CHD’s neuer Film ‚Medical Racism‘ deckt langanhaltende Experimente an Minderheiten auf

Sehen Sie sich jetzt den Trailer an! Medical Racism, Premiere März 11, Chroniken der medizinischen Kartell Geschichte der Targeting Minderheiten für unethische Experimente, die Duldung der Aufsichtsbehörden und medizinische Ethiker, und das Schweigen der Ärzte, die diese Grausamkeiten erlauben, heute fortzusetzen.

Children’s Health Defense hat heute in Zusammenarbeit mit Centner Productions und der Urban Global Health Alliance sowie den Koproduzenten Rev. Tony Muhammad und dem Autor und Historiker Curtis Cost den Trailer für ihren kommenden Dokumentarfilm „Medical Racism: The New Apartheid“vorgestellt.

„Medical Racism“, der am 11. März Premiere hat, beleuchtet die schockierende Geschichte von staatlichen Gesundheitsbehörden und privaten Pharmaunternehmen, die Menschenversuche an schwarzen Amerikanern durchführen.

„Obwohl viele Amerikaner mit der Geschichte der medizinischen Gräueltaten vertraut sind, die von den Centers for Disease Control and Prevention in Tuskegee, vom Vater der amerikanischen Gynäkologie, Dr. J. Marion Sims, an Sklavenmädchen in South Carolina und dem fortgesetzten medizinischen Diebstahl an Henrietta Lacks begangen wurden, sind sich die meisten Menschen wahrscheinlich nicht der routinemäßigen medizinischen Barbarei bewusst, die an Afrikanern begangen wurde und bis heute andauert“, sagte Curtis Cost, der Koproduzent des Films.

Der Dokumentarfilm, bei dem der für den Academy Award nominierte David Massey Regie führte, zeigt die lange Geschichte des medizinischen Kartells, das Minderheiten für unethische Experimente ins Visier nimmt, die Duldung von Aufsichtsbehörden und medizinischen Ethikern und das Schweigen von Ärzten, die diese Gräueltaten bis heute zulassen.

Laut Kevin Jenkins, Produzent von „Medical Racism“, von der Urban Global Health Alliance: „Diese rassistisch motivierten Experimente haben sich seit Jahrzehnten im Verborgenen abgespielt. Es ist an der Zeit, die Wahrheit aufzudecken und unmenschliche und barbarische Formen des Rassismus durch das ‚angesehene‘ medizinische Establishment zu beenden.“

„Medical Racism“ erforscht die jüngsten rassistisch motivierten Experimente von staatlichen Gesundheitsbeamten und Pharmaunternehmen an schwarzen Kindern in South Central Los Angeles.

Der Film entlarvt auch die medizinischen Experimente und das „Medikamentendumping“ von Big Pharma im heutigen Afrika sowie die Bevölkerungskontrollkampagne der Weltgesundheitsorganisation von 2014, bei der eine Million kenianische Mädchen mit in Tetanusimpfstoffen versteckten Unfruchtbarkeitschemikalien sterilisiert wurden.

„Das hohe Maß an medizinischem Misstrauen in der schwarzen Gemeinschaft ist eine rationale Reaktion auf die routinemäßige Gefühllosigkeit und systemische Grausamkeit gegenüber Schwarzen durch medizinische Fachkräfte und pharmazeutische Interessen“, sagte Robert F. Kennedy, Jr. Vorsitzender von Children’s Health Defense. „Unsere Hoffnung bei der Produktion dieses Films ist es, aus vergangenen Missetaten zu lernen, so dass wir ihre zukünftige Wiederholung vermeiden können.“

Für weitere Informationen und um sich zu registrieren, um eine Benachrichtigung zu erhalten, wo und wie der Film zu sehen ist, wenn er veröffentlicht wird, besuchen Sie medicalracism.org.

Quelle: CHD The Defender

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Corona Thesen

Annahme: Das Virus ist bereits erheblich weiter verbreitet als bisher angenommen. Es könnte schon vor Wuhan global existiert haben oder aber hat von da aus eine erheblich schnellere Verbreitung gefunden als bisher sichtbar. Er ist aber nicht gefährlicher als die anderen derzeit beobachtbaren Virenarten. Die scheinbare Verbreitung entsteht aus der neuen Messung dieses Virus ohne Relation zu anderen Infektionsarten bei denselben Menschen. Wenn es so wäre, würde die Statistik genauso aussehen wie momentan. Denn der Test ist aufwändig und wird nur bei Verdachtsfällen angewendet. Entsprechend wird man überall wo man testet auch einen Anteil positiv Getesteter identifizieren. Und je mehr

Read More »
Danielum

1:0 für «Freiheit und Wahrheit»

Michael Bubendorf sagte es deutlich – «Herr Berset, das ist einfach nicht die Wahrheit». Nicht das Virus hat die Krise verursacht. Der Bundesrat trägt die Verantwortung für all die katastrophalen wirtschaftlichen Schäden aufgrund der völlig unverhältnismässigen Massnahmen. Und nun spielt er sich als Retter auf! Das ist, wie wenn man jemandem ein Bein stellt und dann scheinheilig fragt, ob man helfen könne. Einfach war es nicht, den aalglatten Sätzen der Pro-Seite Paroli zu bieten. Immer wieder versuchten Bundesrat Berset und Mitte-Politikerin Andrea Gmür Schönenberger das Argument ins Zentrum zu rücken, es gehe nur um die finanzielle Hilfe der gebeutelten Unternehmen.

Read More »
Alternative Information