Medienmanipulation

Wie funktioniert Astroturfing und Manipulation von Medienbotschaften

Sharyl Attkisson ist eine investigative Journalistin mit Sitz in Washington D.C. Sie schreibt derzeit ein Buch mit dem Titel Stonewalled (Harper Collins), das sich mit den unsichtbaren Einflüssen von Unternehmen und besonderen Interessen auf die Informationen und ihre Bilder befasst, die die Öffentlichkeit jeden Tag in den Nachrichten und anderswo erhält. Zwanzig Jahre lang (bis März 2014) war Attkisson Korrespondent für CBS News. Im Jahr 2013 erhielt sie einen Emmy Award for Outstanding Investigative Journalism für ihre Berichterstattung über „The Business of Congress“, zu der auch eine verdeckte Untersuchung über Fundraising durch republikanische Neulinge gehörte.

Sharyl Attkisson erhielt 2013 auch Emmy-Nominierungen für Benghazi: Sterben für Sicherheit und grüne Energie wird rot. Zusätzlich erhielt Attkisson für ihren Bericht einen 2013 Daytime Emmy Award als Teil der Teilnahme des CBS Sunday Morning Teams am Outstanding Morning Program: „Washington Lobbying: K-Street hinter geschlossenen Türen.“ Im September 2012 erhielt Attkisson auch einen Emmy für Ostanding Investigative Journalism für den „Gunwalker“: Schnelle und wütende“ Geschichte. Sie erhielt den RTNDA Edward R. Murrow Award for Excellence in Investigative Reporting für die gleiche Geschichte. Attkisson erhielt 2009 einen Investigative Emmy Award für ihre exklusiven Untersuchungen zu TARP und der Bankenrettung. Für ihre Serie von exklusiven Berichten über Misswirtschaft beim Roten Kreuz erhielt sie 2002 den Investigative Emmy Award.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Willkommen im Pliozän!

Die ganze Geschichte in einer Tabelle … Die oben eingebettete Grafik wurde aus einer Tabelle in den ergänzenden Informationen einer neu veröffentlichten Studie in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS) adaptiert. „Trajectories of the Earth System in the Anthropocene„, so der Titel der Studie (übersetzt ungefähr „Mögliche zukünftige Entwicklungen des Erdsystems im Anthropozän“), betrachtet mehrere Klimazustände – das heutige Klima, das mittlere Holozän, die relativ warme Eem-Warmzeit und, etwas weiter zurück in die geologische Zeit, das mittlere Pliozän und das mittlere Miozän. Die Daten stammen aus Paläoklima-Studien. Die rechte Spalte bewertet unsere Chancen, unser Klima in diesen

Read More »

Über die Bedeutung, gefährlich auszusehen

Nachfolgend ein lesenswerter Beitrag von von Dmitry Orlov, übersetzt von Fitz the Cat Es ist ein harter Job, ein Hegemon und die einzige Supermacht der Welt zu sein. Man muss den gesamten Planeten auf Linie halten. Jedes Land muss lernen wo sein Platz ist und dort gehalten werden, zur Not mit Gewalt. Ab und zu muss man ein oder zwei Länder erobern und zerstören, nur damit die anderen ihre Lektion kapieren. Noch dazu muss man sich ständig in die Politik andere Länder einmischen und Wahlen manipulieren, damit nur US-freundliche Kandidaten gewinnen können, man muss Regimewechsel-Operationen durchführen und Farbrevolutionen organisieren. Wenn

Read More »

Pamela Anderson zu Julian Assange

Pamela Anderson: Assange ist ein Sündenbock, kein Verbrecher. Die Schauspielerin und Aktivistin schreibt darüber, wie sie glaubt, dass der kürzlich angeklagte WikiLeaks-Gründer Julian Assange für Trumps Wahlsieg zum Sündenbock gemacht wird. Du sagst also, Julian Assange hat sich in die US-Wahlen eingemischt? Nun, dann lassen Sie mich Ihnen die Wahrheit sagen: Diese ganze Saga der „fremden Intervention“ ist grundsätzlich absurd, und die Mainstream-Meinung ist schmerzhaft irregeführt. Niemand hat sich in das Recht der Wähler eingemischt, sich frei zu informieren, ihren eigenen Kandidaten zu wählen und ihre Stimme zählen zu lassen – nicht Julian, nicht WikiLeaks und nicht einmal die Russen.

Read More »