Free Julian

Die schockierende und demütigende Verhaftung des Publizisten und mehrfach ausgezeichneten Journalisten Julian Assange in London ist eine Offenbarung was uns noch alles erwartet. Insbesondere auch für die ohnehin schon im Niedergang befindliche Pressefreiheit. Leider vergessen wir oft auch die heldenhafte Chelsea Manning zu würdigen, die unter Lebensgefahr ihr Material Wikileaks zur Verfügung gestellt hat.

Assange ist die Symbolfigur für das Recht der Bürger zu erfahren, was die Mächtigen treiben, der (ideologiefreie) Stachel im Fleisch der herrschenden Eliten. Wenn man ihn den USA ausliefert, wird er zum Märtyrer des 21. Jahrhunderts, das muss seinen Feinden klar sein. Spätestens bei einer Verurteilung von Assange müssen auch die Mainstream-Medien begreifen, dass die Totenglocke den freien Journalismus einläutet.

Assange benötigt unser aller bedingungslose Unterstützung vor allem die der Medien. Es geht nicht ob man ihn mag oder nicht, es geht hier auch nicht um den Charakter eines Mannes. Es geht um elementare Strukturen einer halbwegs freiheitlichen Gesellschaft. Wir brauchen Wikileaks, wir brauchen Assange, solange es sich der Mainstream auf der Atlantikbrücke und in irgendwelchen imperialistischen Thinktanks gemütlich macht.

Nun wissen wir ja alle, dass sich hinter dieser fadenscheinigen schwedisch-britischen Haftgrund-Konstruktion das Interesse der Verfolgungsbehörden der USA abzeichnet. Die US-amerikanischen Staatsanwälte wollen Assange in ihre Hände bekommen, weil Assange mit der Whistleblowerin Chelsea Manning zusammen Staatsgeheimnisse der US-Regierung an die Öffentlichkeit gezerrt habe. Die USA wird seit 1946 von einer Geheimregierung (Deep State) gesteuert, der keiner Instanz dieser Welt gegenüber rechenschaftspflichtig ist. Offensichtlich haben Manning und Assange keine Geheimnisse ans Licht der Öffentlichkeit gebracht, die der Sicherheit der USA in ihrer Gesamtheit hätten schaden können. Aber sie haben die skrupellosen Verbrechen der Herrschenden aufgedeckt. 


Wer immer noch glaubt, er  müsse mit dem Vergewaltigungsvorwurf aus Schweden argumentieren, der schaue sich das unten eingebettete Video aus dem Jahre 2010 an.

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Eleonor Rigby

Eleanor Rigby ist eine einsame Dame, die in der Kirche den Reis aufsammelt, der bei der Hochzeit anderer Leute heruntergefallen ist. Pater McKenzie schreibt an den Worten einer Predigt, die niemand hören will. Schließlich spricht er auf Eleanors Beerdigung, zu der niemand kommen will. Viele kennen dieses erschütternde Lied, das Paul McCartney für die Beatles komponiert hat: In knappen Worten skizziert er das hoffnungslose Leben zweier Einsamer, und zuletzt bleibt die bittere Erkenntnis „No one was saved“ – keiner wurde gerettet. Jeder von uns kennt Figuren wie diese beiden, Menschen die man bedauert, die man vielleicht belächelt, Randfiguren, mit denen

Read More »

Das alternative Skripal-Narrativ

von Michael Antony, 17.02.2019 für den Saker Blog – übersetzt von FritzTheCat Der jüngste Leckerbissen, der uns von Bellingcat (angeblich in der Nähe des MI6, dem britischen Auslandsgeheimdienst) verabreicht wurde, dass in der Nacht vom 4. März 2018 ein dritter russischer Agent auf dem Flug von Heathrow nach Moskau gebucht war – jenem Flug, den die beiden angeblichen GRU-Offiziere, die in Salisbury gedreht wurden, genommen haben – der aber nicht erschienen ist, das weist auf eine mögliche Auflösung für das verwirrende Skripal-Puzzle hin. Was wäre, wenn der dritte Mann, oder vielleicht der Mann, der seinen Platz einnehmen sollte, zu jenem

Read More »
Danielum

Von Bioethik zu Eugenik

Einer der ikonischen Momente James Corbetts Dokumentarfilm Who Is Bill Gates? ist der Clip von Gates auf dem Aspen Ideas Festival 2010, in dem er einen Vorschlag diskutiert, die Mittel für die öffentliche Bildung zu erhöhen, indem Gelder aus der Sterbebegleitung für alte und unheilbar kranke Menschen abgezweigt werden. Gates beklagt die in die Höhe schnellenden Studiengebühren für College-Studenten und sagt Walter Isaacson vom Aspen Institute: „Das ist ein Kompromiss, den die Gesellschaft wegen der sehr, sehr hohen medizinischen Kosten und der mangelnden Bereitschaft eingeht, zu sagen: ‚Gibt dieser Patient eine Million Dollar für die letzten drei Lebensmonate aus –

Read More »