Neueste CDC-VAERS-Daten: mehr als 400.000 Nebenwirkungen nach COVID-Gentherapie

Die Gesamtzahl der unerwünschten Ereignisse für alle Altersgruppen nach COVID-Impfungen hat in dieser Woche 400.000 überschritten, so die heute von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) veröffentlichten Daten. Die Daten stammen direkt aus Berichten, die an das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) übermittelt wurden.

VAERS ist das primäre, von der Regierung finanzierte System zur Meldung von unerwünschten Impfreaktionen in den USA. Die an VAERS übermittelten Meldungen erfordern weitere Untersuchungen, bevor ein kausaler Zusammenhang bestätigt werden kann.

Jeden Freitag veröffentlicht VAERS alle Meldungen von Impfschäden, die bis zu einem bestimmten Datum eingegangen sind, in der Regel etwa eine Woche vor dem Veröffentlichungstermin.

Die heute veröffentlichten Daten zeigen, dass zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 25. Juni 2021 insgesamt 411.931 unerwünschte Ereignisse an VAERS gemeldet wurden, darunter 6.985 Todesfälle – ein Anstieg von 872 Todesfällen gegenüber der Vorwoche. Es gab 34.065 Berichte über schwere Verletzungen, ein Anstieg um 2.825 im Vergleich zur Vorwoche.

VAERS

In den USA wurden bis zum 25. Juni 321,2 Millionen COVID-Impfdosen verabreicht. Dies beinhaltet: 132 Millionen Dosen des Impfstoffs von Moderna, 177 Millionen Dosen von Pfizer und 12 Millionen Dosen des COVID-Impfstoffs von Johnson & Johnson (J&J).

Von den 6.985 Todesfällen, die bis zum 25. Juni gemeldet wurden, traten 22% innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung auf, 15% innerhalb von 24 Stunden und 38% traten bei Personen auf, die innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung erkrankten.

Die Daten dieser Woche für die 12- bis 17-Jährigen zeigen:

12.674 unerwünschte Ereignisse insgesamt, darunter 720, die als schwerwiegend eingestuft wurden, und 13 gemeldete Todesfälle bei den 12- bis 17-Jährigen.
Zu den jüngsten gemeldeten Todesfällen gehören ein 16-jähriges Mädchen (VAERS-Identifikationsnummer 1420630), das vier Wochen nach ihrer zweiten Pfizer-Dosis starb, ein 17-jähriges Mädchen (VAERS-Identifikationsnummer 1420762), das sechs Tage nach einer Pfizer-Impfung einen Herzstillstand erlitt, ein 16-jähriger Junge (VAERS-Identifikationsnummer 1426828), der vier Tage nach der Impfung starb.

Zu den weiteren Todesfällen gehören drei 15-Jährige (VAERS I.D. 1187918, 1382906 und 1242573) und zwei 16-Jährige (VAERS I.D. 1225942 und 1386841) sowie ein 17-Jähriger (VAERS I.D. 1199455). 1.792 Berichte über Anaphylaxie bei 12- bis 17-Jährigen mit 99 % der Fälle auf den Impfstoff von Pfizer, 1,2 % auf Moderna und 0,2 % (oder vier Fälle) auf J&J zurückgeführt werden.
300 Berichte über Myokarditis und Perikarditis (Herzmuskelentzündung), von denen 296 dem Impfstoff COVID von Pfizer zugeschrieben werden. 52 Berichte über Blutgerinnungsstörungen, von denen 51 auf Pfizer und 1 auf Moderna zurückgeführt werden.

Die VAERS-Gesamtdaten dieser Woche, vom 14.12.2020 bis 25.06.2021, für alle Altersgruppen zeigen:

  • 1. 21 % der Todesfälle standen im Zusammenhang mit kardialen Störungen.
  • 2. 51% der Verstorbenen waren männlich, 45% waren weiblich und bei den restlichen Todesmeldungen wurde das Geschlecht der Verstorbenen nicht angegeben.
  • 3. Das Durchschnittsalter der Verstorbenen lag bei 74,3 Jahren.
  • 4. Bis zum 18. Juni meldeten 2.337 schwangere Frauen unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit den COVID-Impfstoffen, darunter 791 Berichte über Fehl- oder Frühgeburten.
  • 5. Von den 3.985 gemeldeten Fällen von Bell’s Palsy wurden 55% auf Impfungen von Pfizer zurückgeführt, 42% auf den Impfstoff Moderna und 7% auf J&J.
  • 6. 365 Berichte über das Guillain-Barré-Syndrom, wobei 45% der Fälle auf Pfizer, 42% auf Moderna und 19% auf J&J zurückgeführt wurden.
  • 7. 114.113 Berichte über Anaphylaxie, wobei 44 % der Fälle dem Impfstoff von Pfizer, 48 % Moderna und 8 % J&J zugeschrieben wurden.
  • 8. 7.263 Berichte über Störungen der Blutgerinnung. Davon wurden 3.151 Berichte Pfizer, 2.566 Berichte Moderna und 1.501 Berichte J&J zugeschrieben.
  • 9. 1.576 Fälle von Myokarditis und Perikarditis, von denen
  • 10. 1.001 Fälle Pfizer, 523 Fälle Moderna und 48 Fälle dem Impfstoff COVID von J&J zugeschrieben wurden.

Pfizer will Notfall-Zulassung des COVID-Impfstoffs für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren bis zum Herbst beantragen!

Fox News berichtete am 1. Juli, dass jüngere Kinder in diesem Herbst für einen COVID-Impfstoff in Frage kommen könnten. Ein leitender Angestellter von Pfizer sagte, dass das Unternehmen plant, bis September oder Oktober eine Notfallzulassung für seinen Impfstoff für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren zu beantragen. Der Impfstoff von Pfizer ist derzeit für die Verwendung bei Personen ab 12 Jahren zugelassen.

Dr. Alejandra Gurtman, Vizepräsidentin der klinischen Forschung und Entwicklung des Impfstoffs bei Pfizer, erschien zusammen mit Vertretern anderer großer Arzneimittelhersteller, um Daten und Zeitpläne hinter pädiatrischen klinischen Studien während eines virtuellen Symposiums der Johns Hopkins University und der University of Washington zu diskutieren.

Trotz wachsender Berichte über Herzentzündungen bei Teenagern im Zusammenhang mit dem Impfstoff, sagte Gurtman Pfizer „fühlte sich sehr wohl, im Alter nach unten zu bewegen“, sprechen zu den Studien mit Teilnehmern im Alter von 6 Monaten bis 11 Jahren.

Quelle: Childrens Healt Defense

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Apokalyptik oder Untergang der Menschheit?

Der Rechtsanwalt Todd Callender wurde im Corona Ausschuss Anhörung #483 am 25.März 2022 an gehört. Er kennt sich in der Impfindustrie aus, hat selbst mit den Leuten zusammengearbeitet, die diesen Genozid jetzt durchführen. Der Inhalt, Zusammengefasst von Corona – Transition: Überhöhte Sterblichkeit im US-Militär Der Rechtsanwalt Todd Callender kennt sich in der

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Danielum

Verbrechen gegen Menschenwürde II

Das Komitee unter der Leitung von Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, ist inzwischen zu folgendem Schluss gekommen: Die Corona-Krise muss umbenannt werden in „Corona-Skandal“ Es ist: Der größte Deliktsfall aller Zeiten.Das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das je begangen wurde.Die Verantwortlichen müssen: strafrechtlich verfolgt werden wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und zivilrechtlich auf Schadensersatz verklagt werden.TodesfälleEs gibt keine übermäßige Sterblichkeit in irgendeinem Land.Die Sterblichkeit durch das Coronavirus entspricht der saisonalen Grippe. 94% der Todesfälle in Bergamo wurden durch die Verlegung kranker Patienten in Pflegeheime verursacht, wo sie alte Menschen mit schwachem Immunsystem ansteckten.Ärzte und Krankenhäuser weltweit wurden dafür bezahlt, Verstorbene zu

Read More »

Die Dämonisierung von Präsident Putin muss beendet werden

Prof. Stephen F.Cohen ist einer der renommiertesten Russlandexperten der USA. In diesem Vortrag setzt er sich mit ausgezeichneten, rationalen und nachdenklichen Argumenten für eine normalisierung zu Putin ein. Er steht in scharfem Gegensatz zu dem primitiven „Russia Gate“ und der russophoben Hysterie, die bis jetzt lediglich Gerüchte (FakeNews) sind. Bislang wurden keine Beweise für sogenanntes russisches Hacking oder russische Absprachen vorgelegt, weder von den 17 US-Geheimdiensten. Ganz zu schweigen von der Clinton / Obama-Mafia, die diesen ganzen Mythos mit dem FBI, dem DOJ, der Intel-Community, insbesondere Clapper und Brannan, und den anderen untergeordneten Gaunern in der Obama-Administration erfand. Ohne Obamas

Read More »
Danielum

Die Endlösung der Menschheitsfrage: Impfen!

Untenstehendes Video und seine Quellen kann eine VORLAGE sein, für Juristen, die von der Impfmafia geplante Impfpflicht mit handfesten Argumenten, Beweisen und Kronzeugen auszuhebeln!Kronzeuge ist kein geringerer als Papst Johannes Paul II in seinem „Evangelium des Lebens“ 1995  offiziell der ganzen Welt kundtat: Impfungen wirken in Wirklichkeit wie Abtreibungen! Er sprach von einem globalen Verbrechen, von einer – Zitat: „Verschwörung gegen das Leben!“ Papst Johannes Paul II Komplitzen – laut Papst Johannes:=> Massenmedien=> Internationale Institutionen=> Gesetzgebende Organe=> große Teile des Gesundheitswesens Päpste sind keine Verschwörungstheorethiker!http://www.vatican.va/content/john-paul-ii/de/encyclicals/documents/hf_jp-ii_enc_25031995_evangelium-vitae.html Der Erfolg dieses Task-Force Projektes der WHO unter Leitung des Theologen David Griffin – 30 Jahre

Read More »