Hinweis zu Covid-19: Einschätzungen eines Arztes

Publiziert: 14. März 2020

Ein Schweizer Arzt (Internist) bittet uns, folgende Informationen zur aktuellen Situation zu veröffentlichen, um unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung zu ermöglichen:

Laut den Informationen des italienischen Gesundheitsinstituts (ISS) liege das Durchschnitts­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 15% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.

80% der Verstorbenen hatten an zwei oder mehr chronischen Krankheiten gelitten. 50% der Verstorbenen hatten an drei oder mehr chronischen Krankheiten gelitten. Zu den chronischen Krankheiten zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.

Bei weniger als 2% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen ohne bestehende chronische Krankheiten.

Das italienische Gesundheitsinstitut unterscheide zudem zwischen Verstorbenen mit und Verstorbenen durch das Coronavirus. In vielen Fällen sei noch nicht klar, ob die Personen an ihren bestehenden chronischen Krankheiten starben oder am Virus oder an einer Kombination.

Bei den zwei italienischen Verstorbenen unter 40 Jahren (beide 39 Jahre alt) habe es sich um einen Krebspatienten sowie um einen Diabetes-Patienten mit weiteren Komplikationen gehandelt. Auch hier sei die genaue Todesursache noch nicht klar (mit oder am Virus).

Die Überlastung der Spitäler ergebe sich durch den allgemeinen Andrang an Patienten sowie durch die erhöhte Anzahl an Patienten, die besondere oder intensive Betreuung benötigen. Dabei gehe es insb. um die Stabilisierung der Atemfunktion sowie in schweren Fällen um anti-virale Therapien.

Der Arzt weist außerdem auf folgende Aspekte hin:

Norditalien habe eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas, was bereits in der Vergangenheit zu einer erhöhten Anzahl an Atemwegserkrankungen und dadurch bedingter Todesfälle geführt habe. Dies sei ein zusätzlicher Risikofaktor.

Südkorea sowie China außerhalb der Stadt Wuhan haben einen deutlich milderen Verlauf als Italien erlebt und den Höhepunkt der Epidemie bereits überschritten. In Südkorea sei es bisher zu lediglich ca. 70 Todesfällen mit positivem Test gekommen. Betroffen waren hauptsächlich Risikopatienten.

Bei den bisher circa zwölf Schweizer Todesfällen habe es sich ebenfalls um Risikopatienten mit chronischen Erkrankungen gehandelt, deren genaue Todesursache, das heißt mit oder am Virus, noch nicht mitgeteilt worden sei.

Laut einer ersten chinesischen Studie (1) ergeben die international verwendeten Virus-Testkits möglicherweise in über 50% der Fälle ein falsches positives Resultat, d.h. die Personen wären nicht am gesuchten Virus erkrankt, sondern an einem anderen, harmloseren humanen Coronavirus.

Für die gesunde Allgemeinbevölkerung im Schul- und Arbeitsalter sei nach allen bisherigen Erkenntnissen mit einem milden bis moderaten Verlauf zu rechnen. Senioren insbesondere mit bestehenden chronischen Erkrankungen seien besonders zu schützen.

Quelle: SPR

Fachliteratur:

(1) Zhuang et al., Potential false-positive rate among the ‚asymptomatic infected individuals‘ in close contacts of COVID-19 patients, Chinese Medical Association Publishing House, 5.3.2020.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Ist das Virus frei erfunden?

Labore in den USA können COVID-19 in einem von 1.500 positiven Tests nicht nachweisen!CDC wegen massiven Betrugs verklagt: Tests an 7 Universitäten von ALLEN untersuchten Personen ergaben, dass sie kein Covid, sondern nur Influenza A oder B hatten – EU-Statistiken: „Corona“ ist praktisch verschwunden, sogar unter der Sterblichkeit. Ein klinischer

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Kriminell und verletzt das Völkerrecht

Press Release: Equador händigt Assange’s gesamte Rechtsverteidigung, Manuskripte, an US-Staatsanwälte! Drei Wochen vor Ablauf der US-Frist für die Einreichung des endgültigen Auslieferungsantrags für Assange reisen ecuadorianische Beamte nach London, um es den US-Staatsanwälten zu ermöglichen, sich selbst an Assanges Eigentum zu bedienen. Weder Julian Assange noch UNO-Beamte dürfen anwesend sein, wenn ecuadorianische Beamte am Montagmorgen in der Botschaft Ecuadors in London ankommen. Die CoC (chain of custody) wurde bereits durchbrochen. Assanges Anwälte werden bei der illegalen Beschlagnahme seines Eigentums, die „von den Behörden der Vereinigten Staaten von Amerika beantragt“ wurde, nicht anwesend sein. Das Material umfasst zwei seiner Manuskripte sowie

Read More »
Danielum

9/11 Al-Qaida und der Geheimdienst

Beweise zeigen, dass der Top Al-Qaida-Operator, der den 9/11-Entführern half, für die CIA arbeitete! Seit Jahrzehnten, Staatsbeamte in Nationen wie Iran und Syrien haben öffentlich gehalten, dass Al-Qaida, ISIS und andere salafistische Terrorgruppen sind Agenten des Chaos trainiert und bewaffnet von den Vereinigten Staaten und Israel. Jetzt endlich, gibt es eine rauchende Pistole. Vor zwei Wochen hat Generalmajor Abdulqader Al-Shami, der stellvertretende Sicherheitschef der Houthi-Rebellenregierung im Jemen, eine Aufnahme eines Gesprächs aus dem Jahr 2001 zwischen dem ehemaligen CIA-Direktor George Tenet und dem ehemaligen jemenitischen Präsidenten Ali Abdullah Saleh über den in den USA geborenen Al-Qaida-Aktivisten Anwar al-Awlaki ausgegraben. Präsident

Read More »
Danielum

Ärzte sind keine Verschwörungstheoretiker

„Es reicht! So kann man mit so einer Situation nicht umgehen“ – so das Urteil des Berliner Hausarzts Dr. Sven Zimmer über den Corona-Kurs unserer Regierungen: „Es geht um das totale Versagen unserer Regierung. Wie gravierend die sogenannte Pandemie ist, darüber kann man sich streiten. Aber dass das schiefgelaufen ist im letzten Jahr, darüber kann man sich nicht streiten.“ Das größte Problem seien „die Patienten, die unter den Folgen des Lockdowns leiden“, klagt der Mediziner. „Ich habe die Schnauze voll, von Müttern zu hören, dass ihre Kinder mit Depressionen zu Hause im Zimmerchen sitzen, via Internet beschult werden, sich nicht

Read More »