Besonderheiten der modifizierten Spike-Proteine in den experimentellen Impfstoffen

Ein Beitrag von tkp Peter F.Mayer

Nichts hat so viel Aufmerksamkeit in den vergangenen 20 Monaten erhalten wie das Spike-Protein – nicht der Weltfrieden, die Verhinderung der Arbeitslosigkeit oder Erhalt und Ausbau von Demokratie und Grundrechten. Aber Spike-Protein ist nicht Spike-Protein. Sie unterscheiden sich bei den bei uns bekannten sieben Coronaviren und bei den gentechnischen Impfstoffen, die derzeit milliardenfach appliziert werden, ist es nochmal anders.

Die Veränderungen, die bei den Präparaten von Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson&Johnson vorgenommen wurden, möchte ich hier kurz behandeln. Und auch warum diese Medizinpräparate sich grundlegend von echten Impfstoffen unterscheiden.

In einem Artikel von Stephanie Seneff und Greg Nigh mit dem Titel „Worse Than The Disease: Reviewing Some Possible Unintended Consequences of mRNA Vaccines Against COVID-19“ (Schlimmer als die Krankheit: Überprüfung einiger möglicher unbeabsichtigter Folgen von mRNA-Impfstoffen gegen COVID-19), veröffentlicht im International Journal of Vaccine Theory, Practice and Research wird erklärt dass ein wesentlicher Teil des Problems darin besteht, dass das natürliche Spike-Protein zwar schlecht ist, das Spike-Protein, das der Körper als Reaktion auf den Impfstoff produziert, aber noch schlimmer ist.

Der Grund dafür ist, dass die synthetische RNA so manipuliert wurde, dass sie ein sehr unnatürliches Spike-Protein erzeugt, das nicht, wie sonst üblich, in sich zusammenfällt, sobald es sich an den ACE2-Rezeptor bindet. Stattdessen bleibt es offen und haftet am ACE2-Rezeptor, was diesen außer Gefecht setzt und eine Reihe von Problemen verursacht, die zu Herz-, Lungen- und Immunschwäche führen. Wie Seneff erklärt:

„Sie haben die RNA so verändert, dass sie wirklich stabil ist, so dass die Enzyme sie nicht abbauen können … Normalerweise würden die Enzyme in unserem System diese RNA einfach abbauen. RNA ist sehr zerbrechlich, aber sie haben sie robust gemacht, indem sie PEG [Polyethylenglykol] hinzugefügt haben, indem sie diese Lipidmembran hinzugefügt haben, und das Lipid ist positiv geladen, was die Zelle sehr aus der Fassung bringt, wenn es in die Zellmembran gelangt.

Aber das vielleicht Beunruhigendste ist, dass sie den [RNA-]Code so verändert haben, dass er keine normale Version des Spike-Proteins produziert. Es wird eine Version produziert, die ein paar Prolinen enthält, und zwar nebeneinander an der kritischen Stelle, an der das Spike-Protein normalerweise mit der Zelle, die es infiziert, verschmelzen würde.“

Das Spike-Protein bindet also an den ACE2-Rezeptor, sobald es von der menschlichen Zelle produziert wird … aber es ist eine modifizierte Version des Spike-Proteins. Es hat diese zwei Prolinen, die es sehr steif machen, so dass es sich nicht mehr umformen kann. Normalerweise würde es sich an den ACE2-Rezeptor binden, sich dann umformen und wie ein Speer direkt in die Membran eindringen.

Aufgrund dieser Umgestaltung kann es das nicht tun und sitzt daher ungeschützt auf dem ACE-Rezeptor … Das ermöglicht es den Immunzellen, Antikörper zu produzieren, die spezifisch für die Stelle sind, an der es mit der Zelle verschmelzen sollte, die Fusionsdomäne. Sie bringen die Fusionsdomäne durcheinander, halten das Protein offen und verhindern, dass das Protein eindringen kann, was bedeutet, dass das Protein einfach am ACE2-Rezeptor kleben bleibt und diesen deaktiviert.

Wenn man die ACE2-Rezeptoren im Herzen ausschaltet, kommt es zu Herzversagen. Wenn man sie in der Lunge ausschaltet, kommt es zu pulmonaler Hypertonie. Wenn man sie im Gehirn ausschaltet, kommt es zu einem Schlaganfall. Viele schlimme Dinge passieren, wenn man die ACE2-Rezeptoren ausschaltet …

Außerdem haben sie in die RNA eine Menge zusätzlicher Gs (Guanin) und Cs (Cytosin) eingebaut, wodurch sie viel besser in der Lage ist, Proteine herzustellen. Dadurch wurde die Verstärkung des natürlichen Virus um das 1.000-fache erhöht, so dass die RNA viel eher bereit ist, ein Protein herzustellen. Es werden also viel mehr Spike-Proteine gebildet, als dies bei einem natürlichen RNA-Virus der Fall gewesen wäre.

Echte Impfstoffe

Im Interview mit Elsa Mittmannsgruber, über das ich hier berichtet habe, erklärt der Experte Prof Martin Haditsch ab Minute 21:20, wie echte Impfstoffe funktionieren. Die inaktivierten Ganzvirusimpfstoffe, auch Totimpfstoffe genannt, präsentieren dem Immunsystem ein Phantombild des Erregers, in dem Fall SARS-CoV-2, das aber nicht mehr schaden kann. Nebenwirkungen kommen in erster Linie von den Wirkverstärkern, wie das auch bei dem Schweinegrippe-Impfstoff passiert ist, der Narkolepsie (Schlafkrankheit) verursacht hat.

Corona Impfstoffe dieser Klasse sind der derzeit den Zulassungsprozesss durchlaufende Impfstoff der französisch-österreichischen Valneva, oder die chinesischen CoronaVac von Sinovac und Sinopharm.

Die andere Alternative sind Lebendimpfstoffe, wo der Erreger so abgeschwächt wird, dass er keinen Schaden mehr anrichten kann. Haditsch vergleicht mit einem Übeltäter, der entwaffnet und gefesselt wird und dann milliardenfach dem Immunsystem gezeigt wird, damit es sich alle Details merken kann.

Die inaktivierten Ganzvirusimpfstoffe werden mit zB Formaldehyd und/oder Propiolacton behandelt. Damit werden sie vernetzt und verklebt, die Andockstellen werden großteils verdeckt, die Viren werden samt Spike inaktiv gemacht. Es bleiben aber noch genug charakteristische Epitope für das Immunsystem zu Entwicklung der Immunabwehr. Oft gibt es  auch Bestrahlung mit UVC, wo Oberflächen beschädigt werden und dadurch auch Inaktivierung verursacht wird. Es gibt also keine freien Spike-Proteine und schon gar nicht solche, wie in den Gentechnik Impfstoffen.

Das ist alles wohlbekannt, es sind schließlich über Jahrzehnte erprobte Technologien. Dennoch weigern sich EU und auch die USA hartnäckig gegen die Zulassung dieser echten Impfstoffe. Dabei sind CoronaVac und Sinopharm sogar unter den sechs Produkten, die auch von der WHO geprüft und empfohlen werden. Originell ist dabei, dass die beiden Impfstoffe für die Einreise nach Österreich als Nachweis der „Vollimmunisierung“ anerkannt werden, gleich danach aber ein Wechsel in den Status des Ungeimpften stattfindet und man nicht einmal mehr damit Essen gehen kann.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Apokalyptik oder Untergang der Menschheit?

Der Rechtsanwalt Todd Callender wurde im Corona Ausschuss Anhörung #483 am 25.März 2022 an gehört. Er kennt sich in der Impfindustrie aus, hat selbst mit den Leuten zusammengearbeitet, die diesen Genozid jetzt durchführen. Der Inhalt, Zusammengefasst von Corona – Transition: Überhöhte Sterblichkeit im US-Militär Der Rechtsanwalt Todd Callender kennt sich in der

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Neuer Bericht: Masken erhöhen das Infektionsrisiko

Prof. Dr. Ines Kappstein: “Eine Maskenpflicht vermittelt ein falsches Sicherheitsgefühl, und ein falsches Sicherheitsgefühl ist immer ein Sicherheitsrisiko“ Laut eines neuen Berichts, der in der Zeitschrift „Krankenhaushygiene up2date“ veröffentlicht wurde, kritisiert Prof. Dr. med. Ines Kappstein vom Klinikum Passau den vom Robert Koch Institut (RKI) empfohlenen Maskenschutz. „Aus einer Maskenpflicht für viele Millionen Bürger in Deutschland können jeden Tag zig-millionenfache Kontaminationen resultieren, die zu einem wesentlichen Teil vermeidbar wären, weil die ohnehin schon häufigen Hand-Gesichts-Kontakte der Menschen durch die Maskenpflicht noch häufiger werden, Händewaschen unterwegs aber nur ausnahmsweise möglich ist. Dabei besteht das Risiko, dass der – schon zwangsläufig –

Read More »

Klimabruch

Die Herausforderung besteht darin, Blödsinn nicht als Blödsinn zu bezeichnen. Und auch nicht  in Überheblichkeit zu verfallen. Erschwerend kommt hinzu, dass man sich dazu angehalten fühlt, einen Kompromiss zwischen Blödsinn und Fakten finden zu müssen, um eben nicht als überheblich dazustehen. Nur, wie soll der aussehen? Ein Kompromiss zwischen Lüge und Wahrheit ist schlichtweg nicht möglich. (…obwohl wir die „Wahrheit“ ja nicht kennen bzw. dass es unverfroren wäre zu behaupten man kenne sie…). Was Klimaskeptiker antreibt sich zu Dingen zu äussern, wovon ganz offensichtlich ist, dass sie keine Ahnung haben? Was soll man da von anderen Sachen halten, die so

Read More »

Unsere Freunde, die Blutsäufer

Die Bundesregierung habe wegen der viehischen Ermordung des Kolumnenschreibers Jamal Khashoggi, ausgeführt von einem saudischen Killerkommando im Generalkonsulat in Istanbul, alle Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien untersagt. Auch die bereits genehmigten Waffenverkäufe fielen unter das Verdikt, berichtete ARD-aktuell im Brustton deutscher Rechtschaffenheit. Das Wörtchen „angeblich“ fehlte. Zweifel an der moralischen Motivation und am faktischen Gehalt des Exportstopps ließ die Tagesschau nicht aufkommen. Sollten sich nun die USA infolge der skandalösen Khashoggi-Ermordung doch noch genötigt sehen, ihre Kumpanei mit den Saudis im Jemenkrieg zu beenden, dann wäre das auch noch kein Nachweis einer plötzlichen Rückbesinnung des politisch-medialen Komplexes auf ethische Grundsätze. Wer will, weiß es längst: Über

Read More »