SARS-COV-2 existiert nicht❗️

Dr. Andrew Kaufman, Dr. Thomas Cowan und Sally Fallon Morell bestätigen „SARS-COV-2 existiert nicht“❗️
Via Quelle: https://telegra.ph/Alle-Publikationen-auf-einem-Blick—Warum-diese-Arbeiten-kein-pathogenes-Virus-nachweisen-02-08
Deutsche Übersetzung des Beitrages hier untenstehend als pdf Datei

Erklärung zur Virusisolierung (SOVI)Isolierung: „Die Handlung des Isolierens; die Tatsache oder der Zustand, isoliert zu sein oder allein zu stehen; Trennung von anderen Dingen oder Personen; Einsamkeit.“ -aus dem Oxford English Dictionary

Die Kontroverse darüber, ob das SARS-CoV-2-Virus jemals isoliert oder gereinigt wurde, geht weiter. Unter Verwendung der obigen Definition, des gesunden Menschenverstandes, der Gesetze der Logik und des Diktats der Wissenschaft muss jedoch jeder unvoreingenommene Mensch zu dem Schluss kommen, dass das SARS-CoV-2-Virus nie isoliert oder gereinigt wurde. Folglich kann keine Bestätigung für die Existenz des Virus gefunden werden.
Die logischen, vernünftigen und wissenschaftlichen Konsequenzen dieser Tatsache sind:
1. Die Struktur und Zusammensetzung von etwas, dessen Existenz nicht bewiesen ist, kann nicht bekannt sein, einschließlich des Vorhandenseins, der Struktur und der Funktion von hypothetischen Spikes oder anderen Proteinen.
2. Die genetische Sequenz von etwas, das nie gefunden wurde, kann nicht bekannt sein.
3. „Varianten“ von etwas, dessen Existenz nicht bewiesen wurde, können nicht bekannt sein.
4. Es ist unmöglich zu beweisen, dass SARS-CoV-2 eine Krankheit namens Covid-19 verursacht.
So kurz wie möglich ist hier der richtige Weg, ein neues Virus zu isolieren, zu charakterisieren und nachzuweisen. Zuerst nimmt man Proben (Blut, Sputum, Sekrete) von vielen Menschen (z.B. 500) mit Symptomen, die eindeutig und spezifisch genug sind, um eine Krankheit zu charakterisieren. Ohne diese Proben mit IRGENDEINEM Gewebe oder Produkten zu vermischen, die ebenfalls genetisches Material enthalten, mazeriert, filtert und ultrazentrifugiert der Virologe die Probe, d.h. er reinigt sie. Diese gängige virologische Technik, die seit Jahrzehnten zur Isolierung von Bakteriophagen und sogenannten Riesenviren in jedem virologischen Labor durchgeführt wird, erlaubt es dem Virologen dann, mit Hilfe der Elektronenmikroskopie Tausende von Partikeln gleicher Größe und Form nachzuweisen.
Diese Partikel sind das isolierte und gereinigte Virus. Diese identischen Partikel werden dann mit physikalischen und/oder mikroskopischen Techniken auf ihre Einheitlichkeit überprüft. Sobald die Reinheit bestimmt ist, können die Partikel weiter charakterisiert werden.
Dazu gehört die Untersuchung der Struktur, Morphologie und chemischen Zusammensetzung der Partikel.
Als Nächstes wird ihre genetische Zusammensetzung charakterisiert, indem das genetische Material direkt aus den gereinigten Partikeln extrahiert wird und genetische Sequenzierungstechniken, wie z. B. die Sanger-Sequenzierung, verwendet werden, die es ebenfalls seit Jahrzehnten gibt.

Dann führt man eine Analyse durch, um zu bestätigen, dass diese einheitlichen Partikel exogenen (von außen kommenden) Ursprungs sind, so wie man sich ein Virus vorstellt, und nicht die normalen Abbauprodukte von totem und absterbendem Gewebe.
Seit Mai 2020 wissen wir, dass Virologen keine Möglichkeit haben, festzustellen, ob die Partikel, die sie sehen, Viren oder nur normale Abbauprodukte von totem und absterbendem Gewebe sind.
Wenn wir so weit gekommen sind, haben wir ein exogenes Viruspartikel vollständig isoliert, charakterisiert und genetisch sequenziert. Allerdings müssen wir noch zeigen, dass es in einem kausalen Zusammenhang mit einer Krankheit steht. Dies geschieht, indem man eine Gruppe gesunder Probanden (meist werden Tiere verwendet) diesem isolierten, gereinigten Virus in der Art und Weise aussetzt, in der die Krankheit vermutlich übertragen wird. Wenn die Tiere an der gleichen Krankheit erkranken, was durch klinische und autoptische Befunde bestätigt wird, hat man nun gezeigt, dass das Virus tatsächlich eine Krankheit verursacht.

Keiner dieser Schritte wurde mit dem SARS-CoV-2-Virus auch nur versucht, noch führten alle diese Schritte erfolgreich zu einer sogenannten Isolation.

characterization and analysis of bacteriophages from the haloalkaline lake Elmenteita, KenyaJuliah Khayeli Akhwale et al, PLOS One, Published: April 25, 2019. https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0215734 — accessed 2/15/21 2 „Extracellular Vesicles Derived From Apoptotic Cells: An Essential Link Between Death and Regeneration,“ Maojiao Li1 et al, Frontiers in Cell and Developmental Biology, 2020 October 2. https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fcell.2020.573511/full — accessed 2/15/21 3 „The Role of Extraellular Vesicles as Allies of HIV, HCV and SARS Viruses,“ Flavia Giannessi, et al, Viruses, 2020 May
3 pathogenen Virus.

Unsere Recherche zeigt, dass es in der medizinischen Literatur keine einzige Studie gibt, die diese Schritte zeigt. Stattdessen nehmen Virologen seit 1954 ungereinigte Proben von relativ wenigen Menschen, oft weniger als zehn, mit einer ähnlichen Krankheit. Dann bearbeiten sie diese Probe minimal und impfen diese ungereinigte Probe auf eine Gewebekultur, die in der Regel vier bis sechs andere Arten von Material enthält – die alle identisches genetisches Material enthalten, was als „Virus“ bezeichnet wird. Die Gewebekultur wird ausgehungert und vergiftet und zerfällt natürlich in viele Arten von Partikeln, von denen einige genetisches Material enthalten.

Gegen jeden gesunden Menschenverstand, jede Logik, jeden Gebrauch der englischen Sprache und jede wissenschaftliche Integrität wird dieser Prozess „Virusisolierung“ genannt. Diese Brühe, die Fragmente von genetischem Material aus vielen Quellen enthält, wird dann einer genetischen Analyse unterzogen, die dann in einem Computersimulationsverfahren die angebliche Sequenz des angeblichen Virus, ein sogenanntes In-Silicogenom, erstellt. Zu keinem Zeitpunkt wird ein tatsächliches Virus elektronenmikroskopisch nachgewiesen. Zu keinem Zeitpunkt wird ein Genom aus einem tatsächlichen Virus extrahiert und sequenziert.

Dies ist wissenschaftlicher Betrug.
Die Beobachtung, dass das ungereinigte Exemplar – zusammen mit toxischen Antibiotika, bovinem fötalem Gewebe, Fruchtwasser und anderen Geweben auf Gewebekulturen geimpft – das Nierengewebe, auf das es geimpft wird, zerstört, wird als Beweis für die Existenz und Pathogenität des Virus angeführt.
Das ist wissenschaftlicher Betrug.
Wenn Ihnen von nun an jemand eine Arbeit vorlegt, in der behauptet wird, das SARS-CoV-2-Virus sei isoliert worden, überprüfen Sie bitte die Methodenabschnitte. Wenn die Forscher Vero-Zellen oder eine andere Kulturmethode verwendet haben, wissen Sie, dass ihr Verfahren keine Isolierung war. Sie werden die folgenden Ausreden hören, warum keine tatsächliche Isolierung durchgeführt wurde:
1.Es wurden nicht genügend Viruspartikel in den Proben der Patienten gefunden, um sie zu analysieren.
2.Viren sind intrazelluläre Parasiten; sie können nicht außerhalb der Zelle auf diese Weise gefunden werden.
Wenn Nr. 1 richtig ist und wir das Virus nicht im Sputum kranker Menschen finden können, aufgrund welcher Beweise glauben wir dann, dass das Virus gefährlich oder sogar tödlich ist?
Wenn Nr. 2 richtig ist, wie wird das Virus dann von Mensch zu Mensch übertragen?
Uns wird gesagt, dass es aus der Zelle austritt, um andere zu infizieren. Warum ist es dann nicht möglich, es zu finden? Schließlich ist das Infragestellen dieser virologischen Techniken und Schlussfolgerungen keine Ablenkung oder Spaltung. Das Licht auf diese Wahrheit zu werfen, ist unerlässlich, um diesen schrecklichen Betrug, mit dem die Menschheit konfrontiert ist, zu stoppen. Denn wenn das Virus, wie wir jetzt wissen, niemals isoliert, sequenziert oder als krankheitsverursachend nachgewiesen wurde, wenn das Virus also imaginär ist, warum tragen wir dann Masken, distanzieren uns sozial und stecken die ganze Welt ins Gefängnis?
Und schließlich, wenn es keine pathogenen Viren gibt, was kommt dann in diese fälschlicherweise als „Impfstoffe“ bezeichneten Injektionspräparate, und was ist ihr Zweck? Diese wissenschaftliche Frage ist die dringlichste und relevanteste unserer Zeit. Wir haben Recht.

Das SARS-CoV2-Virus existiert nicht. Sally Fallon Morell, MADr. Thomas Cowan, MDDr. Andrew Kaufman, MDP

Statement-of-Virus-Isolation-SOVI-by-Morell-Cowan-and-Kaufman

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Synthetische mRNA Covid Impfstoffe: Eine Risiko-Nutzen Analyse

Ist ein „Impfstoff“, der auf einer ungetesteten Technologie basiert und dessen Sicherheitstests noch nicht abgeschlossen sind, sicher? Und funktioniert er überhaupt? Und rechtfertigt eine Krankheit mit einer IFR von 0,2% überhaupt dieses Risiko? Inmitten der Fülle von Fragen im Zusammenhang mit Covid sind die Covid-Spritzen die am meisten bevorstehenden. Zwei

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Geheimdienstkriminalität

Die Teilchenphyikerin Dr. Katherine Horton (ehem. CERN-Institut, DESY). Sie studierte an der renommierten Oxford-Universität. Sie lehrte Nuklearphysik und Teilchenphysik am Hertford College und an der Universität Oxford. Sie ist selbst ein ‚Targeted Idividual‘ (TI) und wird ununterbrochen mit Energiewaffen angegriffen und durch Gang Stalking etc. schwerst belästigt. Mittlerweile ist sie die Anlaufstelle für TI’s und sie hat erfolgreich die Britische Regierung angeklagt. Sie unterstützt Betroffene und betreibt tief gehende und umfassende Ermittlungen weltweiter Geheimdienstkriminalität.Mehr auf ihrer Webseite [LINK] teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Corona-Virus längst mutiert

Dr. Wolfgang Wodarg ist der Ur-Kritiker der Corona-Maßnahmen. In seinem Punkt-Preradovic-Interview im März warnte Dr. Wolfgang Wodarg bereits vor einer Testpandemie und kritisierte den PCR-Test von Prof. Drosten. Jetzt rollt die zweite Coronawelle. Zumindest die Panikwelle. Jeden Tag neue Infektionsrekorde, Kanzlerin und Bayerns MP Söder bringen den Lockdown wieder ins Spiel. Und warnen vor einem Kontrollverlust in der Pandemie. Aber wie seriös ist es, sich bei den Verschärfungen der Maßnahmen einzig auf die Neuinfektionen – also positive PCR-Tests – zu stützen? Wie viele Mediziner, findet auch Dr. Wodarg das völlig falsch. Der Seuchenexperte sagt: Das Virus ist seit Wuhan 100fach

Read More »
Danielum

Widerstand 2020

Er regt sich Widerstand gegen die unverhältnismässigen Massnahmen der Regierungen. In der Schweiz ist Widerspruch noch recht schwach. Ausser die SVP und einzelne Alternative Medien ist da nicht viel zu sehen. Die Massnahmen in Deutschland sind drastischer als in der Schweiz. Wobei unser Bundesrat eine ähnliche Linie fährt und sich vom deutschen Robert Koch Institut „inspirieren und beraten lässt“ ist. Dabei haben wir grosse Sorgen um unser aller Grundrechte, Würde und leibliches Wohl unserer Mitmenschen und um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Eine der klarsten und wichtigsten Stimmen der Aufklärung stammt im Moment von Dr. Bodo Schiffmann. Im hier

Read More »