Assange Anwalt offenbart Bedingungen für die britische Justiz, um seine Auslieferung zu überdenken.

Ein spanischer Richter wird Julian Assange nach einer in Spanien ansässigen Sicherheitsfirma fragen, von der angenommen wird, dass sie ihn in der ecuadorianischen Botschaft in London ausspioniert hat. Sein Anwalt hofft, dass es helfen kann, die Auslieferung des Gründers von WikiLeaks an die USA zu verhindern.

Die Befragung ist Teil einer strafrechtlichen Untersuchung, die der spanische High Court gegen UC Global durchführt, ein privates Sicherheitsunternehmen, das im Verdacht steht, die Überwachung von Assange zu verantworten und an die US-Geheimdienste weiter gegeben zu haben.

Der 20. Dezember ist ein wichtiger Tag“, sagte Aitor Martinez, ein Anwalt, der für die Verteidigung von Assange in Spanien zuständig ist, der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti. Der spanische Richter wird vor das Westminster Magistrates Court vorgeladen, „um eine Videokonferenz von Herrn Assange als Opfer des angeblichen Spionageplans zu erhalten“, verriet er.

Der Name des Unternehmens tauchte in diesem Sommer auf, als die Zeitung El Pais berichtete, dass es Assange während seines Exils in der ecuadorianischen diplomatischen Mission in London belauschte. Unter Berufung auf Aufzeichnungen, zu denen sie Zugang hatte, behauptete das Blatt, dass sich die Firma – die beauftragt war, die Botschaft zu bewachen – speziell auf Assanges rechtliche Angelegenheiten konzentrierte.

Jetzt ist Assanges Beitrag von unschätzbarem Wert, da er den Weg für die Abschaffung der US-Bemühungen ebnen kann, den Verlauf auf ihrem Boden auszuprobieren, erklärte Martinez. „Sobald die spanische Justiz solche Zeugenaussagen von Herrn Assange erhält… sollte die britische Justiz den Nutzen seiner Auslieferung [an die USA] überdenken“, argumentierte er.

Es kann für das Vereinigte Königreich zu einem Grund werden, einen von dem Land gestellten Auslieferungsantrag abzulehnen, wenn grundlegende rechtliche Garantien nicht gewährleistet sind.

Im Laufe der Untersuchung verhaftete das spanische High Court den Eigentümer des Unternehmens, David Morales, ein ehemaliges Mitglied des spanischen Militärs, von dem angenommen wurde, dass er mit der US-Seite Kontakt aufgenommen hat. Er wurde gegen Kaution freigelassen, aber das Gelände seiner Firma wurde durchsucht und seine Bankkonten gesperrt.

Als sich die Geschichte entwickelte, stellte sich heraus, dass die Mitarbeiter von UC Global auch russische und amerikanische Besucher in Assange überwachten und ihre Profile an den US-Geheimdienst weitergaben.

Morales selbst versuchte nicht, seine Verbindungen zu den „amerikanischen Freunden“ zu verbergen. Nach Angaben des NDR, der eine Klage gegen UC Global eingereicht hat, weil es sich gegen einen seiner Journalisten gerichtet hat, der Assange besucht hat, soll Morales es einem seiner Mitarbeiter erzählt haben: „Von nun an spielen wir in der ersten Liga… Wir arbeiten jetzt für die dunkle Seite.“

Er soll bis zu zweimal im Monat in die USA gereist sein, um Informationen der ecuadorianischen Botschaft zu liefern.

 

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Kritik und Wachsamkeit

Georg Schramm bei der Otto-Brenner-Preisverleihung 2017. Beim absolut sehenswerten Auftritt refet er den Journalisten ins Gewissen. Ob’s auch alle verstanden haben… „Nicht Ruhe und Unterwürfigkeit gegenüber der Obrigkeit ist die erste Bürgerpflicht, sondern Kritik und ständige demokratische Wachsamkeit.“ (Otto Brenner 1968)   teilen: Telegram Email

Read More »

Kriegsbesoffen im Amt

Die BRD hat eine neue Kriegsministerin Frau Kramp Karrenbauer, sie ist CDU Cheffin die Nachfolgerin von Frau Merkel.Die Bundeswehr soll stärker im Ausland eingesetzt werden, verkündet Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Deutschland müsse künftig „offen damit umgehen, dass wir – so wie jedes andere Land dieser Welt – eigene strategische Interessen haben“, sagt sie da etwa. Deutschland als Schutzmacht der „Werte und Interessen“ in der Welt in der Welt der NATO Agression? Die ver-rückten Ideen der AKK hat Uli Gellermann zum Anlass genommen seine Meinung dazu zu veröffentlichen:Kriegsbesoffen im AmtKramp-Karrenbauer will nationalen Kriegsrat Mit 163 Zentimetern Größe kann Frau Kramp-Karrenbauer zwar kaum

Read More »