Ruinierte Jugendjahre II

Einmal mehr ein Thema dass öffentlich nicht diskutiert werden darf. Nachtrag zu ruinierte Jugendjahre
The truth will always set us free

Der Mond ist etwa 240.000 Meilen (386‘000 km) von der Erde entfernt. Das Space Shuttle ist nie mehr als 500 Meilen 800 km) von unserer Atmosphäre entfernt. Mit Ausnahme der Apollo-Astronauten hat kein Mensch jemals behauptet, über die erdnahe Umlaufbahn hinausgegangen zu sein. Als das Space Shuttle eine Höhe von 400 Meilen (640 km) erreichte, zwang die Strahlung der Van-Allen-Gürtel und Atomtests sie in eine niedrigere Höhe. Im Jahr 1998 berichtete CNN: „Die Strahlungsgürtel um die Erde herum könnten für Astronauten gefährlicher sein, als bisher angenommen. Das als Van-Allen-Gürtel bekannte Phänomen kann (neu entdeckte) Killer-Elektronen hervorbringen, die die Gesundheit der Astronauten dramatisch beeinträchtigen können.“

Warum also würden Menschen nach Behauptungen über mehrere erfolgreiche Mondlande- und Startmissionen seit 1972 im niedrigen Orbit bleiben? Die NASA hat nie bewiesen, dass sie über die Technologie verfügt, um eine Rakete auf den Mond zu bringen und sie zurück zur Erde zu starten. Selbst wenn sie die intensive Van-Allen-Strahlung überlebt hätten, ist es also ratsam, der Version der Regierung gegenüber skeptisch zu sein. Nachdem Kennedy ermordet wurde, sind Täuschungen und Lügen zum Alltag geworden.

Es ist merkwürdig, keinen Krater oder gar Staub auf den Landestützen zu sehen, von denen die Fotos behaupten, dass sie gelandet sind. Um diese und andere Unregelmäßigkeiten zu sehen, sehen Sie sich dieses Video an Wissenschaft beweist, dass die NASA die Mondlandungen gefälscht hat.

Neben dem neu erschienenen Dokumentarfilm von Massimo Mazzucco, American Moon, sind die beiden Muss-Filme mit der Dokumentation eines Mondlandungs-Schwindels von David S. Percy, „What Happened On The Moon“. Teil 1 über die Analyse der Mondfotografie und Teil 2 über Umweltgefahren & Die Probleme mit Raketen und von Bart Sibrel, A Funny Thing Happened On The Way To The Moon.

Was an Sibrels Film einzigartig ist, ist neben seiner künstlerischen Mischung aus Bildern, die die Hybris und Misserfolge der Menschheit (einschließlich Krieg in Vietnam, Armut) im Gegensatz zum Raumfahrtprogramm dokumentieren, auch einige aktuelle Aufnahmen der NASA hinter den Kulissen, die die Crew von Apollo 11 zeigen. Ist der Mensch wirklich auf dem Mond gelandet?

Quellen: https://flybynews.wordpress.com/2013/06/27/moon-landing-hoax/amp/?__twitter_impression=true

A Funny Thing Happened on the Way to the Moon

Der „Moon Rock“, der von Neil Armstrong und Buzz Aldrin an Holland geschenkt wurde, ist ein Fake.

The Telegraph

Kuratoren des Amsterdamer Rijksmuseums, wo der Felsen jedes Jahr Zehntausende von Besuchern anzieht, entdeckten, dass der „Mondgestein“ im Wert von 308.000 Pfund tatsächlich versteinertes Holz war.

Xandra van Gelder, die die Untersuchung leitete, sagte, dass das Museum den Stein weiterhin als Kuriosität behalten würde.

„Es ist eine gute Geschichte, mit einigen Fragen, die noch unbeantwortet sind“, sagte sie. „Wir können darüber lachen.“

Der Felsbrocken wurde Willem Drees, einem ehemaligen niederländischen Führer, während einer globalen Tournee von Neil Armstrong, Michael Collins und Edwin „Buzz“ Aldrin nach ihrer Mondmission vor 50 Jahren übergeben.

J. William Middendorf, der ehemalige amerikanische Botschafter in den Niederlanden, überreichte Herrn Drees die Präsentation, und der Stein wurde nach seinem Tod 1988 an das Rijksmuseum übergeben.

„Ich erinnere mich, dass Drees sich sehr für das kleine Stück Stein interessiert hat. Aber dass es nicht echt ist, davon weiss ich nichts“, sagte Herr Middendorf.

Nach Mondmissionen in den Jahren 1969 und 1970 gab die Nasa Mondgestein in mehr als 100 Länder. Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Den Haag führt eine Untersuchung der Angelegenheit durch.
Die Freie Universität Amsterdam konnte auf einen Blick erkennen, dass der Felsbrocken wahrscheinlich nicht vom Mond kommen würde, was durch Tests bestätigt wurde.

„Es ist ein unscheinbarer, ziemlich wertloser Stein“, sagte Frank Beunk, ein an der Untersuchung beteiligter Geologe.

QUELLE: Artikel vom 29. Aug. 2009 – erschienen im „The Telegraph“ A moon rock given to the Dutch prime minister by Apollo 11 astronauts in 1969 has turned out to be a fake.

UPDATE: Neil Armstraong will nicht schwören dass er auf dem Mond war!

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Pirating

My interest is in an exploration of the feelings and emotions associated with such circumstances and how you cope and flourish within our bonds when either you or me must also maintain ordinary lives and possibly even primary relationships outside of our sensual magic life. by Anais Nin teilen: Telegram Email

Read More »
Danielum

Aleppo-Stimmen – die „gemäßigten Rebellen“ des Westens haben Syrien zerstört

https://youtu.be/MSzZ9EHV8Jo Das Interview führte Vanessa Beeley Aleppo-Stimmen – Manal Ibrahim, die an der Front mit Scharfschützen und Terroristen der Nusra-Front in Al Zahraa im Westen von Aleppo lebt. Dieses Gebiet wurde in den letzten Wochen nachhaltig und schwer angegriffen, als die syrisch-arabische Armee den militärischen Feldzug zur Befreiung West-Aleppos von der seit 8 Jahren andauernden terroristischen Belagerung begann. Manal ist eine erstaunliche Frau, voller Energie, Kampf und Leidenschaft. Ihre beiden Jungen, Ghaith und Laith, zeugen von ihrer Entschlossenheit, zu überleben und ihr Leben so normal wie möglich fortzusetzen – um ihre Träume und Ambitionen intakt zu halten, obwohl die Terroristen

Read More »