Die USA setzen Keimkriegsführung gegen sanktionierte Nationen ein

„Während sich Milliarden von Menschen verstecken, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, hat Präsident Donald Trump nur die Sanktionen und den Druck gegen Ziele wie den Iran und Venezuela erhöht“, heißt es in einem neuen Artikel der AFP.
Ein paar Gedanken von Caitlin Johnstone

„Die Iraner sagen, dass humanitäre Importe effektiv blockiert worden sind, da nur wenige ausländische Banken aufgrund der US-Sanktionen bereit sind, mit dem Iran zu verhandeln, was zu einem Mangel an lebenswichtigen Gütern wie Masken führt“, fügt die AFP hinzu. „Ali Vaez, ein Iran-Experte der International Crisis Group, die friedliche Lösungen für globale Probleme untersucht, sagte, dass die Trump-Regierung wahrscheinlich glaubt, dass jegliche Hilfe nur eine Rettungsleine zu einem Regime werfen würde, das sie am Rande des Absturzes sieht.

„Es ist fast wie ein schlechter Witz. Was ist schlimmer als eine Pandemie, die in einem Land auftritt, in dem es keine Regierung gibt? Das ist wirklich das Letzte, was man will“, sagte Max Abrahms vom Quincy-Institut gegenüber der AFP. „Wir müssen unser Verständnis der nationalen Sicherheit der USA überdenken. Es erscheint besonders absurd, dass die Vereinigten Staaten so stark in die Neugestaltung des Auslands investieren, während unsere eigenen Krankenschwestern in New York City buchstäblich Müllsäcke tragen.

„Wir müssen unser Verständnis der nationalen Sicherheit der USA überdenken. Es erscheint besonders absurd, dass die Vereinigten Staaten so stark in die Neugestaltung des Auslands investieren, während unsere eigenen Krankenschwestern in New York City buchstäblich Müllsäcke tragen“. https://t.co/fOtxsMuY9M

Max Abrahms (@MaxAbrahms) 27. März 2020

In der Tat hat die US-Regierung den Ausbruch des Coronavirus in einigen sehr wichtigen Punkten eindeutig nicht als eine gefährliche humanitäre Krise, sondern als einen strategischen Vorteil gesehen, der gegen Regierungen, die sich weigern, sich ihren Reichsbildungsplänen zu beugen, zur Waffe zu greifen.

Die Bewaffnung eines Virus ist das, was biologische Kriegsführung ausmacht. Die US-Regierung mag das Virus nicht absichtlich freigesetzt haben (auch keine geklärte Frage), aber sie setzt das Virus als Waffe ein, um verletzliche Zielregierungen zu stürzen.

Der Einsatz biologischer Kriegsführung oder bakteriologischer Kriegsführung ist völkerrechtlich verboten, obwohl die USA in typischer Weise die Parameter dieser Gesetze in diesem Fall umgehen, indem sie ein Virus zur Waffe machen, das sich bereits verbreitet hat. Was nicht bedeutet, dass die USA über die absichtliche Infizierung einer Bevölkerung mit biologischen Waffen hinausgeht; sie haben diese während des Koreakrieges ausgiebig eingesetzt.

Tausende von Iranern sind bereits an diesem Virus gestorben, weil die US-Sanktionen die Beschaffung von Medikamenten, Ausrüstung und Ressourcen erschweren, und es ist möglich, dass noch weitere Tote folgen werden. Dies ist kein Zufall, sondern Absicht. Außenminister Mike Pompeo hat zu Protokoll gegeben, dass das Ziel darin besteht, die iranische Zivilbevölkerung so unglücklich und verzweifelt zu machen, dass sie ihre eigene Regierung stürzt, und es ist klar, dass dieser Virus zu diesem Zweck eingesetzt wird.

Dieselbe imperiale Kriegsmaschinerie versucht aktiv, Venezuela dasselbe Schicksal zuzufügen, wo bereits Zehntausende an Unterernährung und mangelndem Zugang zu Medikamenten aufgrund der brutalen Wirtschaftskriegsführung der Trump-Administration gestorben sind. Der Internationale Währungsfonds mit Sitz in der EU hat Venezuela ein Darlehen verweigert, das es nach eigener Aussage zur Bekämpfung der Pandemie benötigt, um den Streit um die Legitimität der Regierung Maduro zu bekämpfen, einen Streit, den die USA selbst aus dem Nichts und aus ihrem Narrativ geschaffen haben. Darüber hinaus bietet die Trump-Regierung nun jedem, der ihnen hilft, Maduro wegen lächerlicher Anschuldigungen wegen Drogenhandels und Terrorismus zu verhaften, ein Bestechungsgeld von 15 Millionen Dollar an.

Wer würde davon profitieren, wenn eine von Krankheiten heimgesuchte Nation keine Regierung hätte? Sicherlich nicht das venezolanische Volk.

Großbritannien verweigert Kaution an Assange inmitten einer Pandemieh ttps://t.co/IrmmzU8IFU

WikiLeaks (@wikileaks) 25. März 2020

Das Gericht lehnte die Kaution für Julian Assange ab, obwohl sich das Virus im britischen Gefängnissystem ausbreitet, und obwohl Ärzte vor seiner Risiko Anfälligkeit durch eine Infektion aufgrund einer chronischen Lungenkrankheit gewarnt hatten.

Wir können absolut sicher sein, dass zumindest einige wenige Personen in einigen Regierungsbehörden die Beobachtung geäußert haben, dass Covid-19 ihr Assange-Problem ein für allemal lösen könnte. Und natürlich wären diese Beobachtungen eine vollkommen korrekte Einschätzung der Situation. Psychopathisch, aber genau.

Bei all dem empörten Geschrei, das die US-Regierung über ungehorsame Nationen wie Syrien macht, die angeblich chemische Waffen einsetzen, hat sie sicherlich keine Scheu gezeigt, heute biologische Kriegsführung einzusetzen. Die toten Iraner sind genauso tot wie die syrischen Zivilisten, die nach den lückenhaften Behauptungen der US-Regierung durch die von der Regierung Assad abgeworfenen chemischen Waffen getötet wurden, und sie sterben in einem viel größeren Ausmaß. Sie sterben an einem Virus, das als Waffe zum Sturz einer Regierung eingesetzt wird, die es gewagt hat, sich dem Diktat Washingtons und seiner verdeckten Kontrolleure zu widersetzen, was bedeutet, dass sie an einem bakteriellen Krieg sterben.

Alles, was das US-Imperium unzufriedenen Regierungen vorwirft, macht das US-Imperium noch schlimmer. Das ist die wahre Bedeutung des amerikanischen Exzeptionalismus.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die Änderungen der IGV wurden angenommen

Die 77. Weltgesundheitsversammlung hat ein umfangreiches Paket von Änderungen der internationalen Gesundheitsvorschriften verabschiedet. Wir, das Volk, haben eine erstaunliche Niederlage erlitten. Der Kampf geht weiter.

Renommierter Onkologe lässt Bombe platzen: Ivermectin heilt Krebs

Nachdem Dr. Ruddy mehrere solcher Fälle beobachtet hatte, initiierte sie eine multizentrische Beobachtungsstudie. Die Studie untersucht, wie sich neu entwickelte Medikamente wie Ivermectin auf die Überlebensraten bei Krebs auswirken. Warum sollte ein Antiparasitikum wie Ivermectin bei Krebs wirksam sein? Handelt es sich um Einzelfälle oder um einen großen Durchbruch? Sie sei auf einer Mission, um das herauszufinden.

Dr. M. Caimi

Spitalmorde, Gewinnmaximierung und Entvölkerung Warum ist praktisch niemand zu Hause an Covid gestorben, sondern fast alle Im Spital? Was hat so viele unnötige Tote verursacht? Warum? Was führ(t)en die Globalisten und Eliten im Schilde? Wie können wir uns in Zukunft schützen?Ein Video gegen das Vergessen! teilen: Share on Telegram Share

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Corona ist nicht natürlich!

Bis vor ein paar Wochen war die Behandlung von Patienten mit COVID 19 das tägliche Brot vieler Hausärzte, nicht nur in den sogenannten Infektionspraxen. Gäbe es aber zur Zeit keine vom Bundesrat und dem BAG angeordneten restriktiven oder schützenden Maßnahmen, sowie eine Kette der Sendungen mit Corona-Thematik in Dauerschleife, fiele es uns nicht schwer im Alltagsleben an das Corona-Virus wenigstens kurzfristig nicht zu denken. Diese Erfahrung werden mit Sicherheit auch viele niedergelassene Ärzte bestätigen können. teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Faktenchecker gegen Wodarg: Wer lag am Ende richtig?

Das Magazin Multipolar überprüft die Faktenchecker Im März 2020 erschienen innerhalb einer Woche mehr als zehn Faktenchecks großer Medien, die nachzuweisen versuchten, dass Wolfgang Wodarg gefährliche Falschinformationen zur Coronakrise verbreite. Stichwortgeber damals war Karl Lauterbach. Wodargs Ruf wurde durch die einhelligen Faktenchecks zerstört, seither gilt er im Mainstream als unseriöser Außenseiter. Multipolar hat die damaligen Aussagen Wodargs und der Faktenchecker nun, mehr als zwei Jahre danach, einer Überprüfung unterzogen.KARSTEN MONTAG, 9. Dezember 2022 Hier der Check als pdf teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »
Danielum

Ein wahrer amerikanischer Held

übersetzt von FritzTheCat Wundert Ihr euch auch über den unheimlich hohlen Gesichtsausdruck von Erin Burnett, die die 19Uhr-Nachrichten auf CNN liefert? Ich jedenfalls schon. Es ist eine unheimliche Art von gespannter Leere, wie das, was die Vietnam-Kriegsgefangenen den Tausend-Meilen-Blick nannten, der ihre schuldige Beteiligung an einem moralisch abscheulichen Unternehmen anzeigt. Natürlich muss man CNN verfolgen, um herauszufinden, welchen neuen Mist das regierende Regime tagtäglich von seiner Warmhalteplatte der Niedertracht und der Böswilligkeit auftischt. Hasst die Dame ihren Job so sehr? Oder bedeutet dieses verbissene Gesicht nur eine schwelende Verachtung für das Publikum bedauernswerter älterer Gurken, die den besagten Schwachsinn über

Read More »
Alternative Information