Assange nicht vergessen!

Lassen Sie uns absolut klar sein, was im Assange Fall auf dem Spiel steht.

Wenn es um menschliches Verhalten geht, ändern sich die Dinge nur dann zum Besseren, wenn es eine klare und unverstellte Wahrnehmung dessen gibt, was vor sich geht.

Der Kampf um unsere Spezies, der in Wirklichkeit der Kampf um unser eigenes Überleben ist, findet also zwischen den vielen, die nach Wahrheit streben, und den wenigen, die nach Verwirrung streben, statt. Wir haben die Zahlen und die Wahrheit auf unserer Seite, aber sie haben Macht, Reichtum und ein bemerkenswertes Geschick für psychologische Manipulation.

Wir sehen, wie sich dieser Kampf in vielerlei Hinsicht in unserer Welt gerade jetzt abspielt. Zwischen Propaganda und denen, die versuchen, die Wahrheit zu erfahren und zu verbreiten. Zwischen dem Drang nach Internetzensur und dem Kampf dagegen. Zwischen Regierungsgeheimnis und Informationsfreiheit. Zwischen der Kampagne, den WikiLeaks-Gründer Julian Assange zu inhaftieren, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat, und der Kampagne, ihn freizulassen.

Wenn Julian Assange nicht begnadigt wird, wird sich der Auslieferungsprozess wahrscheinlich in die Länge ziehen, egal wie Baraitser am Montag entscheidet. Die Berufung könnte 18-24 Monate dauern, mit möglichen Anfechtungen vor dem Obersten Gerichtshof Großbritanniens und sogar vor dem Europäischen Gerichtshof für #Menschenrechte.https://t.co/IkSMvm3cAO – Anonymous Scandinavia🌐 Assange⏳ #NoExtradition (@AnonScan) December 31, 2020

Am Montag, den 4. Januar, wird ein britischer Richter darüber entscheiden, ob das Verfahren zur Auslieferung von Assange an die USA fortgesetzt werden kann oder nicht. Es ist wichtig für die Gegner dieser Auslieferung, sich bewusst zu sein, dass der Kampf zu diesem Zeitpunkt nicht enden wird; es gibt immer noch einen zermürbenden Berufungsprozess zu durchlaufen, der 18 bis 24 Monate oder länger dauern könnte, für den wahrscheinlichen Fall, dass der unglaublich voreingenommene Richter, der den Fall überwacht, gegen Assange entscheidet.

Während wir uns also auf die nächste Phase in diesem Kampf vorbereiten, ist es wichtig, dass wir uns vollkommen klar darüber sind, was hier auf dem Spiel steht.

Es ist absolut richtig, dass dieser Fall weitreichende Auswirkungen auf die Pressefreiheit auf der ganzen Welt haben wird. Die imperialen Narrativ-Manager haben sich jahrelang abgemüht, die Verfolgung von Julian Assange als etwas anderes darzustellen, als sie ist, aber in Wirklichkeit geht es in diesem Fall darum, ob die mächtigste Regierung der Welt Journalisten irgendwo auf der Erde ausliefern darf, die ihre Missetaten aufdecken. Ob es den Vereinigten Staaten erlaubt sein sollte, Journalisten zu inhaftieren, weil sie ihre Kriegsverbrechen aufdecken.

Wenn es den USA gelingt, die Legalität der Auslieferung von Journalisten irgendwo auf der Welt, die ihr Fehlverhalten aufdecken, zu normalisieren, wird es einen weltweiten Abkühlungseffekt auf den nationalen Sicherheitsjournalismus geben, der die Fähigkeit der Menschheit, sich ein klares und ungehindertes Verständnis von dem, was in der Welt vor sich geht, zu bilden, stark beeinträchtigen wird. Die größte Machtstruktur der Erde wird es geschafft haben, nicht nur das Licht im Raum auszuschalten, sondern den Lichtschalter zu deinstallieren.

Es gibt derzeit keinen Rechtsfall auf der Welt, bei dem so viel auf dem Spiel steht wie beim Kampf um ein klares und ungehindertes Sehen. Aus diesem Grund geht es hier nicht nur um Journalismus: Mit unserer Reaktion auf die Aussicht auf Assanges Auslieferung entscheiden wir wirklich kollektiv über das Schicksal unserer Spezies.

Werden wir es zulassen, dass die mächtigste Regierung des Planeten einen rechtlichen Präzedenzfall schafft, der es ihr erlaubt, die Wahrheit auf der ganzen Welt zu behindern? Oder werden wir uns dem mit Zähnen und Klauen widersetzen?

Werden wir es zulassen, dass die Macht korrupt und nicht rechenschaftspflichtig bleibt? Oder werden wir auf unserem Recht bestehen, zu wissen, was vor sich geht?

Werden wir es zulassen, dass die Bastarde uns in einen omnizidalen, ökozidalen Status Quo sperren, während sie uns in einem sich rapide beschleunigenden Tempo in Richtung Ausrottung und Dystopie treiben? Oder werden wir uns auf die Art von klarer und unverstellter Wahrnehmung unserer Situation zubewegen, die uns einen Fortschritt in eine gesunde Welt ermöglicht?

Das sind die Fragen, die wir dabei sind, gemeinsam zu beantworten. Ich hoffe, dass wir jeden dazu bringen können, sehr ernsthaft darüber nachzudenken, wie seine eigene Antwort aussehen soll.

Artikel gekürzt. Original von Caitlin Johnstone hier

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Schlittert die Schweiz in die Diktatur?

Sozialer Zwang, Privilegien für den Covid-Impfstoff?Übersetzt und leicht gekürzt aus Global Research Hat sich Helvetia entschieden, die „Verweigerer“ auszugrenzen? Mit Impfnachweis darf man in Restaurants essen, Konzerte besuchen usw. Der Schweizer Zeitung „Der Blick“ wurde ein geheimes Papier des Schweizer Bundesrates zugespielt, aus dem hervorgeht, dass der Bundesrat erwägt, Inhabern von Restaurants, Theatern, Kinos und mehr sowie privaten Veranstaltern das Recht einzuräumen, nur denjenigen Personen Zutritt zu gewähren, die sich gegen das Coronavirus haben impfen lassen. Neben dem Blick wiederholte auch das Schweizer Radio und Fernsehen (SRG) am Morgen des 23. Februar diese Meldung. Die SRG, der Schweizer Angst einflößende

Read More »

Schon gewusst?

Mainstream beteiligt sich mit Halbwahrheiten an der Schmutz-Kampagne gegen Greta Thunberg, der jungen Heldin der Klimaproteste der Schüler. – Nein, die Yacht ist nicht allein für Greta nach New York gesegelt. Sie hat den Atlantik im Rahmen der Vorbereitung auf eine Hochseeregatta überquert und hätte dies vermutlich früher oder später auch ohne den prominenten Passagier getan. Und ganz nebenbei hat sie auch noch eine Reihe wichtiger Sensoren an Bord, mit denen sie die Meeresforschung mit Daten über die noch immer zu wenig erforschten Ozeane beliefert. teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »

Die Erde schickt uns ihre Rechnung

Alle zweieinhalb Jahre eine neue Auflage! Aber wo wird Rosalie Bertell diskutiert? Offenbar nicht in der “Öffentlichkeit“, denn wir hören davon nichts, obwohl dieses Buch eine Art „Renner“ zu sein scheint. Die Art von Zensur, die da im Gange ist, wird wohl fallen müssen, denn: Die Erde hat angefangen, uns ihre „Rechnung“ zu schicken! Auf dieses Ereignis hat uns Rosalie Bertell vorbereitet. Ihre Warnungen fangen an, Realität zu werden. Dazu gehört ihre Prophezeiung über die Auswirkungen einer zunehmenden Schwächung der Ozonschicht in der Atmosphäre. Sie würde vor allem die Landwirtschaft bedrohen, also unsere Ernährungsgrundlage. Denn dort, wo die Ozonschicht geschwächt

Read More »