Die Covid-Agenda: Die Zerstörung der Freiheit, das Errichten von digitalem Geld

Die gesammelten Beweise sind überwältigend, dass Covid eine Inszenierung ist, deren Zweck es ist, die menschliche Autonomie zu beseitigen, das Konzept der Freiheit zu einem schmutzigen Wort zu machen und das Ihnen Covid Krankheit und Tod bringen wird.

Da die physische Währung eine Notwendigkeit für die menschliche Autonomie ist, arbeiten die Globalisten daran, sie durch digitales Geld zu ersetzen. Papiergeld, Münzen, Zahlungsanweisungen und Schecks werden von Hand zu Hand weitergegeben und bergen angeblich die Möglichkeit einer Infektion mit Covid. Im Gegensatz dazu ist digitales Geld virtuell. Keiner berührt es. Was für die Globalisten noch wichtiger ist: Es kann nicht in physischer Form von einem Konto abgehoben und gehortet oder versteckt werden. Man kann mit digitalem Geld keine anonymen Zahlungen tätigen. Privatsphäre wird aufgehoben. Sie werden völlig transparent.

Einige hoffen, dass die Menschen ihr eigenes privates digitales Geld in Form von Kryptowährungen haben werden. Allerdings können Überweisungen zwischen einem offiziellen digitalen Geldsystem und privaten Kryptowährungen verhindert werden. Außerdem kann die Zahlung von Mieten, Hypotheken, Autokrediten, Rechnungen von Lebensmittelgeschäften usw. mit privaten Kryptowährungen verboten und durchgesetzt werden. Eine private Kryptowährungswirtschaft müsste außerhalb der offiziellen digitalen Geldwirtschaft operieren. Da der Zweck des digitalen Geldes darin besteht, die menschliche Autonomie zu beseitigen, würde eine solche Parallelwirtschaft unterdrückt werden.

Das Gleiche gilt für Zahlungen mit Gold- und Silbermünzen. Man könnte für eine private Dienstleistung oder für privat angebaute Lebensmittel aus Gärten bezahlen, wenn Gärten in einer Welt der künstlichen, in Fabriken hergestellten Lebensmittel erlaubt sind, was der „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums umfasst. Aber man konnte mit Gold oder Silber weder ein Haus noch ein Auto oder ein Flugticket kaufen.

Die Menschen begrüßten die digitale Revolution, ohne sich ihrer totalitären Folgen bewusst zu sein. Sie lieben ihre Smartphones, das Internet, Videospiele, soziale Medien, Online-Zahlungen, die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Vielleicht sind viele damit einverstanden, für diese Annehmlichkeiten ihre Unabhängigkeit und Selbstständigkeit aufzugeben. Selbst wenn sie es nicht sind, werden sie wahrscheinlich in einem solchen System gefangen sein, bevor sie sich der Konsequenzen bewusst werden.

Nicht, dass es nicht überall Warnungen gäbe. Gideon Lichfield vom MIT sagt uns, dass es von Covid kein Zurück zur Normalität gibt. Kontrollen über unser Verhalten sind das neue Normal. Freiheit, Freiheit, Bürgerrechte sind nicht vereinbar mit einer Covid-Welt und dem Großen Reset, der die Covid-Welt in Gang setzen soll. Das Weltwirtschaftsforum schämt sich nicht, zu beschreiben, was für uns eingerichtet wird:

Der Wandel, den die Eliten über uns bringen, ist so radikal, dass die Menschen ihn abtun. Aber ihre intelligenten Geräte haben sie bereits in den Wandel verstrickt.

Die Zukunft, die sich abzeichnet, ist eine Wiederherstellung der alten Zeiten, als die Menschen unter der Kontrolle von Priestern oder Druiden reglementiert wurden. Jeder Mensch, der auch nur ein Anzeichen von Unabhängigkeit zeigte, war ein Hauptkandidat für die Opferung, um die Götter zu besänftigen. Überall in der westlichen Welt geschieht dies bereits mit Wahrheitsverkündern. Manning, Assange, Snowden.

Wenn die Menschen frei sein wollen, dann müssen sie die Globalisten beseitigen und die Milliardäre enteignen. Jeden einzelnen. Es ist sinnlos, friedlich zu protestieren, denn wie die gestohlene US-Präsidentschaftswahl völlig klar macht, haben die Eliten keinerlei Achtung vor der Demokratie und der Stimme des Volkes. Sie hassen das Konzept einer Regierung, die dem Volk Rechenschaft schuldet.

Die bevorzugte Regierung ist eine, die den Eliten rechenschaftspflichtig ist, so wie die alten Regierungen den Priestern, Druiden und Pharaonen rechenschaftspflichtig waren. Es scheint klar genug zu sein, dass dies die Richtung ist, in die sich die westliche Welt bewegt. Der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, erklärte am 13. Mai 2019 vor dem Chicago Council on Global Affairs, dass die Ära der Freiheit vorbei sei.

Beachten Sie, dass die neue Ära der Abwesenheit der Freiheit „über uns ist“.

Warum ist sie über uns? Wie kommt es, dass sie unabhängig von „uns“ ist? Hat Gott die neue Ära entfesselt? Nein. Es ist über uns, weil es das ist, was die Eliten mit uns machen. Die globalen Eliten lassen uns glauben, dass es vorherbestimmt ist und man sich nicht dagegen wehren kann. Wenn wir darauf hereinfallen und es zulassen, werden wir für die Zerstörung unserer eigenen Freiheit verantwortlich sein. Warum zerstören wir nicht stattdessen diejenigen, die versuchen, uns zu zerstören?

Man kann sich ihnen widersetzen. Alles, was getan werden muss, ist, eine Handvoll totalitärer Globalisten zusammenzutreiben. Es sind keine Opfer wie bei der bolschewistischen Revolution, der amerikanischen Revolution oder der französischen Revolution erforderlich. Die Freiheit hat es nicht mit einer etablierten Masse zu tun, die beseitigt werden muss. Nur ein paar Globalisten, die die Macht an sich reißen, während die Menschen kauernd Däumchen lutschend dasitzen.

Wenn die Globalisten nicht abgewimmelt werden, werden sie uns eliminieren im Sinne unserer Autonomie, unserer Unabhängigkeit, unserer Fähigkeit, einen Standpunkt zu vertreten, der dem der Elite entgegengesetzt ist, unserer Menschlichkeit.

Diese letzten Zeilen werden Nachfragen hervorrufen, ob ich für Gewalt eintrete. Ich befürworte nichts. Ich beschreibe eine Situation und stelle eine Frage. Wir sind dabei, unsere Freiheit zu verlieren. Werden wir etwas dagegen tun?

Vielleicht täusche ich mich. Aber aufgrund der verfügbaren Informationen ist es offensichtlich, dass die Regierungen in der westlichen Welt Gewalt gegen die Völker ausüben, die sie angeblich vertreten.

Die Gewalt gegen Menschen geht weit über Verhaftungen wegen Nichttragens einer Maske und Geldstrafen wegen Nichteinhaltung der sozialen Distanz hinaus.

Durch Abriegelungen werden Menschen ihrer Geschäfte beraubt, Familientreffen und Versammlungsfreiheit werden verboten. Dies sind massive Eingriffe in Rechte, die in jahrhundertelangem Kampf erkämpft wurden. Und es ist alles umsonst, denn die Todesrate durch Covid ist verschwindend gering.

Die westliche Welt, die durch Lügen und Propaganda in Angst erstarrt ist, hat die Freiheit aufgegeben.

Werden die Menschen in der westlichen Welt die Gewalt, die ihnen angetan wird, und die Aufhebung ihrer Rechte akzeptieren?

Wenn die Menschen der westlichen Welt ihre Freiheit nicht verteidigen wollen, werden sie sie nicht haben.

Quelle: Paul Craig Roberts on https://www.globalresearch.ca/covid-is-an-orchestration-for-serving-an-agenda-the-destruction-of-freedom-the-imposition-of-digital-money/5733599

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Fit für die Front

Was läuft falsch in der sogenannten Informationsgesellschaft? Immer mehr Menschen haben zu Recht das Gefühl, den immer perverseren Entwicklungen da draußen ohnmächtig ausgesetzt zu sein. Sie fühlen sich wie Opfer, ohne die Täter erkennen zu können. Wie auch? Umstellt von gesichtslosen Bürokratien gibt es nur noch Taten, aber keine Täter. Angebliche „Sachzwänge“ und permanente „Wir-schaffen-das“-Rhetorik haben die demokratische Teilhabe in diesem Land zu einer Farce verkommen lassen. Parallel dazu hält man uns im Minutentakt mit verzerrten Nachrichten auf dem Laufenden, ohne dass wir als Gesellschaft dabei vorankämen. https:/https://youtu.be/_iHjDBQ6hlk teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

China in Hybridkrieg mit den USA verwickelt

Die Folgen des Covid-19-Ausbruchs bringen Peking und Washington auf Kollisionskurs ein Beitrag der Asiatimes by Pepe Escobar Unter den unzähligen, weltbewegenden geopolitischen Auswirkungen des Coronavirus ist eine davon bereits deutlich sichtbar. China hat sich neu positioniert. Zum ersten Mal seit dem Beginn der Reformen von Deng Xiaoping im Jahr 1978 betrachtet Peking die USA offen als Bedrohung, wie Außenminister Wang Yi vor einem Monat auf der Münchner Sicherheitskonferenz auf dem Höhepunkt des Kampfes gegen das Coronavirus erklärte. Peking gestaltet vorsichtig, indem es schrittweise diesen Narrativ gestaltet, dass die Führung von Beginn des Coronovirus-Angriffs an wusste, dass sie unter einem hybriden

Read More »

Kim Dotcom

Kim über den tiefen Staat, WikiLeaks und die Whisleblower.   Das ganze Interview gibts hier teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »