G20-Deklaration: Künftig Impfpass für internationale Reisen notwendig

Vertraut ihnen! Vertraut ihnen blind! Gebt eure Eigenverantwortung an die EXPERTEN ab! Denn sie meinen das sicher nur gut. So wie bei Corona! So wie immer. Die Politiker werden ja beraten von Pharmaunternehmen und Ärzten!
(Satire Ende!!)
Wie naiv muss man sein?!

Wie damals beim Rauchen, oder? Auch da empfahlen Ärzte und Firmen den schwangeren Müttern zu rauchen… (siehe die Bilder, zeitgenössische Werbe-Inserate)

Exxpress berichtet (https://exxpress.at/aufgedeckt-g20-einigen-sich-auf-digitalen-impfpass-fuer-internationale-reisen/): Heimlich, still und leise – versteckt unter Punkt 23 – findet sich in der Erklärung der Staats- und Regierungs-Chefs der G20 auf Bali eine absolute Bombe. So ganz nebenbei einigten sich die wichtigsten Politiker der Welt auf die Einfuhr eines digitalen Impfpasses fürs Reisen.


In der Abschlusserklärung des G20-Gipfels in Bali stehen besorgniserregende Dinge. So zum Beispiel die Absicht, allgemein auf Impfpässe für internationale Reisen zu setzen. Auch die Zensur soll weiter verschärft werden. All diese Entwicklungen erfolgen im Sinne des “Great Reset”, den Klaus Schwab auf diesem Elitentreffen ebenfalls propagieren durfte.

Seit der Einführung der Covid-Impfpässe im Zuge des allgemeinen Wahnsinns rund um das neue Coronavirus warnen Maßnahmenkritiker vor einer Impfpass-Pflicht. Die Segregation zwischen Geimpften und Ungeimpften – eine sogenannte Impf-Apartheid – sorgte bereits seit der Ausbreitung der experimentellen Covid-Vakzine für eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Ein Schritt, der Freundschaften zerstörte, Familien entzweite und Existenzen zerstörte. Dennoch wollen die G20-Staaten an diesem Prinzip festhalten.

In der gemeinsamen Abschlusserklärung des G20-Gipfels in Bali loben die Staats- und Regierungschefs nicht nur die experimentelle mRNA-Impftechnologie und die Bemühungen der Weltgesundheitsorganisation, diese weltweit auszurollen. Sie bekräftigten auch, künftig am System der Impfpässe für internationale Reisen festhalten zu wollen. So heißt es im Abschnitt 23 des Dokuments:

Wir unterstützen das WHO-Zentrum für den Technologietransfer von mRNA-Impfstoffen sowie alle Nebenstellen in allen Regionen der Welt mit dem Ziel, Technologie und technisches Know-how auf freiwilliger Basis und zu gegenseitig vereinbarten Bedingungen auszutauschen. Wir begrüßen die gemeinsame Forschung und die gemeinsame Produktion von Impfstoffen, einschließlich einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsländern.

Wir erkennen die Bedeutung gemeinsamer technischer Standards und Überprüfungsmethoden im Rahmen der IHR (2005) an, um den nahtlosen internationalen Reiseverkehr, die Interoperabilität und die Anerkennung digitaler und nicht-digitaler Lösungen, einschließlich des Nachweises von Impfungen, zu erleichtern. Wir unterstützen die Fortsetzung des internationalen Dialogs und der Zusammenarbeit bei der Einrichtung vertrauenswürdiger globaler digitaler Gesundheitsnetze als Teil der Bemühungen zur Stärkung der Prävention und Reaktion auf künftige Pandemien, die den Erfolg der bestehenden Standards und digitalen COVID-19-Zertifikate nutzen und darauf aufbauen sollten.

Impfpass als Reisevoraussetzung

Das heißt: Über kurz oder lang muss man bei internationalen Reisen nicht mehr nur seinen Reisepass oder Personalausweis vorzeigen, sondern zudem auch noch seinen (digitalen) Impfpass. Bestimmte Immunisierungen werden dann zur verpflichtenden Voraussetzung für das Reisen. Zumindest für Normalbürger, die sich auf regulären Wegen bewegen. Im Gegensatz ist davon auszugehen, dass man sich bei illegalen Migranten – wie schon zuvor – nicht sonderlich um solche Regeln kümmern wird. Doch damit sich nicht zu viel Widerstand gegen die Pläne und Absichten der globalistischen Eliten regt, haben die G20-Führer in Abschnitt 24 ihrer Abschlusserklärung gleich schon deutlich gemacht, dass sie auf Zensur (also auf die Bekämpfung von “Desinformationskampagnen”) setzen:

Wir erkennen an, dass eine erschwingliche und qualitativ hochwertige digitale Konnektivität für die digitale Inklusion und den digitalen Wandel von wesentlicher Bedeutung ist, während ein widerstandsfähiges, sicheres und geschütztes Online-Umfeld notwendig ist, um das Vertrauen in die digitale Wirtschaft zu stärken. Wir sind uns der Bedeutung politischer Maßnahmen zur Schaffung einer förderlichen, inklusiven, offenen, fairen und diskriminierungsfreien digitalen Wirtschaft bewusst, die die Anwendung neuer Technologien begünstigt, den Unternehmen und Unternehmern die Möglichkeit gibt, zu florieren, und die Verbraucher schützt und befähigt, während gleichzeitig die Herausforderungen im Zusammenhang mit der digitalen Kluft, dem Schutz der Privatsphäre, dem Datenschutz, den Rechten des geistigen Eigentums und der Online-Sicherheit bewältigt werden. Wir erkennen an, wie wichtig es ist, Desinformationskampagnen, Cyberbedrohungen und Online-Missbrauch zu bekämpfen und die Sicherheit der Netzinfrastruktur zu gewährleisten.

Das ist also die grobe Richtung, in welche die Globalisten die Menschheit treiben wollen. Eine Richtung, die direkt in den “Great Reset” führen soll. Dieser wurde von WEF-Chef Klaus Schwab auf dem Gipfel ja auch propagiert – und die Staats- und Regierungschefs quasi darauf eingeschworen. Ob es den Menschen gefällt oder nicht – die “Eliten” haben ihre eigenen Pläne.

ABSCHLUSSERKLÄRUNGG20GREAT RESETIMPFPÄSSEZENSUR

Weiter gehst: TKP Berichtet

Gravierende Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften der WHO geplant

tkp hier weiterlesen

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Nordstream 2: Wer war es und was sind die Konsequenzen

ES WAR EINE ATOMBOMBE: Dr sc nat ETH Hans-Benjamin Braun: Der Anschlag auf Nord Streamerläutert der hochdotierte Schweizer Physiker, die hochbrisanten Resultate seiner wissenschaftlichen Arbeit zu den Anschlägen auf die Nordstream Pipelines. Es war ohne Zweifel ein atomarer Angriff. Die geopolitische Brisanz dieser Arbeit ist enorm. Aber mach dir selber

Pseudorealität und Paralogik

Prof. Dr. Dr. Christian Schubert | Psycho – Neuro – Immunologe, erklärt die Verhaltensweise Pseudorealität.Dabei bildet sich der Mensch eine eigene Realität um sich zu schützen… Hörenswert! Weitere Info über Prof. Schubert: https://www.youtube.com/watch?v=Riad0QKltd4 teilen: Share on Telegram Share on Email

Recent Posts

Mehr Artikel

Die Zukunft gehört den Mutigen

Die planetare Zerstörung stoppen, sonst gibt es keine Freiheit „Die Ökokatastrophe“ – so heißt der Titel eines neuen Buches, das Dirk Pohlmann gemeinsam mit Rubikon-Chefredakteur Jens Wernicke kommende Woche auf den Markt bringen wollen. Welche Botschaft sollen vermittelt werden? Es geht nicht allein um seine, Dirk Pohlmanns Botschaft. Das Buch hat mehr als 20 Autoren, darunter sehr bekannte wie Noam Chomsky, Karin Leukefeld, Charles Eisenstein, Chris Hedges und Rainer Mausfeld. Die Autoren beleuchten das wohl brisanteste Thema dieser Zeit von verschiedenen Seiten: die fortschreitende Zerstörung unserer Lebensgrundlage. Es geht um mehrere Fragen: Wer sind die Hauptakteure? Wer vertritt welche Interessen?

Read More »

5G Technologie

Report by Wir befinden uns mitten in der Einführung der 5G-Funktechnologie, und die Politiker müssen sich noch mit Sicherheitsbedenken befassen. in der Schweiz haben einige westschweizer Kantone den Ausbau auf 5G gestoppt, die Swisscom futiert sich jedoch darum (siehe hier) Es ist eines von vielen Beispielen, das zeigt, wie grosse Unternehmen die Politik vollständig kontrollieren. Die 5G Wireless-Technologie ist die „dümmste Idee in der Weltgeschichte“.Nach Angaben von Professor Martin L. Pall, der Washington State University Biochemie, Medical Science Report by Arjun Walia Global Research, April 25, 2019 Collective Evolution 19 February 2019 We are in the midst of a 5G

Read More »
Danielum

Aha, so ist das also…

So, jetzt fangen die gegenseitigen Schuldzuweisungen richtig an. Wie die New York Times, die Botin des Regimes, verkündet:

„Geheimdienstinformationen legen nahe, dass eine pro-ukrainische Gruppe die Pipelines sabotiert hat, sagen US-Beamte. Neue Geheimdienstberichte sind der erste wichtige Hinweis darauf, wer für den Angriff auf die Nord-Stream-Pipelines verantwortlich war, die Erdgas von Russland nach Europa transportieren.“

Read More »
Alternative Information