Todesfälle und Verletzungen und Massenbegräbnis für Kinder nach COVID-Spritzen

38.983 Todesfälle und 3.530.362 Verletzungen nach COVID-Schüssen in der europäischen Datenbank und ein Massenbegräbnis für Kinder, die nach dem Pfizer-Impfstoff in der Schweiz starben.

Ein Bericht von Global Research

Die europäische (EWR- und Nicht-EWR-Länder) Datenbank für Berichte über vermutete Arzneimittelreaktionen ist  EudraVigilance , die von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) verifiziert wurde, und sie meldet jetzt 38.983 Todesfälle und 3.530.362 Verletzungen nach Injektionen von vier experimentellen COVID-19-Schüssen:

Von den insgesamt erfassten Verletzungen sind fast die Hälfte (1.672.872) schwere  Verletzungen.

„ Ernsthaftigkeit  gibt Auskunft über die vermutete Nebenwirkung; Es kann als „schwer“ eingestuft werden, wenn es sich um ein medizinisches Ereignis handelt, das zum  Tod führt, lebensbedrohlich ist, einen stationären Krankenhausaufenthalt erfordert, zu einem anderen medizinisch wichtigen Zustand führt oder einen bestehenden Krankenhausaufenthalt verlängert, zu einer dauerhaften oder erheblichen Behinderung oder Arbeitsunfähigkeit führt , oder ist eine angeborene Anomalie/Geburtsfehler.“

Ein  Abonnent von Health Impact News  in Europa hat die Berichte für jede der vier COVID-19-Aufnahmen, die wir hier aufnehmen, erstellt. Es ist eine Menge Arbeit, jede Reaktion mit Verletzungen und Todesfällen zu tabellieren, da es im  EudraVigilance  -System, das wir gefunden haben, keinen Platz gibt, der alle Ergebnisse tabelliert.

Seit wir dies veröffentlichen, haben auch andere aus Europa die Zahlen berechnet und die Summen bestätigt.*

Hier sind die zusammenfassenden Daten bis zum 29. Januar 2022.

Gesamtreaktionen  für den mRNA-Impfstoff  Tozinameran  (Code  BNT162b2 , Comirnaty ) von BioNTech /  Pfizer:  17.578 Todesfälle und 1.704.757  Verletzungen bis 29.01.2022

  • 48.240 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems inkl. 242 Tote
  • 57.541 Herzerkrankungen inkl. 2.554 Todesfälle
  • 522 Angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 51 Tote
  • 22.590 Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths inkl. 11 Todesfälle
  • 1.911 Endokrine Erkrankungen inkl. 6 Todesfälle
  • 25.814 Augenerkrankungen inkl. 38 Tote
  • 133.365 Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts inkl. 681 Tote
  • 422.360 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort inkl. 5.024 Todesfälle
  • 1.931 Leber- und Gallenerkrankungen inkl. 90 Tote
  • 18.455 Erkrankungen des Immunsystems inkl. 95 Tote
  • 76.443 Infektionen und parasitäre Erkrankungen inkl. 1.878 Todesfälle
  • 33.972 Verletzungen, Vergiftungen und durch Eingriffe bedingte Komplikationen inkl. 331 Tote
  • 42.585 Untersuchungen inkl. 502 Tote
  • 11.344 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 273 Tote
  • 201.643 Muskel-Skelett- und Bindegewebserkrankungen inkl. 212 Tote
  • 1.629 Gutartige, bösartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) inkl. 153 Tote
  • 278.744 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 1.859 Todesfälle
  • 2.513 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen inkl. 74 Tote
  • 251 Produktausgaben inkl. 3 Todesfälle
  • 30.622 Psychiatrische Erkrankungen inkl. 207 Tote
  • 6.150 Erkrankungen der Nieren und Harnwege inkl. 266 Tote
  • 68.129 Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust inkl. 6 Todesfälle
  • 72.531 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums einschl. 1.884 Todesfälle
  • 78.059 Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes inkl. 146 Tote
  • 3.871 Soziale Umstände inkl. 22 Tote
  • 21.010 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 204 Tote
  • 42.532 Gefäßerkrankungen inkl. 766 Tote

Gesamtreaktionen  für den mRNA-Impfstoff mRNA-1273  CX-024414) von  Moderna:  11.008 Todesfälle und 543.543  Verletzungen bis 29.01.2022

  • 12.365 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems inkl. 120 Tote
  • 18.287 Herzerkrankungen inkl. 1.142 Todesfälle
  • 190 Angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 11 Todesfälle
  • 6.310 Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths inkl. 8 Todesfälle
  • 502 Endokrine Erkrankungen einschl. 6 Todesfälle
  • 7.475 Augenerkrankungen inkl. 36 Tote
  • 44.340 Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts inkl. 413 Tote
  • 145.153 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort inkl. 3.630 Tote
  • 793 Leber- und Gallenerkrankungen einschl. 54 Tote
  • 5.370 Erkrankungen des Immunsystems inkl. 22 Tote
  • 23.070 Infektionen und parasitäre Erkrankungen inkl. 1042 Tote
  • 10.286 Verletzungen, Vergiftungen und durch Eingriffe bedingte Komplikationen inkl. 208 Tote
  • 12.129 Untersuchungen inkl. 393 Tote
  • 4.847 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 263 Tote
  • 66.358 Muskel-Skelett- und Bindegewebserkrankungen inkl. 223 Tote
  • 682 Gutartige, bösartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) einschl. 85 Tote
  • 91.230 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 1.029 Todesfälle
  • 907 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen einschl. 10 Tote
  • 98 Produktausgaben inkl. 4 Todesfälle
  • 9.441 Psychiatrische Erkrankungen inkl. 181 Tote
  • 3.030 Erkrankungen der Nieren und Harnwege inkl. 214 Tote
  • 12.547 Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust inkl. 9 Todesfälle
  • 23.251 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums inkl. 1.162 Todesfälle
  • 27.540 Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes inkl. 96 Tote
  • 2.239 Soziale Umstände inkl. 45 Tote
  • 3.028 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 203 Tote
  • 12.075 Gefäßerkrankungen inkl. 399 Tote

Gesamtreaktionen  auf den Impfstoff AZD1222 /VAXZEVRIA (CHADOX1 NCOV-19)  aus  Oxford AstraZeneca :  7.977 Todesfälle und 1.154.757  Verletzungen bis 29.01.2022 

  • 13.912 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems inkl. 278 Tote
  • 20.984 Herzerkrankungen inkl. 830 Tote
  • 235 Angeborene familiäre und genetische Störungen inkl. 8 Todesfälle
  • 13.406 Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths inkl. 7 Todesfälle
  • 692 Endokrine Erkrankungen einschl. 6 Todesfälle
  • 20.086 Augenerkrankungen inkl. 32 Tote
  • 107.453 Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts inkl. 434 Tote
  • 304.993 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort inkl. 1.855 Todesfälle
  • 1.039 Leber- und Gallenerkrankungen inkl. 69 Tote
  • 5.409 Erkrankungen des Immunsystems inkl. 40 Tote
  • 42.266 Infektionen und parasitäre Erkrankungen inkl. 620 Tote
  • 13.630 Verletzung Vergiftung und durch Eingriffe bedingte Komplikationen inkl. 198 Tote
  • 25.681 Untersuchungen inkl. 205 Tote
  • 13.023 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 126 Tote
  • 168.174 Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes inkl. 165 Tote
  • 743 Gutartige bösartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) einschl. 40 Tote
  • 234.117 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 1.178 Todesfälle
  • 635 Schwangerschaft Wochenbett und perinatale Zustände inkl. 20 Tote
  • 199 Produktausgaben inkl. 1 Tod
  • 21.051 Psychiatrische Erkrankungen inkl. 69 Tote
  • 4.338 Erkrankungen der Nieren und Harnwege inkl. 78 Tote
  • 16.849 Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust inkl. 3 Todesfälle
  • 41.401 Atemwegserkrankungen des Brustraums und Mediastinums einschl. 1.082 Todesfälle
  • 52.064 Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes inkl. 65 Tote
  • 1.617 Soziale Umstände inkl. 9 Todesfälle
  • 1.973 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 30 Tote
  • 28.787 Gefäßerkrankungen inkl. 529 Tote     

Gesamtreaktionen  für den COVID-19-Impfstoff JANSSEN (AD26.COV2.S) von  Johnson & Johnson :  2.420 Todesfälle  und 127.305 Verletzungen bis 29.01.2022

  • 1.229 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems inkl. 51 Tote
  • 2.552 Herzerkrankungen inkl. 204 Tote
  • 40 Angeborene, familiäre und genetische Erkrankungen inkl. 1 Tod
  • 1.319 Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths inkl. 3 Todesfälle
  • 105 Endokrine Erkrankungen inkl. 1 Tod
  • 1.656 Augenerkrankungen inkl. 10 Tote
  • 9.588 Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts inkl. 88 Tote
  • 34.487 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort inkl. 685 Tote
  • 153 Leber- und Gallenerkrankungen inkl. 13 Tote
  • 544 Erkrankungen des Immunsystems inkl. 10 Tote
  • 8.521 Infektionen und parasitäre Erkrankungen inkl. 207 Tote
  • 1.147 Verletzungen, Vergiftungen und durch Eingriffe bedingte Komplikationen inkl. 25 Tote
  • 6.086 Untersuchungen inkl. 131 Tote
  • 756 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 60 Tote
  • 17.116 Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes inkl. 55 Tote
  • 86 Gutartige, bösartige und unspezifische Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) inkl. 8 Todesfälle
  • 23.413 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 245 Tote
  • 55 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen inkl. 1 Tod
  • 30 Produktprobleme
  • 1.766 Psychiatrische Erkrankungen inkl. 22 Tote
  • 535 Erkrankungen der Nieren und Harnwege einschl. 31 Tote
  • 2.941 Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brust inkl. 6 Todesfälle
  • 4.468 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums inkl. 304 Tote
  • 3.760 Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes inkl. 10 Tote
  • 409 Soziale Umstände inkl. 4 Todesfälle
  • 867 Chirurgische und medizinische Verfahren einschl. 74 Tote
  • 3.676 Gefäßerkrankungen inkl. 171 Tote

*Bei diesen Gesamtwerten handelt es sich um Schätzungen, die auf Berichten basieren, die an  EudraVigilance übermittelt wurden . Die Gesamtwerte können basierend auf dem Prozentsatz der gemeldeten Nebenwirkungen viel höher sein. Einige dieser Meldungen können auch an die Datenbanken der einzelnen Länder zu Nebenwirkungen gemeldet werden, wie z. B. die US-amerikanische VAERS-Datenbank und das britische Yellow-Card-System. Die Todesfälle sind nach Symptomen gruppiert, und einige Todesfälle können auf mehrere Symptome zurückzuführen sein.

Am 29. Januar 2021 fand in Genf, Schweiz, ein Massenbegräbnisprotest für Kinder statt, die nach Erhalt eines Pfizer-Impfstoffs gestorben sind.

Jemand hat das Ereignis aufgezeichnet und ein kurzes Video gemacht. Dies ist auf  Bitchute-Kanal und auch auf  Telegram-Kanal.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Geoengineering

Vortrag von Dr. med. Klinghardt Das Thema ist echt kontrovers, z.T. auch weil keine unabhängige und verlässliche Quellen zu finden sind. Siehe auch aud Wikipedias Diskussionsseitehttps://de.wikipedia.org/wiki/Geoengineering Weitere Infos gibts hier: [LINK]

Read More »
Danielum

Rückgrat zeigen

Im Corona Ausschuss vom 17.12.21 wurde die aktuelle Situation der Schweiz untersucht. Dazu kamen der Rechtsanwalt Dr. Gerald Brei und der Klinische Psychologe Leonard Winkler zu Wort. Einerseits erklärte Dr. G.Brei die aktuelle Rechtslage und die juristischen Aspekte mit welchen der Bundesrat mittels dem Covid Gesetz der direkten Demokratie den Todesstoss versetzt hat. Andererseits führte Leonard Winkler uns durch seinen Hindernislauf, um an der Universität Fribourg sein Psychologie-Studium beenden zu können und zeigte dabei erhebliches Rückgrat. Hier RA Dr. Brei und hier der mutige, unerschrockene Leonard Winkler Bonus: Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern

Read More »

5G oder was sie uns nicht sagen

Propaganda über den positiven Nutzen von 5G aber die wirklichen Hintergründe werden verschwiegen. Zitat Swisscom: “ Es war somit möglich darzulegen, dass Mobilfunkstrahlen das Erbmaterial schädigen kann. Insbesondere bei weissen Blutzellen, bei welchen nicht nur die DNA sondern auch die Anzahl der Chro mosomen verändert wurden. Diese Mutation kann folglich zu einem erhöhten Krebsrisiko führen.“

Read More »