Saat der Vernichtung: Die teuflische Welt der Genmanipulation

Kontrollieren Sie das Öl, und Sie kontrollieren die Nationen. Kontrolliere die Nahrung, und du kontrollierst das Volk. „* -Henry Kissenger

„Saat der Vernichtung: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation“ von F. William Engdahl ist ein gekonnt recherchiertes Buch, das sich darauf konzentriert, wie eine kleine sozio-politische amerikanische Elite versucht, die Kontrolle über die eigentliche Grundlage des menschlichen Überlebens zu erlangen: die Versorgung mit unserem täglichen Brot.

Dies ist kein gewöhnliches Buch über die Gefahren von GVO. Engdahl führt den Leser in die Korridore der Macht, in die Hinterzimmer der Wissenschaftslabors, hinter verschlossenen Türen in die Vorstandsetagen der Unternehmen. Der Autor enthüllt überzeugend eine teuflische Welt von profitorientierten politischen Intrigen, Korruption und Zwang der Regierungen, in der Genmanipulation und die Patentierung von Lebensformen eingesetzt werden, um die weltweite Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion zu erlangen. Wenn sich das Buch oft als Krimi liest, sollte das nicht überraschen. Denn das ist es, was es ist.

Engdahls sorgfältig argumentierte Kritik geht weit über die bekannten Kontroversen um die Praxis der Genmanipulation als wissenschaftliche Technik hinaus. Das Buch ist ein Augenöffner, eine Pflichtlektüre für alle, die sich für soziale Gerechtigkeit und Weltfrieden einsetzen.

Was folgt, ist das Vorwort zu „Seeds of Destruction“: The Hidden Agenda of Genetic Manipulation“ von F. William Engdahl (erhältlich über Global Research):

Einführung

„Wir haben etwa 50% des Reichtums der Welt, aber nur 6,3% der Weltbevölkerung. Dieses Gefälle ist besonders groß zwischen uns und den Völkern Asiens. In dieser Situation können wir nicht umhin, Gegenstand von Neid und Ressentiments zu sein. Unsere eigentliche Aufgabe in der kommenden Zeit besteht darin, ein Beziehungsmuster zu entwerfen, das es uns erlaubt, diese Position der Ungleichheit ohne positive Beeinträchtigung unserer nationalen Sicherheit aufrechtzuerhalten. Dazu müssen wir auf jegliche Sentimentalität und Tagträume verzichten, und unsere Aufmerksamkeit muss sich überall auf unsere unmittelbaren nationalen Ziele konzentrieren. Wir brauchen uns nicht vorzumachen, dass wir uns heute den Luxus von Altruismus und Weltverbesserungen leisten können“.
-George Kennan, leitender Planungsbeamter des US-Außenministeriums, 1948

Dieses Buch handelt von einem Projekt, das von einer kleinen sozio-politischen Elite durchgeführt wurde, die nach dem Zweiten Weltkrieg nicht in London, sondern in Washington zentriert war. Es ist die unerzählte Geschichte, wie diese selbsternannte Elite, in Kennans Worten, „diese Position der Disparität beizubehalten“ begann. Es ist die Geschichte, wie einige wenige die Ressourcen und Machthebel in der Nachkriegswelt beherrschten.

Es ist vor allem eine Geschichte der Entwicklung der Macht unter der Kontrolle einiger weniger Auserwählter, in der sogar die Wissenschaft in den Dienst dieser Minderheit gestellt wurde. Wie Kennan in seinem internen Memorandum von 1948 empfahl, verfolgten sie ihre Politik unerbittlich und ohne den „Luxus des Altruismus und der Weltverbesserung“.

Doch im Gegensatz zu ihren Vorgängern in führenden Kreisen des Britischen Empire war diese aufstrebende amerikanische Elite, die am Ende des Krieges stolz den Beginn ihres amerikanischen Jahrhunderts verkündete, meisterhaft in der Anwendung der Rhetorik des Altruismus und des Weltnutzens, um ihre Ziele voranzubringen. Ihr amerikanisches Jahrhundert präsentierte sich als ein weicheres Reich, ein „freundlicheres, sanfteres“ Reich, in dem unter dem Banner der kolonialen Befreiung, der Freiheit, der Demokratie und der wirtschaftlichen Entwicklung jene elitären Kreise ein Machtnetz aufbauten, wie es die Welt seit der Zeit Alexanders des Großen etwa drei Jahrhunderte vor Christus nicht mehr gesehen hatte – ein globales Imperium, das sich unter der militärischen Kontrolle einer einzigen Supermacht vereinigte, die in der Lage war, über das Schicksal ganzer Nationen nach Lust und Laune zu entscheiden.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Nordstream 2: Wer war es und was sind die Konsequenzen

ES WAR EINE ATOMBOMBE: Dr sc nat ETH Hans-Benjamin Braun: Der Anschlag auf Nord Streamerläutert der hochdotierte Schweizer Physiker, die hochbrisanten Resultate seiner wissenschaftlichen Arbeit zu den Anschlägen auf die Nordstream Pipelines. Es war ohne Zweifel ein atomarer Angriff. Die geopolitische Brisanz dieser Arbeit ist enorm. Aber mach dir selber

Pseudorealität und Paralogik

Prof. Dr. Dr. Christian Schubert | Psycho – Neuro – Immunologe, erklärt die Verhaltensweise Pseudorealität.Dabei bildet sich der Mensch eine eigene Realität um sich zu schützen… Hörenswert! Weitere Info über Prof. Schubert: https://www.youtube.com/watch?v=Riad0QKltd4 teilen: Share on Telegram Share on Email

Recent Posts

Mehr Artikel

Zensur bekämpfen

Der Videobeitrag von KenFM “ wurde von Youtube gesperrt. Deswegen veröffentlichen wir ihn hier als alternative Quelle. Es ist also soweit – pünktlich mit der Marionetten-Wahl des EU-Parlamentes beginnt auch die konsequente Unterdrückung und Beseitigung der freien Meinung: Es ist wie am Tag von 9/11 – erst die Meldung vom Einsturz von WTC 7 – halbe Stunde später das Ereignis!Die Alternativen Medien werden wohl zu den neuen, von Putin gesteuerten Meinungsmanipulations-Terroristen in Europa erklärt werden, daran besteht nun kein Zweifel mehr.Schon kurze Zeit (oder sogar prompt?) nach/mit Upload von MMM51 ist erstmals KenFM von YouTube gesperrt. Ab nun werden Mainstream

Read More »
Danielum

Ah, die Geschichten, die man sich erzählen wird!

Fauci muss zusammen mit Baric die Konsequenzen tragen. Sie verdienen es, öffentlich beschämt zu werden. Es wird so viel Wert auf die durch Injektionen Geschädigten gelegt. Was ist mit denjenigen unter uns, die durch die Forschung an nicht neuartigen Coronaviren geschädigt wurden? So viele Menschen sind geschädigt

Read More »
Danielum

Resetting the Future?

Die Post-Covid-Welt, das teuflische Projekt des WEF: „Resetting the Future of Work Agenda“ – Nach dem „Großen Reset“. Eine erschreckende Zukunft Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat soeben (Oktober 2020) ein so genanntes Weißbuch mit dem Titel „Resetting the Future of Work Agenda – in a Post-Covid World“ veröffentlicht. Dieses 31-seitige Dokument liest sich wie eine Blaupause über die „Ausführung“ – denn eine Ausführung (oder Implementierung) wäre „Covid-19 – The Great Reset“ (Juli 2020), von Klaus Schwab, Gründer und CEO (seit der Gründung des WEF im Jahre 1974) und seinem Mitarbeiter Thierry Malleret. Sie nennen „Resetting the Future“ ein Weissbuch, was bedeutet,

Read More »
Alternative Information