SARS-COV-2 existiert nicht❗️

Dr. Andrew Kaufman, Dr. Thomas Cowan und Sally Fallon Morell bestätigen „SARS-COV-2 existiert nicht“❗️
Via Quelle: https://telegra.ph/Alle-Publikationen-auf-einem-Blick—Warum-diese-Arbeiten-kein-pathogenes-Virus-nachweisen-02-08
Deutsche Übersetzung des Beitrages hier untenstehend als pdf Datei

Erklärung zur Virusisolierung (SOVI)Isolierung: „Die Handlung des Isolierens; die Tatsache oder der Zustand, isoliert zu sein oder allein zu stehen; Trennung von anderen Dingen oder Personen; Einsamkeit.“ -aus dem Oxford English Dictionary

Die Kontroverse darüber, ob das SARS-CoV-2-Virus jemals isoliert oder gereinigt wurde, geht weiter. Unter Verwendung der obigen Definition, des gesunden Menschenverstandes, der Gesetze der Logik und des Diktats der Wissenschaft muss jedoch jeder unvoreingenommene Mensch zu dem Schluss kommen, dass das SARS-CoV-2-Virus nie isoliert oder gereinigt wurde. Folglich kann keine Bestätigung für die Existenz des Virus gefunden werden.
Die logischen, vernünftigen und wissenschaftlichen Konsequenzen dieser Tatsache sind:
1. Die Struktur und Zusammensetzung von etwas, dessen Existenz nicht bewiesen ist, kann nicht bekannt sein, einschließlich des Vorhandenseins, der Struktur und der Funktion von hypothetischen Spikes oder anderen Proteinen.
2. Die genetische Sequenz von etwas, das nie gefunden wurde, kann nicht bekannt sein.
3. „Varianten“ von etwas, dessen Existenz nicht bewiesen wurde, können nicht bekannt sein.
4. Es ist unmöglich zu beweisen, dass SARS-CoV-2 eine Krankheit namens Covid-19 verursacht.
So kurz wie möglich ist hier der richtige Weg, ein neues Virus zu isolieren, zu charakterisieren und nachzuweisen. Zuerst nimmt man Proben (Blut, Sputum, Sekrete) von vielen Menschen (z.B. 500) mit Symptomen, die eindeutig und spezifisch genug sind, um eine Krankheit zu charakterisieren. Ohne diese Proben mit IRGENDEINEM Gewebe oder Produkten zu vermischen, die ebenfalls genetisches Material enthalten, mazeriert, filtert und ultrazentrifugiert der Virologe die Probe, d.h. er reinigt sie. Diese gängige virologische Technik, die seit Jahrzehnten zur Isolierung von Bakteriophagen und sogenannten Riesenviren in jedem virologischen Labor durchgeführt wird, erlaubt es dem Virologen dann, mit Hilfe der Elektronenmikroskopie Tausende von Partikeln gleicher Größe und Form nachzuweisen.
Diese Partikel sind das isolierte und gereinigte Virus. Diese identischen Partikel werden dann mit physikalischen und/oder mikroskopischen Techniken auf ihre Einheitlichkeit überprüft. Sobald die Reinheit bestimmt ist, können die Partikel weiter charakterisiert werden.
Dazu gehört die Untersuchung der Struktur, Morphologie und chemischen Zusammensetzung der Partikel.
Als Nächstes wird ihre genetische Zusammensetzung charakterisiert, indem das genetische Material direkt aus den gereinigten Partikeln extrahiert wird und genetische Sequenzierungstechniken, wie z. B. die Sanger-Sequenzierung, verwendet werden, die es ebenfalls seit Jahrzehnten gibt.

Dann führt man eine Analyse durch, um zu bestätigen, dass diese einheitlichen Partikel exogenen (von außen kommenden) Ursprungs sind, so wie man sich ein Virus vorstellt, und nicht die normalen Abbauprodukte von totem und absterbendem Gewebe.
Seit Mai 2020 wissen wir, dass Virologen keine Möglichkeit haben, festzustellen, ob die Partikel, die sie sehen, Viren oder nur normale Abbauprodukte von totem und absterbendem Gewebe sind.
Wenn wir so weit gekommen sind, haben wir ein exogenes Viruspartikel vollständig isoliert, charakterisiert und genetisch sequenziert. Allerdings müssen wir noch zeigen, dass es in einem kausalen Zusammenhang mit einer Krankheit steht. Dies geschieht, indem man eine Gruppe gesunder Probanden (meist werden Tiere verwendet) diesem isolierten, gereinigten Virus in der Art und Weise aussetzt, in der die Krankheit vermutlich übertragen wird. Wenn die Tiere an der gleichen Krankheit erkranken, was durch klinische und autoptische Befunde bestätigt wird, hat man nun gezeigt, dass das Virus tatsächlich eine Krankheit verursacht.

Keiner dieser Schritte wurde mit dem SARS-CoV-2-Virus auch nur versucht, noch führten alle diese Schritte erfolgreich zu einer sogenannten Isolation.

characterization and analysis of bacteriophages from the haloalkaline lake Elmenteita, KenyaJuliah Khayeli Akhwale et al, PLOS One, Published: April 25, 2019. https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0215734 — accessed 2/15/21 2 „Extracellular Vesicles Derived From Apoptotic Cells: An Essential Link Between Death and Regeneration,“ Maojiao Li1 et al, Frontiers in Cell and Developmental Biology, 2020 October 2. https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fcell.2020.573511/full — accessed 2/15/21 3 „The Role of Extraellular Vesicles as Allies of HIV, HCV and SARS Viruses,“ Flavia Giannessi, et al, Viruses, 2020 May
3 pathogenen Virus.

Unsere Recherche zeigt, dass es in der medizinischen Literatur keine einzige Studie gibt, die diese Schritte zeigt. Stattdessen nehmen Virologen seit 1954 ungereinigte Proben von relativ wenigen Menschen, oft weniger als zehn, mit einer ähnlichen Krankheit. Dann bearbeiten sie diese Probe minimal und impfen diese ungereinigte Probe auf eine Gewebekultur, die in der Regel vier bis sechs andere Arten von Material enthält – die alle identisches genetisches Material enthalten, was als „Virus“ bezeichnet wird. Die Gewebekultur wird ausgehungert und vergiftet und zerfällt natürlich in viele Arten von Partikeln, von denen einige genetisches Material enthalten.

Gegen jeden gesunden Menschenverstand, jede Logik, jeden Gebrauch der englischen Sprache und jede wissenschaftliche Integrität wird dieser Prozess „Virusisolierung“ genannt. Diese Brühe, die Fragmente von genetischem Material aus vielen Quellen enthält, wird dann einer genetischen Analyse unterzogen, die dann in einem Computersimulationsverfahren die angebliche Sequenz des angeblichen Virus, ein sogenanntes In-Silicogenom, erstellt. Zu keinem Zeitpunkt wird ein tatsächliches Virus elektronenmikroskopisch nachgewiesen. Zu keinem Zeitpunkt wird ein Genom aus einem tatsächlichen Virus extrahiert und sequenziert.

Dies ist wissenschaftlicher Betrug.
Die Beobachtung, dass das ungereinigte Exemplar – zusammen mit toxischen Antibiotika, bovinem fötalem Gewebe, Fruchtwasser und anderen Geweben auf Gewebekulturen geimpft – das Nierengewebe, auf das es geimpft wird, zerstört, wird als Beweis für die Existenz und Pathogenität des Virus angeführt.
Das ist wissenschaftlicher Betrug.
Wenn Ihnen von nun an jemand eine Arbeit vorlegt, in der behauptet wird, das SARS-CoV-2-Virus sei isoliert worden, überprüfen Sie bitte die Methodenabschnitte. Wenn die Forscher Vero-Zellen oder eine andere Kulturmethode verwendet haben, wissen Sie, dass ihr Verfahren keine Isolierung war. Sie werden die folgenden Ausreden hören, warum keine tatsächliche Isolierung durchgeführt wurde:
1.Es wurden nicht genügend Viruspartikel in den Proben der Patienten gefunden, um sie zu analysieren.
2.Viren sind intrazelluläre Parasiten; sie können nicht außerhalb der Zelle auf diese Weise gefunden werden.
Wenn Nr. 1 richtig ist und wir das Virus nicht im Sputum kranker Menschen finden können, aufgrund welcher Beweise glauben wir dann, dass das Virus gefährlich oder sogar tödlich ist?
Wenn Nr. 2 richtig ist, wie wird das Virus dann von Mensch zu Mensch übertragen?
Uns wird gesagt, dass es aus der Zelle austritt, um andere zu infizieren. Warum ist es dann nicht möglich, es zu finden? Schließlich ist das Infragestellen dieser virologischen Techniken und Schlussfolgerungen keine Ablenkung oder Spaltung. Das Licht auf diese Wahrheit zu werfen, ist unerlässlich, um diesen schrecklichen Betrug, mit dem die Menschheit konfrontiert ist, zu stoppen. Denn wenn das Virus, wie wir jetzt wissen, niemals isoliert, sequenziert oder als krankheitsverursachend nachgewiesen wurde, wenn das Virus also imaginär ist, warum tragen wir dann Masken, distanzieren uns sozial und stecken die ganze Welt ins Gefängnis?
Und schließlich, wenn es keine pathogenen Viren gibt, was kommt dann in diese fälschlicherweise als „Impfstoffe“ bezeichneten Injektionspräparate, und was ist ihr Zweck? Diese wissenschaftliche Frage ist die dringlichste und relevanteste unserer Zeit. Wir haben Recht.

Das SARS-CoV2-Virus existiert nicht. Sally Fallon Morell, MADr. Thomas Cowan, MDDr. Andrew Kaufman, MDP

Statement-of-Virus-Isolation-SOVI-by-Morell-Cowan-and-Kaufman

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Schnelltests: Die Zahlen sind gestiegen“!

Schnelltests in der Schule – via Gunnar Kaiser Sind Schnelltests ein probates Mittel, um eine sichere Schulöffung zu gewährleisten? ——————————— Es klingt verlockend: Je mehr man testet, desto sicherer kann man sein, dass potenzielle Infektionsfälle entdeckt werden und „herausgefischt“ werden können. Klingt toll, oder? Dass das eine Milchmädchenrechnung ist, zeigt das angehängte RKI-Dokument „Corona-Schnelltest-Ergebnisse verstehen.“ Die Parameter in der linken Spalte (1 von 10.000 ist infiziert) kommen unserer aktuellen Situation deutlich näher als die Parametern in der rechten Spalte (1.000 von 10.000 sind infiziert). Und die Spezifität von 98 % ist sehr gutmütig angenommen, viele Schnelltests liegen darunter (siehe DAZ/Drosten).

Read More »
Danielum

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich sagte war, das alle über 70, die einen dieser mRNA-Impfstoffe bekommen, wahrscheinlich innerhalb von zwei bis drei Jahren sterben werden.Und ich würde sagen, jeder andere, der seine Injektion erhielt, abhängig davon in welchem Alter, seine Lebenserwartung reduziert.Wenn sie in ihren Dreißigern sind, werden sie innerhalb der nächsten 5 – 10

Read More »

Operation Delirium

Julian Assange mit psychotroper Droge gefoltert Die pensionierte Oberstleutnant der USAF, Karen Kwiatkowski , schreibt in einem Artikel, der auf Lew Rockwells Website veröffentlicht wurde, dass Julian Assange während seiner Gefangenschaft beim „Her Majesty’s Prison Service“ in Belmarsh die gleiche Behandlung wie mutmassliche Terroristen erfährt. Das FBI, das Pentagon und die CIA „befragen“ Assange. Kwiatkowski schreibt: Interviewen ist das falsche Wort. Ich möchte sagen, sie behandeln ihn, das wäre genauer, ausser dass das «behandeln eine gewisse Sorgfalt für ein positives Ergebnis bedeuten würde. «Chemikal Gina» hat ihre Hände im Spiel. Uns wird gesagt, dass Assange mit 3-Chinuclidinylbenzilat, bekannt als BZ,

Read More »