Soziale Homöopathie

Offenbar genügt es nicht, wenn wir uns erheben um online und/oder offline zu demonstrieren. Das zeigt sich bei Assange, das zeigt sich bei den Demonstrationen gegen diesen Irrsinn im Hier und Jetzt.

Ergo drängen sich alternative Strategien an.  Warum versuchen wir nicht Christoph Pflugers Idee der Strategie der friedlichen Umwälzung? Er skizziert darin die Soziale Homöopathie als einen Weg. (siehe bei KenFM «Im Gespräch: Christoph Pfluger „Die Strategie der friedlichen Umwälzung: Eine Antwort auf die Machtfrage“).
Die Grundlage der Homöopathie ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip. Nach diesem Prinzip sollen Krankheiten durch Mittel, welche die Krankheit verursachen angewendet werden, um eine Heilung zu fördern oder zu bewirken.

Die Soziale Homöopathie, soll das System aufsanfte, freundliche Art verändern. Der Missstand muss erst einmal als solcher verstanden werden.  Erst wenn der als das erkannt wird, setzt ein Heilungsprozess ein. Pfluger erklärt das an Hand der Sterbephasen nach Kübler Ross:

Nicht-Wahrhaben-Wollen | Zorn  | Verhandeln  |  Depressionen | Zustimmung

Am Beispiel des Lockdowns.
Phase 1: Ein jeder kennt in seinem persönlichen Umfeld Personen (Lämmer) welche das offizielle Narrativ unterstützen. Fangen wir bei denen an und loben wir aktuellen Missstand.

Finden es toll, dass der Nachbar ruiniert wird, wir nicht zum Frisör gehen können, unsere Kids nicht in die Schule dürfen oder die Grossmutter nicht im Beisein der Familie gestorben ist, Grosseltern ihre Enkel nicht besuchen dürfen, Alte in den Heimen einsam leiden und einsam sterben müssen etc..

Freuen wir uns über die Beschränkungen, bis der Gesprächspartner sich fragt was mit uns nicht stimmt und mit uns in einen Dialog eintritt. Irgendwann wird er die Angstmache, den Irrsinn auch als Missstand zu erkennen beginnen.

In den Alternativen Medien hier begreift das jede Person. Die übrige Mehrheit, nennen wir sie Lämmer, folgen blind dem Mainstream.

Das ist unser Zielpublikum!
Lämmer werden langsam aufwachen und sich fragen warum die Aussetzung unserer Freiheit sein muss, nur um ein vermeintlich gefährliches Virus, welches alle mit dem Tod bedroht, einzudämmen. Das wäre dann schon ein guter Anfang

Da beginnen wir mit harten Fakten zu argumentieren Der so aufgewachte wird sodann seine Meinung in seinem sozialen Umfeld darüber sprechen.  Das führt zu einer Potenzierung, analog der vorausgesagten (nicht eingetroffenen) Ansteckungs-Kurve durch das gefährliche Virus.

Versuchen wirs?

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Das Wiki Tribunal

Lasst hundert Wikileaks blühen! Ruft der Philosoph Slavoj Žižek! „Assange hat sich selbst als Spion des Volkes bezeichnet: Er späht nicht im Auftrag der Mächtigen die Menschen aus, er bespitzelt die Mächtigen im Auftrag der Menschen. Deshalb können auch nur wir, das Volk, ihm helfen. Es liegt an uns, Druck auszuüben, wir können mobilisieren, um seine Zwangslage zu verbessern.“(…) Wikileaks ist nur der Anfang, und unser Motto sollte ein maoistisches sein: Lasst hundert Wikileaks erblühen. Die Panik und die Wut, mit der unsere Machthaber und jene, die unser digitales Gemeingut verwalten, auf Assange reagiert haben, ist nur Beweis dafür, dass

Read More »

Die Entscheidung

Die Ära des Imperiums ist am Ende. Es fragt sich nur wie lange ihr Sterben dauern wird. Nun sind wir, die Zivilgesellschaft gefragt, einen grundlegenden politischen Systemwechsel vorzubereiten. Die Ablösung des Neoliberalismus mit seiner Geopolitik und der vom Finanzkapitalismus gesteuerte Militär-Industrielle Medien Komplex ist die einzige Lösung, um den Weg zu einer offenen Bürgerdemokratie zu ebnen. Diese kann unter anderem die weitere Zerstörung der Umwelt verhindern, den Waffenhandel und die gefährliche Kriegstreiberei beenden und die schamlose wirtschaftliche Ungleichheit beseitigen. Wir, die kritische Masse der Zivilgesellschaft, müssen uns endlich vereinen und konkret handeln. Das ist keine Utopie, das ist der einzig

Read More »

Das Massaker, das es gar nicht gab

Die Medien gedenken auf breiter Front dem Massaker auf dem Platz des himmlischen Friedens vor 30 Jahren. Das Problem ist, es gab gar kein Massaker auf dem Platz, dort starb nicht ein einziger Mensch. Aber der Reihe nach. Eine Untersuchung von Thomas Röper, veröffentlicht im Anti-Spiegel Ich bin auf das Thema vor einigen Tagen durch eine Nachricht von einem Leser aufmerksam geworden, wofür ich mich an dieser Stelle bedanken möchte. 1989 war ich 17 Jahre alt, es war die Zeit einer großen Euphorie. Gorbatschow war der beliebteste Politiker in der westlichen Welt, der Kalte Krieg ging zu Ende, die sozialistischen

Read More »