Westler halten sich für freidenkende Individualisten und das ist verdammt liebenswert

Ein Meinungsbeitrag der wunderbaren Caitlin Johnstone

Die Times hat einen Artikel mit dem Titel „Lady Gaga verkörpert alles, was China fürchtet“ und dem Untertitel „Die kompromisslose Individualität der Sängerin macht sie zu einer ernsthaften Bedrohung für die massenhafte Auferlegung kultureller Konformität durch Zensur“ veröffentlicht, und der Inhalt ist genau so erschreckend idiotisch, wie man es sich vorstellen kann.

Hier sind die ersten drei Absätze des Artikels von Ben Macintyre, denn wenn ich sie lesen musste, müssen Sie es auch:

Eine Frau, die wie eine außerirdische Gottesanbeterin aussah und in rotes Leder gekleidet war, betrat die Bühne des Tottenham-Hotspur-Stadions, Flammen schossen 100 Fuß hoch in die Luft, 50.000 unverschämt kostümierte Fans schrien, und ich verstand, warum China so viel Angst vor Lady Gaga hat.

Denn nichts ist so wild und individuell, so unkonventionell, so unwillig, sich reglementieren und kontrollieren zu lassen wie Lady Gaga, eine erotische, exotische Superberühmtheit, die gleichzeitig das Mädchen von nebenan ist, Stefani Joanne Angelina Germanotta aus New York City.

Lady Gagas Chromatica Ball letzte Woche war der erste Auftritt dieser bisexuellen, rohes Fleisch tragenden Feministin in Großbritannien seit sieben Jahren, die von Freiheit, Drogen, Sucht, geistiger Gesundheit und dem absoluten Recht auf Selbstdarstellung singt, weil sie – wie alle anderen auch – so geboren wurde. Sie verkörpert gleichzeitig Freddie Mercury und Prinzessin Diana, ist ein extremer Modefreak und trotzig gewöhnlich, weshalb sie einer der mächtigsten Popstars der Geschichte ist und aus Sicht der kommunistischen Führung in Peking eine ernsthafte Bedrohung darstellt.

Macintyre erklärt weiter, dass Lady Gaga 2016 aus China verbannt wurde, weil sie sich mit dem Dalai Lama getroffen hat (von dem unter uns bekannt ist, dass er jahrzehntelang einen dicken Gehaltsscheck von der CIA kassiert hat), was sie zu einer ernsthaften Bedrohung macht, deren kühner Trotz und bisexueller feministischer Individualismus Xi Jinping schreiende Nachtängste bereitet.

„Lady Gaga stellt weniger wegen ihrer politischen Ansichten, ihres Besuchs beim Dalai Lama und ihrer Unterstützung für LGBTQ-Rechte eine Bedrohung dar, als vielmehr wegen ihrer Entschlossenheit, ganz anders zu sein und andere dazu zu ermutigen“, schließt Macintyre. „Do What U Want, singt sie, und Peking zittert.“

Ich kann wirklich nicht glauben, dass dieser Artikel veröffentlicht wurde. Irgendwie, irgendwo. Ich wäre überrascht gewesen, wenn ihn selbst der obskurste Clickbait-Blog in den hintersten Winkeln des Internets aufgegriffen hätte, geschweige denn eine prominente, 237 Jahre alte britische Zeitung.

Aber aus meiner Sicht ist das Lustigste an diesem Artikel die Art und Weise, wie er die westliche Welt als eine Bastion des freien Denkens und der Individualität darstellt. Allein diese Tatsache stellt die Absurdität der Tatsache in den Schatten, dass der Autor des Artikels meint, das perfekte Symbol für diese Freiheit sei Lady Gaga, die in einem Fleischkleid herumstolziert.

Ich meine, allein die Tatsache, dass wir antichinesische Propaganda zu uns nehmen, um die langfristigen strategischen Pläne des zentralisierten US-Imperiums zu unterstützen, während wir in der Murdoch-Presse lesen, wie frei und einzigartig wir im Vergleich zu den Chinesen sind, zeigt, wie bizarr diese Behauptung ist.

In einem autoritären Regime tun Sie, was die Mächtigen von Ihnen verlangen. In einer Freien Demokratie™️ tut man, was man will, und es ist reiner Zufall, dass das, was man will, zufällig immer perfekt mit dem übereinstimmt, was die Mächtigen von einem wollen.

Je mehr man über die Auswirkungen der Gehirnwäsche durch die Propaganda im Westen weiß, desto bewundernswerter ist es, wenn die Menschen im Westen von sich selbst als frei denkenden Individualisten sprechen, die in einer freien Gesellschaft leben, im Gegensatz zu den Bürgern von Nationen wie China. Eine Zivilisation, deren Bewohner von Kindesbeinen an bis zu ihrem letzten Atemzug mit machtfördernden Glaubenssystemen indoktriniert werden, ist kein Individualist, ist nicht frei und denkt nicht. Ihre Bewohner glauben nur, dass dies so ist, und sie glauben es, weil sie darauf programmiert worden sind.

Gedanken- und Meinungsfreiheit gibt es nur an den Rändern der westlichen Gesellschaft, und zwar in so geringer Zahl, dass sie keinen Unterschied machen. Die Hauptbevölkerung, deren Zahl genutzt werden könnte, um einen revolutionären Wandel herbeizuführen, wird in politische Fraktionen gepfercht, die darauf ausgelegt sind, die Macht des Status quo auf Schritt und Tritt zu stützen, und in entsprechende Medien-Echokammern, die sie davon abhalten, der Maschinerie sinnvollen Widerstand zu leisten.

Als Ganzes marschieren wir in perfekter Übereinstimmung mit dem Willen unserer Herren: wählen, wie sie wollen, denken, wie sie wollen, sprechen, wie sie wollen, arbeiten, wie sie wollen, einkaufen, wie sie wollen, und leben, wie sie wollen. Es sind nur die von unserem Bildungssystem und unseren Medien in unsere Köpfe gepflanzten, der Macht dienenden Erzählungen, die uns sagen, dass wir frei sind. Und es sind nur diese machtorientierten Erzählungen, die uns dazu gebracht haben, die Nase über Menschen in Ländern wie China zu rümpfen.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Eleonor Rigby

Eleanor Rigby ist eine einsame Dame, die in der Kirche den Reis aufsammelt, der bei der Hochzeit anderer Leute heruntergefallen ist. Pater McKenzie schreibt an den Worten einer Predigt, die niemand hören will. Schließlich spricht er auf Eleanors Beerdigung, zu der niemand kommen will. Viele kennen dieses erschütternde Lied, das Paul McCartney für die Beatles komponiert hat: In knappen Worten skizziert er das hoffnungslose Leben zweier Einsamer, und zuletzt bleibt die bittere Erkenntnis „No one was saved“ – keiner wurde gerettet. Jeder von uns kennt Figuren wie diese beiden, Menschen die man bedauert, die man vielleicht belächelt, Randfiguren, mit denen

Read More »

Besseren Sex

Es gibt Fragen, denen man sich im Leben manchmal stellt – jedenfalls wenn man wie ich, im fortgeschrittenen Alter nochmals an die Uni begibt und zum Beispiel die Wissenschaft der Philosophie studiert. Niemand fragt einen Lehrer, warum er Lehrer werden wollte (Ferien) oder einen Arzt, warum er Arzt werden wollte (Geld), niemand fragt einen Rechtsanwalt (Geld) oder eine Pflegefachperson (Helfersyndrom) oder eine Psychologin (Selbsttherapie). Bei Philosophie jedoch – dieser brotlosen Kunst – steht man schnell am Pranger … jedenfalls heute, wo die Anhäufung von Geld in endlos grossen Massen einziger akzeptierter Lebensinhalt geworden ist. Wenngleich man Geld noch nicht mal

Read More »
Danielum

Wildgewordene Technokratie

Wildgewordene Technokratie» Unter diesem Titel fand am 19. November 2021 die 79. Sitzung des Corona-Ausschusses statt. Die zugeschalteten Gäste berichteten über ihren neusten Wissensstand. Geleitet wurde die Sitzung von Dr. Reiner Füllmich und Viviane Fischer. Dr. Wolfgang Wodarg und weitere Gäste waren zugeschaltet. Viviane Fischer erzählt, dass der Corona-Ausschuss zu Besuch in Warschau war. Im Warschauer Parlament wurde ein Ausschuss gegründet, der nun von Füllmich und Co. unterstützt wird. Sie haben erfahren, dass der Ablauf der «P(l)andemie» in Polen derselbe war wie in Deutschland, aber auch in vielen weiteren Ländern. Es wird das Beispiel eines Parlamentariers gegeben, der schon seit längerem ohne

Read More »