US Intel denkt, dass wir dumm sind

ODNI Bericht beschuldigt Russland, ignoriert kolumbianische Wahl Einmischung

Originalbeitrag von MintpressNews

Das Amt des Direktors der Nationalen Geheimdienstes hat einen neuen Bericht behauptet weitreichende russische Einmischung in die 2020 Wahl ausgestellt, im Widerspruch zu November Aussagen, dass es keine Wahl Einmischung war, während geradezu ignorieren dokumentierte Einmischung von Top-US-Verbündeten Kolumbien.

WASHINGTON – Russiagate ist zurück! Das ist richtig. Das Büro des Direktors der Nationalen Intelligenz (ODNI) sagt der russische Präsident Wladimir Putin und Irans Ayatollah Khamenei in der 2020 US-Wahl eingemischt. Aber nicht nur sie: Die libanesische Hisbollah, Kuba und Venezuela haben es auch getan.

Ich weiß, was Sie denken: Wo sind die Beweise? Nun, der ODNI-Bericht zeigt keine. Aber Phrasen wie „wir urteilen“, „wir bewerten“, „wahrscheinlich“ und „wahrscheinlich“ werden dutzende Male verwendet. Offenbar ist das für die Konzernmedien gut genug.

Ganz unten auf der letzten Seite des Berichts steht: „Urteile sollen nicht implizieren, dass wir Beweise haben, die etwas als Tatsache zeigen.“

Es ist also die Meinung, die Einschätzung der Geheimdienste.

Eine 180-Grad-Wende?

Dieselben Geheimdienste, die irgendwie übersehen haben, dass ein riesiger Mob von Trump-Anhängern offen geplant hat, am 6. Januar das Capitol zu stürmen. Oder die sagten, dass es einen QAnon-Angriff auf das Capitol am 4. März geben würde, der nie stattfand. Oder das sagte uns zurück im November, dass Russland nicht die Wahl beeinflussen – das genaue Gegenteil von dem, was sie uns jetzt sagen.

„Es gab keinen Betrug, es gab keine Unregelmäßigkeiten“, kommentierte der ehemalige CIA-Stabschef und CNN-Analyst Jeremy Bash.

„Verschiedene Agenturen sind herausgekommen, um zu sagen, dass es keinen weit verbreiteten Betrug bei dieser Wahl gab“, bemerkte CNN-Korrespondentin im Weißen Haus, Pamela Brown.

„Dies war die sicherste Wahl, die wir je hatten. Wir wissen auch, dass Russland bei dieser Wahl weitgehend nicht mitgespielt hat“, erklärte der ehemalige Obama-Berater Chris Lu.

„Es war bemerkenswert. Wir haben nicht die Art von Desinformation oder Störung gesehen, die wir von Russland, wenn nicht sogar von China, befürchtet haben“, versicherte die ehemalige Beamtin des Heimatschutzministeriums Juliette Kayyem.

„2020 war eine sehr sichere Wahl“, erklärte der ehemalige Nationale Sicherheitsberater H. R. McMaster.

Aber das wurde alles aus dem Gedächtnis gestrichen, weil die Geheimdienstgemeinschaft und die Nachrichtenmedien denken, dass die Öffentlichkeit das Gedächtnis eines Goldfisches hat.

Wenn russische „Propaganda“ zufällig die reine Wahrheit ist

Der Bericht sagt, dass Russlands primäre Anstrengung war „Behauptung korrupte Verbindungen zwischen Präsident Joe Biden, seine Familie und andere US-Beamte in der Ukraine. Offensichtlich ist das eine Anspielung auf Biden, der den 2014 Staatsstreich in der Ukraine beaufsichtigte und dann seinen Sohn Hunter in den Vorstand des ukrainischen Energieunternehmens Burisma setzte, wo er jeden Monat einen Gehaltsscheck von 80.000 Dollar kassierte, obwohl er keinen Hintergrund im Energiebereich hat.

Das ist richtig, wenn Sie denken, das ist Korruption, Sie werden von Putin gespielt.

Der Bericht behauptet auch, dass russische Online-Einfluss Akteure ein trickreiches Doppelspiel gespielt. Nicht nur, dass sie „den ehemaligen Präsidenten [Donald] Trump und seinen Kommentar fördern… Gleichzeitig kritisierten russische Akteure den ehemaligen Präsidenten Trump oder seine Regierung, wenn sie eine Außenpolitik verfolgten – wie die gezielte Tötung des iranischen Generals Qassem Soleimani.“

Wenn Sie also dachten, dass es vielleicht eine schlechte Idee war, einen Krieg mit dem Iran zu beginnen, stehen Sie unter dem Einfluss der russischen Propaganda.

Und als Joe Biden über die Tötung von Solemani sagte: „Die planlose Entscheidungsfindung, die dazu führte, das Versäumnis, mit unseren Verbündeten oder dem Kongress zu konsultieren, und die rücksichtslose Missachtung der Folgen, die sicherlich folgen würde, war in meinen Augen gefährlich inkompetent,“ er war eigentlich Förderung der russischen Propaganda.

So waren Elizabeth Warren, Amy Klobuchar, Andrew Yang, Pete Buttigieg und Michael Bloomberg.

US-Verbündeter bekommt einen Pass

Aber was vielleicht am bemerkenswertesten ist, ist nicht das, was in dem ODNI-Bericht steht, sondern das, was nicht darin steht.

Nach den Maßstäben der US-Regierung haben sich mehrere gewählte Vertreter der Partei des kolumbianischen Präsidenten Ivan Duque dreist in die Wahl gegen Biden eingemischt.

Senator Carlos Felipe Mejia twitterte dieses Video einer Trump-Rede, die Biden angreift. Der Kongressabgeordnete Juan David Velez zitierte in einem Tweet Trump mit den Worten „Wir werden Kolumbien wieder groß machen“.

Oder Senatorin Maria Fernanda Cabal, die in einem Blogbeitrag Trump als Anführer des nie endenden Kampfes gegen den Sozialismus ankündigte und schrieb, dass Biden dem radikalen Flügel der sozialistischen Vision der Demokratischen Partei den Weg ebnet. Auf Instagram postete sie eine Karikatur, in der sie Biden als trojanisches Pferd für Bernie Sanders, Ilhan Omar und Alexandria Ocasio-Cortez darstellte – die sie für Sozialisten hält. Hier porträtierte sie Trump als antikommunistischen Kämpfer gegen Hugo Chavez, Fidel Castro und Nicolas Maduro.

Die Einmischung von Kolumbiens Rechtsextremen kam so häufig vor, dass die US-Botschaft in Kolumbien es für nötig hielt, sie zu warnen, sich nicht in die Wahl einzumischen. Und zwei demokratische Mitglieder des Kongresses schrieben einen Kommentar, in dem sie die Kolumbianer aufforderten, mit der Einmischung aufzuhören.

Maria Fernanda Cabal wies in ihrem Blog darauf hin, dass die US-Regierung dem ehemaligen Präsidenten Juan Manuel Santos nicht widersprach, als er im Wahlkampf 2016 sagte, er bevorzuge Hillary Clinton. Zugegeben, das war eine viel diplomatischere Herangehensweise als der rabiate Antikommunismus von Maria Fernanda Cabal und basierte angeblich auf Santos‘ Wunsch nach einem Erfolg des kolumbianischen Friedensabkommens. Aber nichtsdestotrotz, nach den Maßstäben des Geheimdienstberichts, sollte Santos‘ Befürwortung von Clinton als Einmischung interpretiert werden.

„Wahlintegrität“ als Folie für geopolitische Agenda

Warum also erzählt uns die so genannte Intelligence Community, dass vom State Department als offizielle Feinde eingestufte Länder versuchten, sich in die Wahlen einzumischen, ohne auch nur den kleinsten Beweis zu liefern, während sie die Unmengen an Beweisen ignoriert, dass der engste Verbündete der USA in Lateinamerika sich wiederholt eingemischt hat?

Es ist, weil Vorwürfe der Einmischung nichts mit dem Schutz der Integrität der Wahlen zu tun haben und alles mit der Förderung einer engen, imperialistischen politischen Agenda zu tun.

Sehen Sie, Ende Januar hatte Biden ein Waffenabkommen mit Russland unterzeichnet – ein notwendiger Schritt, um einen heißen Krieg zu verhindern, aber schlecht für das Bild, das die Spionageagenturen und die westlichen Medien von Russland als einem bösen Imperium präsentieren. Und die beweislose Medienhetze über die Vergiftung von Alexej Nawalny durch Russland, das Hacken von US-Regierungsstellen und die Bezahlung der Taliban für die Tötung amerikanischer Soldaten in Afghanistan, die den 24-Stunden-Nachrichtenzyklus beherrschte, wurde schal.

So ist der ODNI-Bericht eine frische Injektion von Russiagate Bullshit in den Blutkreislauf der amerikanischen Politik, eine, die Biden aufgefordert, hart gegen Putin zu sprechen, auch wenn George Stephanopolous hat es zu verlangen.

Wenn es nicht klar war, bevor, Russiagate ist ein fester Bestandteil der amerikanischen Politik. Es ist zu nützlich für die Geheimdienste und Kriegsindustrie, egal wie transparent die Lügen sind.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Es ist ein Verbrechen gegen die Menschheit

Das ist vorsätzlicher Mord an Menschen. Wenn jetzt die Politiker und ihre Mitläufer trotzdem weitermachen mit diesem Menschen Experiment sind sie alle wegen Verbrechen gegen die Menschheit zur Verantwortung zu ziehen. Der Nürnberger Kodex beschreibt globale ethische Richtlinien zur Vorbereitung und Durchführung medizinischer, psychologischer und anderer Experimente am Menschen und verbietet diese weltweit. Hier das Gespräch mit Frau Im Gespräch mit Katy Pracher-Hilander. teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Schlittert die Schweiz in die Diktatur?

Sozialer Zwang, Privilegien für den Covid-Impfstoff?Übersetzt und leicht gekürzt aus Global Research Hat sich Helvetia entschieden, die „Verweigerer“ auszugrenzen? Mit Impfnachweis darf man in Restaurants essen, Konzerte besuchen usw. Der Schweizer Zeitung „Der Blick“ wurde ein geheimes Papier des Schweizer Bundesrates zugespielt, aus dem hervorgeht, dass der Bundesrat erwägt, Inhabern von Restaurants, Theatern, Kinos und mehr sowie privaten Veranstaltern das Recht einzuräumen, nur denjenigen Personen Zutritt zu gewähren, die sich gegen das Coronavirus haben impfen lassen. Neben dem Blick wiederholte auch das Schweizer Radio und Fernsehen (SRG) am Morgen des 23. Februar diese Meldung. Die SRG, der Schweizer Angst einflößende

Read More »
Danielum

Schwarze Wahrheiten – Covid20

Querdenken-711 warnt vor dem neuen, mutierten Covid20 und fordert strenge Massnahmen. Schwarze Wahrheiten umgesetzt in Köln am 26.09. (Min. 2-20)! ☺️ teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »