Liste aller Verbrechen an der Menschheit durch Bill Gates

Teilen Sie die Liste mit denjenigen, die immer noch glauben, dass Bill Gates darauf aus ist, die Welt zu retten, anstatt von der Angst und den Lügen zu profitieren, die er zu einem großen Teil geschaffen hat

Dummerweise gibt es sehr viele Fälle von Impfschäden, die von der Gates-Stiftung oder den von ihr finanzierten Unternehmen verursacht wurden, von denen einige im Folgenden aufgeführt sind:

🚨1. Lähmung von 490.000 Kindern in Indien durch Polioimpfstoffschäden zwischen 2000 und 2017, was dazu führte, dass Gates aufgefordert wurde, Indien zu verlassen.

🚨2. Polio-Epidemien im Kongo, in Afghanistan und auf den Philippinen, die alle mit Impfstoffen in Verbindung gebracht werden. Im Jahr 2017 gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu, dass die weltweite Explosion der Kinderlähmung überwiegend (zu 70 %) durch Impfstoffe verursacht wurde.

🚨3. 2014 beschuldigte Kenia die WHO, Millionen von unwilligen kenianischen Frauen mit einem Tetanus-Impfstoff chemisch zu sterilisieren. Die WHO gab schließlich zu, dass sie die Sterilitätsimpfstoffe seit über einem Jahrzehnt entwickelt hatte; es folgten Fälle in Tansania, Nicaragua, Mexiko und auf den Philippinen.

🚨4. Im Jahr 2009 finanzierte die Gates-Stiftung experimentelle HPV-Impfstoffe für 23 000 Mädchen in abgelegenen indischen Provinzen. Etwa 1 200 litten unter schweren Nebenwirkungen, darunter Autoimmun- und Fruchtbarkeitsstörungen. Sieben starben. Der Fall liegt nun vor dem Obersten Gerichtshof des Landes.

🚨5. Im Jahr 2010 finanzierte die Gates-Stiftung eine Phase-3-Studie mit dem experimentellen Malaria-Impfstoff von GSK, bei der 151 afrikanische Säuglinge starben und 1.048 der 5.949 Kinder schwere Nebenwirkungen wie Lähmungen, Krampfanfälle und Fieberkrämpfe erlitten.

🚨6. Im Jahr 2002 wurden Tausende afrikanischer Kinder von Gates‘ Mitarbeitern gewaltsam gegen Meningitis geimpft. Ungefähr 50 der 500 geimpften Kinder entwickelten Lähmungen. Nelson Mandelas ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler, Professor Patrick Bond, bezeichnete diese Praktiken als „rücksichtslos und unmoralisch“.

Quelle: https://childrenshealthdefense.org/news/government-corruption/gates-globalist-vaccine-agenda-a-win-win-for-pharma-and-mandatory-vaccination/

Gates‘ globalistische Impfstoff-Agenda: Eine Win-Win-Situation für die Pharmaindustrie und die obligatorische Impfung

Für Bill Gates sind Impfstoffe eine strategische Philanthropie, die seine zahlreichen impfstoffbezogenen Unternehmen nährt (einschließlich Microsofts Bestreben, ein globales Impf-ID-Unternehmen zu kontrollieren) und ihm die diktatorische Kontrolle über die globale Gesundheitspolitik ermöglicht.

Gates‘ Besessenheit von Impfstoffen scheint von der Überzeugung angetrieben zu sein, die Welt mit Technologie zu retten.

Indem er seinen Anteil von 450 Millionen Dollar an den 1,2 Milliarden Dollar für die Ausrottung der Kinderlähmung versprach, übernahm Gates die Kontrolle über die indische National Technical Advisory Group on Immunization (NTAGI), die bis zu 50 Dosen (Tabelle 1) Polio-Impfstoff durch überlappende Immunisierungsprogramme für Kinder vor dem fünften Lebensjahr vorschrieb. Indische Ärzte machen die Gates-Kampagne für eine verheerende Epidemie akuter schlaffer Lähmungen ohne Polio (NPAFP) verantwortlich, die zwischen 2000 und 2017 490.000 Kinder über die erwarteten Raten hinaus lähmte. 2017 drosselte die indische Regierung das Impfprogramm von Gates und forderte Gates und seine Impfstoffpolitik auf, Indien zu verlassen. Die NPAFP-Raten sanken sprunghaft.

Die erschreckendsten [Polio-]Epidemien im Kongo, in Afghanistan und auf den Philippinen werden alle mit Impfstoffen in Verbindung gebracht.
Im Jahr 2017 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) widerwillig zugegeben, dass die weltweite Explosion der Kinderlähmung überwiegend auf Impfstoffe zurückzuführen ist. Die beängstigenden Epidemien im Kongo, in Afghanistan und auf den Philippinen werden alle mit Impfstoffen in Verbindung gebracht. Tatsächlich waren im Jahr 2018 70 % der weltweiten Poliofälle auf Impfstoffe zurückzuführen.

2009 finanzierte die Gates-Stiftung Tests mit experimentellen HPV-Impfstoffen, die von Glaxo Smith Kline (GSK) und Merck entwickelt worden waren, an 23.000 jungen Mädchen in abgelegenen indischen Provinzen. Etwa 1.200 litten unter schweren Nebenwirkungen, darunter Autoimmun- und Fruchtbarkeitsstörungen. Sieben starben. Die Ermittlungen der indischen Regierung ergaben, dass die von Gates finanzierten Forscher weitreichende ethische Verstöße begangen haben: Sie drängten gefährdete Dorfmädchen zur Teilnahme an der Studie, schikanierten die Eltern, fälschten Einverständniserklärungen und verweigerten den verletzten Mädchen die medizinische Versorgung. Der Fall liegt nun vor dem Obersten Gerichtshof des Landes.

Südafrikanische Zeitungen beklagten sich: „Wir sind Versuchskaninchen für die Arzneimittelhersteller“.
Im Jahr 2010 finanzierte die Gates-Stiftung eine Phase-3-Studie mit dem experimentellen Malaria-Impfstoff von GSK, bei der 151 afrikanische Säuglinge starben und 1.048 der 5.949 Kinder schwerwiegende unerwünschte Wirkungen wie Lähmungen, Krampfanfälle und Fieberkrämpfe erlitten.

Während der MenAfriVac-Kampagne von Gates im Jahr 2002 in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara wurden Tausende afrikanischer Kinder gewaltsam gegen Meningitis geimpft. In dem Dorf Gouro im Norden des Tschad entwickelten etwa 50 der 500 geimpften Kinder Lähmungen. Südafrikanische Zeitungen beklagten: „Wir sind Versuchskaninchen für die Arzneimittelhersteller“. Nelson Mandelas ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler, Professor Patrick Bond, beschreibt Gates‘ philanthropische Praktiken als „rücksichtslos und unmoralisch“.

Als Gates 2010 10 Milliarden Dollar für die WHO bereitstellte, sagte er: „Wir müssen dies zum Jahrzehnt der Impfstoffe machen.“ Einen Monat später sagte Gates in einem TED-Vortrag, dass neue Impfstoffe „die Bevölkerungszahl reduzieren“ könnten. Und vier Jahre später, im Jahr 2014, beschuldigte Kenias Katholische Ärztevereinigung die WHO, Millionen von unwilligen kenianischen Frauen mit einer „Tetanus“-Impfkampagne chemisch zu sterilisieren. Unabhängige Labors fanden in jedem getesteten Impfstoff eine Sterilitätsformel. Nachdem die WHO die Vorwürfe bestritten hatte, gab sie schließlich zu, dass sie die Sterilitätsimpfstoffe seit über einem Jahrzehnt entwickelt hatte. Ähnliche Vorwürfe kamen aus Tansania, Nicaragua, Mexiko und von den Philippinen.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 (Morgenson et. al. 2017) zeigte, dass der beliebte DTP-Impfstoff der WHO mehr afrikanische Kinder tötet als die Krankheiten, die er verhindert. DTP-geimpfte Mädchen hatten eine 10-mal höhere Todesrate als Kinder, die den Impfstoff noch nicht erhalten hatten. Die WHO hat sich geweigert, den tödlichen Impfstoff zurückzurufen, den sie jährlich Dutzenden von Millionen afrikanischen Kindern aufzwingt.

[Nach Ansicht von Vertretern des öffentlichen Gesundheitswesens in aller Welt hat er die Ressourcen der Organisation für seine persönliche Philosophie, dass Gesundheit nur mit einer Spritze zu erreichen ist, abgezweigt.
Befürworter der öffentlichen Gesundheit auf der ganzen Welt werfen Gates vor, die Agenda der WHO von den Projekten abzulenken, die nachweislich Infektionskrankheiten eindämmen: sauberes Wasser, Hygiene, Ernährung und wirtschaftliche Entwicklung. Die Gates-Stiftung gibt nur etwa 650 Millionen Dollar ihres 5-Milliarden-Dollar-Budgets für diese Bereiche aus. Es wird behauptet, er habe die Mittel der Stiftung umgeleitet, um seiner persönlichen Philosophie zu dienen, wonach es gute Gesundheit nur mit einer Spritze gibt.

Gates nutzt seine Philanthropie nicht nur, um die WHO, UNICEF, GAVI und PATH zu kontrollieren, sondern finanziert auch ein privates Pharmaunternehmen, das Impfstoffe herstellt, und spendet 50 Millionen Dollar an 12 Pharmaunternehmen, um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus zu beschleunigen. In seinen jüngsten Medienauftritten zeigt sich Gates zuversichtlich, dass die Covid-19-Krise ihm nun die Möglichkeit geben wird, seine diktatorischen Impfprogramme allen amerikanischen Kindern – und Erwachsenen – aufzuzwingen.

Dazu auch, das Impfdesaster in Israel wird immer schlimmer

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Apokalyptik oder Untergang der Menschheit?

Der Rechtsanwalt Todd Callender wurde im Corona Ausschuss Anhörung #483 am 25.März 2022 an gehört. Er kennt sich in der Impfindustrie aus, hat selbst mit den Leuten zusammengearbeitet, die diesen Genozid jetzt durchführen. Der Inhalt, Zusammengefasst von Corona – Transition: Überhöhte Sterblichkeit im US-Militär Der Rechtsanwalt Todd Callender kennt sich in der

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Kinder sind keine Treiber der Pandemie

Hier ein Vortrag von Herrn Dr. Sven Armbrust (Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Neubrandenburg) vom 11.3.2021 aus der Veranstaltung „Eltern, Wissenschaft und Politik“ des KER-MSE. Es gibt sie noch die Ärzte , die sich trauen dem gängigen Mainstream Narrativ zu widersprechen.

Read More »
Danielum

Clintons-Update

Der Blaue Bote veröffentlicht auf seiner Webseite einige Updates zu den Clintons. So waren z.B. Bill und Hillary Clinton Epsteins engste Freunde und regelmässig beim Kinderficker-Zuhälter in seiner Ranch zu Gast…„Bill und Hillary Clinton residierten praktisch jedes Fahr in Jeffrey Epsteins berüchtigter “Babymacher-Ranch”, nachdem sie das Weiße Haus verlassen hatten, so der Vermögensverwalter des berüchtigten Finanziers.“oder: Wie der Spiegel vom Skandal ablenkt und seine Leser auf eine falsche Fährte schickt.Wie sehr die deutschen Medien im Fall Epstein von der tatsächlichen Geschichte ablenken, ist zum Augenreiben. Ich will das an einigen Artikeln des Spiegel aus den letzten Tagen einmal zeigen. Epstein

Read More »