Coronatäter

Aus einem Multipolar-Beitrag: „Gedanken zum 1. August“ fand iich folgende Antwort eines Lesers bemerkenswert.

Doch selbst wenn das Virus sich wirklich schicksalhaft, also vom Menschen unbeeinflusst entwickeln und verbreiten konnte – wogegen einiges spricht – so sind…“

Multipolar

Das hat bei mir einige Überlegungen losgetreten, die ich hier anbieten möchte.

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht auf Faucis gain-of-function-Forschung in Wuhan und diesen ganzen Themenkomplex eingehen sondern ein paar für jedermann zugängliche Erfahrungen in einen logischen Zusammenhang bringen, durch den die Rolle erhellt werden kann, die das Virus für die aktuelle Staatspropaganda spielt.

Wir wissen inzwischen, dass das gespritzte Serum nicht gegen eine Infektion schützt, die Weitergabe von Viren nicht unterbindet und nicht gegen die Krankheit schützt, die das Virus hervorruft.

Ein Serum mit einer solchen Wirkcharakteristik ist ganz einfach kein Impfstoff! Und wenn ein Serum keinerlei positive Wirkungen hat, aber massive und oft auch tödliche Nebenwirkungen (die bei nicht vorhandener Hauptwirkung eigentlich nicht als „Neben“wirkungen bezeichnet werden können), dann bräuchte ich einen guten Grund, warum man ein solches Serum nicht als Gift bezeichnen sollte.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder das Serum hätte tatsächlich eine Impfung sein sollen, die nun aber leider so richtig überhaupt rein gar nicht funktioniert, weshalb man das Serum dann auch nicht als „Impfstoff“ bezeichnen sollte, oder aber das Serum hat von Anfang an eine ganz andere Aufgabe als den Schutz vor einem Allerweltserkältungsvirus.

Als Hilfe, um zwischen diesen beiden Optionen sinnvoll unterscheiden zu können, können logische Überlegungen dienen:

  1. 1.) Man kann wahrnehmen, dass jetzt, da die völlige Wirkungslosigkeit des Serums als Schutz vor Coronaviren erwiesen ist, das Serum nicht nur trotzdem noch weiterhin und noch auf Jahre hinaus regelmäßig in alle Menschen dieses Planeten gespritzt werden soll, sondern dass darüber hinaus die Foltermaßnahmen speziell gegen natürliche, ungespritzte Menschen nochmal massiv erhöht werden sollen.

Je deutlicher nachweisbar es also ist, dass es bei dem Serum nicht um einen Virenschutz geht, desto massiver wird die Propaganda für das Einspritzen des Serums in alle Menschen.

Die Wahrnehmung, dass trotz erwiesener Wirkungslosigkeit das Serum weiterhin auf Jahre hinaus in alle Menschen gespritzt werden wird, schließt aus, dass es bei dem Serum tatsächlich um einen Schutz vor einem Virus gehen könnte.

2. 2.) Daraus ergibt sich zwangsläufig die Notwendigkeit, vernünftige Überlegungen darüber anzustellen, was der Zweck des Serums denn dann sein soll.

Elementar wichtig bei diesen Überlegungen ist zunächst mal noch nicht, eine inhaltliche Antwort zu finden – das wäre der zweite Schritt – sondern sich Gedanken über die Wichtigkeit zu machen, die das Verabreichen des Serums an alle Menschen dieser Erde für die Täter hat.

Die Coronatäter überziehen die gesamte Menschheit mit Foltermaßnahmen wie es sie in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nicht gegeben hat. Es wird

  • allen Menschen das Atmen freier Atemluft verboten;
  • alle Menschen müssen statt frei atmen zu dürfen eine feucht-warme Petrischale voll Viren, Bazillen, Pilzsporen und Mikroplastikteilchen direkt an Mund und Nase pressen und durch dieses Giftgemisch hindurch ihre eigenen eben erst ausgeatmeten Abgase wieder tief in die eigene Lunge saugen;

– Kinder werden geknebelt;

– Kinderspiele werden verboten, Psychofolter an Kindern („Wenn du in den Ferien mit anderen Kindern spielst, tötest du dadurch deine Oma!“)

– alles was bisher das Leben lebenswert machte (Feiern, Party, Konzerte, Sportveranstaltungen, Kino, jedes gemeinsame Erlebnis, bei dem die Gemeinsamkeit des Erlebens das Eigentliche ist) wird verboten;

– Bewegungsfreiheit aller Menschen wird eingeschränkt;

– das Grundgesetz wird ausgehebelt;

– weltweit werden laut Vereinten Nationen alleine nur durch Hunger über 130 Millionen Menschen zusätzlich getötet (laut UN ausdrücklich durch die Maßnahmen, nicht durch ein Virus);

– die Zahl der durch staatlich verordnete Foltermaßnahmen Getöteten beläuft sich laut Vereinte Nationen insgesamt auf mehrere hundert Millionen;

Bevor man also über den tatsächlichen Zweck des Serums auf inhaltlicher Ebene nachdenkt und recherchiert, muss man verstehen und immer im Hinterkopf behalten, dass ein eventuell behaupteter oder noch zu behauptender Zweck des Serums zu der Wichtigkeit passen muss, die das Einspritzen des Serums in alle Menschen dieses Planeten (also ohne Zulassen einer Kontrollgruppe aus natürlichen, ungespritzten Menschen) für die Täter nachweislich hat.

Selbst dann, wenn das Serum seine Tarnaufgabe, ein Impfstoff gegen ein alltägliches Erkältungsvirus zu sein, erfüllt hätte, wäre dieser Zweck keine hinreichende Erklärung für den getriebenen Aufwand und die weltweiten bisher noch nicht mal ansatzweise erlebten Foltermaßnahmen und Toten gewesen.

Da das Serum nun aber nachweislich noch nicht mal diese Tarnaufgabe erfüllt und vermutlich nie wirklich hat erfüllen sollen, das Serum aber trotzdem noch weiterhin und noch auf Jahre hinaus regelmäßig in alle Menschen gespritzt werden soll und die Foltermaßnahmen hierfür sogar noch weiter verschärft werden sollen, um die Foltermaßnahmen der ungespritzten, und dadurch den Plan möglicherweise vereitelnden Kontrollgruppe in die Schuhe zu schieben, kann der von vorneherein unsinnige Gedanke nun endgültig entsorgt werden, es ginge bei dem Serum um eine Impfung und damit auch insgesamt der Gedanke, es ginge bei der Coronaaktion des akkumulierten Kapitals um ein Allerweltscoronavirus.

3. 3.) Reihenfolge der Ereignisse:

Gleich zu Beginn der sogenannten Pandemie wurde verkündet, dass unser bisher gekanntes Leben jetzt beendet wird und dass es kein Zurück zur „Alten Normalität“ geben werde.

https://www.youtube.com/watch?v=loY2h6qRQZY
(nur 32 Sekunden)

Auch wurde gleich zu Beginn verkündet, dass die Pandemie erst enden würde, wenn ausnahmslos ALLE Menschen dieses Planeten ein bestimmtes Serum gespritzt bekommen haben, und somit jede Kontrollgruppe zu den Gespritzten unmöglich gemacht ist.

Keine dieser beiden Ankündigungen konnte aus dem damaligen, frühen Stand der angeblichen Pandemie abgeleitet worden sein. Sie standen also bereits vor Verkündigung der Pandemie fest, und zwar als Ziele, die es zu erreichen galt.

Die Pandemie war also nicht das Erste, aus dem dann als Zweites im Sinne einer Reaktion auf das Erste die Ankündigungen als bedauerliche Notwendigkeiten abgeleitet worden sind, sondern das Erste waren die Ziele, zu deren Erreichen man sich dann als Zweites zu einer Pandemie mit all den Foltermaßnahmen als Mittel zum Zweck entschied.

Das Staatsterrorismusstrategiepapier des Bundesinnenministeriums wurde bereits im März 2020 geleakt. Es wurde also bereits deutlich früher als März 2020 mit seiner Erarbeitung begonnen. Das heißt, es wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben als die angebliche Notwendigkeit zu einer endgültigen Beendigung des Lebens wie wir es bis dahin kannten und zur Einführung einer Neuen (Borg-)Normalität noch nicht mal ansatzweise aus der gegebenen epidemischen Lage abgeleitet worden sein konnte.

Die Vorgabe, dass das Innenministerium ein solches Staatsterrorismusstrategiepapier erarbeiten müsse, musste also bereits lange vor Ausrufung der sog. Coronapandemie an das Inneministerium ergangen sein, und kann keine Reaktion auf irgendeine epidemische Situation gewesen sein.

4. 4.) Aber warum ist es für das Kapital denn gar so wichtig, das Serum in wirklich ALLE Menschen hineinzubekommen und keine ungespritzte Kontrollgruppe übrig zu lassen?

Zunächst mal: Es kann zwar gesagt und geschrieben, aber nicht gedacht werden, dass das Kapital die abartigsten Foltermaßnahmen der Menschheitsgeschichte (Verbot freier Atemluft für alle Menschen dieser Erde, Knebeln aller Kinder, laut Vereinten Nationen: Ermordung von hunderten Millionen Menschen, Zerstörung des ganzen bisher gekannten menschlichen Lebens…) inszeniert, um vielleicht ein paar wenige Menschen dieser Erde vor einem möglicherweise schweren Verlauf eines leichten Hustens (Delta-Variante!) retten zu dürfen.

Das kann selbst der regimetreueste willige Vollstrecker des Kapitals zwar sagen und schreiben, aber nicht denken. Dann stellt sich aber die Frage, warum das Kapital denn sonst diesen perversesten Zirkus der Menschheitsgeschichte abzieht („Wenn Kinder spielen, töten sie dadurch ihre Oma“!), nur um dieses Serum in unsere Körper spritzen zu dürfen.

Wenn es nicht um einen Schutz vor einer Infektion, nicht um ein Unterbinden der Weitergabe von Viren, nicht um ein Verhindern einer Krankheit geht, was inzwischen ja ganz offiziell keine Ziele der Impfung mehr sind, aber aus logischen Gründen auch nicht um das Verhindern eines möglicherweise schweren Verlaufs eines leichten Hustens bei einigen wenigen Menschen gehen kann, worum geht es dem Kapital dann?

Was könnte eine Wirkung des Serums sein, die dem Kapital wichtig genug ist, um die ganze Welt zu zerstören, nur um dieses Serum in die Körper wirklich aller Menschen dieser Erde zu bekommen?

Versuchen wir es nochmal mit der Antwort: „Wegen dem um ein paar Prozent erhöhten Schutz vor einem leichten Husten, den unter gewissen Umständen ein paar wenige Menschen bekommen könnten.“

Geht nicht. Das fühlt sich so an als ob jemandem die Kreide abbricht und er jetzt mit den Fingenägeln über eine Tafel im deinem Kopf kratzt.

Überlegungen darüber, was denn die tatsächlich bezweckte Wirkung des Serums sein könnte, müssen beim gegenwärtigen Wissensstand zwangsläufig Verschwörungstheorien sein. Solche Verschwörungstheorien müssen wir hier nicht diskutieren, um wissen zu können, dass es nicht um einen für wenige Menschen möglicherweise leicht erhöhten, kaum messbaren Schutz gegen einen leichten Husten (Delta-Variante!) geht.

Die vier vorgestellten rein logischen Erwägungen sollten ja auch nur eine Entscheidungshilfe liefern für das oben angesprochene Problem:

„Ein Serum mit einer solchen Wirkcharakteristik ist ganz einfach kein Impfstoff!“

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder das Serum hätte tatsächlich eine Impfung sein sollen, die nun aber leider so richtig überhaupt rein gar nicht funktioniert, weshalb man das Serum dann auch nicht als „Impfstoff“ bezeichnen sollte, oder aber das Serum hat von Anfang an eine ganz andere Aufgabe als den Schutz vor einem Allerweltserkältungsvirus.“

Ich denke, wer diese vier vorgestellten rein logischen Erwägungen nachvollzogen hat, hat seine Entscheidung bereits gefällt, ob das Serum jemals tatsächlich als Impfstoff gedacht war.

Bemerkung von mir: Der Inhalt dieses Kommentars gilt natürlich auch für und in der Schweiz

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Eine Frage hätte noch …

… Gunnar Kaiser: Wenn der prognostizierte Kollaps der Gesundheitssysteme der Grund für die Lockdowns war, und das Argument gegen den Einwand, dann hätte man eben die Gesundheitssysteme verbessern und Intensivpflegepersonal einstellen sollen, lautete, dass dafür bisher nicht genug Zeit war und man das Personal nicht so einfach aus dem Boden stampfen kann …… warum wird das dann auch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte nicht erwogen und stattdessen die Impfung mitsamt Digitalem Impfausweis als einzige Rettung propagiert? Gunnar Kaiser – KaiserTV Einige Gedanken zum gerade oft erwähnten „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums, hier im Video Bildquelle: The Great Reset

Read More »
Danielum

Die Geburtshelfer des Covid-19 Gesetzes

Ein Video-Beitrag von Zeitpunkt mit Christoph PlugerDer Bundesrat arbeitet mit einer Doppelangst – der Angst vor dem Virus und der Angst vor den Folgen der Massnahmen Wenn die Notverordnungen wirksam gewesen wären, hätten sie die «Pandemie» überwunden und ihre Umwandlung in ein Gesetz wäre gar nicht nötig gewesen. Hätten sie sich dagegen als unwirksam erwiesen, hätten sie gar nicht in ein Gesetz überführt werden dürfen. Was der Bundesrat wirklich verfolgte, ist bis heute nicht klar. Sicher ist nur, dass er jetzt mit einer Doppelangst arbeiten kann: der Angst vor dem Virus und der Angst vor den Folgen der Massnahmen. Gegen

Read More »

Die Bipolarität der Welt

Im zweiten Quartal 2012 haben sich Russland und seine Verbündeten verpflichtet, sofort nach dem Beschluss des Genfer Abkommens eine Friedensstreitkraft in Syrien bereitzustellen. Aber alles lief anders, als Frankreich im Juli 2012 den Krieg neu begann. Obwohl Russland die Gestaltung des Vertrages zur kollektiven Sicherheit von den Vereinten Nationen anerkennen lassen konnte, um muslimische Soldaten bereitzustellen, vor allem aus Kasachstan, ging nichts vorwärts. Trotz der Hilferufe von Damaskus blieb Moskau lange still. Erst drei Jahre später kam die russische Luftwaffe und bombardierte die unterirdischen Anlagen der Dschihadisten. Während der drei folgenden Jahre brachten verschiedene militärische Zwischenfälle Russland und die Vereinigten

Read More »