Die Nord Stream-Sabotage und was wirklich passierte.

US-Starjournalist: CIA und Pentagon stecken hinter Nord Stream-Sabotage

Wenn ein renommierter Journalist wie Seymour Hersh unter Berufung auf Geheimdienstquellen behauptet, die CIA habe zusammen mit der US Navy die beiden Nord Stream-Pipelines gesprengt, dann wirft das Wellen auf. Insbesondere auch deshalb, weil dann Bundeskanzler Olaf Scholz wahrscheinlich im Vorfeld darüber informiert wurde.

Wer steckt tatsächlich hinter der Sprengung der beiden Nord Stream-Pipelines in der Ostsee? Eine Frage, die sich seit den Unterwasser-Explosionen am 26. September 2022 viele Menschen stellen. Die westlichen Mainstream-Medien waren schnell dabei, Russland der Sabotage der eigenen Erdgas-Pipelines zu beschuldigen, obwohl es keine logischen Anhaltspunkte dafür gab. Andere, wie der Harvard-Professor Jeffrey Sachs, hielt eine Aktion der US-Navy (eventuell in Zusammenarbeit mit polnischen Kräften) für wahrscheinlich. Und nun wirft eine weitere gewichtige US-Stimme Washington vor, hinter diesem Anschlag zu stecken.

Der jahrzehntelang für die New York Times und den New Yorker schreibende Starjournalist Seymour Hersh veröffentlichte am Mittwoch seinen ersten Substack-Artikel. Darin behauptet er auf Grundlage seiner eigenen Untersuchungen, dass die Vereinigten Staaten während der NATO-Übung BALTOPS 22 die beiden russischen Pipelines im Rahmen einer verdeckten Operation gesprengt haben. Er beruft sich dabei auf ungenannte Quellen aus den Reihen der Nationalen Sicherheit, nach denen das Weiße Haus, die CIA und das Pentagon monatelang über einen solchen Anschlag diskutiert hätten. Angefangen habe dies bereits im Dezember 2021, als eine spezielle Task Force unter der Leitung des Nationalen Sicherheitsberaters Jake Sullivan geschaffen worden sei.

“Die Navy schlug vor, ein neu in Dienst gestelltes U-Boot einzusetzen, um die Pipeline direkt anzugreifen. Die Air Force diskutierte den Abwurf von Bomben mit verzögertem Zünder, die aus der Ferne gezündet werden könnten. Die CIA argumentierte, dass, was auch immer getan würde, es verdeckt geschehen müsse. Allen Beteiligten war klar, was auf dem Spiel stand”, heißt es in dem Bericht. “Die Biden-Administration tat alles, um undichte Stellen zu vermeiden, als die Planung Ende 2021 und in den ersten Monaten des Jahres 2022 stattfand”, heißt es weiter.

Hersh berichtet genauer: Während “all dieser Intrigen”, so die Quelle, “sagten einige Mitarbeiter der CIA und des Außenministeriums: ‘Tut das nicht. Es ist dumm und wird ein politischer Albtraum sein, wenn es herauskommt.’” Dennoch berichtete die CIA-Arbeitsgruppe Anfang 2022 an Sullivans behördenübergreifende Gruppe: “Wir haben eine Möglichkeit, die Pipelines zu sprengen.” Und nicht nur das: Dem Bericht zufolge könnte es sogar sehr wahrscheinlich sein, dass Bundeskanzler Olaf Scholz von dem geplanten Anschlag während seines US-Besuchs bereits im Vorfeld in Kenntnis gesetzt wurde. Da stellt sich die Frage, was der deutsche Regierungschef darüber weiß – sofern er nicht alles wieder “vergessen” hat…

Wie Hersh anführt, sagte US-Präsident Joe Biden am 7. Februar bei einer Pressekonferenz nach dem Treffen mit Scholz mit voller Zuversicht, dass wenn Russland in die Ukraine einmarschiere es “nicht mehr länger ein Nord Stream 2 geben” werde. “Wir werden dem ein Ende setzen.” Dies war drei Wochen vor der russischen Invasion. Und rund drei Wochen vor Bidens Drohung hatte Victoria “Fuck the EU” Nuland aus dem US-Außenministerium ähnliche Töne angeschlagen. “Ich möchte Ihnen heute ganz klar sagen”, antwortete sie auf eine Frage. “Wenn Russland in die Ukraine einmarschiert, wird Nord Stream 2 so oder so nicht vorankommen.”

Als Grund für die Sabotage der beiden Pipelines gilt die Ansicht Washingtons, dass die Abhängigkeit Europas vom billigen russischen Gas Deutschland davon abhalten würde, der Ukraine Geld und Waffen zu liefern, welches das Land zur Bekämpfung Russlands brauche. Die Logik dahinter: Ohne die beiden Pipelines fehlen die Kapazitäten zur Versorgung Europas mit Erdgas und damit auch ein potenzielles Druckmittel Moskaus gegenüber Berlin.

Und nicht nur das. Hershs Bericht zufolge hat Norwegen die Vereinigten Staaten bei der Durchführung des Anschlags auf die Pipelines geholfen. Er berichtet: “Irgendwann im März flogen einige Mitglieder des Teams nach Norwegen, um sich mit dem norwegischen Geheimdienst und der Marine zu treffen. Eine der wichtigsten Fragen war, wo genau in der Ostsee der beste Ort für die Anbringung des Sprengstoffs ist.” Die Norweger hätten die passenden Stellen rasch gefunden. In der Nähe der dänischen Insel Bornholm, wo das Wasser nicht so tief ist und die beiden parallel verlaufenden Gasleitungen nicht weit voneinander entfernt waren, war es die ideale Region. Durchgeführt worden sei das Ganze von einem norwegischen Minenjäger aus, wo die Taucher-Teams mit C4-Ladungen abtauchten. Gezündet worden seien sie durch eine Sonarboje, die niederfrequente Töne aussendete. Hersh dazu: “Am 26. September 2022 warf ein P8-Überwachungsflugzeug der norwegischen Marine bei einem scheinbar routinemäßigen Flug eine Sonarboje ab. Das Signal breitete sich unter Wasser aus, zunächst zu Nord Stream 2 und dann zu Nord Stream 1.”

Als auch Reuters und internationale Medien darüber berichteten, sah sich das Weiße Haus dazu gezwungen, eine Stellungnahme abzugeben. So sei Hershs Bericht “komplett falsch und frei erfunden”. Gleichzeitig forderte Moskau von Washington Erklärungen. Doch die US-Führung wird sich davor hüten, diesen Anschlag zuzugeben. Denn damit würde sie sich schuldig erklären, staatlichen Terrorismus und einen kriegerischen Akt gegenüber Russland ausgeübt zu haben.

Unabhängiges Beweisvideo bestätigt wichtige Teile des Berichts von Seymour Hersh über den Angriff der USA auf Nord Stream 2

uncut-news.ch berichtet weiter;

Haben Sie schon einmal von Monkey Werx gehört? Er betreibt einen YouTube-Kanal, der sich auf die Verfolgung von zivilen und militärischen Flügen in den USA konzentriert. Klingt ziemlich harmlos und langweilig. Nicht mehr. Es hat sich herausgestellt, dass Monkey Werx im vergangenen September (genauer gesagt am 30. September) einen Videobericht veröffentlicht hat, der einen Teil von Sy Hershs Bericht über die Zerstörung der Nord Stream 2-Pipeline bestätigt.

Hier ist, was Seymour Hersh berichtete:

Das an den Pipelines angebrachte C4 würde durch eine Sonarboje ausgelöst, die kurzfristig von einem Flugzeug abgeworfen wird, aber das Verfahren erfordert modernste Signalverarbeitungstechnologie. Die an den vier Pipelines angebrachten Geräte zur Verzögerung könnten versehentlich durch die komplexe Mischung von Meeresgeräuschen in der stark befahrenen Ostsee ausgelöst werden – von nahen und fernen Schiffen, Unterwasserbohrungen, seismischen Ereignissen, Wellen und sogar Meerestieren. Um dies zu vermeiden, würde die Sonarboje, sobald sie an Ort und Stelle ist, eine Abfolge einzigartiger tieffrequenter Töne aussenden – ähnlich denen einer Flöte oder eines Klaviers -, die vom Zeitmessgerät erkannt und nach einer voreingestellten Verzögerung von mehreren Stunden den Sprengstoff auslösen würden. („Sie wollen ein Signal, das robust genug ist, damit kein anderes Signal versehentlich einen Impuls senden kann, der den Sprengstoff zündet“, erklärte mir Dr. Theodore Postol, emeritierter Professor für Wissenschaft, Technologie und nationale Sicherheitspolitik am MIT. Postol, der als wissenschaftlicher Berater des Chefs der Marineoperationen im Pentagon tätig war, sagte, das Problem, dem sich die Gruppe in Norwegen wegen Bidens Verzögerung gegenübersieht, sei eine Frage des Zufalls: „Je länger der Sprengstoff im Wasser ist, desto größer ist das Risiko eines zufälligen Signals, das die Bomben auslöst“).Am 26. September 2022 warf ein P8-Überwachungsflugzeug der norwegischen Marine bei einem scheinbar routinemäßigen Flug eine Sonarboje ab. Das Signal breitete sich unter Wasser aus, zunächst auf Nord Stream 2 und dann auf Nord Stream 1. Wenige Stunden später wurde der C4-Hochleistungssprengstoff ausgelöst und drei der vier Pipelines wurden außer Betrieb gesetzt. Innerhalb weniger Minuten konnte man sehen, wie sich Methangas, das in den stillgelegten Pipelines verblieben war, an der Wasseroberfläche ausbreitete, und die Welt erfuhr, dass etwas Unumkehrbares geschehen war.

Und hier ist der Monkey Werx-Bericht vom 30. September (die relevanten Informationen beginnen bei der 2-Minuten-Marke), der die P8 Poseidon verfolgt:

Es gibt immer noch einige Leute in den Geheimdiensten, die Patrioten sind und über Bidens gesetzloses Verhalten alarmiert sind. Ich kann mir vorstellen, dass die Biden-Regierung eine Hexenjagd auf die Geheimdienstmitarbeiter starten wird, die Sy Hersh auf diese Geschichte aufmerksam gemacht haben. Nach der Verfassung ist nur der Kongress befugt, einem anderen Land den Krieg zu erklären. Joe Biden hat sich diese Befugnis angemaßt und eine Kriegshandlung gegen einen NATO-Verbündeten (Deutschland) durchgeführt. Zu den möglichen Folgen dieses Aktes gehört das erhöhte Risiko, dass die USA einen heißen Krieg mit Russland beginnen.

QUELLE: INDEPENDENT EVIDENCE VIDEO CONFIRMS KEY PART OF SY HERSH’S REPORT ON THE ATTACK ON NORD STREAM 2

Original Artikel von Seymour Hersh zum herunterladen

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Nürnberger Kodex – ethische Regeln für Menschenversuche

Reprit von Gesetze ganz einfach „Nürnberger Kodex“ ist seit 1947 eine globale ethische Richtlinie zur Vorbereitung und Durchführung medizinischer, psychologischer und anderer Experimente am Menschen. Nürnberger Kodex – Lehren aus dem „Nürnberger Ärzteprozess“ Vom 09.12.1946 bis zum 20.08.1947 fand in Nürnberg der „Nürnberger Ärzteprozess“ statt. Er war der erste Nachfolgeprozess zu dem weitaus bekannteren Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess. Die Prozesse dienten nicht nur zur Aufklärung der NS-Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sie beförderten auch die Weiterentwicklung des Völkerrechts. Ziel des Prozesses war gem. Kontrollratsgesetz Nr. 10, führende Vertreter der „staatlichen medizinischen Dienste“ des „Dritten Reiches“ anzuklagen, um sowohl das verbrecherische Systems

Read More »
Danielum

Die Endlösung der Menschheitsfrage: Impfen!

Untenstehendes Video und seine Quellen kann eine VORLAGE sein, für Juristen, die von der Impfmafia geplante Impfpflicht mit handfesten Argumenten, Beweisen und Kronzeugen auszuhebeln!Kronzeuge ist kein geringerer als Papst Johannes Paul II in seinem „Evangelium des Lebens“ 1995  offiziell der ganzen Welt kundtat: Impfungen wirken in Wirklichkeit wie Abtreibungen! Er sprach von einem globalen Verbrechen, von einer – Zitat: „Verschwörung gegen das Leben!“ Papst Johannes Paul II Komplitzen – laut Papst Johannes:=> Massenmedien=> Internationale Institutionen=> Gesetzgebende Organe=> große Teile des Gesundheitswesens Päpste sind keine Verschwörungstheorethiker!http://www.vatican.va/content/john-paul-ii/de/encyclicals/documents/hf_jp-ii_enc_25031995_evangelium-vitae.html Der Erfolg dieses Task-Force Projektes der WHO unter Leitung des Theologen David Griffin – 30 Jahre

Read More »
Danielum

Russianismus

Erst erschienen bei broeckers.com am 24.4.19 Die Russiagate Hysterie Wer sich die Gruselstory über den Ultrabösen, der sich mit einer Reihe finsterer Schurkenstaaten ein Imperium zimmert, gegeben hat, sollte im Anschluss ein Dokument zur Kenntnis nehmen, um die Glaubwürdigkeit von Geschichten wie diesen und Organen wie “Time”, “New York Times”, Washington Post” etc. zu testen. In einer braven Fleissarbeit hat die russische Botschaft in Washington die wichtigsten Fake-News der vergangenen drei Jahre – mit hunderten von Links – zusammengestellt und diagnostiziert einen massiven Fall von Russophobie: THE RUSSIAGATE HYSTERIA:A CASE OF SEVERE RUSSOPHOBIA(PDF). Für alle, die “irgendwas mit Medien” studieren

Read More »
Alternative Information