Saat der Vernichtung: Die teuflische Welt der Genmanipulation

Kontrollieren Sie das Öl, und Sie kontrollieren die Nationen. Kontrolliere die Nahrung, und du kontrollierst das Volk. „* -Henry Kissenger

„Saat der Vernichtung: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation“ von F. William Engdahl ist ein gekonnt recherchiertes Buch, das sich darauf konzentriert, wie eine kleine sozio-politische amerikanische Elite versucht, die Kontrolle über die eigentliche Grundlage des menschlichen Überlebens zu erlangen: die Versorgung mit unserem täglichen Brot.

Dies ist kein gewöhnliches Buch über die Gefahren von GVO. Engdahl führt den Leser in die Korridore der Macht, in die Hinterzimmer der Wissenschaftslabors, hinter verschlossenen Türen in die Vorstandsetagen der Unternehmen. Der Autor enthüllt überzeugend eine teuflische Welt von profitorientierten politischen Intrigen, Korruption und Zwang der Regierungen, in der Genmanipulation und die Patentierung von Lebensformen eingesetzt werden, um die weltweite Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion zu erlangen. Wenn sich das Buch oft als Krimi liest, sollte das nicht überraschen. Denn das ist es, was es ist.

Engdahls sorgfältig argumentierte Kritik geht weit über die bekannten Kontroversen um die Praxis der Genmanipulation als wissenschaftliche Technik hinaus. Das Buch ist ein Augenöffner, eine Pflichtlektüre für alle, die sich für soziale Gerechtigkeit und Weltfrieden einsetzen.

Was folgt, ist das Vorwort zu „Seeds of Destruction“: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation“ von F. William Engdahl (erhältlich über Global Research):

Einführung

„Wir haben etwa 50% des Reichtums der Welt, aber nur 6,3% der Weltbevölkerung. Dieses Gefälle ist besonders groß zwischen uns und den Völkern Asiens. In dieser Situation können wir nicht umhin, Gegenstand von Neid und Ressentiments zu sein. Unsere eigentliche Aufgabe in der kommenden Zeit besteht darin, ein Beziehungsmuster zu entwerfen, das es uns erlaubt, diese Position der Ungleichheit ohne positive Beeinträchtigung unserer nationalen Sicherheit aufrechtzuerhalten. Dazu müssen wir auf jegliche Sentimentalität und Tagträume verzichten, und unsere Aufmerksamkeit muss sich überall auf unsere unmittelbaren nationalen Ziele konzentrieren. Wir brauchen uns nicht vorzumachen, dass wir uns heute den Luxus von Altruismus und Weltverbesserungen leisten können“.
-George Kennan, leitender Planungsbeamter des US-Außenministeriums, 1948

Dieses Buch handelt von einem Projekt, das von einer kleinen sozio-politischen Elite durchgeführt wurde, die nach dem Zweiten Weltkrieg nicht in London, sondern in Washington zentriert war. Es ist die unerzählte Geschichte, wie diese selbsternannte Elite, in Kennans Worten, „diese Position der Disparität beizubehalten“ begann. Es ist die Geschichte, wie einige wenige die Ressourcen und Machthebel in der Nachkriegswelt beherrschten.

Es ist vor allem eine Geschichte der Entwicklung der Macht unter der Kontrolle einiger weniger Auserwählter, in der sogar die Wissenschaft in den Dienst dieser Minderheit gestellt wurde. Wie Kennan in seinem internen Memorandum von 1948 empfahl, verfolgten sie ihre Politik unerbittlich und ohne den „Luxus des Altruismus und der Weltverbesserung“.

Doch im Gegensatz zu ihren Vorgängern in führenden Kreisen des Britischen Empire war diese aufstrebende amerikanische Elite, die am Ende des Krieges stolz den Beginn ihres amerikanischen Jahrhunderts verkündete, meisterhaft in der Anwendung der Rhetorik des Altruismus und des Weltnutzens, um ihre Ziele voranzubringen. Ihr amerikanisches Jahrhundert präsentierte sich als ein weicheres Reich, ein „freundlicheres, sanfteres“ Reich, in dem unter dem Banner der kolonialen Befreiung, der Freiheit, der Demokratie und der wirtschaftlichen Entwicklung jene elitären Kreise ein Machtnetz aufbauten, wie es die Welt seit der Zeit Alexanders des Großen etwa drei Jahrhunderte vor Christus nicht mehr gesehen hatte – ein globales Imperium, das sich unter der militärischen Kontrolle einer einzigen Supermacht vereinigte, die in der Lage war, über das Schicksal ganzer Nationen nach Lust und Laune zu entscheiden.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Apokalyptik oder Untergang der Menschheit?

Der Rechtsanwalt Todd Callender wurde im Corona Ausschuss Anhörung #483 am 25.März 2022 an gehört. Er kennt sich in der Impfindustrie aus, hat selbst mit den Leuten zusammengearbeitet, die diesen Genozid jetzt durchführen. Der Inhalt, Zusammengefasst von Corona – Transition: Überhöhte Sterblichkeit im US-Militär Der Rechtsanwalt Todd Callender kennt sich in der

Dringender Appell von Dr. Robert Malone

„Als Vater und Großvater, empfehle ich ihnen NACHDRÜCKLICH Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer KINDER zu kämpfen.“ Dr. Malone ist Virologe und Erfinder der mRNA-Gen-Technologie.

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Recent Posts

Corona Tribunal

Mehr Artikel

Verlust der Artenvielfalt

Massives Gegensteuern ist angesagt! Das Thema ist in den Medien zum Spitzenthema geworden. Immerhin. (Siehe auch hier) Aber die zeitweise Herstellung von Öffentlichkeit dieser dramatischen Gefahren reicht nicht. Wir müssen über das Umsteuern, über die Konsequenzen der dramatischen Zerstörung sprechen und dann vor allem Taten folgen lassen. Jedermann muss mithelfen und sollte dies als Erstes bei sich selber tun! Weitere Beispiele – damit ist u.A. gemeint: Eine Umstrukturierung der Landwirtschaft, Zurückfahren der chemischen Dünge- und Unkrautvertilger und eine Reihe anderer Veränderungen, die die Behörden anordnen müssten. Verkehrsvermeidung und das verlangt genau das Gegenteil von mehr Welthandel. Regionalisierung der wirtschaftlichen Tätigkeiten

Read More »
Danielum

Die andere Sicht der Dinge

Was viele gar nicht wissen: Es gibt auch noch andere Meinungen, als die der Eliten.Audiatur et altera pars – oder „Man höre auch die andere Seite.“Zwar auf YT wie üblich, weil nicht dem Mainstream genehm, gelöscht!

Read More »
Danielum

Give Peace a Chance

https://youtu.be/C3_0GqPvr4U                  Der 8.Dezember ist der Todestag von John LennonAlle reden davon.Bagismus, Shagismus, Dragismus, Madismus, Ragismus, Tagismus, TagismusThis-ism, that-ism, ism ism ism ism ism Alles, was wir sagen ist, dem Frieden eine Chance zu geben. Alle reden davon.Minister, Sinister, Geländer und KanisterBischöfe, Bischöfe, Rabbiner und Pop Eyes, Bye bye, Bye bye, Bye byes Alles, was wir sagen, ist, dem Frieden eine Chance zu geben. (Lass es mich dir jetzt sagen)Alle reden davon.Revolution, Evolution, Masturbation, Geißelung, RegulierungIntegrationen, Mediationen, Vereinte Nationen, Glückwünsche Alles, was wir sagen ist, dem Frieden eine Chance zu geben. Alle reden davon.John und Yoko, Timmy Leary, Rosmarin.Tommy Smothers,

Read More »