Willkommen in der Dystopie

Fiktion oder Realität? Entscheide selber…

In letzter Zeit wurden einigen Ideen herumgereicht für einen dystopischen Roman. Der Leser kann sich selber ein paar Überlegungen machen, oder sich ausmalen, ob das ein Roman ist, der der Realität nahe kommt, oder sie gar übertrifft.

Stellen sie sich eine Geschichte vor, die in einer Welt spielt, in der jeder ein Sklave ist, es aber nicht weiß. Die Menschen denken Gedanken, von denen sie glauben, dass sie sie sich selbst ausgedacht haben, treffen Entscheidungen und wählen einen Lebensstil, von dem sie glauben, dass er ihr eigener ist, kaufen Dinge, von denen sie aufrichtig glauben, dass sie sie wollen, konsumieren Unterhaltung, von der sie aufrichtig glauben, dass sie ihnen gefällt, stimmen für politische Kandidaten, von denen sie wirklich glauben, dass sie sie unterstützen, während sie in Wirklichkeit alle in völligem Gehorsam gegenüber einer herrschenden Elite marschieren, deren hochgradige Beherrschung massenhafter psychologischer Manipulation die Öffentlichkeit nach ihrem Willen gebogen hat.

In diesem Roman werden die Menschen von frühester Kindheit an durch ein Bildungssystem geschleust, das von Plutokraten und Sozialingenieuren entworfen wurde, um effiziente und gefügige Getriebedreher zu schaffen, und wenn sie dann erwachsen sind, wird ihre Programmierung in Form von Indoktrination durch die Massenmedien fortgesetzt. Wenn sie ein politisches Bewusstsein entwickeln, werden sie in künstlich konstruierte ideologische Perspektiven eingespeist, die so gestaltet sind, dass sie wahrhaftig und ansprechend aussehen, die aber die bestehenden Machtstrukturen in keiner Weise in Frage stellen.

Auf die gleiche Weise soll das politische System in dieser dunklen alternativen Realität frei und demokratisch aussehen, aber es gibt keine wirkliche Verbindung zwischen dem, wie die Menschen wählen, und der Art und Weise, wie ihre Zivilisation tatsächlich funktioniert. Eine uneingestandene, inoffizielle Allianz von Plutokraten und Regierungsvertretern trifft die tatsächlichen Entscheidungen darüber, wie sich Geld, Industrie, Regierung und Militär von Tag zu Tag verhalten werden, und diese geheime Allianz kontrolliert das offizielle politische System, von dem die Öffentlichkeit glaubt, es sei für die Überwachung dieser Angelegenheiten zuständig. Was die Menschen als „Wahlen“ bezeichnen, ist in Wirklichkeit nur die Wahl zwischen zwei Lakaien dieser herrschenden Allianz, und ihre einzigen bedeutsamen Meinungsverschiedenheiten betreffen die Frage, wie der Wille dieser Herrscher am besten durchgesetzt werden sollte.

Diese dystopische Gesellschaft ist auf endloser Gewalt, Unterdrückung und Ausbeutung aufgebaut, aber weil in dieser Welt die Wissenschaft der massenhaften psychologischen Manipulation so weit fortgeschritten ist, wissen die Menschen nicht einmal, dass dies geschieht. Im Rahmen von Militäroperationen im Ausland werden ununterbrochen Massenmorde begangen, und die Öffentlichkeit wird erfolgreich davon überzeugt, dass dies der Förderung von Freiheit und Demokratie dient und sie vor Terrorismus schützt. Die Menschen müssen in der reichsten Nation der Welt mehrere Jobs annehmen, nur um etwas zu essen auf den Tisch zu bringen, und sie werden einer Gehirnwäsche unterzogen, damit sie glauben, es sei ihre Schuld, weil sie keine besseren Lebensentscheidungen getroffen haben. Menschen sterben auf der Straße, während Milliardäre exponentiell mehr Reichtum anhäufen, und die Öffentlichkeit wird darauf programmiert zu glauben, dass dies daran liegt, dass letztere härter arbeiten als erstere. Polizeikräfte und Gefängnissysteme werden immer weiter ausgebaut, um mehr Kontrolle auszuüben, und die Menschen werden darauf trainiert zu glauben, dass sie dadurch vor Verbrechen geschützt werden. Journalisten werden inhaftiert, weil sie die Wahrheit sagen, und den Menschen wird gesagt, dies diene dem Schutz der nationalen Sicherheit. Informationen im Internet werden aggressiv kontrolliert, und den Menschen wird suggeriert, dass sie dadurch vor gefährlichen Äußerungen geschützt werden sollen.

In diesem dystopischen Roman machen die Mächtigen einfach, was sie wollen, und verbreiten dann Geschichten, um zu erklären, warum diese Handlungen gerechtfertigt waren. Wenn eine kleinere, schwächere Regierung der herrschenden Machtstruktur der Welt nicht ausreichend gehorcht, werden Gründe erfunden, warum sie gestürzt werden muss. Wenn es notwendig ist, mehr Kontrolle im In- oder Ausland auszuüben, werden Rechtfertigungen dafür gefunden, warum militärischer Expansionismus in dieser oder jener geostrategisch wichtigen Region notwendig ist oder warum eine verstärkte Überwachung im Inland erforderlich ist, um die Menschen zu schützen. Die bewaffneten Schläger und Kriegsmaschinen bewegen sich überall dorthin, wo sie gebraucht werden, und die Öffentlichkeit wird entweder über diese Bewegungen im Unklaren gelassen oder es werden erfundene Geschichten erzählt, die erklären, warum sie stattfinden müssen.

Endlose militärische Massentötungen sind für die Existenz der herrschenden Machtstruktur in dieser Dystopie unerlässlich, denn ohne sie würden sich die Regierungen der Welt einfach so verhalten, wie es ihren eigenen Interessen dient. Die Regierung ist so zutiefst korrupt, dass die Konzerne, die militärische Waffen herstellen, untrennbar mit dem Entscheidungsapparat des außenpolitischen Establishments verflochten sind und aktiv Lobbyarbeit für mehr Kriege betreiben dürfen, damit mehr ihrer teuren Waffen eingesetzt werden. Berge von menschlichen Leichen werden aus keinem anderen Grund angehäuft, als weil es profitabler ist, sie mit Waffen zu beschießen, als sie in Ruhe zu lassen. Atomwaffen werden aus keinem anderen Grund gehortet und in der ganzen Welt platziert, als weil es profitabel ist, mehr davon herzustellen.

Das Gleiche gilt für die Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Ein globales System wird mit vorgehaltener Waffe aufrechterhalten, in dem menschliches Verhalten in großem Maßstab durch das Streben nach Profit um seiner selbst willen angetrieben wird, so dass die Umwelt- und Wirtschaftspolitik ebenso wie die Militärpolitik nicht darauf basiert, was das Beste wäre, sondern darauf, was für die Plutokraten, die diese Politik gestalten, am profitabelsten wäre. Die Industrie bewegt sich in die Richtung, die das meiste Geld einbringt, ohne Rücksicht darauf, wem es schadet, ohne Rücksicht darauf, wie sehr es die Menschheit bedroht.

Und alle machen einfach mit, weil sie durch ausgeklügelte Propagandasysteme, durch Filme und Fernsehsendungen, die die Dystopie, in der sie leben, normalisieren sollen, durch streng kontrollierten Zugang zu Informationen und durch ihre eigene psychologische Abschottung dazu gebracht werden, diese Katastrophe zu akzeptieren, da die Realität ihrer Situation zu beunruhigend ist, um sie direkt zu betrachten. Sie drehen an den Rädern ihrer düsteren Welt und bleiben dann bis spät in die Nacht auf, um sich mit seelenlosen Comedy-Sendungen von den Schrecken abzulenken, die direkt unter der Oberfläche lauern.

Natürlich wäre eine solche Dystopie völlig unhaltbar, und das naheliegendste Ende wäre, die ganze Welt innerhalb weniger Kapitel durch einen Atomkrieg oder eine Umweltkatastrophe oder etwas ähnlich Schreckliches auszulöschen, aber vielleicht könnte ich die Bevölkerung einfach dazu bringen, die Manipulationen zu bemerken, ihren Willen zurückzunehmen und sich der Kontrolle der Eliten zu entziehen wie einen warmen Mantel an einem Sommertag? Ich weiß es nicht. Irgendetwas sagt mir, dass die heutigen Leser aus irgendeinem unbekannten Grund zu sehr an erlernter Hilflosigkeit und kniehaftem Pessimismus gewöhnt sind, um sich ein solches Szenario auch nur vorstellen zu können, geschweige denn, es als glaubwürdige Entwicklung zu akzeptieren.

Wie auch immer, das ist ein Vorschlag. Was denken Sie alle? Hat die Sache Hand und Fuß? Oder unterscheidet es sich zu sehr von der heutigen Welt, als dass die Menschen sich damit identifizieren könnten?

Ein möglicher Vorschlag für die weitere Handlung in diesem dystopischen Roman:
Die Menschen beginnen aufzuwachen und erkennen die Dystopie, in der sie leben, aber sie leben bewusst weiter, weil sie psychologisch dazu neigen, sich für ein Trauma zu entscheiden, mit dem man vertraut ist, und nicht für die Gesundheit, mit der man nicht vertraut ist.

Die Menschen werden kollektiv sagen: „Wir sollten etwas dagegen tun“, aber nichts ändern. Sie werden immer wieder sagen: „Wir sind noch nicht so weit“, aber „wenn (beliebige Bedingung) eintritt, werden wir anfangen, die Dinge zu verbessern“. Und wenn diese Bedingungen erfüllt sind, werden sie die Zielpfosten verschieben und sagen, dass eine andere Bedingung erforderlich ist.

Das geht so lange, bis alle kollektiv mit den Schultern zucken, während die Welt langsam erstickt und sagt: „Jetzt ist es sowieso zu spät.“ Das wäre ein Ende wie in Chinatown. „Vergiss es, Jake, es geht um die Menschheit.“

Nach einer Idee von der wunderbaren Caitlin Jonstone

Bhakdi: Deutschland (Die Welt) steht vor einem Trümmerhaufen der Menschlichkeit!

Dieser Trümmerhaufen sei noch schlimmer als der materielle nach Ende des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren!

Innerhalb von 2 Jahren ist es gelungen, die besten und wertvollsten Werte, die über viele Jahrhunderte erstritten wurden, fast ganz zu zerstören!
Sie wieder aufzubauen wird eine „herkulianische“ Aufgabe werden.

Prof. Bhakdi und sein Kollege, ein Pathologe, haben bestätigt, dass selbst bei Menschen, die nach der Covid19-Impfung gestorben sind und deren Tod nicht auf die unerwünschten Wirkungen der Impfung zurückgeführt wurde, in fast allen Fällen der Tod auf die Impfung zurückzuführen war.
Die Zahl der durch diese Impfstoffe verursachten Todesfälle ist viel höher, als wir bisher angenommen haben.

Aber viel schlimmer ist das, was man gerade entdeckt hat.
Wir wussten von Blutgerinnseln durch die Expression von Spike-Protein.
Wir wussten von Autoimmunangriffen auf das eigene Gewebe, das Spike-Protein exprimiert, auf das unsere Killer-Lymphozyten vorbereitet waren, wie z. B. Myokarditis.
Neu ist jedoch die Erkenntnis, dass auch Lymphknotenzellen von den genbasierten Agenzien befallen werden und sie für die Autozerstörung markieren.

Wenn man diesen Teil des Immunsystems, den wir salopp als „Immunüberwachung“ bezeichnen, zerstört, explodieren alle möglichen fiesen, latenten Infektionen durch Viren und auch Bakterien unkontrolliert.
Hunderte von Millionen Menschen werden an unkontrollierter Tuberkulose, Epstein-Barr-Virus, Toxoplasmose usw. usw. sterben.
UND obendrein hört die tägliche zufällige Produktion von Krebszellen auf, die normalerweise von der Immunüberwachung rasch vernichtet werden, bevor sie sich teilen können.
Raten Sie mal, was dann passiert?

Es ist mir egal, wo Sie während dieser lächerlichen „Pandemie“ gesessen haben.
Ob Sie sie mitgemacht haben, weil Sie wussten, dass es eine Überreaktion war. Oder sogar in Unwissenheit.
Ich sage Ihnen jetzt sofort: WENN SIE SICH, NACHDEM SIE DAS GESEHEN HABEN, LIEBER ZURÜCKLEHNEN UND EINEN FILM ANSCHAUEN, ANSTATT EIN PAAR LEUTE ANZURUFEN, DIE SIE KENNEN, UND IHNEN DAVON ZU ERZÄHLEN, IST DAS ENDE DER MENSCHHEIT EINE GEMEINSAME LAST MIT DEN TÄTERN


Retten wir unsere Zivilisation, solange es noch Unschuldige zu retten gibt, vor allem unsere Kinder und Enkelkinder.
Ich danke Ihnen aufrichtig,
Mike

Dr. Mike Yeadon

Aufruf u. Ankündigung des MWGFD-Corona-Ausstiegskonzept:
online Pressekonferenz (OVALmedia Stream) am Mittwoch, 19. Januar 2022 von 18:00 bis ca. 21:00 Uhr

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Der Virus-Terrorist

Bill Gates‘ hochgestecktes Ziel für 2022: Sicherstellen, dass „Covid-19 die letzte Pandemie“ ist Bill Gates könnte einer der Architekten des Coronavirus-Terrorismus sein. Der Microsoft-Mann und enge Freund von Jeffrey Epstein, dem milliardenschweren Pädophilen im Dienste des Mossad, schrieb gestern einen Artikel, in dem er uns unmissverständlich mitteilt, dass die globalen Eliten versagt haben. Die terroristische Operation des Coronavirus hat es nicht geschafft, einen globalen Leviathan zu schaffen, wie es sich die großen Illuminatenfamilien wie die Rockefellers oder die Rothschilds erhofft hatten. Bill Gates hat erklärt, dass die Pandemie-Farce im Jahr 2022 zu Ende sein wird. Es gibt keine Möglichkeit mehr,

Read More »
Danielum

Verbrechen gegen Menschenwürde

Wir brauchen erneut einen Nürnberger Prozess! Der Berliner Arzt Dr. Josef Thoma fordert die Einführung eines neuen Straftatbestandes: „Verbrechen gegen die Menschenwürde.“ Für das kriminelle Regieren unter Corona dürfe den beteiligten Politikern keine Immunität gewährt werden. und weiter: So stirbst du an der Covid19 Impfung teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information