Covid Injektionen: Dauerschaden statt Grundimmunisierung

Das zeigen uns immer mehr Studien und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Insbesondere die jüngste Studie der Universität Erlangen, die am 22. Dezember 2022 veröffentlicht wurde, beweist, dass selbst nach einem dreiviertel Jahr ab der zweiten Injektion noch immer schädliche Veränderungen im Immunsystem passieren, da Spike Proteine aktiv sind und das Immunsystem darauf reagiert. Nach dritten Spritze wurde es bisher nach 180 Tagen nachgewiesen.

Konkret geht es im eine Untereinheit der IgG Antikörper, die anzeigen, dass wegen dauernder Belastung des Immunsystems zur Abwehr vorhandener oder neu gebildeter Spike Proteine hohe Aktivität entfaltet. Dagegen hat das Immunsystem einen Schutzmechanismus entwickelt, der diese Aktivität auf ein verträgliches Maß herunterregelt oder ganz abschaltet. Dazu werden von den T-Helferzellen Botenstoffe, in dem Fall Interleukin 10, ausgesendet, die die Abwehrreaktionen beschränken oder abschalten.

Damit ist das Immunsystem auch nicht mehr in der Lage Infektionen erfolgreich zu verhindern und zu bekämpfen, sie werden sogar wahrscheinlicher.

Entdeckt wurde dies zunächst, da Forscher nicht nur die Zahl der Antikörper nach den Impfungen gemessen haben, sondern sich auch die Art angesehen haben. Und dabei wurde der Subtyp 4 gefunden, der von den B-Zellen produziert wird, wenn sie von Interleukin-10 dazu umgeschaltet werden.

Beobachtet wird dies aber ausschließlich bei den mRNA-Präparaten und nicht bei Impfstoffen gegen andere Viren oder Krankheiten und auch nicht bei den anderen Corona-Impfstoffen. Die mRNA-Präparate müssen daher als Biowaffe qualifiziert werden.

Obwohl ursprünglich immer von 2 Dosen zur „Vollimmunisierung“ die Rede war, stellte sich rasch heraus, dass der Schutz, so überhaupt einer bestand, sich sehr rasch in sein Gegenteil verkehrte. Deshalb musste angeblich eine dritte Spritze als „Booster“ zur Erzeugung weiterer Antikörper gegeben werden. Damit wird dem Immunsystem die Möglichkeit genommen die Spikes loszuwerden, sie komplett aus dem Körper zu entfernen.

Es entstehen auch regulatorische T-Zellen, die eine komplette Entfernung der Spike aus dem Körper verhindern und es werden eben diese IgG4 Antikörper gebildet, die die gleiche Funktion haben. Das sind die mittlerweile gesicherten Erkenntnisse.

Die Empfehlungen der Impfgremien

Bei der Corona-Pandemie ging es von Anfang an international im Gleichschritt und deshalb werden jetzt international  3 Spritzen zur „Grundimmunisierung“ selbst für Kinder ab 5 Jahren verlangt. Hier als Beispiel der Screenshot vom öffentlichen Gesundheitsportal der Republik Österreich Gesundheit.gv.at:

Der Text:

Aktuelle Empfehlungen zur Corona-Schutzimpfung

Für die sogenannte Grundimmunisierung sind laut den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums derzeit 3 Impfungen für Personen ab 5 Jahren mit einem gesunden Immunsystem vorgesehen. Die 3. Impfung ist für einen bestmöglichen Impfschutz notwendig – inklusive einem Schutz vor schweren Verläufen.

„Allgemein empfohlen ist die Impfung für Kinder ab dem vollendeten 5. Lebensjahr, Jugendliche und Erwachsene, sowie für Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensmonat bis zum vollendeten 5. Lebensjahr mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf von COVID-19“, heißt es seitens des Nationalen Impfgremiums.

Die aktuelle Empfehlung ist also keine Immunisierung, sondern eine dauerhafte Schädigung mit einer Biowaffe. Es sei dahingestellt, ob dies absichtlich oder aus Unwissenheit, Ignoranz und Dummheit erfolgt. Angesichts der sich häufenden wissenschaftlichen Beweise für diese dauerhafte Schädigung – abgesehen von den unmittelbaren Schädigungen und Nebenwirkungen der Injektionen selbst – gibt es keinerlei Ausrede mehr, die Impfungen nicht augenblicklich zu verbieten, vom Markt zu nehmen und Restbestände zu vernichten.


Quelle: tkp.at

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Der geheime WHO IHR Draft

Pascal Najadi fordert den sofortigen Austritt der aus der kriminellen WHO.

Zudem bezichtigt er die WHO der Komplizen- und Mittäterschaft an Millionen von Menschen weltweit, welche an der Impfung verstorben oder schwer erkrankt sind.

Dokumentation: „The Real Anthony Fauci

Die ungeschminkte Dokumentation über die Machenschaften des Anthony Fauci -Das Wahre Gesicht des Dr. Fauci Das Wahre Gesicht des Dr. Fauci ist ebenfalls als Buch auf Deutsch erschienen Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jährlich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Graphen- & Nanotechnologie verwandeln Menschen in Roboter!

Dr. Christina Rahm hat an Eliteuniversitäten wie Harvard, Cornell und Johns Hopkins geforscht und unterrichtet. Sie war an geheimen Forschungsprojekten beteiligt, bei denen es darum ging, Menschen sukzessive zu synthetisieren. Als sie vor rund 10 Jahren erkannte, dass diese Agenda nicht im Sinne der Menschheit ist, begann sie an Lösungen zu arbeiten. Heute liefert sie Formulierungen, die es ermöglichen, den Körper von Graphen und anderen Kampfstoffen zu befreien.

Read More »
Danielum

Coronavirus-Gesetze verstoßen gegen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen

Die von Vertretern aus allen Regionen der Welt verfasste Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris proklamiert. Der Text, in dem spezifische Grundrechte festgelegt sind, die universell geschützt werden sollen, wurde seither in über 500 Sprachen übersetzt. Heute jedoch, da weltweit restriktive Gesetze im Zusammenhang mit Coronaviren erlassen wurden, sind die in der Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten wohl noch nie so stark bedroht gewesen wie heute. In der Präambel der Erklärung, in der der Zweck der Erklärung dargelegt wird, wird klargestellt, dass die Anerkennung der unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder

Read More »