment an Kindern enthält. Nach Angaben von Wolfs Team wurde Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren der mRNA-COVID-Impfstoff von Pfizer bereits sieben Monate vor der pädiatrischen Zulassung verabreicht. Einundsiebzig Prozent erlitten schwere Nebenwirkungen („serious adverse events“).

„Als ob das nicht schon schockierend genug wäre, traten diese Schäden bzw. Nebenwirkungen innerhalb eines Zeitraums von lediglich drei Monaten ab dem 1. Dezember 2020 auf. Und das, obwohl in diesem Zeitraum noch keine einzige pädiatrische Dosierung des Pfizer-Produkts zur Verwendung zugelassen war. Trotzdem haben sie 61 Kindern, die Hälfte von ihnen jünger als vier Jahre, illegal diese Injektion verabreicht“, so Wolf.

Zu den schwerwiegenden Fällen gehören ein siebenjähriges Kind, das einen Schlaganfall erlitt, zwei Kinder, bei denen Gesichtslähmungen auftraten, sowie ein Kleinkind, dessen Nieren durch die Injektionen geschädigt wurden.


Die Kinder, denen die Spritze verabreicht wurde, zeigten im Durchschnitt vier unerwünschte Reaktionen

Wolf wies darauf hin, dass von den 34 Patienten, bei denen Schäden bzw. Nebenwirkungen auftraten, die meisten Mädchen waren. Diese 34 Patienten meldeten 132 Nebenwirkungen, was einem Durchschnitt von 3,88 Reaktionen pro Kind entspricht.

Darüber hinaus wurden weitere 28 Fälle von Schäden bzw. Nebenwirkungen aus den Aufzeichnungen ausgeschlossen, da Angaben wie Größe und Gewicht „nicht mit pädiatrischen Probanden übereinstimmten“.

Sie erwähnte weiterhin, dass es bei der Injektion von Kindern und Säuglingen keine in dem Sinne sichere Dosis gibt.

Nach dem Abspielen des Videos erklärt Armstrong, dass Pfizer und anderen großen Pharmakonzernen, die COVID-19-Impfstoffe entwickeln, Immunität vor Klagen garantiert worden war, weil die Klausel über die „Notfallnutzung“ sie von jeglicher Verantwortung entbinde. Die Impfstoffhersteller hätten die Öffentlichkeit über die Wirksamkeit der Impfstoffe belogen, da sie wussten, dass diese COVID-19 niemals heilen könnten, fügte er hinzu.

Quelle: chemicalviolence.com

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Ruinierte Jugendjahre II

Einmal mehr ein Thema dass öffentlich nicht diskutiert werden darf. Nachtrag zu ruinierte Jugendjahre The truth will always set us free Der Mond ist etwa 240.000 Meilen (386‘000 km) von der Erde entfernt. Das Space Shuttle ist nie mehr als 500 Meilen 800 km) von unserer Atmosphäre entfernt. Mit Ausnahme der Apollo-Astronauten hat kein Mensch jemals behauptet, über die erdnahe Umlaufbahn hinausgegangen zu sein. Als das Space Shuttle eine Höhe von 400 Meilen (640 km) erreichte, zwang die Strahlung der Van-Allen-Gürtel und Atomtests sie in eine niedrigere Höhe. Im Jahr 1998 berichtete CNN: „Die Strahlungsgürtel um die Erde herum könnten

Read More »

Klimabrief von Kids

Kinder schicken einen Brief an ihre Eltern:An UNSERE LIEBEN ELTERN Wir möchten uns bei euch bedanken. Für alles, was ihr für uns macht. Schon immer gemacht habt. Seit wir als Babys in euren Armen lagen. Ihr habt uns immer alles gegeben, was ihr konntet. Ein Zuhause. Bildung. Reisen. Und am allerwichtigsten: eure Liebe. Ihr seid für uns da. Weil ihr uns eine Zukunft schenken wollt. Eine Zukunft voller Hoffnung… Hier der ganze Brief teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »

Poseidon

In die Wogen stürzen werd ich dichIn die Tiefe tauchen, wagst du dich nichtDich im Sog fallen zu lassenTrau dich Die Kraft des WassersDie dich trägt, dich lockt, dich verführtImmer und immer wieder.Bis du japsend nach Luft schnappendWieder auftauchstum festzustellen, wie lebendig du noch bist. Nur das Wasser ist’s nicht! teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information