Normale Fragen, die jeder über Covid-19 gestellt haben sollte

Eines der erstaunlichsten Dinge in den letzten mehr als zwei Jahren war, wie man durch das Stellen bestimmter Fragen als „verrückt“, „dumm“, „Verschwörungstheoretiker“ usw. abgestempelt wurde. Fragen, die, hätte man sie „vor COVID“ gestellt, … normal gewesen wären.

Ein Beitrag von uncutnews

Also lasst uns in unseren Schränken kramen und unsere jetzt irgendwie aus der Mode gekommenen Klamotten anziehen, in eine Zeitmaschine steigen und zurückreisen, sagen wir ins Jahr 2014. (Ich wähle 2014, um das Trump-Derangement-Syndrom zu „kontrollieren“, das im darauffolgenden Jahr das halbe Land und die meisten Medien in Atem hielt.)

Regierungsvertreter und Medien erzählen uns atemlos, dass ein tödlicher Virus grassiert und dass wir besondere Maßnahmen ergreifen müssen, einschließlich der Impfung aller. Bevor Sie den Ärmel für eine Injektion hochkrempeln, würden Sie Fragen stellen.

In Bezug auf die Krankheit würden Sie fragen:

Wie schwerwiegend ist die Krankheit?

Wie hoch ist mein Risiko, mich anzustecken?

Wenn ich infiziert bin, wie hoch ist das Risiko eines Krankenhausaufenthalts?

Wenn ich infiziert bin, wie hoch ist mein Todesrisiko?

Wie hoch ist das tatsächliche Risiko für andere Menschen, und wenn jemand stark gefährdet ist, was kann ich tun, um dieses Risiko zu verringern („andere schützen“)?

Wenn berichtet wird, dass Menschen an dem Virus gestorben sind oder daran schwer erkrankt sind, wie wurde dann die Ursache festgestellt? Sind wir sicher, dass die Krankheit die Ursache war?

Haben die Personen, die die Todesfälle/schweren Erkrankungen melden, einen Anreiz, sie als Todesfälle/schwere Erkrankungen aufgrund des Virus und nicht aufgrund einer anderen Ursache zu melden?

In Bezug auf die vorgeschlagenen nichtmedizinischen Maßnahmen (Abriegelung, soziale Distanzierung, Maskierung usw.) sollten Sie fragen:

Was ist der Zweck der einzelnen vorgeschlagenen Maßnahmen?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Maßnahme diesen Zweck erfüllt?

Was sind die möglichen Schäden und Kosten der einzelnen Maßnahmen?

Kann der Zweck auch ohne die Intervention erreicht werden?

Wenn nicht, können die Schäden und Kosten verringert werden?

Auf welche Daten stützt man sich, um solche Eingriffe zu unterstützen, insbesondere solche, die es noch nie gegeben hat?

Bei jeder vorgeschlagenen medizinischen Maßnahme (z. B. einem „Impfstoff“) würden Sie fragen:

Gibt es bewährte und sichere Medikamente, die für die Behandlung von Menschen, die mit der Krankheit infiziert sind, verwendet werden können?

Wer sind die Hersteller des neuen Impfstoffs, wie sieht ihre Erfolgsbilanz aus, und welche Anreize haben sie, das Medikament herzustellen?

Was sind die Inhaltsstoffe?

Wie funktioniert es?

Wenn das Medikament eine neuartige Biotechnologie enthält, wie funktioniert sie?

Was soll das Medikament bewirken?

Beabsichtigt das Medikament, eine Infektion zu verhindern?

Beabsichtigt das Medikament, die Übertragung zu verhindern?

Beabsichtigt das Medikament, die Symptome zu lindern?

Welche Tests wurden durchgeführt, und was wurde dabei getestet? Die Fähigkeit des Medikaments, eine Infektion oder Übertragung zu verhindern? Linderung der Symptome? Sicherheit und Nebenwirkungen?

Wie lauten die Testergebnisse?

Wie wurden die Tests durchgeführt? An wem? Wie lange? Und so weiter.

Welche Anreize haben diejenigen, die die Tests durchgeführt und die Ergebnisse mitgeteilt haben, zu sagen, dass die Tests ordnungsgemäß und gründlich durchgeführt wurden und dass sie bestanden wurden?

Stehen alle Daten der Tests für eine unabhängige Überprüfung zur Verfügung? Wenn nicht, warum nicht?

Wenn Daten und Antworten auf diese Fragen nicht verfügbar sind, warum sollten wir dann nicht davon ausgehen, dass „schlechte“ Informationen vertuscht werden?

Wenn es Langzeitrisiken gibt, von denen wir nichts wissen, warum sollten wir dann nicht den Zeh ins Wasser halten, anstatt kopfüber in die trüben Gewässer zu springen? Das heißt, warum wird das Medikament nicht nur bei denjenigen eingesetzt, die am meisten von der Krankheit bedroht sind?

Rechtmäßigkeit

Sind die Personen, die solche Eingriffe vorschlagen, rechtlich dazu befugt?

Gibt es eine demokratische Akzeptanz/Unterstützung für diese Eingriffe?

Wurde die Zustimmung ohne Lügen, Zensur, Doppelzüngigkeit und Nötigung erreicht?

Wie werden Menschen, die Fragen stellen, behandelt?

Schließlich würden wir fragen: Wurde eine der Behörden beim Lügen erwischt? Wenn ja, um welche Lügen handelt es sich? Warum sollten wir noch irgendetwas von dem glauben, was sie sagen?

Schlussfolgerung

Wenigstens zwei Dinge sind sehr klar.

Erstens: Das COVID-19-Debakel – d. h. nicht nur die Todesfälle durch die Krankheit, sondern auch die Kollateralschäden durch die Reaktion – wäre nicht passiert, wenn diese Fragen von einer kritischen Masse von Bürgern und in den „Mainstream“-Medien prominent und häufig gestellt worden wären. Wir hätten nach der ersten Reihe von Fragen zur Schwere der Krankheit aufgehört! Es bestand keine Notwendigkeit, etwas anderes zu tun, als zu Hause zu bleiben, wenn man krank ist, sich regelmäßig die Hände zu waschen und in der Nähe von ungesunden Menschen besonders vorsichtig zu sein.

Zweitens versäumte es nicht nur eine kritische Masse von Menschen, grundlegende Fragen zu stellen, sondern viele Menschen, vielleicht vor allem die „Gebildeten“, denunzierten, schikanierten und belästigten jeden, der es tat. Diese „gebildeten“ Tyrannen schlugen sogar groteske Zwangsmaßnahmen vor und unterstützten sie, einschließlich der Meidung und des Verbots für „Ungeimpfte“, Geschäfte und Restaurants zu betreten – und ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die offizielle Reaktion auf COVID-19 war eine 180-Grad-Wendung des traditionellen rationalen Denkens. Wir wissen, dass die Regierung und die (von den Regierungen bezahlten) Medien beispiellose Anstrengungen unternommen haben, um die Menschen dazu zu bringen, ihren eigenen gesunden Menschenverstand umzukehren und keine grundlegenden Fragen zu stellen.
Wir sollten uns fragen, wie und warum das geschehen ist.

QUELLE: „CRAZY“ QUESTIONS EVERYONE SHOULD HAVE ASKED ABOUT COVID-19

Eine weitere Frage die wir stellen sollten:

Wozu diese Plandemie?
Dazu hier Informationen vom russischen Verteidigungsministerium. Zur Verfügung gestellt von Thomas Röper

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Der Triumph der Lüge über die Wahrheit und der Tyrannei über die Freiheit

Von Paul Craig Roberts Wer den „Gesundheitsbehörden“ von Big Pharma vertraut hat, der bezahlt in höchstem Maße für seine Gutgläubigkeit. Daten der britischen Regierung zeigen, dass COVID-geimpfte Kinder ein 4423% höheres Risiko haben, an irgendeiner Krankheit zu sterben, und ein 13633% höheres Risiko haben, an COVID-19 zu sterben als ungeimpfte Kinder. Regierungsdaten enthüllen eine Zunahme von 10.000% an Krebs durch COVID-Impfungen. Es sind neun weitere inszenierte Pandemien geplant. Werden die Menschen es irgendwann schnallen, oder wird sie die Angst in ihre eigene Zerstörung treiben? Schaut euch dieses Video (31 Minuten) an und kommt zu euren eigenen Schlüssen: Die Tyrannen haben Dr. Simone Gold ins

Read More »

Kapitalistischer Irrsinn, Widerstand und Frieden

Für Eugen Drewermann ist klar, dass gerade aus der Historie der letzten Jahrhunderte heraus, die westliche Welt eine besondere Verantwortung gegenüber unserem Planeten und den darauf lebenden Menschen hat. Diese Verantwortung mahnt er ein und hält dabei konsequent seine mahnenden Worte auf die Hypokrisie unserer westlichen Welt.   Quelle: Gruppe42

Read More »
Danielum

Tiefgreifende Eskalation in der Internet-Zensur des Establishments

YouTube, dessen Unternehmenseigentümer Google das wohl mächtigste Unternehmen der Welt ist, löscht jetzt Nutzervideos, die behaupten, die US-Wahl sei betrügerisch gewesen. Die offizielle Erklärung von YouTube zu seiner Entscheidung, dies zu tun, ist sehr aufschlussreich, nicht so sehr für das, was sie sagt, sondern für das, was sie nicht sagt. Zu keinem Zeitpunkt versucht die Video-Publishing-Plattform zu argumentieren, dass sie diese Videos entfernt, weil sie die Gesundheit oder Sicherheit von irgendjemandem gefährden, wie sie es tat, als sie begann, Videos zu löschen, von denen angenommen wurde, dass sie Fehlinformationen über Covid-19 verbreiten. Zu keinem Zeitpunkt versucht sie zu argumentieren, dass

Read More »