Das Versagen der Medizinethik

Wie die geniale Idee der mRNA-Technologie zum größten Menschenversuch der Medizingeschichte führte. Es ist ein böser Trick, berichtet tkp.at Durch Täuschung der intellektuellen Wahrnehmung wurde erstmals eine gentechnologische Behandlung am Menschen möglich. Der böse Trick ist, dass diese völlig neuartige und revolutionäre mRNA-Technologie der Menschheit als ganz normale Impfung gegen Covid-19 verkauft wurde. Bisherige Impfungen werden als Erfolgsgeschichte gepriesen. Die mRNA-Technologie hat aber nichts mit bisherigen Impfstoffen gemein. Für sich genommen ist diese mRNA-Story eine geniale Idee. Der neue mRNA-„Impfstoff“ ist ein am Computer maßgeschneiderter Gencode mit einer Abfolge von RNA-Basen (Adenin, Cytosin, Guanin, Uracil), die noch mit einem Anfangs-und

Weiterlesen »

Ohne Abnützungserscheinungen

Ich habe heute mit einem befreundeten Anwalt gezoomt. Er scheint ein netter Kerl zu sein, hält sich aber eher „an die Regeln“ (wie es bei diesen Typen üblich ist). Im Laufe des Gesprächs musste ich offenbaren, dass ich nicht geimpft bin (er kam gerade von einer Auslandsreise und fragte, wo ich seit unserem letzten Gespräch vor 12 Monaten in der Welt gewesen sei). Seine Körpersprache verriet seinen Standpunkt zum Thema Impfung, und er bestätigte ihn dann verbal mit der Bemerkung: „Ich glaube, dass jeder aus offensichtlichen Gründen geimpft werden sollte.“ Offensichtliche Gründe? Ich habe das so hingenommen und festgestellt, dass

Weiterlesen »