Zahl der Frauen, die ihr Baby durch eine Covid-Impfung verloren haben, hat sich in nur 7 Tagen verdoppelt

Original Bericht von The Daily Expose -hier übersetzt

Es macht uns traurig, berichten zu müssen, dass infolge der Verabreichung einer Dosis entweder des MRNA-Impfstoffs von Pfizer / BioNTech oder des Viral Vector von Oxford / Astrazeneca (immer noch MRNA-Technologie) nun insgesamt zwanzig Frauen die Trauer einer Fehlgeburt und den Verlust ihres ungeborenen Kindes erleiden mussten.

Die bis zum 21. Februar an das MHRA Yellow Card System gemeldeten Nebenwirkungen beider Impfungen zeigen, dass sich die Anzahl in nur sieben Tagen fast verdoppelt hat, verglichen mit den Daten der Vorwoche, die Nebenwirkungen beider Impfungen enthielt. Bis zum 14. Februar 2021 hatten insgesamt elf Frauen ihr Baby verloren, wobei drei von ihnen auf den Oxford-Impfstoff und acht auf den Pfizer-Impfstoff zurückzuführen waren.

Die Daten der Gelben Karte der MHRA zeigen nun, dass durch die Oxford-Impfung vier Frauen ihr ungeborenes Kind verloren haben, das ist ein Anstieg um eine Frau im Vergleich zu den Daten der vorherigen Wochen.

Der Pfizer-Impfstoff hat jedoch seit dem 21. Februar dazu geführt, dass insgesamt sechzehn Frauen ihr ungeborenes Kind verloren haben, eine Zahl, die sich gegenüber den acht in der Vorwoche bis zum 14. Februar verdoppelt hat.

Bis zum 14. Februar wurden 8,3 Millionen Dosen des Pfizer-Impfstoffs verabreicht, wobei die Oxford-Impfung mit nur 6,9 Millionen verabreichten Dosen um 1,4 Millionen zurücklag. Bis zum 21. Februar wurden weitere 1,1 Millionen Dosen des Pfizer-Impfstoffs verabreicht, und weitere 1,5 Millionen Dosen des Oxford-Impfstoffs.

Die Anzahl der Nebenwirkungen des Oxford-Impfstoffs ist jedoch fast doppelt so hoch wie die des Pfizer-Impfstoffs: 157.637 Nebenwirkungen des Oxford-Impfstoffs wurden gemeldet, verglichen mit 85.179 Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs, die bis zum 21. Februar 2021 gemeldet wurden.

Während der Oxford-Impfstoff die Pfizer-Impfung in Bezug auf unerwünschte Reaktionen deutlich übertrifft, zeigen die Daten nun eindeutig, dass die Pfizer-Impfung viel gefährlicher ist, wenn es um die Verabreichung an schwangere Frauen geht.

Aber warum passiert das?

Nun, als der Pfizer Jab zum ersten Mal nur für den Notfall in Großbritannien zugelassen wurde, was bedeutet, dass der Hersteller nicht für Schäden oder Verletzungen haftet, die durch sein Produkt verursacht wurden, war der Rat der Regierung wie folgt –

‚Schwangerschaft
Es liegen keine oder nur wenige Daten zur Anwendung des COVID-19 mRNA-Impfstoffs BNT162b2 vor.
Studien zur Reproduktionstoxizität bei Tieren wurden nicht abgeschlossen. COVID-19 mRNA-Impfstoff
BNT162b2 wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen‘

‚Bei Frauen im gebärfähigen Alter sollte eine Schwangerschaft vor der Impfung ausgeschlossen werden. Darüber hinaus sollten Frauen
Außerdem sollte Frauen im gebärfähigen Alter geraten werden, eine Schwangerschaft für mindestens 2 Monate nach der zweiten Dosis zu vermeiden.

Dies stammt aus einem von der Regierung herausgegebenen Dokument mit dem Titel „REG 174 INFORMATION FOR UK HEALTHCARE PROFESSIONALS“, über das wir Ihnen bereits im Dezember 2020 berichtet haben.

Die Regierung hat jedoch inzwischen die Ratschläge in dem Dokument aktualisiert, aus Gründen, die wir nicht kennen.

4.6 Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Laktation
Schwangerschaft.
Es liegen nur begrenzte Erfahrungen mit der Anwendung des COVID-19 mRNA-Impfstoffs BNT162b2 bei schwangeren Frauen vor.
Tierexperimentelle Studien lassen nicht auf direkte oder indirekte schädliche Wirkungen in Bezug auf die Schwangerschaft schließen,
die embryonale/fötale Entwicklung, die Geburt oder die postnatale Entwicklung. Die Verabreichung des COVID-19 mRNA-Impfstoffs BNT162b2 in der Schwangerschaft sollte nur dann in Betracht gezogen werden, wenn der mögliche Nutzen die potenziellen Risiken für Mutter und Fötus überwiegt.

So, jetzt wissen wir, warum schwangere Frauen begonnen haben, mit den experimentellen Impfungen geimpft zu werden, weil die Regierung leise ihre eigenen Ratschläge geändert hat, basierend auf null Beweisen, um sie zu unterstützen. Sie ging sogar so weit, die Empfehlung zu entfernen, dass Frauen im gebärfähigen Alter angewiesen werden, eine Schwangerschaft für mindestens zwei Monate nach ihrer zweiten Dosis zu vermeiden.

Statistisch gesehen hatten diese Frauen keine Chance, durch das angebliche SARS-CoV-2-Virus und die angeblich daraus resultierende Krankheit Covid-19 ernsthaft zu erkranken, jetzt müssen sie leider das Elend erleiden, ihre ungeborenen Kinder zu verlieren.

Wie viele Frauen müssen noch eine Fehlgeburt erleiden, um diesen Wahnsinn zu stoppen?

Quelle: The Daily Expose

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Nordstream 2: Wer war es und was sind die Konsequenzen

ES WAR EINE ATOMBOMBE: Dr sc nat ETH Hans-Benjamin Braun: Der Anschlag auf Nord Streamerläutert der hochdotierte Schweizer Physiker, die hochbrisanten Resultate seiner wissenschaftlichen Arbeit zu den Anschlägen auf die Nordstream Pipelines. Es war ohne Zweifel ein atomarer Angriff. Die geopolitische Brisanz dieser Arbeit ist enorm. Aber mach dir selber

Pseudorealität und Paralogik

Prof. Dr. Dr. Christian Schubert | Psycho – Neuro – Immunologe, erklärt die Verhaltensweise Pseudorealität.Dabei bildet sich der Mensch eine eigene Realität um sich zu schützen… Hörenswert! Weitere Info über Prof. Schubert: https://www.youtube.com/watch?v=Riad0QKltd4 teilen: Share on Telegram Share on Email

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

die globale Gesundheitsmafia

Amazing Polly, eine Investigative Journalistin deckt die Gesundheitsmafia auf. Sie zeigt die Verbindungen der Pandemiologen, ihre Netzwerke und wie sie sich selbst Milliarden aus unseren Steuergeldern zuschanzen. Bürgerjournalisten sind am Fall dran! Weitere Verbindungen kommen ans Licht.Im ersten Teil – Links zum Virologielabor WuhanIm zweiten Video – Victor Dzau ist überall. Seine Finger sind auch im MODELING! Auch mehr über die Contact Tracing NGO ‚Partners in Health‘. Hier der 2.Teil ihrer Enthüllungen Hier noch ein paar SnapShots aus den Videos teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Sterberaten für CORONA im Abhängigkeit vom Alter !

Statistik anhand der Fälle in China Kinder und Menschen bis 49 Jahre sind kaum betroffen. Die Sterberate bei einer Corana-Infektion liegt dort unter 1%. Ab 50 steigt die Sterberate deutlich an. In der Altersgruppe von 60-69 liegen wir schon bei 4-5%. Zu dieser Gruppe gehöre auch ich.In der Altersgruppe 70-79 bei 8-10%. In der Altersgruppe über 80 bei 15-18%. Jeder 5-6 in dieser Altersgruppe mit einer Corona-Infektion wird also voraussichtlich sterben. Die Zahlen lassen sich natürlich verringern, wenn man sich entsprechend verhält. Kontakte meiden, Abstand halten, Hände waschen, etc.. Dazu gibt es einen informativen Artikel über die Mathematik von Epidemien.

Read More »
Danielum

Endlich stehen Schauspieler auf!

53 Schauspieler, darunter Jan-Josef Liefers, Ulrich Tukur, Wotan Wilke Möhring, Ulrike Folkerts, Nina Proll, Nadja Uhl und Hanns Zischler äußern sich in inszenierten Einzelstatements im Stil der schwarzen Wahrheiten „zustimmend“ zur Corona-Politik – beißende Satire, die zeigt, dass es offenbar doch noch viele kritische Geister auch unter den bekannteren Fernsehgesichtern gibt. Das macht Mut. Die Webseite zum Projekt https://allesdichtmachen.de war wenige Stunden nach Veröffentlichung wieder offline, der hier verlinkte Youtube-Kanal existiert derzeit (Stand 22.4., 22 Uhr) noch.➠ https://www.youtube.com/channel/UC3_dHQpx8O9JT2LW1U2Beuw/videos Hier ein paar Beispiele: teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Alternative Information